Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Aktuell beim Fremdgehen erwischt: Arsenal-Spieler Olivier Giroud. Er versucht die Wogen via Social Media zu glätten und entschuldigte sich auf Twitter. Welche Möglichkeiten er sonst noch gehabt hätte, um sich aus der Affäre zu ziehen, lesen Sie weiter unten. Bild: Screenshot Sun on Sunday

Selber Duhm

Sie sind fremdgegangen und aufgeflogen? Zehn Optionen, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen 



1. Zugeben

Sie haben von der verbotenen Frucht gekostet und waren auch noch dumm genug, sich dabei erwischen zu lasen. Geben Sie es zu, weinen Sie, bereuen Sie.

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Imgur

2. Loslegen

Gestehen Sie es sich ein: Sie sind ein Arsch. Beenden Sie die Beziehung, ziehen Sie um die Häuser, machen Sie sich Ihren neuen Ruf zu Nutze. Vielleicht schaffen Sie es sogar in das eine oder andere Boulevardblatt als «Der geile Gunni von Gottmadingen» (alternativ «Die geile Gabi»).

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Tumblr/barney-blog

3. Neuanfang

Täuschen Sie Ihren Tod vor, ziehen Sie in ein anderes Land und fangen Sie ein neues Leben an. Als Max Power oder Busenlily zum Beispiel.

Video: YouTube/Homer Simpson

4. Neues Gesicht

Sie wollen in kein fremdes Land ziehen und auch nicht Max Power oder Busenlily heissen? Dann lassen Sie sich ein neues Gesicht verpassen. Was im Film funktioniert, klappt sicher auch in der Realität. Man wird Ihnen nie auf die Schliche kommen und Sie können ungestört als «Der Neue» in derselben Stadt wieder von vorne anfangen.

5. Der ominöse Zwilling

Das im Auto, das waren gar nicht Sie. Das war Ihr Zwilling. Oder noch besser: Sie sind ein Drilling. Sie und Ihre Brüder wurden früher schon ständig verwechselt. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Imgur

Schon in der Schule waren Sie immer der Leidtragende und mussten ausbaden, was die anderen ausgefressen hatten. Deshalb haben Sie Ihre Geschwister auch nie erwähnt. 

6. Sie hatten keine Wahl

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Reddit

Die Gene sind Schuld. Sie können nichts dafür. Der Drang, sich zu paaren, war auf einmal zu gross – Sie mussten nachgeben. Schliesslich sind Sie auch nur dafür auf diese Erde gesetzt worden. Um sich zu vermehren und Ihre ausgesprochen guten Gene weiterzugeben. Diese selbstlose Heldentat sollte Ihnen nicht vorgeworfen werden. Man müsste eigentlich Mitleid mit Ihnen haben. Sie Evolutionsopfer.

7. Selber duhm

«Du bist doch selbst schuld!» Fangen Sie die Konversation mit diesem Satz an und Sie können nur gewinnen! Warum die/der Betrogene an Ihrem Fremdgehen die Schuld trägt, können Sie spontan entscheiden. Beispiele: «Du arbeitest ja immer so spät!», «Du willst ja nie mit mir schlafen!», «Du hast ja fünf Kilo zugenommen als du mit unserem Kind schwanger warst!»

Falls Sie sich wirklich für diese Variante entscheiden: viel Glück.

8. Überraschung! Versteckte Kamera! Haha!

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Tumblr/Dextershowgifs

«Schau mal da drüben! Da hab ich eine Mini-Kamera installiert. Das war alles nur ein Scherz, ich würde dich doch nie betrügen! Das Video lad ich dann auf YouTube hoch und eine Zillion Menschen schauen sich das dann an und dann verdienen wir Geld und damit finanziere ich dann unsere Hochzeit! Haha! Wieso lachst du nicht?»

9. Doppelgänger

Ein ungeschriebenes Gesetz sagt: Fremdgehen zählt nicht, wenn Sie eigentlich gedacht haben, es wäre Ihre Freundin/Ihr Freund gewesen. «Was?! Nicht du? Aber die Frisur. Haare blond. Und ich betrunken! Eigentlich hab ich ja mit dir... Also...» 

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Giphy

10. Weiterlügen

Last but not least: Leugnen Sie einfach alles. Bis zum bitteren Ende. Egal, wie belastend die Beweislage ist. Auch wenn es Zeugen gibt. Auch wenn es Bilder, Videos gibt. Sie. Waren. Es. Nicht. Ganz einfach. Sie brauchen auch gar keine Erklärung. Es stimmt einfach nicht. Bleiben Sie hartnäckig! Sie waren es nicht. Wenn Sie es oft genug wiederholen, glauben Sie es schlussendlich sogar selbst. Diesen Trick kannte schon Ernest Hemingway. Und Shaggy. 

Shaggy war es nicht. Sie waren es auch nicht.

Video: YouTube/Hasnainzoeb

Und Bill Clinton war es auch nicht.

Video: YouTube/jw00534

Habe ich eine Möglichkeit ausser Acht gelassen? Schreiben Sie Ihre Vorschläge ins Kommentarfeld!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Cute News

Home-Office ist chillig? Nicht, wenn man Tiere hat. Hier sind 19 Beweise

Cute News everyone!

Viele von euch mussten in den letzten Wochen sicher auch Home-Office machen. Spannend wurde es für diejenigen, die Haustiere haben. Diese waren nämlich teilweise ziemlich überfordert, wenn Frauchen oder Herrchen plötzlich den ganzen Tag in der Wohnung herumlungerte zu Hause war.

In meinem Fall sah das mit zwei Katzen in etwa so aus:

Schaut man sich im Netz um, findet man unzählige ähnliche Beispiele. Home-Office mit Tieren? Eine wahre Herausforderung, denn Rücksicht, weil man …

Artikel lesen
Link zum Artikel