Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Jung und Alt unterstützen die Maskenpflicht, wie eine watson-Blitzumfrage zeigt. Bild: watson

«Jetzt müssen alle mitmachen»: Das sagt ihr zur Maskenpflicht

Der Bundesrat hat ein Maskenobligatorium im ÖV beschlossen. Die Bevölkerung unterstützt das Vorgehen weitgehend, wie eine Blitzumfrage zeigt.



Nach monatelangem Zaudern hat der Bundesrat eine Maskenpflicht im ÖV beschlossen. Diese gilt ab Montag.

Bei den Bürgerinnen und Bürgern kommt der Entscheid gut an. Aber es gibt auch Vorbehalte:

Zum Video:

Video: watson

Fritz (74)

Bild

«Ich begrüsse die Maskenpflicht im ÖV sehr. Denn im Bus kann man den Leuten gar nicht ausweichen. Als Rentner gehöre ich zur Risikogruppe und halte mich an die BAG-Regeln. Ich meide Menschengruppen und gehe immer früh einkaufen. Und trage im ÖV schon lange eine Maske. Es tut mir weh, wenn ich Leute sehe, die im Bus keine Masken anhaben.»

Rubal (20)

Bild

«Die Maskenpflicht ist eine gute Sache. Aber ich denke, am Schluss muss sich jeder selbst schützen. Bislang habe ich keine Maske im Bus getragen, obschon ich schon eine Ausbreitung des Virus fürchte. Die Masken sind einfach sehr unangenehm. Bei der Arbeit musste ich einmal einen Tag lang eine Maske tragen. Das war wirklich mühsam.»

Johann (17)

Bild

«Es ist schade, dass es nun zu einer Maskenpflicht kommen musste. Die Menschen hätten besser vorher reagiert und Masken getragen. Eine Maskenpflicht im ÖV und bei Grossveranstaltungen finde ich gut. Wenn ich im Bus unterwegs bin, trage ich immer eine Maske. Es müssen nun alle mitmachen. Denn mit der Maske schützt man vor allem die Mitmenschen.»

Selia (24)

Bild

«Eine Maskenpflicht im ÖV ist sicher eine gute Idee. In Läden fände ich es aber übertrieben. Im Bus habe ich bislang keine Maske getragen. Mit den Dingern ist es mega mühsam, zu atmen und zu reden. Und ich fahre sowieso nur kurze Strecken.»

Tobias (17)

Bild

«Leider sind nicht alle Leute verantwortungsbewusst. Darum finde ich eine Maskenpflicht nicht schlecht. Aber Masken sind schon mühsam, weil man nur schlecht atmen kann. Im ÖV habe ich bislang keine Maske getragen. Ich habe aber darauf geachtet, dass ich im Bus die Abstände einhalten kann.»

Elisabeth (66)

Bild

«Ich begrüsse die Maskenpflicht. Es ist ein zusätzlicher Faktor bei den Schutzmassnahmen, das finde ich gut. Im ÖV trage ich manchmal eine Schutzmaske. Leider vergesse ich es aber dann und wann.»

Jan (18)

Bild

«Ich finde eine Maskenpflicht im ÖV oder bei Grossevents grundsätzlich gut. Meistens trage ich aber im Bus keine Maske. Denn ich fühle mich komisch, wenn ich als einzige Person eine Maske montiere. Das ist das Problem.»

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

22 interessante «Gerichte» aus den Lockdown-Küchen dieser Welt

Falsche E-Mail-Adressen bei «Superspreader-Event» in Zürich

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

93
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
93Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Chris K. 02.07.2020 07:34
    Highlight Highlight Den Watson Artikel über korrektes Maskentragen und das selbstgenähte Masken eher nicht empfohlen sind vom Bund wurde aber schnell wieder entfernt. Ich sag nur => Promo Julian Ziegerli Masken. Oder habe ich geträumt?
  • Slender Man the Mohrenkopf 02.07.2020 01:35
    Highlight Highlight Wieviele der Befragten trugen eine Maske bei sich?
  • LeBase 01.07.2020 23:55
    Highlight Highlight «Meistens trage ich aber im Bus keine Maske. Denn ich fühle mich komisch, wenn ich als einzige Person eine Maske montiere. Das ist das Problem.»

    Schwiizer und iri „Problem“ 🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 01.07.2020 22:02
    Highlight Highlight @Jan Mach das womit du dich wohlfühlst. Ist doch egal was die anderen denken?
    • PlayaGua 01.07.2020 22:39
      Highlight Highlight So einfach ist das nicht. Ich habs bisher durchgezogen, aber man fühlt sich komisch. Deshalb kann ich Jan verstehen.
  • Randy Orton 01.07.2020 20:28
    Highlight Highlight Wenn man das schon einführen will, wäre es konsequent eine Maskenpflicht zu haben, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Sprich im ÖV, im Einkauszentrum, in Clubs, im Auto etc. So ist es einfach eine Beruhigung der Menschen, die seit Wochen mit dem Finger auf andere zeigen und nicht wissenschaftlich fundiert.
    • Saraina 02.07.2020 00:06
      Highlight Highlight Im Auto?
  • Lebenundlebenlassen 01.07.2020 19:57
    Highlight Highlight Finde es eine Alibi Übung.. geht doch mehr darum die Menschen zu sensibilisieren ehrlicherweise... in den Läden müsste es konsequenterweise auch Pflicht sein für all die Ausverkaufs-shopper die sich um sie Wühltische tummeln.. die Läden haben keine Kundenmaximum Vorschrift mehr... Die müsste auch wieder eingeführt werden..Badis wieder schliessen etc... finde es ein Zickzack Kurs was aktuell passiert..
  • farbarch1 01.07.2020 19:24
    Highlight Highlight Die Empfehlung vor 3 Monaten, dass nur Kranke eine Maske tragen sollen zum Schutz anderer, hat sich bis heute insofern ausgewirkt, dass kein Gesunder eine Maske tragen wollte, weil er sonst ja als krank gelten könnte. Wer markiert sich schon gerne falsch und dann noch freiwilllig. Die allgemeine Maskenpflicht hebt endlich diesen Misstand und die öffentliche Kennzeichnung der tatsächlich Kranken auf. Das ist gelebte Solidarität.
  • tömu 01.07.2020 19:06
    Highlight Highlight Ich heute im ÖV, Tram. Sitzplatz. Gleich hinter mir hält sich so ein 15jähriger an der Stange fest, quasselt in sein Handy über meinem Kopf "Alte, gömmer Wollishofe". Ich bin definitiv für die Maske wegen all den Ignoranten. Ich habe den Lock-Down vom Naturell her sehr genossen, ein zweiter wäre wohl verheerend. Die Maske muss man ja nur im ÖV und in grösseren (engen) Menschengruppen tragen. Ach ja, und man gehe fleissig weiter demonstrieren, das hilft im Moment auch wirklich allen sehr viel!
  • Meierli 01.07.2020 19:00
    Highlight Highlight Endlich. Endlich ist die Verweigerungsinsel Schweiz Geschichte.
  • Ichweissmeinennamennichtmehr 01.07.2020 18:43
    Highlight Highlight Ach ne, alle finden es plötzlich gut?
    So wenige haben freiwillig eine getragen, wo war die Erkenntnis vorher?! 🙄
    Im übrigen habe ich für Montag eine Uni graue Stoffmaske gekauft und sie gleich getragen um zum testen wie sie passt und mich daran zu gewöhnen. Es ist schon Interessant, wieviel asoziale Menschen es gibt, mir wurde als Kind beigebracht niemand auszulachen. Leider hatte anscheinend nicht jeder solche strengen Eltern wie ich! 🤔
  • El Vals del Obrero 01.07.2020 18:30
    Highlight Highlight Im ÖV oder auch in Läden bin ich absolut dafür. Solange die Maske draussen nicht nötig ist (ausserhalb von dichten Menschenansammlungen).

    Für jene 1%, die wirklich ein ernsthaftes Atemproblem haben oder ein schlimmes psychisches Trauma, weil sie etwa mal geknebelt misshandelt wurden, kann man ja auch eine Ausnahme machen, die kaum ins Gewicht fällt. Aber jene die wie in den USA-Videos deswegen in Supermärkten rumbrüllen haben wohl defititiv kein Atemproblem.
  • Linertas 01.07.2020 18:29
    Highlight Highlight Wie war das nochmal, was Herr Koch vom BAG im Februar gesagt hat: Masken nützten nichts? ...... Wenigstens könnte er jetzt seinen Fehler zugeben.
  • Kubod 01.07.2020 18:16
    Highlight Highlight Ich geh nur mit Maske in den Supermarkt.
    Im ÖV werd ich also dank des Beschlusses nicht mehr lange der einzige Exot mit Maske sein, sondern Teil der Menge. Das ist schön. Im Supermarkt als nächstes hoffe ich.
    Ich bin schon gespannt auf die Spielchen und Diskussionen mit den Mimimi - Karens.
  • Baba 01.07.2020 18:01
    Highlight Highlight Dieses "Mümümü-ich kann mit Maske nicht atmen" ist einfach nur lächerlich. Wie können denn Chirurgen hochkonzentriert, teils stundenlange OPs durchstehen, wenn man mit den Dingern nicht atmen kann?

    Ich begrüße den Entscheid des BR zur Maskenpflicht im öV und die Vorgaben von RR Rickli zur ID Kontrolle und Mobile-Nrn Verifizierung bei den Clubs. Mit 137 gestern gemeldeten Fällen marschieren wir einfach in eine ganz gefährliche Richtung.

    Weiss jemand, wie die vom BR beschlossene Quarantäne von Rückkehref*innen aus Risikoländern kontrolliert wird? Oder gilt da auch die "Eigenverantwortung" 🤣
  • Rethinking 01.07.2020 17:42
    Highlight Highlight Ich trage im ÖV Maske, seit sie verfügbar sind und ich habe absolut kein Problem beim Atmen...
  • Meinung 01.07.2020 17:40
    Highlight Highlight Super Entscheid, jetzt bin ich nicht mehr so alleine mit Maske.
    Spannend wäre ja auch wenn die Clubs dazu gehören würden.
    Grenze und Einreise finde ich lächerlich, wer soll das kontrollieren?
  • Merida 01.07.2020 17:40
    Highlight Highlight Ich trage die Maske im ÖV immer, wenn ich nicht ausweichen kann. Wenn ich aber im fast leeren 2. Klass Wagon sass oder einen Klassenwechsel bezahlte und dadurch in der fast leeren 1. Klasse habe ich sie nicht getragen sondern gemütlich Kaffee getrunken.
    Mich ärgert es, dass dies nun nicht mehr geht wegen der Uneinsichtigkeit diverser Personen.
  • csharp 01.07.2020 17:37
    Highlight Highlight Interessant - die meisten Antworten sind: ‘Maskenpflicht finde ich gut, trage aber selber keine, da es unbequem ist.’

    Eigenartig da jeder Maskenträger andere schützt und jeder Anfang sich kumuliert. Klar ist es unbequem, aber nur für kurze Zeit. Bisher deuten ja alle Anzeichen darauf hin, dass es einen mindestens moderaten Schutzeffekt für andere gibt, sogar bei selbstgemachten Masken. Und selbst ein kleiner Effekt hat grosse Wirkung bei einem exponentiellen Phänomen wie einem Virus.

    Nassim Taleb hat das interessant analysiert: https://medium.com/incerto/the-masks-masquerade-7de897b517b7
  • 7ingenious 01.07.2020 17:17
    Highlight Highlight Maske im ÖV und in der Öffentlichkeit, falls Abstand halten nicht möglich ist.... Finde ich gut und macht absolut Sinn 👍🏼!

    Wie sieht's denn bei den Partygängern aus? Heisse Nacht, cooler Sound, dance all night, natürlich ohne Maske!?!
    ... und dann zum Grosi zum Sunntigs-Zmittag??
  • Raber 01.07.2020 17:16
    Highlight Highlight Sicherlich eine ganz objektive Umfrage gewesen;) nicht ein kritischer Zeitgenosse hat da seine Meinung kund getan. Ich frag mich was als nächstes kommen wird, wenn den der Virus jetzt nicht verschwindet. Maskenpflicht im Wald?
    • Phrosch 01.07.2020 17:40
      Highlight Highlight Nein, sicher nicht. Aber in den Läden würden Masken helfen.
    • Gustav.s 01.07.2020 18:50
      Highlight Highlight An der Objektivität zweifle ich auch. Ich arbeite in einem Spital mit 8.5 Std Maske on aber selbst hier finden sich fast nur negative Stimmen dazu.
      Vor allem fragt man sich wieso das Tram plötzlich ein Problem sein soll, ging ja auch seit Februar ohne Probleme. Aber kaum sind die Clubs offen.....Horror.
      Möglicherweise treffen sich Trams und Züge nachts heimlich an den Bars, morgens kommt noch ein Bus und sie stricken zusammen Benzin.
    • Fakten 01.07.2020 19:56
      Highlight Highlight Danke Raber - dies wollte ich auch schreiben. Warum werden keine Gegenstimmen befragt? Ich stelle mich gerne zur Verfügung. 💁🏻‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lilamanta 01.07.2020 17:00
    Highlight Highlight Nachmittags die Verkündung der Maskenpflicht, 2 Stunden später ist die Maskendichte schon massiv gestiegen. Und alle Maskenträger haben eine Erleichterung in den Augen... ihr hättet schon vorher gedurft!
    • Isch mier egal 01.07.2020 17:12
      Highlight Highlight Ja und jetzt müsst ihr!
    • PlayaGua 01.07.2020 22:41
      Highlight Highlight Zeigt eben, dass viele gewollt, aber nicht gewagt haben.
    • Arthur Philip Dent 01.07.2020 23:01
      Highlight Highlight Hab ich mir auch gedacht. Am Mittag zum ersten Mal seit Corona im ÖV war ich mit Maske noch der absolute Exot... Hat richtig Überwindung gebraucht, der Artikel zur Twitter-Aktion in den letzten Tagen hat aber geholfen. Ein paar Stunden später nach der PK noch immer Exot, aber schon Exot mit Gesellschaft.

      War jetzt auch das erste Mal mit Maske für mich (abgesehen von ganz kurzen Momenten auf dem Weg zum Abstrich z.B.) und ich muss sagen ich verstehe überhaupt nicht, wie man da von Atemproblemen (Spezialfälle ausgenommen) sprechen kann?!
  • StGb Art. 258 @ Bundesrat 01.07.2020 16:45
    Highlight Highlight Danke den illegalen Grossdemos für die zweite Welle.
    • StGb Art. 258 @ Bundesrat 01.07.2020 17:01
      Highlight Highlight Blitzer: Demos waren am 13.06. Ansteckungen gingen ab 18.06 wieder in die Höhe. ETH-Studie kam allgemein zum Schluss das die wirksamste Massnahme das Verbot von Grossveranstaltungen war.
      Die Demos hatten teilweise über 10'000 Teilnehmer.
      Hirn einschalten, falls noch vorhanden und falls ihr selber zu den Teilnehmern gehört: Ja, ihr seid verantwortlich für diese zweite Welle
    • Firefly 01.07.2020 17:43
      Highlight Highlight Wie wir nun wissen sind Parties besser geeignet für Superspreader-Events als Demos. Wieso also nicht denen danken und nur den Demos?
    • Lebenundlebenlassen 01.07.2020 19:59
      Highlight Highlight Solange ja so wenige von uns den Virus hatten muss ja irgendwann wieder ein Anstieg kommen.. aber gleich von einer Welle sprechen ist *noch* etwas früh..
    Weitere Antworten anzeigen
  • StGb Art. 258 @ Bundesrat 01.07.2020 16:43
    Highlight Highlight Home-Office Empfehlung auf Wunsch der geldgierigen SBB aufheben, damit die Pendler wieder in den ÖV müssen, dafür Maskenpflicht in ÖVs einführen.
    Gleichzeitig Clubs öffnen ganz ohne Maskenpflicht.
    Wäre es nicht so tragisch, wäre es lachhaft.
    • Firefly 01.07.2020 17:20
      Highlight Highlight Ja ich bin auch dafür, dass diejenigen welche Homoffice machen wollen es weiter tun können sollen, schliesslich liegt das in der Selbstverantwortung des Arbeitnehmers. Muss man halt beim Arbeitgeber mal auf den Tisch klopfen und sagen ich bleib zuhause. Oder wenn das nicht geht steht eher der Arbeitgeber schlecht da, nicht die SBB per se.
    • Rethinking 01.07.2020 17:45
      Highlight Highlight @ Firefly: Leider sind viele Chefs noch immer Tayloristen, die nach Command & Control sowie Zuckerbrot & Peitsche führen...

      Darum passt ihnen Home Office nicht. Da haben sie das wirre Gefühl, dass sie keine Kontrolle hätten und die faulen Mitarbeiter nur rum liegen...
    • Lupe 01.07.2020 18:15
      Highlight Highlight Dieter123 hat vollkommen recht, mach doch nicht so ein Drama wegen dem bisschen Papier vor der Nase und es zwingt dich keiner in einen Club, aber viele müssen auf den ÖV!
  • Rosskastanie 01.07.2020 16:41
    Highlight Highlight Jetzt habe ich echt erst gedacht, "wow, alle haben dasselbe Glacé".....dabei ist es das eingepackte Mikrophon....😁
  • Dieter123 01.07.2020 16:39
    Highlight Highlight Maske mühsam, Atmen fällt schwer usw . Blödsinnges Gejammer. In der Krankenpflege tragen wir die Dinger täglich zwischen 8 7und 10 Stunden.

    Ja es ist mühsam, lästig und sehr einschränkend. Aber es ist ABSOLUT notwendig wie man sieht.

    Okay, Party geht anders - zig Personen in Quarantäne, aber wir wollen Spass und der BR soll gucken, dass wir gesund bleiben.

    Verantwortlosigkeit ist das Stichwort, sind wir tatsächlich genauso dumm wie Amis??

    • Toerpe Zwerg 01.07.2020 16:51
      Highlight Highlight Sie sind der Ansicht, Dummheit wäre Nationenspezifisch?
    • Tobra 01.07.2020 16:54
      Highlight Highlight Meine Worte.
    • Cat‘sName 01.07.2020 17:21
      Highlight Highlight Sorry, wollte Sie herzen und leider den Blitz erwischt. Ich kann Ihnen nur zustimmen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Max Monti Calvary 01.07.2020 16:36
    Highlight Highlight Laut Artikel 2 unserer Bundesverfassung hat jeder Bürger ein Anrecht auf "natürliche" Lebensweise. Ich sehe darin einen Wiedersperuch, eine Maske tragen zu müssen, da es sich doch sehr unnatürlich anfühlt. Und sogar das Robert Koch Institut in DE gibt zu, dass das Tragen dieser Masken ungesund ist.
    • Tobra 01.07.2020 16:54
      Highlight Highlight Du trägst die Maske ja nicht den ganzen Tag, im Gegensatz zu uns Pflegenden. Ausser du fährst natürlich 8.5h oder mehr pro Tag ÖV.
    • Bee89 01.07.2020 16:55
      Highlight Highlight Echt jetzt? Für kurze Zeit ein Stück Stoff vor Mund und Nase zu tragen ist unnatürlich? Was machst du im Winter wenns kalt ist, genau, den Schal hochziehen...
      Frag mal Ärzte und Krankenschwestern, die tragen schon seit Ewigkeit solche Masken, und nicht nur für kurze Zeit beim Pendeln!
    • Team Insomnia 01.07.2020 17:03
      Highlight Highlight Ja Max, ich habe auch einen am Sender 🥳
    Weitere Antworten anzeigen
  • guby 01.07.2020 16:24
    Highlight Highlight Schade war die Bevölkerung nicht in der Lage sich zu benehmen. Hätten all diejenigen die in der Rush hour den ÖV benutzen (müssen) eine Maske getragen, hätte man sich diese Regelung sparen können. Aber offensichtlich kann die Mehrheit der Bevölkerung nicht weit genug denken. Schade.
    • COVID-19 ist Evolution 01.07.2020 21:12
      Highlight Highlight Die Ironie an der Geschichte ist noch, dass prozentual jetzt mehr über die Maskenpflicht jubeln als sie prozentual vorher im ÖV freiwillig getragen wurde.

      Der Eindruck entsteht, es geht mehr um die Lust an der Macht und Kontrolle über andere, als um deren Wohlergehen.
  • elco 01.07.2020 16:01
    Highlight Highlight So lässig endlich haben wir eine Maskenpflicht! Heute hauen wir so richtig auf den Putz und lassen die Korken knallen.
  • Bee89 01.07.2020 15:57
    Highlight Highlight Ich bin froh, denn in der Stadt sind die Trams und Busse einfach schon wieder gestossen voll. Ich werde also ab nächster Woche auch wieder mit dem ÖV zur Arbeit fahren..
    • Crocodile Hundi 01.07.2020 16:16
      Highlight Highlight Hä?
    • Bee89 01.07.2020 16:52
      Highlight Highlight @john mircovic: was gibt es nicht zu verstehen? Ich finde die Maskenpflicht gut, denn da die Busse etc besonders zu Stosszeiten, aber nicht nur, schon wieder gestossen voll waren konnte der Abstand nicht eingehalten werden. Ich habe also darauf verzichtet mit dem ÖV zu fahren. Mit Maskenpflicht werde ich wieder Bus und Tram benutzen
    • Raber 01.07.2020 17:14
      Highlight Highlight Dafür werde ich zuküftig aufs Tram verzichten und aufs Velo umsteigen. Somit gleicht sich das aus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Antichrist 01.07.2020 15:56
    Highlight Highlight Der Bund lässt kranke Menschen einreisen und verschreibt dann allen Maskenpflicht. Schweizerische Politik. Ignoriere das Problem, kümmere dich medienwirksam um die Symptome.
    • Tobra 01.07.2020 16:52
      Highlight Highlight Personen welche aus Risikogebieten einreisen, müssen 10 Tage in Quarantäne.
    • Nick Name 01.07.2020 17:05
      Highlight Highlight «Das Problem» (wovon eigentlich?) sind also Einreisende in die Schweiz?

      Ok...
      Dieses Problem möchte ich haben.
  • Zark 01.07.2020 15:52
    Highlight Highlight Na dann, tschüss ÖV und hallo Umweltschleuder. Die Verluste darf dann der Bund einmal mehr ausbügeln.
    • Isch mier egal 01.07.2020 17:14
      Highlight Highlight Ego!
    • Saraina 02.07.2020 00:14
      Highlight Highlight Ähm, der Bund, das sind wir alle. Wir bezahlen das alles, die Kurzarbeit, die Kredite und Nothilfen, die Arbeitslosen, die Steuerausfälle, die Unterdeckung der Pensionskassen etc. etc.
    • rüeblisaft 02.07.2020 01:17
      Highlight Highlight Velo für kurze Strecken?
  • Dwight D Eisenhower 01.07.2020 15:48
    Highlight Highlight Geht doch

Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Während sich die Lage in der Schweiz wieder etwas beruhigt, nimmt die Verbreitung des Virus international weiter zu. Alle relevanten Zahlen auf einen Blick.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am 24. Februar 2020 fiel der erste Test in der Schweiz positiv aus: Eine Person im Tessin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten neuen Fälle an einem Tag gab es bisher am 27. März mit 1390 Meldungen. So hat sich die Kurve in der Schweiz seit Beginn entwickelt:

In der Schweiz scheint das Coronavirus aktuell unter Kontrolle zu sein. In diversen Kantonen wurden in den letzten zwei Wochen keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

Bisher am …

Artikel lesen
Link zum Artikel