DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

147 statt 80 km/h: Polizei stoppt Raser im Kanton Freiburg



Die Freiburger Polizei hat in der Nacht auf Samstag einen Raser angehalten. Er fuhr auf einer Hauptstrasse in Wallenried FR mit 147 Kilometern pro Stunde (km/h) in eine Radarfalle.

Erlaubt war an dieser Stelle bloss eine Geschwindigkeit von 80 km/h, wie die Kantonspolizei Freiburg am Samstag mitteilte.

Der Autofahrer wurde später von einer Patrouille gestoppt und auf dem Polizeiposten verhört. Er soll wegen eines Raserdelikts angezeigt werden, hiess es. Sein Auto wurde beschlagnahmt und der Führerausweis eingezogen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neu St. Johann: Haus bei Brand total zerstört

Am Samstagmorgen ist im Bergli-Schlatt bei Neu St. Johann SG der Brand eines Hauses gemeldet worden. Durch den Brand wurde das Einfamilienhaus total zerstört. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere hunderttausend Franken belaufen, wie die Kantonspolizei berichtet.

Bei der Kantonalen Einsatzzentrale gingen mehrere Meldungen zum Brandfall ein, unter anderem von einem Ballonfahrer. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Haus bereits im Vollbrand. Das Feuer konnte gelöscht werden.

Nachlöscharbeiten …

Artikel lesen
Link zum Artikel