Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Mama nimmt Influencerinnen auf den Arm – und zwar so richtig



Dass Instagram hauptsächlich die geschönte Welt von Models mit vermeintlich perfekten Körpern transportiert, ist bekannt. Trotzdem ist es für viele manchmal schwierig, die Realität im echten Leben von der Instagram-Realität zu unterscheiden. Um so witziger ist es, wenn dieser Unterschied dann durch humorvolle Imitationen offensichtlich wird.

So ist es zumindest beim Instagram-Kanal «Knee Deep In Life» (zu Deutsch: «Knie tief im Leben») der britischen Bloggerin Laura Belbin. Auf Fotos und in kurzen Videos parodiert sie mit viel Humor die künstliche Welt der Influencerinnen und wurde so zu einem Internet-Star. Ihre natürliche und schonungslos ehrliche Art kommt bei ihren Fans gut an. Und so hat sie neben ihrem Blog, mit dem sie bekannt wurde, nun auch ein Buch geschrieben mit demselben Titel.

Die «Ehefrau, Mutter, Tochter, Schwester, Freundin, Tante – und Frau, mit der man Augenkontakt auf dem Spielplatz vermeidet», wie es in der Beschreibung der Autorin im Buch heisst, erzählt auf Instagram auch, wie sie viele Rückschläge im Leben erleben musste und ihre ehrliche Art ihr regelmässig zum Verhängnis wurde. So schmiss sie immer wieder verschiedene Jobs hin, bis sie beschloss, ihre Gedanken aufzuschreiben und in Form eines Blogs zu verpacken.

Mittlerweile hat die Britin auch einen Podcast, der bei den Fans genauso gut ankommt. Im Juli schaffte der es auf Platz 1 der britischen iTunes-Podcast-Charts.

Sie ist nicht die einzige Frau, die auf der Plattform andere Promis nachahmt und sie regelrecht vorführt. Auch die australische Komikerin Celeste Barber mit über sieben Millionen Followern macht sich regelmässig über Models und Influencer mit ihren ausgefallenen Darbietungen lustig.

Auch Barbers Ehemann muss immer wieder herhalten

(lau)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

22 Bilder, die das Internet sofort löschen sollte

Diese Rollschuh-Tänzerin performt über den Asphalt – und wird zum Social-Media-Star

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Schweizer Verschwörungs-Influencer

Snowboardprofi Nicolas Müller und Comedian Gabirano Guinand verbreiten über ihre Social Media Kanäle abstruse Theorien über Kinderhandel, Impfungen oder 5G. Solche Einträge sehen jeweils Hunderttausende. Das ist nicht ungefährlich.

Fake News und Desinformation haben in Krisenzeiten Hochkonjunktur. Der US-Präsident Donald Trump empfahl eine Lichttherapie und das Spritzen von Desinfektionsmittel gegen das Coronavirus. Der deutsche Sänger Xavier Naidoo feiert den mehrfach verurteilten Reichsbürger Rüdiger Hoffmann als «wahren Helden» ab. Auf europäischen Plätzen demonstrieren Tausende gegen Bill Gates und seinen angeblichen Impfplan.

Solche abstrusen Verschwörungstheorien finden auch in der Schweiz eine Reihe von Anhängern. …

Artikel lesen
Link zum Artikel