Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Fahrplanwechsel ist reibungslos über die Bühne gegangen; auch der Start des Grossprojekts Léman Express verlief ohne Probleme.

Der Léman Express verbindet Genf mit Annemasse – zumindest ist das der Plan. Bild: KEYSTONE

Streik behindert neue Genfer Mega-S-Bahn ++ Fahrplanwechsel sonst ohne Probleme



Der Fahrplanwechsel ist am Sonntag ohne Probleme über die Bühne gegangen. Der Wechsel sei grundsätzlich geglückt, teilten die SBB mit. Der Betrieb laufe soweit stabil. Auch der Léman Express in der Westschweiz ist erfolgreich gestartet.

Der Betrieb des grössten grenzüberschreitenden S-Bahnnetzes Europas konnte wegen des Streiks in Frankreichs zwar noch nicht vollständig aufgenommen werden. Dies erfolge nun aber Schritt für Schritt, heisst es in der Mitteilung.

Nur jeder vierte Zug fährt bis Annemasse

Der erste Zug des Léman Express verliess am Sonntag um 05.03 Uhr den Bahnhof von Coppet VD, konnte wegen des Streiks jedoch nicht bis Annemasse (F) fahren. Insgesamt wurde nur ein Viertel der Züge in der französischen Stadt erwartet.

Dennoch sprach SBB-Chef Andreas Meyer in Genf von einem «historischen Tag». Es handle sich um die komplexeste Inbetriebsetzung, an der er je beteiligt gewesen sei. Der Léman Express bedient auf einer Strecke von 230 Kilometern 45 Bahnhöfe in den Kantonen Waadt und Genf sowie in der französischen Haute-Savoie.

Un train Leman Express CFF et un train Leman Express SNCF, sont visibles en gare lors de l'inauguration du Leman Express, le plus grand reseau ferroviaire transfrontalier d'Europe le jeudi 12 decembre 2019 a la gare Geneve-Eaux-Vives a Geneve. La mise en place du reseau franco-valdo-genevois n'a ete rendue possible que grace a la construction du CEVA, un tronçon ferroviaire d'une longueur de 16 kilometres, qui permet de relier les deux rives du canton de Geneve en connectant la gare d'Annemasse en France a celle de Cornavin. Cette ligne est la colonne vertebrale du RER ouest lemanique. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott), lors de l'inauguration du Leman Express, le plus grand reseau ferroviaire transfrontalier d'Europe le jeudi 12 decembre 2019 en gare de Coppet. La mise en place du reseau franco-valdo-genevois n'a ete rendue possible que grace a la construction du CEVA, un tronçon ferroviaire d'une longueur de 16 kilometres, qui permet de relier les deux rives du canton de Geneve en connectant la gare d'Annemasse en France a celle de Cornavin. Cette ligne est la colonne vertebrale du RER ouest lemanique. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Der Léman Express verbindet Schweiz mit Frankreich. Bild: KEYSTONE

Täglich verkehren 240 Züge zwischen Coppet, Genf, Evian-les-Bains (F) oder Annemasse. Rückgrat bildet die neu gebaute Strecke Cornavin-Eaux-Vives-Annemasse, genannt CEVA. Zwischen Genf und Annemasse werden stündlich in jede Richtung sechs Züge fahren. Die Bahnfahrt zwischen den beiden Städten dauert künftig 22 Minuten.

Der erste Belastungstest für den neuen Fahrplan folgt im Laufe der kommenden Woche, wenn Pendler- und Güterverkehr einsetzen. So werden am Montag am ersten Werktag nach seiner Einführung gesamtschweizerisch rund 1,25 Millionen Personen die Züge der SBB nutzen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

33 Schweizer Bahnhöfe aus dem letzten Jahrhundert

Stop Bashing SBB

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

SBB mieten Nachtzüge – ab 2021 sollen sie nach Amsterdam rollen

Der Ausbau des Nachtzug-Netzes geht voran. Dabei setzt die Bahn auf gemietetes Rollmaterial – und die finanzielle Unterstützung durch die Politik.

Die SBB wollen die Schweiz wieder mit Nachtzügen mit Europa verbinden. Dafür mieten sie bei der deutschen RDC Asset GmbH, einer Tochterfirma der Railroad Development Corporation aus den USA, Schlaf- und Liegewagen. Der Zuschlag wurde am 15. August erteilt. Der Auftrag beinhaltet die Bereitstellung und den Unterhalt der Wagen für die Periode von Dezember 2021 bis Dezember 2024. Eine Verlängerung um ein Jahr ist möglich.

Wie die CH-Media-Zeitungen aus mit der Planung vertrauten Quellen erfahren …

Artikel lesen
Link zum Artikel