DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn dir bei diesen 13 Bildern warm ums Herz wird, dann bist du in den 80er-Jahren in der Schweiz gross geworden



Jugendliche aus Zuerich, die meisten von ihnen tragen eine Muetze der Schweizerischen Kreditanstalt SKA, brechen ins Skilager auf. Die Sportferien sind ausgebrochen und nun fahren zehntausende von staedtischen Bleichgesichtern in Richtung Sonne und Schnee. Fuer zwei Wochen bleiben diesen Zuercher Kindern Pruefungsaengste und Zeugnis-Alptraeume erspart, aufgenommen am 8. Januar 1977 in Zuerich. (KEYSTONE/Str)

Sie wurde 1977 per Losverfahren an rund 800'000 Schweizerinnen und Schweizer verteilt: die SKA-Kappe. Noch bis in die tiefen 90er-Jahre gehörte sie zu jedem Skilager. Gut erhaltene Exemplare sind heute knapp hundert Franken wert. Bild: KEYSTONE

Bild

Die Schweizer Nationalmannschaft 1986 vor einem Freundschaftsspiel gegen die Türkei. Von links nach rechts: Wehrli, Hermann, Bregy, Sutter, Botteron, Matthey, Inalbon, Geiger, Sulser, Burgener, Egli. Damals hiess es nach den Spielen jeweils: «Gut gespielt, aber ...» bild: keystone

The door of the Swissair machine, a DC9, opens and an enthusiastic crowd begins to cheer; Pope John Paul II. is welcomed very warmly upon his arrival at the airport in Sion in the canton of Vaud, Switzerland. Sion is one of the stops on the pope's visit in Switzerland. (KEYSTONE/Str)  

Die Tuere der Swissair-Maschine, einer DC9, oeffnet sich und eine begeisterte Menschenmenge beginnt zu jubeln: Papst Johannes Paul II wird am 16. Juni 1984 bei seiner Ankunft auf dem Flughafen von Sion begeistert empfangen. Sion ist eine der Stationen beim Besuch des Papstes in der Schweiz. (KEYSTONE/Str)

Da schlägt jedes Katholiken-Herz höher: Papst Johannes Paul II wird am 16. Juni 1984 bei seiner Ankunft auf dem Flughafen von Sion begeistert empfangen. Bild: KEYSTONE

Bernard

23. Dezember 1991, ein trauriger Tag: Beni Turnheer moderiert nach elf Jahren und 250 Sendungen die letzte Folge von Tell-Star. Bild: KEYSTONE

Erich Gysling, Fernsehjournalist, langjaehriger Leiter von 'Rundschau' und 'Tagesschau' und von 1985 bis 1990 Chefredaktor von SF DRS, aufgenommen am 26. August 1987 im Studio von Fernsehen DRS in Zuerich. (KEYSTONE/Str)

Damals hiess das Schweizer Fernsehen noch TV DRS und hatte ein Logo wie das eines Juwelier-Geschäfts. Ausserdem im Bild: Erich Gysling, der Mann, der sogar spannend auf 100 hätte zählen können. Bild: KEYSTONE

Marco (Links) versteckt sich sicherheitshalber hinter dem Schulranzen, Lowis (rechts) wartet vorerst mal ab: Schulanfang im Kanton Zuerich, photographiert im Zuercher Scherrschulhaus, Montag, 23. August 1999. (KEYSTONE/Martin Ruetschi)

Ein Foto aus dem Jahre 1997 – mit klassischen Utensilien à la 70er und 80er. Erst viel später lösten Invicta, Eastpack und Fjällräven den klassischen Thek aus Ziegenleder ab. Bild: KEYSTONE

Der Abwart Albrecht Moser beim ersten Waffenlauf der diesjaehrigen Saison, dem Toggenburger, in Lichtenstein (SG) am 6. Maerz 1983. Moser gewinnt den Saisonstart. (KEYSTONE/STR) ===  ===

Albrecht Moser gewinnt (wieder einmal) einen Waffenlauf. Im «Sport am Wochenende» wird dies mit einem eigenen Beitrag honoriert. Bild: KEYSTONE

Leon Huber waehrend der Moderation der Nachrichten beim Schweizer Fernsehen, undatierte Aufnahme. Am Mittwoch, 21. Maerz 2001 teilte TeleBaern mit, dass Leon Huber im neuen Trendmagazin

Und nochmals Fernsehen: Léon «Mr. Tagesschau» Huber. DAS TV-Gesicht der Tagesschau der 60er, 70er, 80er und auch der 90er verabschiedete sich 1996 von der Mattscheibe.  Bild: KEYSTONE

Eine Schulklasse nimmt auf ihrer Schulreise einen Wagen der SBB auf dem Hauptbahnhof Zuerich in Beschlag, aufgenommen am 20. August 1987. (KEYSTONE/Str)

Nichtraucher grün, Raucher rot. Ein SBB-Zug nimmt eine Klasse mit auf Schulreise. Bild: KEYSTONE

President of the Federal Council Hans-Peter Tschudi (Social Democrats) overcomes an obstacle on the government trip on July 8, 1970, on Mount Kronberg above Gonten, an obstacle circumvented by Tschudi's colleagues Ernst Brugger, Nello Celio, spokesperson Huber and Pierre Graber (from left to right). (KEYSTONE/Beat Saager)

Bundespraesident Hans-Peter Tschudi (SP) ueberspringt am 8. Juli 1970 auf der Bundesratsreise auf den Kronberg oberhalb Gonten ein Hindernis, das seine Kollegen Ernst Brugger, Nello Celio, Bundeskanzler Huber und Pierre Graber, von links nach rechts, seitlich umgehen. (KEYSTONE/Beat Saager)

Apropos Schulreise: Die Landesregierung posiert 1984 während dem jährlichen Schulreisli. Mit dabei die Bundesräte Furgler, Schlumpf, Delamuraz, Stich, Aubert, Egli und Bundeskanzler Couchepin. Es fehlt aus gesundheitlichen Gründen: Bundesrat Friedrich. Er sollte noch im selben Jahr Elisabeth Kopp, der ersten Bundesrätin der Schweiz, Platz machen. Bild: KEYSTONE

Vorder- und Rueckseite der 20-Bank-Note aus der Banknotenserie von 1976, aufgenommen im Juni 1993. Auf der Vorderseite ist das Abbild von Horace-Benedict de Saussure sichtbar. (KEYSTONE/Str)

1976 wurde in der sechsten Banknotenserie unter anderem auch die Monobraue eingeführt. Bild: KEYSTONE

Bild

Ein Eisenbahn-Ticket aus dem Jahre 1980. Als Filter noch nicht zu gebrauchen.

Bild

Im Gegensatz zu den Fussballern war die Schweiz an der Ski-WM 1987 im heimischen Crans Montana dominierend. Von links nach rechts: Figini, Alpiger, Walliser, Zurbriggen, Hess, Müller, Schneider. Das Schweizer Team gewann acht von zehn WM-Titel und 14 von 30 Medaillen. bild: keystone

22 Games aus den 90ern, die du jetzt gratis im Browser spielen kannst

1 / 24
22 Games aus den 90ern, die du jetzt gratis im Browser spielen kannst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Universität Zürich erhöht Menüpreise – das freut vor allem Vegis

Die Universität Zürich erhöht die Preise für ihre Menüs. Jene mit Fleisch werden ungleich teurer als die ohne. Der Präsident von Proviande wirft der Uni vor, das Essverhalten steuern zu wollen.

An der Universität Zürich (UZH) zahlt man in Zukunft mehr fürs Mittagsmenü. Besonders die Fleisch-Kost wird ein gutes Stück teurer: Ab dem 1. September 2021 zahlen Studierende für die Menüs mit Fleisch CHF 1.50 mehr, Vegetarier zahlen einen Aufpreis von 40 Rappen. Bisher kosteten die Menüs gleichermassen CHF 5.40.

Begeistert von dieser Neuerung ist die Zürcher Nationalrätin Meret Schneider (Grüne). «Ich begrüsse es sehr, dass insbesondere das Fleisch-Menü signifikant teurer wird», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel