DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.
Badge Quiz

Wenn du in diesem Quiz nicht 7 Punkte holst, darfst du die neuen Emojis nicht benutzen!

Bild: Emojipedia.org
05.06.2018, 09:12
Mehr «Quiz»

Mehr GefĂŒhle braucht es in der digitalen Welt und so wĂ€chst die Emoji-Bibliothek stetig um neue Piktogramme an. Die neusten Symbole sind seit dem 5. Juni 2018 offiziell und warten nur darauf, benutzt zu werden. Doch vorher musst du noch dieses Quiz bestehen:

Quiz

Die neuen Emojis kannst du dir ĂŒbrigens in diesem Video angucken:

Superhelden gibt es jetzt auch als Emoji. Doch wie sieht das aus, wenn Superhelden chatten?

Video: watson/Sandro Zappella, Emily Engkent

9 Emoji, die im realen Leben einfach besser sind:

1 / 20
9 Emoji, die im realen Leben einfach besser sind
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Facebook-Hetze gegen Merkel: 40-jÀhriger Corona-Schwurbler verurteilt

Der gelernte GÀrtner war Mitglied einer geschlossenen, etwa 5000 Mitglieder umfassenden Facebook-Gruppe, in der auch zu Gewalt gegen «Asylanten und Migranten» aufgerufen wurde.

Ein Berliner Facebook-Nutzer ist nach Hetze gegen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zu acht Monaten Haft auf BewÀhrung verurteilt worden.

Der 40-JĂ€hrige habe sich der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten, der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten sowie der Volksverhetzung schuldig gemacht, begrĂŒndete das Amtsgericht Berlin-Tiergarten am Donnerstag. Der Angeklagte hatte zuvor gestanden und erklĂ€rt, er habe sich Â«ĂŒbelst ĂŒber die Corona-Massnahmen 


Artikel lesen
Link zum Artikel