DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Polizei musste wegen einer Schussabgabe nach Bolligen BE ausr

Berner Polizisten haben über 30 Autoposer geschnappt. Bild: sda

Auto-Poser: Kapo Bern schnappt dutzende Fahrer

Nach koordinierten Kontrollen in Bern und Biel hat die Kantonspolizei Bern am Samstag zahlreiche sogenannte Auto-Poser angezeigt. Sie hatten ihre Fahrzeuge übermässig beschleunigt oder den Motor aufheulen lassen und dadurch unnötigen Lärm verursacht.

Insgesamt seien in den Abend- und Nachtstunden 156 Autos wegen unnötigen Lärmemissionen kontrolliert, teilte die Kantonspolizei Bern am Sonntag mit. Bei mehreren habe ausserdem der Verdacht auf unerlaubte Abänderungen bestanden.

Die Autos seien in den Verkehrsprüfzentren Bern und Orpund von Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes technisch überprüft worden. In Bern, Köniz, Niederwangen und Ostermundigen seien sechs der kontrollierten Autos sichergestellt worden. 36 Lenker wurden wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz angezeigt.

Auch in Biel und im Seeland wurden sechs Fahrzeuge sichergestellt. 26 weitere Autofahrer wurden angezeigt. Die Kontrollen wegen Autolärms würden im ganzen Kanton weitergeführt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: