DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Moutier stimmt im März 2021 erneut über Kantonszugehörigkeit ab



Le maire de la ville de Moutier Marcel Winistoerfer chante la rauracienne en portant un masque de protection et sans se tenir la main lors de la 73eme Fete du peuple jurassien dont le programme a ete allege suite a la pandemie de Coronavirus (Covid-19) ce dimanche 13 septembre 2020 au Chateau de Delemont, Jura. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: keystone

Die bernjurassische Gemeinde Moutier stimmt am 28. März erneut über einen Wechsel vom Kanton Bern zum Kanton Jura ab. Ein erster Urnengang im Juni 2017 musste wegen Unregelmässigkeiten annulliert werden.

Das Datum der neuerlichen Abstimmung war Knacknuss. Der Kanton Bern pochte auf einen möglichst früh im Jahr gelegenen Abstimmungstermin. Die separatistischen Kreise in Moutier wollten die Abstimmung an einem späteren Datum ansetzen, vorzugsweise am 9. Mai.

Nun hat die Tripartite Konferenz mit den Kantonen Bern und Jura und dem Bund sowie der Stadt Moutier den 28. März als Abstimmungsdatum bestimmt, wie der Bund am Donnerstag mitteilte.

Im Juni 2017 hatte sich das Stimmvolk von Moutier anlässlich einer kommunalen Abstimmung mit 2067 zu 1930 Stimmen für den Wechsel zum Kanton Jura ausgesprochen, also relativ knapp. Zuerst die Regierungsstatthalterin des Verwaltungskreises Berner Jura und danach das Verwaltungsgericht des Kantons Bern erklärten in der Folge – nach Rekursen – die Abstimmung für ungültig.

Die zweite Instanz sprach im Sommer des vergangenen Jahres von «schweren Gesetzesverstössen», welche rund um den Urnengang begangen worden seien. Das Gericht kritisierte beispielsweise die Regeln, welche für das briefliche Abstimmen galten. Auch von fiktiven Wohnsitzen und Abstimmungstourismus war die Rede.

Im Hinblick auf eine neue Abstimmung kontrolliert der Kanton Bern nun das Stimmregister der Gemeinde Moutier. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Trennungsgelüste überall: Wer es Moutier gleichtun könnte

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

170'000 Impfungen in der Schweiz verabreicht – 42 Mal gab's Nebenwirkungen

Das Warten hat ein Ende: Der Bund hat die Impfzahlen der Kantone veröffentlicht. In der Schweiz sind bis am Donnerstag rund 170'000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Das entspricht rund zwei Prozent der Bevölkerung, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mitteilte.

Anteilsmässig die meisten Personen geimpft hat bisher der Kanton Basel-Stadt mit 5,54 Dosen pro 100 Einwohner. Auch im Kanton Appenzell Innerrhoden sind bereits 5,10 Dosen pro 100 Einwohner verabreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel