Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Illegaler Stunt

Basejumper springt aus fahrender Gondel und stellt Video online



Video: YouTube/Len Ovo

Vergangene Woche springt ein Basejumper aus einer fahrenden Gondel der Luftseilbahn «Peak 2 Peak» in Whistler, British Columbia, 436 Meter in die Tiefe. Passiert ist ihm zwar offenbar nichts, der Sprung war aber illegal. Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem Extremsportler, berichtet CBC News.

Was den Beamten bei der Suche helfen könnte, ist das Video, das der Basejumper selber auf YouTube hochgeladen hat. Darauf zu sehen ist auch eine Frau, die ihn zusätzlich zu seiner Helmkamera mit einem weiteren Gerät filmt. Diese will den Mann aber nicht gekannt haben, berichtet sie laut Gawker später der Polizei.

Sein Video lädt der Basejumper versehen mit dem Titel «McConkey Reborn» auf YouTube hoch – er sprang also zu Ehren Shane McConkeys aus der Gondel. Der wiederum hat denselben Stunt im Jahr 2008 hingelegt – mit dem Unterschied, dass sein Sprung damals genehmigt war. McConkey starb 2009 bei einem Basejump in Italien.

Abgesehen davon, dass der Sprung nicht legal war, beschädigte der Basejumper die Gondel, als er die Tür mit Gewalt während der Fahrt öffnete. Obwohl eine Suchaktion kurz nach dem Sprung eingeleitet wurde, konnten die Beamten den Basejumper nicht finden.

Via Gawker

(viw)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Vergiss den Glühwein! 11 alternative Winter-Cocktails, die auch von innen wärmen

Zuerst das hier: Alle mitsingen!

Winter. Gemütlichkeit. Zeit, etwas zu entschleunigen. Was in diesem konkreten Fall heissen will: Nimm dir die fünf Minuten Zeit und mach dir einen Cocktail, bevor du vor dem Kamin in den Ledersessel sinkst!

Dazu empfehlen wir:

Wodka, Mandarinen-Saft und Sirop de Gomme in einen mit Eiswürfeln gefüllten Cocktailshaker geben und energisch schütteln. Den Rand eines mit Eiswürfeln gefüllten Glases mit der Mandarinenschale abreiben, den Cocktail darin abseien. Mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel