Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hier ist er also, der neue Batman. Und der Trailer dazu? Gänsehaut-Potenzial!

DC hat am Wochenende an einem virtuellen Fan-Event den ersten Trailer des neuen «Batman»-Films präsentiert. Doch auch abseits von Gotham gab es einige spannende Einsichten.



Dieses Wochenende fand zum ersten Mal der DC FanDome statt, ein Event, der in Zukunft sowas wie Weihnachten für DC-Fans sein soll. Entsprechend hat DC bei der rein virtuellen Veranstaltung ordentlich geprotzt. Highlight war sicher der erste Trailer zu «The Batman». Der neue Streifen erscheint 2021 und soll im Stile eines Film Noir daherkommen. Der erste Trailer zeigt uns dabei, dass «The Batman» an den erwachsenen, geerdeten Ton, den «The Joker» erfolgreich gemacht hat, anknüpft.

Falls du den Trailer noch nicht kennst: anschauen!

Trailer Deutsch:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Trailer Englisch:

abspielen

Video: YouTube/FilmSelect Trailer

Der neue «Batman»-Film soll ganz anders werden als alle bisherigen Adaptionen. Laut den Produzenten werden wir einen richtigen Detektivfilm zu sehen bekommen, der vermutlich wie bereits «The Joker» ein R-Rating (bei uns i.d.R. ab 16 Jahren) erhalten könnte.

Colin Farrell Pinguin The Batman

Kaum wiederzuerkennen: Colin Farrell als Pinguin. Bild: Warner Bros.

Regie führt Matt Reeves, der auch das Drehbuch verantwortet. Matt Reeves Portfolio kann sich dabei durchaus sehen lassen. So hat er sowohl «Planet der Affen 2 & 3» inszeniert, als auch den Kritikerliebling «Let Me In», ein Remake des schwedischen Films «So finster die Nacht». Der Film wird, sofern er an den Kinokassen erfolgreich ist, der erste Teil einer Trilogie sein.

Zack Snyder gibt Einblick in seine Version von «Justice League»

Um seinen neuen Streaming-Dienst HBO Max zu pushen, hat Warner Bros. im Frühling bekannt gegeben, dass «Justice League» in einer alternativen Fassung veröffentlicht wird. Wir erinnern uns: Regisseur Zack Snyder war wegen eines familiären Schicksalsschlags aus der Produktion ausgestiegen. Für ihn übernahm «Avengers»-Regisseur Joss Whedon, der den Film völlig umgekrempelt hat, weil Warner weg von Zack Snyders düsterer Inszenierung wollte.

Seither fordern Fans die Version von Zack Snyder, die angeblich völlig anders sein soll. Im Frühling hat Warner nachgegeben und mehr als 30 Millionen locker gemacht, um Snyders Version zu realisieren. Diese wird in vier Teilen auf HBO Max veröffentlicht, von denen jeder eine ganze Stunde lang sein wird.

Hier ist der Trailer dazu:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck International

Das Soft-Reboot von «Suicide Squad» nimmt erste Formen an

Schliesslich gab uns DC auch noch Einblick in das dritte Projekt, das von Fans heiss erwartet wird: «The Suicide Squad». Bitte nicht verwechseln mit «Suicide Squad», jenem Film, der optisch zwar top, dafür inhaltlich einfach nur Mist war. «The Suicide Squad» soll dies nun ungeschehen machen, indem die Reihe einem Soft-Reboot unterzogen wird. Was das genau heisst? Nun, zum Beispiel, dass fast alle Charaktere aus «Suicide Squad» verschwinden oder neu besetzt werden. Übernommen wird natürlich Margot Robbie als Harley Quinn, da sie zu einem Fanliebling geworden ist.

Inszeniert wird «The Suicide Squad» von James Gunn, der nicht nur ein ausgesprochener Nerd ist, sondern mit «Guardians of the Galaxy 1 & 2» gezeigt hat, dass seine schrägen Comic-Adaptionen ankommen. Dank des gigantischen Erfolgs mit Marvel hat er nun freie Hand bei DC – und das nutzt er. So kommt im Film unter anderem ein Superheld namens Polkadotman (in etwa Punktmustermann) vor.

Polkadotman. Seltsamster Superheld aller Zeiten?

Polkadotman The Suicide Squad

Bild: Warner

«Einige der Charaktere sind einfach nur durch und durch bescheuert.»

James Gunn über «The Suicide Squad».

Ex-Wrestler John Cena wiederum wird einen Art Captain-America-Verschnitt spielen, für den Frieden das höchste Ziel ist – egal, wie viele Leute er dafür umlegen muss. Klingt schon fast nach Satire.

Captain America in schlecht:

The Suicide Squad

Bild: Warner Bros.

Erscheinen soll «The Suicide Quad» 2021, wenn alles nach Plan läuft.

Hier ist der Teaser-Trailer:

abspielen

Video: YouTube/Movieclips Trailers

Das Behind-the-Scenes-Featurette:

abspielen

Video: YouTube/IGN

«The Flash» bringt Batman aus den 80ern zurück

Ein paar kleine News-Schnipsel gab es auch zum geplanten Film «The Flash». Dieser hätte ursprünglich 2017 erscheinen sollen, wurde seither aber unzählige Male verschoben. Inzwischen ist aber klar, dass der Film noch immer realisiert werden soll. Die Handlung wird sich darum drehen, dass der Hauptcharakter in der Zeit zurückreist und die Handlungsstränge des DC-Universums so ordentlich durcheinander bringt.

So ist dann auch zu erklären, weshalb Michael Keaton, der Batman 1989 und 1992 mimte, wieder im Gespräch für seine alte Rolle ist: The Flash soll die Realitäten so sehr durcheinander bringen, dass selbst Batman-Versionen aus anderen Filmen in Erscheinung treten könnten. Gemunkelt wird, dass er sich mit dem gealterten Batman aus Tim Burtons «Batman» zusammentut, um einen Fall zu lösen.

Der Event am Samstag war übrigens nur der erste Teil des DC FanDoms. Am 12. September soll der zweite Teil stattfinden, bei dem vielleicht endlich auch ein richtiger Trailer zu «The Suicide Squad» gezeigt wird. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die obsessive Etikettierung der Batman-TV-Serie der 60er-Jahre

Schweizer Fledermäuse vom Aussterben bedroht

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mikemike 25.08.2020 11:49
    Highlight Highlight Ich versteh den Pattinson-Hate nicht. In «Cosmopolis» und vor allem kürzlich in «Highlife» war er fantastisch. Hat die letzten Jahre mit einigen Indie-Perlen sein Image komplett über den Haufen geworfen und scheint auch im neuen Nolan-Film eine gute Falle zu machen.

    Ich weiss noch genau, wie gross der Aufschrei damals bei Heath Ledger war... und sein Joker gilt heute als einer der besten Filmbösewichte überhaupt.

    Drum: Seid keine voreiligen Internet-Lemminge. Macht euch ne Meinung, wenn ihr den Film gesehen habt ;) ;)
  • Rethinking 24.08.2020 17:38
    Highlight Highlight Hat ein bisschen was von the crow...

    Play Icon
  • Firefly 24.08.2020 17:24
    Highlight Highlight Chum nüm drus... wer isch jetzt was und wo isch wänn?
    • easy skanking 24.08.2020 18:20
      Highlight Highlight haha.. made my day!
  • a.meyer 24.08.2020 16:48
    Highlight Highlight Also Doch, es gibt ewige Leben. 350-Jahre Batman. Als Nächte kommt Batman mit sein Batmobile (Rollator) Wird langsam aber sicher Langweilig.
  • Konsortin Sha'ira 24.08.2020 16:19
    Highlight Highlight Ich weiss ja, dass für alle nur Pattinson das Thema ist - aber können wir mal kurz über sein Auto reden??? 😍😍😍 Kann man die Karre (ohne "Raketenantrieb") mal in die Gespräche bezüglich des neuen Knight Rider aufnehmen? 😁
  • louie louie 24.08.2020 15:41
    Highlight Highlight Cooler Trailer, aber ob der Film was wird, wird sich zeigen. Gehe ihn auf jeden Fall schauen - sofern man ohne Bane-Maske ins Kino kommt.
  • sugaring77 24.08.2020 12:53
    Highlight Highlight ooooohhhh. ist das ein Nirvana Cover?!?
    • sapnu puas 24.08.2020 14:51
      Highlight Highlight Nirvana ja, Cover nein
  • Keller Baron 24.08.2020 12:50
    Highlight Highlight John Cena ernsthaft? Das wars mit dem Reboot🤦🏼‍♂️
    • TanookiStormtrooper 24.08.2020 13:39
      Highlight Highlight Ich glaube die Lebenszeit seiner Rolle wird in etwa seinem Schauspielerischen Talent entsprechen. Er stirbt also relativ schnell. 🤣
      Peacemaker ist eindeutig eine zu dämliche Figur um lange zu überleben.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 24.08.2020 21:58
      Highlight Highlight Von Polkadotman fangen wir lieber gar nicht erst an. 😏😂
  • TanookiStormtrooper 24.08.2020 12:40
    Highlight Highlight Batman sieht wirklich gut aus.

    Ich freue mich aber auf Gunns Suicide Squad. All diese herrlich bescheuerten DC-Schurken (Polka Dot Man ist kein Held), da werden sicherlich einige einen grausamen Tod sterben.

    The Flash kann immerhin schön in der Zeit rumspielen und dann gleich auch Letos Joker aus sämtlichen Zeitlinien entfernen.
    • Domimar 24.08.2020 14:15
      Highlight Highlight Und ich dachte bei der Zeitreisegeschichte von Flash: Bitte nicht noch ein alternierendes Alternativuniversum mit anderer Zeitlinie. Das war bei Star Trek IV Zurück in die Gegenwart mal cool, aber jetzt muss ich das nicht mehr haben. Ich fand, man hätte das bei Avengers anders lösen können, ich finde den Star Trek Reboot dadurch nicht toll (obwohl ich die neuen Filme ohne dieses Detail an sich nicht schlecht finde) und hier brauch ich das auch nicht.
    • TanookiStormtrooper 24.08.2020 14:30
      Highlight Highlight Zeitreisen und alternative Universen Spielen auch in den Flash Comics immer eine grosse Rolle. Wenn man also die Figur adäquat umsetzen möchte, dann muss man das schon auch so umsetzen. Ein Typ der einfach nur schnell rennen kann ist ein bisschen wenig um einen Film zu tragen.
      Die Idee, dass Flash durch Zeitreisen den ganzen DCEU-Schlamassel wieder auf die richtige Spur bringen könnte finde ich interessant. So kann man die Justice League Filme in die Tonne treten ohne Aquaman und Wonder Woman auch entsorgen zu müssen.
    • Siru 24.08.2020 16:57
      Highlight Highlight @Dominar die Zeitreise von Deadpool war doch herrlich. Völlig absurd und bar jeder Logik, sofern man bei Zeitreisen überhaupt von Logik reden kann.
  • THEOne 24.08.2020 12:23
    Highlight Highlight da habens dc endlich fertiggebracht immer die gleichen chars zu nehmen und jetzt is wieder alles anders....
    pattinson als batman is ja wohl das absurdeste ever....
    • Ivan se Terrible 24.08.2020 13:10
      Highlight Highlight Ich würde Pattinson eher als Joker sehen, wenn überhaupt, aber als Batman??? Ne, kommt mir nicht ins Haus.
    • Maubro_ 24.08.2020 13:15
      Highlight Highlight wieso? er ist ein guter Schauspieler. Bei Heath ledger hat auch jeder gesagt: '' Was der schwule Cowboy soll den Joker spiele?''
    • Tooto 24.08.2020 13:24
      Highlight Highlight Da drehst du eine beschi**** Teenie-Filmreihe ond schon bist du das Leben lang abgestempelt bei den Leuten :)
      Da kannst du noch egal wie gut und charismatisch sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rogu75 24.08.2020 12:10
    Highlight Highlight Nach ein Batman, noch ein Spiderman, noch ein Thor.... Hollywood schafft dich selber ab...
    • Gar Ma Nar Nar 24.08.2020 13:03
      Highlight Highlight So lang's die Fanboys aufsaugen und das Geld reinkommt wird sich daran nichts ändern.
    • Bruno S.1988 24.08.2020 15:27
      Highlight Highlight Und warum soll das etwas schlechtes sein? Wenn eine Nachfrage da ist, ist das Angebot berechtigt.
    • Boogie 24.08.2020 16:11
      Highlight Highlight @Gar Ma Nar Nar: Ganz so einfach ist die Rechnung dann doch nicht. Es gehen ja nicht nur Menschen ins Kino, weil sie einen Film unbedingt sehen wollen. Ein grosser Teil geht einfach in Kino, weil sie gerne ins Kino gehen oder sonst nichts vor haben am Wochenende und schauen dann halt das, was gerade läuft. Und wenn man den letzten Avengers oder was auch immer nicht total mies fand, dann geht man halt wieder rein. Die würden aber wohl auch in einen neuen Film reingehen, der kein Sequel/Remake ist.
  • Billy Schlegel 24.08.2020 12:05
    Highlight Highlight Games Gunn? Michael Cena?
    oder eher
    James Gunn und John Cena?!
    • Pascal Scherrer 24.08.2020 12:09
      Highlight Highlight Ach Mist, peinlich, peinlich. Ist korrigiert, danke.
  • MarGo 24.08.2020 11:50
    Highlight Highlight Also tatsächlich Pattinson... :)
    na ja... ob das die Idealbesetzung ist, wird sich zeigen... alles in allem kommt der Trailer aber ziemlich gut daher...

    Und Justice League...
    leider läuft Flash immer noch so dämlich :DD ;)
    • Varanasi 24.08.2020 12:26
      Highlight Highlight Seid "The Lighthouse" sehe ich Pattinson in einem etwas anderen Licht.
      Mir hat er dort toll gefallen.
    • MarGo 24.08.2020 13:08
      Highlight Highlight ja, hab grundsätzlich auch nichts gegen sein schauspierlisches Können. Remember me war auch ein eindrücklicher Film... Er hat sein Image hald einfach mit der No Go-Trilogie etwas angeknackst ;) daher bin ich schon gespannt, wie er den dunklen Helden mimt...

76'500 Besucher, kein einziger Corona-Fall: Die «Sensation» von Salzburg

Besucher aus 39 Ländern, 110 Aufführungen, 1400 Mitwirkende – und 0 Corona-Fälle: Die Salzburger Festspiele haben gezeigt, dass Festivals auch in der Corona-Zeit möglich sind.

Die Salzburger Festspiele habe eine positive Bilanz des durch die Corona-Krise stark abgespeckten Festivals gezogen. Die Erwartungen des Direktoriums seien weit übertroffen worden, teilten die Festspiele mit. Das wegen des Coronavirus aufgelegte Sicherheitskonzept habe funktioniert.

«Dass bisher bei 1400 Mitwirkenden in der über zweimonatigen Vorbereitungs-, Proben- und Vorstellungszeit nur eine einzige Mitarbeiterin Anfang Juli infiziert wurde und dass kein einziger Fall unter den 76'500 …

Artikel lesen
Link zum Artikel