Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Betrunkener Autofahrer in St.Gallen mit mehreren Waffen unterwegs



Bild

Der kontrollierte Autofahrer hatte einen Selbstladekarabiner des Typs KelTec Sub-2000 bei sich. Bild: stapo st.gallen

Die Stadtpolizei St.Gallen hat einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der mehrere Waffen dabei hatte. Der 25-Jährige wird zur Anzeige gebracht.

In der Nacht auf Samstag hielt eine Polizeipatrouille einen Fahrzeuglenker an, welcher zuvor ein Fahrverbot beim Bohl missachtet hatte, wie die Stadtpolizei St.Gallen am Sonntag mitteilte. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1,1 Promille Blutalkohol.

Bild

Ebenfalls dabei: eine Glock 19. Bild: stapo st.gallen

Zudem führte der Mann unerlaubterweise eine Pistole des Typs Glock 19 auf sich, wobei er das Magazin separat in seinem Hosenbund trug. Neben der Pistole hatte der 25-Jährige im Fahrzeug einen Selbstladekarabiner des Typs KelTec 2000 mit entsprechendem 30-Schuss-Magazin sowie eine M4-Softair-Waffe im Auto.

Bild

Für das ungeübte Auge kaum von einem echten Sturmgewehr zu unterscheiden: eine M4-Softair-Waffe. bild: stapo st.gallen

Die Waffen wurden sichergestellt. Der 25-Jährige wird neben seinen Verstössen gegen das Strassenverkehrsgesetz auch wegen unerlaubtem Tragen und Mitführen von Waffen zur Anzeige gebracht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pasionaria 08.06.2020 07:33
    Highlight Highlight Waffen sind die schlechtesten Argumente gegen Verkehrs- und Saufsünden....
  • CalibriLight 07.06.2020 20:39
    Highlight Highlight Vielleicht wollte er in die USA, Trump unterstützen.. ;-)
  • Glenn Quagmire 07.06.2020 17:41
    Highlight Highlight Vielleicht wollte er das Obligatorische Schiessen gehen
    Benutzer Bildabspielen
  • LURCH 07.06.2020 16:20
    Highlight Highlight Jeder Schweizer ein kleiner Willhelm Tell.
    Nicht verwunderlich bei solchen Vorbildern.
    😂
    Play Icon
  • 1of8mio 07.06.2020 13:57
    Highlight Highlight ...ich hoffe die Polizei klärt auch noch ab, warum. Besoffensein führt zwar zu dummen Entscheidungen. Normalerweise aber nicht direkt dazu, mit einem halben Waffenarsenal rumzufahren. Also bei mir nicht... und glaub auch bei keinem den ich sonst so kenne 🤷🏼‍♂️...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 07.06.2020 14:40
      Highlight Highlight Ich bin selbst Schütze und habe viele Freunde die auch schiessen.
      Aber ein solcher Depp habe ich bis heute nicht kennen gelernt.
    • 1of8mio 07.06.2020 15:35
      Highlight Highlight Wenn‘s schon damit anfängt dass das Magazin im Hosenbund steckte, glaube ich automatisch nicht mehr an einen Schützen...
    • x4253 07.06.2020 15:41
      Highlight Highlight @Bambusbjörn
      Solche Leute wissen, dass sie in Schützenvereinen oÄ nicht willkommen sind. Sollten sie sich dennoch mal in einen Verein verirren, ist das nur von kurzer Dauer (die meisten Schützenmeister haben eine ausgeprägte Abneigung gegen solche Idioten und erkennen diese auch schon von weitem..).
    Weitere Antworten anzeigen

Hier donnert ein Geisterfahrer über die A13 bei Rheineck SG

Am Dienstag, kurz nach 00:30 Uhr, hat die St. Galler Kantonspolizei einen 41-jähriger Mann gestoppt, der auf der falschen Seite der Autobahn unterwegs war.

Der Geisterfahrer war auf der Autobahn A13, in Richtung Rheineck gefahren. Wie sich herausstellte, war er betrunken. Sein Führerausweis wurde ihm auf der Stelle entzogen.

Mehrere Autofahrende hatten der Polizei zuvor gemeldet, dass sie in Richtung St. Margrethen einen Geisterfahrer gekreuzt hätten, der auf dem Überholstreifen in Richtung …

Artikel lesen
Link zum Artikel