DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: Reuters

Côte d'Azur in Bildern

Wer nicht dabei sein cannes, cannes sich Cannes hier im Grossformat ansehen  

Die Filmfestspiele in Cannes sind bald vorüber. Sie wären auch gerne dabei gewesen? Schauen Sie sich die besten Bilder rund um die Verleihung an und stellen Sie sich vor, Sie hätten es hautnah erlebt. 



Wird immer gerne nach Frankreich eingeladen: Die indische Schauspielerin Aishwarya Rai Bachchan. Bild: EPA

Wozu braucht es hier noch Fotografen? Topmodel Petra Nemcova schiesst ein Selfie. Bild: AP Invision

Ein französischer Tänzer macht auf Gummiball auf dem roten Teppich. Bild: EPA

In welche Kameralinse soll sie bloss schielen? Nicole Kidman ist verzweifelt. Bild: X00380

Marion Cotillard von unten ...  Bild: EPA

... und von oben. Seitlich. Bild: AP

Die chinesischen Schauspielerinnen Gong Li und Zhang Huiwen. Bild: EPA

Wer auch immer die Dame auf den hohen Hacken ist – sie trägt Grösse 37. Bild: X00095

Wer kann dem typischen Ryan-Gosling-Blick widerstehen? Bild: EPA

Der Schlüssel zu Monica Belluccis Herzen führt über Dolce und Gabbana. Bild: EPA

Gérard Depardieu flirtet avec les cameras und Fifa-Boss Sepp Blatter (links) steht ihm in Nichts nach. Bild: EPA

Bild: EPA

Perfekte Kurven zeigte Christina Hendricks. Bild: AFP

Bild: EPA

Falls Sie mehr über die Filmfestspiele in Cannes wissen wollen: Lesen Sie doch das Cannes-Tagebuch von unserer Kollegin Simone Meier, die täglich von dem Treiben an der Cote d'Azur berichtet. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

völlig meschugge

Panzer-Bremstest mit 23 Schlipsträgern

Dass ein Bremstest bei einem deutschen Leopard-2-Panzer durchgeführt wird, ist wohl normal. Dass die rote Linie dabei aber von 23 Menschen gebildet wird, macht einen dann doch platt. Selbst im Forum des Tank Net wird mit Kopfschütteln reagiert. 

User DKTanker schrieb:

 «Ich weiss nicht, wer die grösseren Idioten sind. Die Personen, die sich das ausgedacht haben, die Idioten auf der Strasse, der idiotische Fahrer, weil er mitmacht, oder der Idiot, der ihm das befohlen hat.»

(phi)

Artikel lesen
Link zum Artikel