DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leere Parkplaetze sind am Donnerstag, 8. Juni 2006 auf der Autobahnraststaette San Gottardo Sud an der A2 zu sehen. Die leeren Parkplaetze sind auf die Schliessung der Gotthard Autobahn im Norden zurueckzufuehren, wo ein instabiler Felshang ueber Gurtnellen die Autobahn bedroht. (KEYSTONE/Karl Mathis)

So wenige Autos auf einer Schweizer Raststätte gibt's wohl eher selten. Bild: KEYSTONE

Quizzticle

Bestehe den Raststätte-Test oder du musst das nächste Mal auf die Pinkel-Pause verzichten



Liebe Quizzticle-Klasse

Letzte Woche wollte ich von euch wissen, wie viele der 50 kältesten Länder der Welt ihr aufzählen könnt.

Ihr habt sehr gut abgeschnitten und im Schnitt 70% richtige Antworten gegeben. 3,8% wussten alle 50 Länder, 25,4% holten sich den 6er mit mindestens 45 richtigen Ländern. 81,6% waren genügend, was dafür spricht, dass das Quizzticle eher auf der (zu) einfachen Seite war.

Die einfachste Antwort war Russland, das wussten 98,2%, am schwierigsten war Montenegro, da sind 36,3% drauf gekommen.

Bild

In Montenegro kann man durchaus Ski fahren, so wie hier in Zabljak. bild: shutterstock

Weil ihr letzte Woche so gut wart, wird es heute umso schwieriger. Und zwar bleiben wir in einem kalten Land, nämlich der Schweiz. Heute will ich wissen, wie viele Autobahn-Raststätten du aufzählen kannst.

Das Quiz: Autobahn-Raststätten

Deine Note

20–40 Punkte: 6.0
17–19 Punkte: 5.5
14–16 Punkte: 5.0
11–13 Punkte: 4.5
8–10 Punkte: 4.0
Unter 8 Punkten: Nachsitzen

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Automarken-Design früher vs heute

1 / 19
Automarken-Design früher vs heute
quelle: fca / fca
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie wir heute in die Ferien fahren und wie es früher war

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

CO₂-Gesetz könnte kippen: Städte verzeichnen tiefe Stimmbeteiligung

Die Städte melden tiefe Stimmbeteiligungen. Das CO2-Gesetz wird angesichts Umfragewerte durch die Schlussmobilisierung entschieden werden.

Am kommenden Sonntag steht fest, wie sich die Klimapolitik der Schweiz entwickeln wird. Die Stimmbevölkerung entscheidet in einem Referendum über das CO2-Gesetz, dessen Chancen derzeit alles andere als gut stehen. Dies zeigen die repräsentativen Umfragen von gfs.bern und SRF, die vor der Abstimmung veröffentlicht wurden.

Gründe für die schlechten Chancen dürften in der urbanen, städtischen Bevölkerung zu finden sein: Diese befürwortet zwar gemäss jüngsten Umfragen mehrheitlich das …

Artikel lesen
Link zum Artikel