Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
William Stern  Fall Rupperswil Teaser

Jetzt aber mal lächeln, Herr Stern! Der watson-Reporter vor dem Gerichtsgebäude.

Juhu! watson-Reporter William Stern gewinnt Online-Medienpreis 🎉

Team watson
Team watson



Grosse Ehre für watson-Reporter William Stern. Der 29-jährige Zürcher gewinnt mit seiner Story «Was hat diese Tat mit Rupperswil gemacht? Ein Besuch vor dem Prozess gegen Thomas N.» für watson den Medienpreis Aargau Solothurn in der Kategorie Online.

Ein Landwirt, der nicht mehr sprechen kann. Ein Pfarrer, der den Glauben fast verliert. Ein Polizist, bei dem das Nervensystem versagt: Stern beleuchtete in seiner Reportage, wie sich das beschauliche Dorf nach dem brutalen Vierfachmord von Thomas N. verändert hat.

Maurice Thiriet, Chefredaktor von watson, meint:

«William Stern ist ein so sensibler wie akribischer Erkunder individueller und kollektiver Befindlichkeiten. Kein Reporter beherrscht es so gut wie Stern, von und mit Menschen über ihre Lage und ihre Lebenswelt zu berichten und so unseren Userinnen und Usern Einblick und Erkenntnisgewinn zu verschaffen.»

Natürlich kommt auch noch der Preisträger selber zu Wort:

«Ich hatte grossen Respekt vor dieser Geschichte, denn die Rupperswilerinnen und Rupperswiler waren sehr betroffen von den Geschehnissen.»

Bild

Preisträger William Stern am Montagabend bei der Preisübergabe in Olten. bild: watson

Stern ist jetzt ein doppelt preisgekrönter Journalist. 2018 gewann er als bester Newcomer den Zürcher Medienpreis. Dies mit der Geschichte «Herr Lötscher hat Angst – Der Kampf eines Luzerners gegen die Burka».

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baron Swagham IV 30.04.2019 06:20
    Highlight Highlight dä fingi guet!
  • Spooky 30.04.2019 02:16
    Highlight Highlight Momoll...benissimo 👋
  • JaneDoe 30.04.2019 00:38
    Highlight Highlight Gratuliere mit einem Mami-Bild 😁👏🏻
    Benutzer Bild
  • Butschina 29.04.2019 23:42
    Highlight Highlight Ich erinnere mich an beide Artikel. Sie sind informativ und gut geschrieben. Bei beiden spürt man die Emotionen der Personen. Gratulation!
    • TheOnlyZeus 30.04.2019 00:09
      Highlight Highlight Nein, sind sie nicht. Es hat Emotionen, aber ohne faktische Grundlagen. Emotionen der Emotionen Willen, sonst nichts.
    • Butschina 30.04.2019 12:46
      Highlight Highlight Da sind wir wohl unterschiedlicher Meinung.
  • äti 29.04.2019 23:34
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation, Herr Stern.
  • Walter Sahli 29.04.2019 22:06
    Highlight Highlight Und so nebenbei ist Herr Stern auch ein talentierter und begnadeter Schreiber. Ich gratuliere mit gezogenem Hut!
    • reactor 30.04.2019 09:09
      Highlight Highlight Verstehe ich nicht ganz, hat er den Preis bei einem Ruderwettbewerb und nicht mit schrwiben gewonnen? So nebenbei bemerkt...
    • Walter Sahli 30.04.2019 12:22
      Highlight Highlight Man kann schreiben oder schrwiben.
      Herr Stern kann schreiben und das in sehr gutem Stil. Dieser wurde in den Lobeshymnen nicht erwähnt.
      Mir reicht feinfühliges Recherchieren und das Aneinanderreihen von Buchstaben nicht, ich schätze es auch sehr, wenn das Ganze stilvoll präsentiert wird.
  • wipix 29.04.2019 21:52
    Highlight Highlight Gratuliere! Schlicht und Direkt: Gut gemacht.
  • sowhat 29.04.2019 21:18
    Highlight Highlight Gratuliere!. 👏
  • MacB 29.04.2019 21:11
    Highlight Highlight Fand die Story auch gut, gratuliere!
  • Scaros_2 29.04.2019 20:35
    Highlight Highlight Sind diese Steine die Ausschussware der Swiss Music Awards? ;-)
  • Howard271 29.04.2019 20:24
    Highlight Highlight Gratuliere! Ich frage mich aber, wieso „online“ eine spezielle Kategorie sein muss... ein guter Artikel ist dies doch gedruckt oder auf einem Bildschirm
    • Joshuuaa 29.04.2019 22:28
      Highlight Highlight Die Verleihung des Preises an Stern ist wohl auch ein Zeichen, dass die Jury diesbezüglich denkt wie du. Ich tue es auch. Aber: Die Schreibe im Online-Bereich ist eine andere: Im schwächeren Fall betrifft sie vor allem das Zusammenspiel von Titel, Bild und Lead; im stärkeren Fall, die Ganzheit des Artikels. (Wie häufig liest man in nem gedruckten Blatt: 《Diese 10 Punkte zu X muss du kennen. Punkt 5 wird dich umhauen》... ( solche Artikel können teils Sinn machen; was 《Multimedia》 betrifft bietet Online wundervolle Möglichkeiten: Nur scheinen mir typische Online-Artikel (wie dir auch? zu häufig)
  • ...you had ONE job! 29.04.2019 20:12
    Highlight Highlight Gratuliere!
  • Jürg Bärtschi 29.04.2019 19:54
    Highlight Highlight Gratulation!!!
  • Imfall 29.04.2019 19:46
    Highlight Highlight Gratulation!!

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Vor ein paar Jahren, watson hatte nur ein paar Freak-Leser (Danke, Freak-Leser!), publizierten wir eine Auswahl an «ehrlichen» Kantonswappen. Die Story fand derart guten Anklang, dass wir ein Sequel produzierten – für ganz alle Kantone reichte es aber nie.

Nun fragten uns vor wenigen Tagen die Lehrlinge der Firma Hoffmann Neopac AG, die einen Webshop mit bedruckten Blechdosen (Korrektur: Hier stand vorher Aluminiumdosen) betreiben, an, ob sie die Sujets für eine 1.-August-Sonderedition …

Artikel lesen
Link zum Artikel