Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bijouterie in Olten überfallen – mutmasslicher Täter angehalten

Zwei Unbekannte haben am Samstagvormittag in Olten eine Bijouterie überfallen. Die Kantonspolizei Solothurn leitete unverzüglich eine Fahndung ein und konnte einen mutmasslichen Räuber anhalten. Der zweite Täter ist noch flüchtig. Verletzt wurde niemand.

Der Überfall auf das Geschäft an der Hübelistrasse geschah kurz vor 11.30 Uhr, wie die Polizei mitteilte. Die Täter bedrohten das Verkaufspersonal und zwei Kunden mit einer Kurzwaffe. Sie schlugen in der Folge mehrere Glasvitrinen ein und entwendeten daraus Uhren und Schmuck. Anschliessend flüchteten sie aus dem Geschäft.

Bild

bild: Kantonspolizei solothurn

Die Kantonspolizei Solothurn leitete unverzüglich eine Fahndung ein, und nur wenige Minuten später konnte ein tatverdächtiger Mann angehalten werden.

Der 30-jährige Litauer wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen. Die Fahndung nach dem zweiten Täter sei noch im Gang. Angaben zum Deliktsgut seien noch nicht möglich, hiess es.

(dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Mehr Polizeirapport: