Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kapstadt, Südafrika, Bild: Shutterstock

Südafrika hat die Schweiz am 19. Oktober von der Hochrisiko-Liste genommen, mit einem negativen Corona-Test kann man aktuell einreisen. bild: shutterstock

Wo wir aktuell noch hinreisen dürfen – und wo nicht

Das Coronavirus schränkt die Reisemöglichkeiten weiterhin ein. Wo darf man als Schweizer überhaupt noch einreisen? Wo braucht's einen negativen Coronatest oder Quarantäne? Und wo kommt man gar nicht rein? Die Übersicht der wichtigsten Reiseziele.



Auch wenn die Neuinfektionen mit dem Coronavirus in der Schweiz weiterhin hoch sind und von nicht notwendigen Reisen abgeraten wird: Nicht alle Reisen lassen sich problemlos verschieben. Andererseits steigt beim Wetter hier in der Schweiz da und dort das Verlangen nach einer Reise an die Wärme. Doch wo können wir überhaupt hin? Und zu welchen Bedingungen?

Die meisten Länder haben ihre Beschränkungen für Schweizer seit Wochen nicht verschärft. Es gibt einige wenige Ausnahmen, wie beispielsweise die Slowakei, wo es jetzt einen negativen Corona-Test braucht. Auch in Spanien kommt man seit dem 23. November ohne negativen Test nicht mehr rein.

Achtung: In diversen Ländern muss man sich online vor der Einreise registrieren – auch wenn sonst keine Massnahmen gelten. Diese Länder werden hier NICHT separat aufgeführt. Die Massnahmen gelten immer für in der Schweiz wohnhafte Personen, die nicht Bürger des Ziellandes sind oder dort irgendwelche Aufenthaltsgenehmigungen oder Familienangehörige haben.

Stand der Daten

Der Artikel wird in unregelmässigen Abständen aktualisiert. Siehe dazu auch die Infobox am Ende des Artikels. Aktueller Stand der Daten ist der 27. November.

Einreisemöglichkeiten für Schweizer in ausgewählte Länder

Blicken wir erst auf die beliebtesten Reiseziele der Schweizer. Alle grau eingefärbten Länder haben wir bei der Auswertung nicht berücksichtigt. Für alle Länder gilt: Vor der Reise selbst informieren, da die Bedingungen schnell ändern können.

Die Einreisesituation in graue Länder wurde nicht berücksichtigt.

Erstaunlich: Obwohl die Fallzahlen in der Schweiz massiv zulegten, reagierten kaum Länder mit Einreise-Verschärfungen.

Quarantäne-Pflicht bei Rückreise

Seit die Schweiz seine Bestimmungen für die Quarantäne bei einer Einreise geändert hat (mind. 60 Fälle MEHR als die Schweiz pro 100'000 Einwohner in den letzten 14 Tagen), stehen ab dem 23. November Andorra, Luxemburg, Montenegro und Tschechien auf der Liste, dazu Französisch Polynesien (Frankreich), sowie die Bundesländer Oberösterreich und Salzburg. Würde das BAG die Liste heute updaten, müssten auch Georgien, Serbien, Slowenien, Kroatien und San Marino drauf. Runter von der Liste könnte dagegen Tschechien.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Wann Länder Massnahmen für Einreisende beschliessen, ist überall unterschiedlich. Die baltischen Staaten machen dies beispielsweise schon bei 16 Neuansteckungen pro 100'000 Einwohner in den letzten 14 Tagen, andere Nationen haben ihren eigenen Schlüssel entwickelt.

Tallinn, Estland, Bild: Shutterstock

Die kleine, aber feine Altstadt Tallinns (Estland) gibt's für viele Touristen aktuell nur mit einer Quarantäne bei der Einreise. bild: shutterstock

Deutschland hat die Grenze bei 50 Neuinfektionen pro 100'000 Einwohner in den letzten 14 Tagen festgelegt. Die Einreise ins nördliche Nachbarland ist darum eingeschränkt. Das ist der aktuelle Stand:

Weihnachtsferien

Auch wenn es momentan nicht empfohlen wird, einige wollen (oder müssen) über Weihnachten ins Ausland.

In den wärmeren Gefilden Europas und am Mittelmeer sind aktuell Reisen nach Portugal oder in die Türkei ohne Massnahmen möglich. Für Sonnenhungrige erreichbar mit negativem Coronatest sind Spanien, Griechenland oder Ägypten. Wer nach Tunesien (u.a. Djerba) einreisen will, muss neben einem negativen Coronatest auch mindestens sieben Tage in Quarantäne.

Im Nahen Osten ist ein Besuch Dubais (VAE) schon komplizierter. Neben einem negativen Test vor der Abreise, muss man auch vor Ort einen ablegen und bis zum Resultat in Quarantäne.

Ägypten, Shutterstock

Reisen ans Rote Meer in Ägypten sind mit einem negativen Coronatest aktuell möglich. bild: Shutterstock

In Afrika ist Tansania (Zanzibar, Serengeti) aktuell ohne Massnahmen erreichbar. Für Südafrika und Namibia, das man ohne grosse Zeitverschiebung und mit einem Nachtflug ziemlich bequem erreicht, braucht es aktuell einen negativen Coronatest für die Einreise. Auch für die Malediven reicht ein solcher Test.

Doch wie erwähnt: Aktuell ist nicht die beste Zeit für nicht notwendige Auslandreisen. Weihnachtsferien in der Schweiz sind zu empfehlen.

Liste der Einreise-Möglichkeiten

Einreise ohne Einschränkungen:

Einreise mit negativem Corona-Test

Einreise nur mit Quarantäne

Wenn nicht anders vermerkt: 14 Tage Quarantäne

Spezialfälle

Keine Einreise möglich

Daten und Quellen

Die Daten aus diesem Artikel stammen aus offiziellen Quellen der entsprechenden Regierungen oder deren Botschaften in der Schweiz oder der EU. Da sich die Lage aber schnell und jederzeit ändern kann, sind sie ohne Gewähr. Wer in eines der genannten Länder reisen will, muss vor der Reise selbst bei den offiziellen Stellen die aktuellen Bestimmungen abklären.

Für die Schweizer Zahlen gelten diejenige vom BAG, die Einwohnerzahlen vom BfS.​

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

19 Ferienbilder, die vermutlich origineller sind als deine

«Leute an Flughäfen regen mich auf»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Faktencheck

Ist die Corona-Impfung unsicher? 21 Behauptungen zum Coronavirus im Faktencheck

Ob über WhatsApp, auf Facebook oder von sonst wo auf dem Internet: Fake News zum neuen Coronavirus erreichen uns überall. Damit du den Skeptikern mit ein paar Fakten begegnen kannst, hier ein Argumentarium.

Endlich ist die Impfung gegen die Lungenkrankheit Covid-19 da. Wie zu erwarten war, erhalten mit dem Impfstart auch die Verschwörungstheorien erneut Auftrieb. Überall im Netz werden verschiedene Behauptungen zu Gefahr und Folgen der Impfung aufgestellt. Damit du die Fakten kennst, haben wir dir hier einige Informationen zur Corona-Impfung und zum neuen Coronavirus im Allgemeinen als Faktencheck aufbereitet:

Endlich wurde eine Corona-Impfung entwickelt, die das Ende der Pandemie bedeuten könnte. …

Artikel lesen
Link zum Artikel