Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

Und jetzt rate mal, wie Christoph Blocher dreckige Schuhe vermeidet 😂



Christoph Blocher ist ein mĂ€chtiger Mann. Daran besteht kein Zweifel. So heisst es, dass die RĂŒcktritte der Spitze der ZĂŒrcher SVP-Kantonalsektion auf Blochers Verlangen erfolgte. Der SVP-Übervater habe ein Machtwort gesprochen und Konsequenzen gefordert, berichtet der TagesAnzeiger unter Berufung auf gut informierte Quellen.

Der Einfluss des Altbundesrates auf die SVP bleibt ungebremst. So liess es sich Blocher auch nicht nehmen, heute Freitag an die Parteitagung in Amriswil zu reisen. Mit dem Helikopter wohlgemerkt.

Wie das St. Galler Tagblatt berichtet, landete Blocher kurz nach dem Mittag auf einer Wiese des Wasserschlosses Hagenwil. Damit Blocher auf der feuchten Wiese keine schmutzigen Schuhe bekam, organisierte ein lokaler Bauer kurzerhand einen Traktor. Mit diesem zog er Blocher, dahinter, drapiert auf einem AnhÀnger mit weissem Tuch, wie ein König zum Schloss.

(ohe)

Blochers erste Begegnung mit Siri

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.

300 Demonstranten gegen Blocher in Uster

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Millionen von unbrauchbaren Masken – Kritik auch fĂŒr SVP-Jungunternehmer

Aufgrund mangelhafter QualitÀt liegen derzeit Millionen von Atemschutzmasken in den Lagern von Bund, Kantonen, SpitÀlern und Heimen, dies berichtet die «Sonntagszeitung». Um wie viele Masken es sich handelt, weiss niemand, eine Information gibt es aber zu den Lagern der Armee, dort liegen derzeit 5,4 Millionen Masken der Norm KN95, dies bestÀtigte ein Sprecher.

Diese chinesische Maskennorm war im FrĂŒhling als Ersatz fĂŒr die europĂ€ische FFP2-Maske gedacht, welche aufgrund der sehr grossen 


Artikel lesen
Link zum Artikel