Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Es gibt Drink-Trends ... und dann gibt es den Old Fashioned. Der geht IMMER

Alles, was du zum altehrwürdigsten Cocktail ever wissen musst.



Lange galt der Old Fashioned – seinem Namen entsprechend – als etwas altmodisch. Ein Altherren- und Grossmutter-Drink. Sicherlich nichts für die coolen, hippen Leute mit ihren Caipis und Aperol Spritzes. Nun, die Serie Mad Men machte ihn wieder etwas populärer... aber eigentlich ist es komplett egal, wie trendy dieser Urahn aller Cocktails ist. Denn er ist und bleibt einer der besten.

So geht der Old Fashioned:

nahaufnahme ganz nah dran esswaren lebensmittel zimtstern gurke fischstäbchen fisch fishfinger peso mars schokoriegel schokolade samosa aubergine old fashioned whisky cocktail erdbeere kartoffelstock raclette blauschimmel käse himbeere schwarzwäldertorte sushi rote beete randen melone tartare steak melone

Bild: Shutterstock

1 Würfelzucker
2-3 Spritzer Angostura Bitters
1 TL Wasser
5 cl Bourbon oder Rye Whiskey
Orangenzeste
1 Cocktailkirsche
Bei Bedarf etwas Sodawasser

In einem Whiskyglas Zuckerwürfel, Angostura und einen Teelöffel Wasser mit einem Barlöffel vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Danach gibt man die Orangenscheibe und Cocktailkirsche mit in das Glas und füllt dieses mit Eiswürfeln auf. Whiskey und bei Bedarf ein wenig Sodawasser dazugeben und vorsichtig umrühren.

Und hier macht's uns der Baroni noch vor:

Video: watson/linda beciri

Und wenn der Baroni das am Büroschreibtisch hinkriegt (zugegebenermassen etwas schlampig), schafft ihr's zuhause locker!

Aber, wie old ist eigentlich der Old Fashioned?

Sehr alt. Eigentlich ist der Old Fashioned unzertrennbar verknüpft mit dem ursprünglichen Begriff «Cocktail», wie er am 13. Mai 1806 erstmals schriftliche Erwähnung findet: In einer Antwort auf einen Leserbrief in der Wochenzeitung «The Balance, and Columbian Repository» aus Hudson, New York, wird ein «Cock-tail» als «potent concoction of spirits, bitters, water, and sugar» definiert. Weiter wird angemerkt, dass sich ein solcher Drink bestens als Wahlkampf-Trunk für Politiker eigne, denn er mache «das Herz kräftig und mutig, den Kopf aber beduselt».

«Spirits, bitters, water, and sugar» – Spirituosen, Bitters, Wasser, Zucker. Jap, das wäre genau der Old Fashioned. Nur, dass nicht weiter definiert wurde, welche Spirituose. Verwendete man Whiskey, hiess der Drink damals Whiskey Cocktail (logisch, denn anno 1806 war er noch nicht old). So wird er auch im 1862 erschienenen Barbuch «How to Mix Drinks, or the Bon Vivant’s Companion» von Jerry Thomas bezeichnet.

Während des späteren 19. Jahrhunderts wurden mit Likörweinen und anderen Zutaten abgewandelte Whiskey Cocktails populär, weshalb in Barbüchern der 1890er erstmals die Bezeichnung «Old Fashioned Whiskey Cocktail» auftaucht, um die ursprüngliche Rezeptur zu kennzeichnen.

Besonders in der Zeit der Prohibition war der Cocktail populär, da viele der schwarz gebrannten Whiskeys ohne die Zugabe von Zucker und anderen Zutaten kaum geniessbar waren. Die hochprozentigen Bitters waren in dieser Zeit gar weiterhin legal erhältlich, da sie sich aufgrund ihrer starken Würzkraft nicht für den Pur-Verzehr eigneten. In dieser Zeit etablierte sich auch die Zubereitungsart, wie wir sie heute kennen: Im Gästeglas direkt zu «bauen», anstatt im Mixbecher zu schütteln und abzuseihen.

Bourbon oder Rye?

In Jerry Thomas' Rezept von 1862 ist von einem «wine-glass of whiskey» die Rede. Damals wäre mit «whiskey» zweifelsohne Rye Whiskey gemeint gewesen, da Bourbon in seiner heutigen Form erst später entwickelt wurde. Deshalb könnte man durchaus auf Rye bestehen. Letztendlich kommt es auf geschmackliche Vorlieben an, denn der Drink funktioniert wunderbar mit beiden Zutaten. Mit Bourbon wird er etwas sanfter und süsslicher, mit Rye bekommt er etwas mehr Würze und Kick.

Ich habe keinen Whiskey zuhause, öh ... gibt es Variationen?

Und wie! Da das Ur-Rezept die Spirituose nicht genauer definiert, könnte man theoretisch mit jedem erdenklichen Brand einen Old Fashioned zubereiten. Hier einige der bekannteren:

Old Fashioned Cocktail – the US Muddled Fruit Version

In den Dreissigerjahren nach der Prohibition kamen Orangenzeste und Kirsche dazu, wie wir es heute kennen. Parallel dazu wurde aber auch eine fruchtigere Version populär, oftmals als «Fruit Salad Old Fashioned» bezeichnet:

2 Maraschino-Cocktailkirschen
1 Orangenschnitz
1 Zitronenschnitz
6 cl Bourbon Whiskey
1 cl Maraschino-Sirup (aus dem Cocktailkirschen-Glas)
1 cl Zuckersirup
2-3 Schuss Angostura Bitters

Kirschen und Orange in einem Cocktail-Shaker mit einem Barlöffel zerdrücken. Alle weiteren Zutaten sowie Eisstücke hinzufügen, kräftig schütteln und in ein mit Eis gefülltes Old-Fashioned-Glas abseihen.

Call Me Old Fashioned

old fashioned cocktail whisky whiskey angostura drink trinken alkohol

Bild: Shutterstock

Ein Old Fashioned mit Cognac statt Whiskey.

1 Würfelzucker
2-3 Schuss Angostura Bitters
1 TL Wasser
5 cl Cognac
Orangenzeste

In einem Old-Fashioned-Glas Zuckerwürfel, Angostura und einen Teelöffel Wasser mit einem Barlöffel vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Glas mit Eiswürfeln füllen, Cognac hinzugeben und vorsichtig umrühren. Mit einer Orangenzeste garnieren.

Maple Old Fashioned

maple old fashioned whiskey cocktail whiskey ahornsirup angostura trinken drinks cocktails https://www.reddit.com/r/cocktails/comments/9gdjws/maple_syrup_old_fashioned/

Bild: reddit

Statt Zucker wird hier Ahornsirup verwendet.

6 cl Bourbon oder Rye Whiskey
2-3 Schuss Angostura Bitters
1,5 cl Ahornsirup
Orangenzeste

3 cl Whiskey mit zwei Eiswürfel in ein Old-Fashioned-Glas geben und vorsichtig umrühren. Angostura und Ahornsirup, sowie zwei weitere Eiswürfel hinzufügen und nochmals vorsichtig umrühren. Nochmals zwei Eiswürfel, sowie den Rest des Whiskey hinzufügen und weiterhin rühren. Mit frischem Eis auffüllen und mit einer Orangenzeste garnieren.

Almond Old Fashioned

almond old fashioned amaretto di saronno patron tequila reposado drinks trinken alkohol cocktail https://imgur.com/WKwAoBu

Bild: imgur

Tequila statt Whiskey, Agavendicksaft statt Zucker – und dank einem Schuss Amaretto eine Mandel-Note. Mmh.

6 cl Patron Reposado Tequila
1 cl Amaretto di Saronno
2 EL Agavensirup
3 Schuss Orange Bitters
Orangenzeste​

3 cl Tequila mit zwei Eiswürfel in ein Old-Fashioned-Glas geben und vorsichtig umrühren. Amaretto, Angostura und Ahornsirup, sowie zwei weitere Eiswürfel hinzufügen und nochmals vorsichtig umrühren. Nochmals zwei Eiswürfel, sowie den Rest des Tequilas hinzufügen und weiterhin rühren. Mit frischem Eis auffüllen und mit einer Orangenzeste garnieren.

Cheers, allerseits!

Ein Forensiker hat ein Gesicht aus einer Wodka-Flasche rekonstruiert und es ist Weird Shit

11 Drinks, die du garantiert falsch aussprichst

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Milf Lover 29.09.2019 11:32
    Highlight Highlight Alkohol ist sowas von gestern, tsss... Drogen übrigens auch.
  • Burdleferin 29.09.2019 11:15
    Highlight Highlight Huuuiiiii, das klingt toll! Vor allem der Almond 🤤
  • Schso 29.09.2019 04:49
    Highlight Highlight Bester Drink*! Danke für die Hintergrund-Infos.

    *aber für mich bitte mit Orangen-Beste und nicht mit Schnitzli, Herr Baroni ;-)
  • Kevinsvadde 28.09.2019 22:09
    Highlight Highlight Richtig gutes zeug
  • Domino 28.09.2019 21:57
    Highlight Highlight Einer meiner langjährigen Favoriten. Selbst mit einem billigen Jim Beam, den ich sonst nur für Bourbon-Burgers und zum kochen verwende, wunderbar.
    Könnte man mal in einem Artikel auf die Bitters eingehen? Da gibts ungeheuer viele verschiedene...
  • The Count 28.09.2019 21:02
    Highlight Highlight Jaja, das mit dem old fashioned haben wir mittlerweile mitgekriegt. Danke für die Erinnerung...
  • throo 28.09.2019 20:47
    Highlight Highlight Ein absoluter Klassiker, doch auch sehr modernisiert (wie von Dir beschrieben). Hier in NYC gibt es unglaublich viele Variationen; vor allem in den Speakeasies. Mein Liebling? Wohl der Mezcal Old Fashioned 🤷‍♂️ Findet man ihn oft in Zürich?
  • Joe Smith 28.09.2019 20:37
    Highlight Highlight Beim Zitat des «Balance»-Artikels unterschlägt Baroni eine wichtige Passage: «It is said also to be of great use to a democratic candidate: because a person having swallowed a glass of it is ready to swallow anything else.»
  • MadPad 28.09.2019 20:16
    Highlight Highlight Ach Baroni, ich liebe deine Artikel.
    Ich weiss nicht ob es immer Zufall ist, dass ich wenn ich sie lese etwas angedüdelt bin und sie deshalb mega finde oder ob sie auch nüchtern betrachtet so Hammer sind.

    Eigentlich egal, weil ich dich in beiden Fällen super finde. 🤣

    Prost!
  • What’s Up, Doc? 28.09.2019 20:09
    Highlight Highlight Baroni du kannst gleich bei Maurice auf der Couch platz nehmen. Saufen am Arbeitsplatz und die Kollegen noch mit reinziehen geht gar nicht. Ich freue mich aufs Video.
  • Statler 28.09.2019 19:17
    Highlight Highlight Ein Hoch auf den Old Fashioned! Mit Maker's Mark mag ich ihn am Liebsten!

    Aber ich muss doch ein wenig protestieren, wenn ich den Baroni sehe, wie er diesen Klassiker verunstaltet.

    1. KEINE Kirsche. Wirklich nicht. Die sind bäh.

    2. Keinen OrangenSCHNITZ! Eine ZESTE, die über dem Drink etwas ausgewrungen und dann in den Drink gegeben wird.

    3. Grössere Eiswürfel. Das, was Baroni da nimmt, sieht mehr nach Crushed-Ice aus. Damit ist der Drink schon verwässert, wenn er auf die Theke kommt.

    … Und gemäss dieser Seite (https://oldfashioned101.com) wird der Zucker auch nicht mit Wasser aufgelöst.
  • youmetoo 28.09.2019 19:14
    Highlight Highlight Ich bin gerührt, nicht geschüttelt!
  • Kaputnik 28.09.2019 19:04
    Highlight Highlight Old Fashioned während der Arbeit. Das würde mir auch noch gefallen. 😋
  • TanookiStormtrooper 28.09.2019 19:01
    Highlight Highlight Der Pascal hat gleich die ganze Whiskyflasche bei sich und der Yannik gönnt sich bei der Arbeit einfach mal einen Martini...? 🍸🥃 Alkoholjournalismus.🤣
    • Yannik Tschan 29.09.2019 00:44
      Highlight Highlight @TanookiStormtrooper: Das war natürlich nur Neocitran und ich hatte gerade kein anderes Glas zur Verfügung. Oder Bitter Lemon. Oder Zitronensirup. Oder so.

      Aber schon schlimm, nicht mal am Arbeitsplatz kann man mehr machen was man will, ohne dass es jemand merkt 🙈

Was, wenn die Autos von heute anno dazumal designt worden wären?

Ein grossartiges «Was wäre, wenn ...?»-Gedankenexperiment verfolgt der niederländische Illustrator Ruben Ooms.

Autodesign ist alles andere als zeitlos. Gewiss, ein Jaguar E-Type bezeichnet man gerne als «zeitlos schön», aber das Design widerspiegelt die Ästhetik und den technischen Fortschritt der Zeit, in der es entworfen wurde, der frühen Sechzigerjahre.

Ist jemand also sattelfest in Sachen Design-Elementen der Autogeschichte, lassen sich Letztere durchaus auf aktuelle Autos übertragen. Der niederländische Illustrator Ruben Ooms hat genau dies gemacht. Wie sähe etwa der Porsche Cayenne aus, wenn er …

Artikel lesen
Link zum Artikel