Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Während in Zürich viele Discos freiwillig schliessen, geht in anderen Städten die Party weiter. bild: shutterstock

Party-Notbremse in Zürich – jetzt weiten sich Clubschliessungen aus



Nach dem Superspreader-Fall im Flamingo-Club ziehen viele Zürcher Nachtclubs freiwillig die Notbremse: So bleiben das Mascotte, Kaufleuten, Plaza, Jade, Hiltl und Zukunft dieses Wochenende freiwillig geschlossen, wie der Blick berichtet.

Nun weiten sich die Clubschliessungen aus: In Luzern hat etwa das «Casineum» entschieden, «aufgrund der aktuellen Vorkommnisse» im Juli alle Partys abzusagen. «Es handelt sich hierbei um eine Vorsichtsmassnahme, um weitere mögliche Ansteckungen zu verhindern», schreiben die Verantwortlichen auf ihrer Webseite.

Bild

Das Casineum in Luzern bleibt den ganzen Juli geschlossen. bild: zvg/luzern.com

In Basel bleibt die bekannte Bar-Rouge zwar offen, verstärkt aber die Prävention. «Zur Sicherheit bieten wir unseren Gästen kostenlos Gesichtsschutzmasken an allen Events an», heisst es. Neu würden bei der Eingangskontrolle zudem alle angegeben Telefonnummern überprüft. Nach den «Superspreading»-Events in Zürich will der Kanton Basel-Stadt Stichproben-Kontrollen in den Bars und Clubs durchführen. Damit wollen die Behörden sicherstellen, dass sich die Partygänger sowie auch die Club- und Barbetreiber an die Schutzmassnahmen halten.

Berner Reitschule hadert mit Ausweispflicht

Im Kanton Bern hat der Regierungsrat eine Registrations- und Ausweispflicht für alle Bars und Discos angekündigt. Schwer damit tut sich das alternative Kulturzentrum Reitschule. Dort findet im Dachstock am Samstag das erste Konzert seit vier Monaten statt. Man werde vorerst keine ID's kontrollieren. Mit ein Grund sei die Rücksichtsnahme auf Sans-Papiers: «Eine strikte Ausweispflicht würde alle Menschen ohne gültige Papiere vom Besuch ausschliessen», sagt ein Dachstock-Sprecher zum Bund.

«Eine strikte Ausweispflicht würde alle Menschen ohne gültige Papiere vom Besuch ausschliessen.»

Sprecher Dachstock Reitschule

Kann man es in der aktuellen Situation überhaupt noch verantworten, eine Disco zu öffnen? Nicht nur Clubbetreiber, sondern jede Person trage eine Verantwortung, sagt Kapitel-Mitinhaber Diego Dahinden weiter zur Zeitung. Dass jetzt mit den Fingern auf die Clubs gezeigt werde, hänge auch damit zusammen, dass vor allem dort die Kontaktdaten erhoben würden. «Wer sich im ÖV ansteckt, erfährt niemand», so Dahinden weiter zum «Bund».

Trotz der Zürcher Superspreader wird im Berner Bierhübeli am Wochenende weiter getanzt. Die Summerhits-Party findet wie geplant auf zwei getrennten Floors à 300 Personen statt. «Wir sind im ständigen Austausch mit den Behörden. Es besteht kein Grund, den Anlass abzusagen», sagt Dave Naef vom Bierhübeli.

Welche Clubs bleiben dieses Wochenende zu? Schreibe deinen Hinweis ins Kommentarfeld.

(amü)

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

17 Beispiele von schlechten Wohnungsgenossen

Mysteriöses Massensterben von Elefanten in südafrikanischen Safari-Paradies

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

69
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
69Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mãozinha 04.07.2020 18:41
    Highlight Highlight Irgendwie sollten sich doch einige chronische Besserwisser und Kommentarspaltenschreiber doch einmal vorher mit dem Thema befassen und sich im vornherein auch rechtlich über die Gesetze in der Schweiz informieren, bevor sie irgendwelchen Brunz rauslassen.
    Gemäss unserer Gesetzgebung gibt es hier in der Schweiz im öffentlichen Raum keine Ausweispflicht!
    Danke für die Kenntnisnahme.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ausweispflicht#Schweiz_und_USA
    Benutzer Bild
  • Randen 04.07.2020 17:18
    Highlight Highlight Wa wollt ihr eigentlich die ganze Zeit feiern?
  • benn 04.07.2020 15:11
    Highlight Highlight Klever die haben es verstanden, im gegensatz zu unserem bundesrat!
  • auloniella 04.07.2020 13:39
    Highlight Highlight Gehe auch gerne mal in die Reitschule aber die Begründung ist ziemlich kurzsichtig.

    Wo gehen denn die kranken Sans Paiers hin. Ins Spital ohne Krankenversicherung oder wie? Das gefährdet sie ja noch mehr...

    Und ganz ehrlich bei den kostenpflichtigen Konzerten sind wohl eher wenig Sans Papier dabei. Weil 35 ziemlich viel Stutz ist wenn man nichts hat.

    Eine gescheite Lösung sehe ich aber auch nicht weil man Coronatests ja nicht ohne Angabe der Personalien machen kann oder??

  • Barbärner 04.07.2020 09:19
    Highlight Highlight Rigoros schliessen und das in der ganzen Schweiz! Ende der leidigen Diskussion!
  • PapaBär 04.07.2020 08:28
    Highlight Highlight Unter solchem Sachverhalt und Aussagen, gibts leider nur eins: Schliessung der Reitschule, bis diese von fähigen Leuten geführt wird. Aber vielleicht habe ich was nicht mitbekommen und in der Reitschule werden alle desinfiziert und das Virus bleibt da aussen vor...
  • Rene Tinner 04.07.2020 05:49
    Highlight Highlight Dass sich die Reitschule weigert, ID-Karten zu kontrollieren ist schlicht eine Schweinerei. Der Club sollte umgehend geschlossen werden. Immer wieder jammert die Linke über die Armut unter den Sans Papiers. Aber Clubbesuche können sie sich leisten. Schliesst endlich diese Reitschule. Es ist eine Schande für Bern und die Schweiz.
  • AndOne 03.07.2020 23:49
    Highlight Highlight Reitschule schliessen unsere Gesetze durchsetzen. Warum soll ich mich denn noch an Gesetze halten, wenn für einige diese anscheinend nicht gelten?
  • amore 03.07.2020 23:48
    Highlight Highlight Regierungen, die jetzt nicht sofort diese Clubs schliessen, müssen strafrechtlich belangt werden,
  • TheDoctor 03.07.2020 22:38
    Highlight Highlight Leichtsinnig, diese Berner. Und Luzerner. Die Zürcher hingegen haben es verstanden. Respekt.
  • Der Buchstabe I 03.07.2020 21:45
    Highlight Highlight Einmal mehr zeigt die Führung der Reitschule wie daneben der Laden geführt wird 🙄
  • lilie 03.07.2020 20:40
    Highlight Highlight Du weisst, die Situation ist beschissen, wenn Lokale, welche vorher geklagt haben, dass sie nicht arbeiten dürfen, nach der Öffnung freiwillig schliessen, weil die Ansteckungsgefahr zu gross ist. 😳

    Der Tessin hat jetzt das einzig richtige getan: Nachtleben ja (bisschen Spass muss es auch in Coronazeiten geben), aber mit maximal 100 Teilnehmern.

    Das ist verantwortbar und für Contact Tracer machbar. 300 ist einfach zuviel!
  • Leisure- Goth 03.07.2020 20:11
    Highlight Highlight Ok, dann hald weiterhin kein Ausgang😢
    Kennt wenigstens jemand eine dating-app bei der "Mann" auch eine Antwort bekommt?
    Bin es leid Geld auszugeben, Nachrichten zu schreiben und keine Antworten zu erhalten.
    Und nein, ich bin nicht hässlich und das Profil war auch anständig😉
  • Quo Vadis 03.07.2020 20:07
    Highlight Highlight «Eine strikte Ausweispflicht würde alle Menschen ohne gültige Papiere vom Besuch ausschliessen.»

    Sprecher Dachstock Reitschule

    😳
    Benutzer Bildabspielen
  • Skychef 03.07.2020 19:53
    Highlight Highlight Aus Respekt vor den Papierlosen ans Beatmungsgerät! Glaubt die Reitschule diesen Scheiss echt den sie ja labert? Fern der Realität ohne Verantwortung !
  • Tanuki 03.07.2020 19:18
    Highlight Highlight Liebe Reitschule ihr möchtet Papier lose schützen? Schliesst die Tore! Alles andere ist gegen die Vernunft.
    • Marc Stehlin 04.07.2020 01:15
      Highlight Highlight Exakt! Die sogenannten "Alternativen" und die noch so "sozialen" links-grünen. Die waren auch die lautesten, als der BR die Empfehlung zu Hause zu bleiben, erliess/aussprach. Freiheitsberaubung hiess es. Deren Devise ist: ICH WILL! Es gibt aber auch: ich mache, ich befolge und ich überlege!
  • MartinZH 03.07.2020 19:15
    Highlight Highlight @Redaktion: Sorry, ist "ID's" nicht ein klassischer Deppenapostroph? 🙈😉😂
    • Grohenloh 03.07.2020 19:59
      Highlight Highlight Doch. Ist es. Smile
      Endlich mal gleicher Meinung 🙂
  • Frag 03.07.2020 19:10
    Highlight Highlight Clever von den Grossclubs einfach dicht zu machen. Noch ein Superspreader dieses Wochenende und die (Boulevard-) Presse zerfleischt sie noch mehr.
  • Miau 03.07.2020 19:08
    Highlight Highlight In der aktuellen Diskussion erhält man fast den Eindruck, die Clubs seien für Corona verantwortlich. Doch die Ursachen weltweiter Pandemien sind nicht in Clubs zu suchen. Wollen wir Pandemien in den Griff bekommen, müssen wir die Globalisierung einschränken. Der Fisch stinkt vom Kopf her. Momentan sind alle im Panikmodus, suchen Schuldige und haben keine Zeit, sich um das eigentliche Problem, das globale Wirtschaftssystem zu kümmern, welches sich fast ungehindert wieder installiert.
    • Maragia 03.07.2020 21:17
      Highlight Highlight Schuld ist gar niemand. Aber man möcht es unter Kontrolle halten, und da sind eben die Clubs schuld, dass sich Corona wieder verbreiten kann..
    • Antiypanikmacher 04.07.2020 00:19
      Highlight Highlight Genau stoppen wir die Globalisierung. Niemand darf mehr das Land verlassen oder einreisen. Keine Prodzkte mehr aus dem Ausland, keine Auslandferien mehr. Und Ausländische Produkte braucht es auch nicht. Die Exportibdustrie muss halt die Produkte in der Schweiz verkaufen. 2 von 3 sind dann zwar schnell arbeitslos, aber wir haben was gegen die Globalisuerung getan. An der Pest im Mitelalter waren ja auch die Globalisierer schuld.
  • Randy Orton 03.07.2020 19:01
    Highlight Highlight Naja bei der Reitschule kann ich es verstehen. Steckt sich einer an kommt die Liste zu den Behörden, ich möchte dann bestimmt nicht auf einer Liste als Reitschulebesucher stehen, da kannst du mit weiteren Repressalien kder Fichierung rechnen.
    • Carl Gustav 03.07.2020 19:17
      Highlight Highlight Wer denkt, dass sich IN der Reitschule nur linksradikale Anarchisten unterwegs sind...🤦‍♂️
      Glaubt wohl auch, dass der Berufsfischer den ganzen Tag Fichen bearbeitet
    • Grohenloh 03.07.2020 20:01
      Highlight Highlight Na na. Tout Berne geht in die Reitschule. Ich glaube, da nehmen Sie sich etwas zu wichtig.
    • Aliminator 03.07.2020 20:07
      Highlight Highlight Was für weitere Repressalien? Fichierung?! Es geht um die Eindämmung des Virus. 99% der Bevölkerung halten sich an die Vorgaben und nehmen die teils schweren Einschränkungen und finanziellen Einbussen auf sich.
      Alternativ ist im Reithof offenbar vor allem die Wahrnehmung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • So en Ueli 03.07.2020 18:46
    Highlight Highlight Wann nicht jetzt ist die Zeit reif, die Reitschule schliessen zu lassen?
    • reactor 04.07.2020 18:03
      Highlight Highlight Ich finde immer, gerade bei nem Reitschulartikel, wäre der richtige Zeitpunkt bei Watson bei den Kommentarschreibern etwas auszumisten. Um auf deinem Niveau zu kontern.
    • So en Ueli 04.07.2020 23:27
      Highlight Highlight @reactor was auch immer du mit deinem Kommentar sagen wolltest. Niemand hat es verstanden.
  • Garp 03.07.2020 18:45
    Highlight Highlight Bei diesem Statement hab ich überhaupt kein Verständnis mehr für die Reitschule, das ich bislang immer mal wieder aufbringen konnte. Ihr unterstützt die sans papiers am besten, wenn ihr die Ausbreitung des Virus versucht zu verhindern. Ihr seid genau so Egoisten, wie alle die keine Distanz halten wollen, konsumieren bis zum umfallen und sich nur um sich selbst drehen. Und ihr zieht Euch ein Pseudmäntelchen an von wegen Menschenfreund.
  • KnolleBolle 03.07.2020 17:53
    Highlight Highlight Wer abgelaufene, oder keine Papiere mehr hat kann sich die auf den Behörden, oder einem Konsulat machen lassen, wo das nicht geht ist sowiso Illegalität im Spiel und schliesst endlich diese Chaotenhalle, die Schande von Bern.
  • chnobli1896 03.07.2020 17:52
    Highlight Highlight [...]«Wir sind im ständigen Austausch mit den Behörden. Es besteht kein Grund, den Anlass abzusagen», sagt Dave Naef vom Bierhübeli.[...]

    Ein Grund fällt mir spontan ein, das Coronavirus. In zwei Wochen heissts hier:

    "Wir haben die Situation leider falsch eingeschätzt, es war ein Fehler" sagt David Naef vom Bierhübeli.
  • ChillDaHood 03.07.2020 17:38
    Highlight Highlight Ziemlich asozial von der Reitschule...

    Mir fehlen die Worte!
  • nadasagenwirjetzteinfachmal 03.07.2020 17:28
    Highlight Highlight Wenn ein Club die Ausweispflicht nicht durchsetzen will gibt es eigentlich nur eines. Den Laden schliessen .
  • sheshe 03.07.2020 17:19
    Highlight Highlight In Winti:

    Jeder Gast hat ein Smartphone
    Jeder Gast hat eine ID oder Pass
    Jeder Gast hat die Covid 19 APP Daten Tracing

    Ohne Smartphone - kein Einlass
    Ohne ID oder Pass - kein Einlass
    Ohne Covid 19 APP - Maskenpflicht
    • Globidobi 03.07.2020 18:33
      Highlight Highlight Ist der letzte Punkt nicht illegal, da die App auf Freiwilligkeit beruht und man nicht benachteiligt werden darf, wenn sie nicht installiert ist?
    • sheshe 03.07.2020 18:42
      Highlight Highlight Wirst ja nicht benachteiligt (also kommst trotzdem rein), musst einfach eine Maske anziehen...

      Abgesehen davon, wenn dem Türsteher dein Gesicht nicht passt, kommst du auch nicht rein. Hausrecht und so...
    • ZimmiZug 04.07.2020 00:22
      Highlight Highlight Naja rein rechtlich ist die Pflicht als APP nicht Nutzer ne Maske anzuziehen auch eine Benachteiligung. Würde mich jedenfalls wundern, wenn das Gericht das anders sieht. Das Gericht urteilt in der Regel nach dem Sinn des Gesetzes und nicht nach dem Wortlaut. Wie gesagt, ich habe befürchtet, dass das Parlament mit dem Absatz 3 etwas über das Ziel hinaus geschossen hat. Aber es gilt ja sowieso Umgehungsmöglichkeiten. Ich schreib sie aber nicht rein, auch wenn sie ja simpel und offensichtlich sind.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Barracuda 03.07.2020 17:18
    Highlight Highlight Ziemlich paradox und bezeichnend, was grad abgeht. Dutzende grössere Clubs machen freiwillig dicht und die Kantone drehen trotz der überdeutlichen Faktenlage immer noch Däumchen 😄 Absurd!
    • scertes 03.07.2020 18:11
      Highlight Highlight wenn die partyszene verbünftiger als die politik ist 😂
    • Miicha 03.07.2020 22:07
      Highlight Highlight Die drehen Küche Däumchen, die sind am Anschlag mit Contact tracing...🙄
    • rudolf_k 03.07.2020 23:02
      Highlight Highlight Was ist bitte genau die überdeutliche Faktenlage? X Clubs hatten Gäste, die das Virus haben. Die Medien behaupten frei einfach hinaus, dass es x Superspreader-Events gegeben habe - dabei gibt es keinerlei Daten, welche veröffentlicht wurden und dies bestätigen würden. Es kann sein, dass im Flamingo 10 oder 100 Leute angesteckt wurden, wir wissen es aber schlicht nicht da nichts veröffentlicht wird. Schlicht lächerlich, die faktenfreien Diskussionen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • mrmikech 03.07.2020 17:15
    Highlight Highlight Hmm... Die Sans-Papiers, manchmal obdachlos, oder teilen mit 5 oder 6 ein Zimmer, und müssen stundenlang anstehen damit sie mal wieder etwas zu essen haben sollen sich CHF 25.- leisten können für ein Konzert? Ich glaube Reitschule hat ein Knall.
    • ands 04.07.2020 00:29
      Highlight Highlight Du hast ein falsches Bild von Sans-Papiers. Viele leben ganz normal unter uns (so richtig mit Job, Wohnung, ÖV Abo und Krankenkasse). Ihre Kinder gehen zur Schule und in den Musikunterricht. Sie haben einfach keine Aufenthaltsbewilligung.
    • Eldroid 04.07.2020 00:42
      Highlight Highlight Und zahlen Steuern?
      Haben eine AHV Nummer ohne amtlichen Ausweis???
    • 獅鳥 lionbird 04.07.2020 02:30
      Highlight Highlight An eine AHV Nr kommst du ziemlich easy. Ein Arbeitgeber kann dich einfach anmelden, dazu musst du noch nicht mal eine Schweizer Adresse haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • code-e 03.07.2020 17:04
    Highlight Highlight Die Reitschule Bern. Dort wo du alles unbehelligt tun darfst und die Polizei auch noch seelenruhig zuschaut 🙄 Bärn, irgendwie hani di nümme gärn
  • Xonic 03.07.2020 17:04
    Highlight Highlight Dann freuen wir uns auf die News der Ansteckungen im Bierhübeli.. :)

    Bei der Reitschule könnte man ja wenigstens die Telefonnummern sammeln & beim Einlass prüfen.
    Das wäre doch eine sinnvolle Alternativlösung.
  • nukular 03.07.2020 17:00
    Highlight Highlight Aha.. Wegen den sans-papier keine ausweispflicht... Darf ich nun auch meine eigenen gesetze bestimmen?..
    • ikbcse 03.07.2020 18:57
      Highlight Highlight Ist das in Bern etwas Neues?
  • MeinSenf 03.07.2020 16:59
    Highlight Highlight Ich finde das Reitschulenbashing der Bürgerlichen ja oft echt daneben, aber dieses Argument, warum keine IDs kontrolliert werden, lässt mich nur noch ratlos zurück🙄
    • KnolleBolle 03.07.2020 17:55
      Highlight Highlight Auch dir werden vielleicht noch die Augen über die Reithalle aufgehen.
    • Toga 03.07.2020 18:15
      Highlight Highlight *Jep* - Das wäre zu einfach und praktikabel gewesen ;) Aber man muss ja immer erst 1000Liter Pudding verteilen , damit überhaupt ein intelligenter Mensch dahinter kommt.
    • Queerio 03.07.2020 18:54
      Highlight Highlight Die Reitschule verfolgt immerhin einen moralischen Grundsatz. Ob der hier wirklich angebracht ist will ich gar nicht erst kommentieren.

      Einen moralischen Grundsatz finde ich aber immer noch tausendmal besser, als die clubs die nur das Geld verfolgen und auf die Massnahmen pfeifen, sprich auch die Vorlagen ignorieren. Davon gibt es genügend.
  • Aliminator 03.07.2020 16:59
    Highlight Highlight Das Argument der Berner Reitschule ist einfach unglaublich 🙈
  • 7immi 03.07.2020 16:58
    Highlight Highlight Die Reitschule hat mal wieder nicht kapiert, um was es geht...
    • Barracuda 03.07.2020 17:15
      Highlight Highlight Habe ja durchaus Sympathie für die alternative Szene, aber die Reitschule hat bei mir unterdessen kein Kredit mehr. Die Begründung mit den Sans Papiers ist schon sehr abenteuerlich
    • rudolf_k 03.07.2020 23:03
      Highlight Highlight Die Begründung ist schlicht lächerlich, aber das Traurige daran ist dass die es noch ernst meinen.

Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Während sich die Lage in der Schweiz wieder etwas beruhigt, nimmt die Verbreitung des Virus international weiter zu. Alle relevanten Zahlen auf einen Blick.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am 24. Februar 2020 fiel der erste Test in der Schweiz positiv aus: Eine Person im Tessin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten neuen Fälle an einem Tag gab es bisher am 27. März mit 1390 Meldungen. So hat sich die Kurve in der Schweiz seit Beginn entwickelt:

In der Schweiz scheint das Coronavirus aktuell unter Kontrolle zu sein. In diversen Kantonen wurden in den letzten zwei Wochen keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

Bisher am …

Artikel lesen
Link zum Artikel