Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NR-Sitze Final

Bild: watson

Alle Personen, die in den National- und Ständerat gewählt wurden

200 Nationalrats-und 46 Ständeratssitze werden heute verteilt. Hier sind alle Personen, die in ihren Kantonen den Einzug ins Parlament geschafft haben.



Das sind die Neuen in Bern

Aargau

Nationalrat:
Hansjörg Knecht (SVP, bisher)
Thomas Burgherr (SVP, bisher)
Andreas Glarner (SVP, bisher)
Martina Bircher (SVP, neu)
Jean-Pierre Gallati (SVP, neu)
Benjamin Giezendanner (SVP, neu)
Yvonne Feri (SP, bisher)
Cédric Wermuth (SP, bisher)
Gabriela Suter (SP, neu)
Thierry Burkart (FDP, bisher)
Matthias Samuel Jauslin (FDP, bisher)
Ruth Humbel (CVP, bisher)
Marianne Binder-Keller (CVP, neu)
Irène Kälin (Grüne, bisher)
Beat Flach (GLP, bisher)
Lilian Studer (EVP, neu)

Ständerat:
Niemand gewählt: Zweiter Wahlgang am 24. November

Appenzell Innerrhoden

Nationalrat:
Thomas Rechsteiner (CVP, neu)

Ständerat:
Daniel Fässler (CVP, neu)

Appenzell Ausserrhoden

Nationalrat:
David Zuberbühler (SVP, bisher)

Ständerat:
Andrea Caroni (FDP, bisher)​

Bern

Nationalrat:
Tamara Funiciello (SP, neu)
Andreas Gafner (EDU, neu)
Melanie Mettler (GLP, neu)
Christine Badertscher (Grüne, neu)
Kilian Baumann (Grüne, neu)
Beatrice Simon (BDP, neu)
Andreas Aebi (SVP, bisher)
Matthias Aebischer (SP, bisher)
Kathrin Bertschy (GLP, bisher)
Jürg Grossen (GLP, bisher)
Erich Hess (SVP, bisher)
Lorenz Hess (BDP, bisher)
Christa Markwalder (FDP, bisher)
Nadine Masshardt (SP, bisher)
Nadja Pieren (SVP, bisher)
Albert Rösti (SVP, bisher)
Regula Rytz (Grüne, bisher)
Werner Salzmann (SVP, bisher)
Aline Trede (Grüne, bisher)
Erich von Siebenthal (SVP, bisher)
Christian Wasserfallen (FDP, bisher)
Flavia Wasserfallen (SP, bisher)
Andrea Geissbühler (SVP, bisher)
Marianne Streiff (EVP, bisher)

Ständerat:
Niemand gewählt: Zweiter Wahlgang am 17. November

Basel-Landschaft

Nationalrat:
Eric Nussbaumer (SP, bisher)
Samira Marti (SP, bisher)
Thomas de Courten (SVP, bisher)
Sandra Sollberger (SVP, bisher)
Maya Graf (Grüne, bisher)
Daniela Schneeberger (FDP, bisher)
Elisabeth Schneider-Schneiter (CVP, bisher)

Ständerat:
Niemand gewählt: Zweiter Wahlgang am 24. November

Basel-Stadt

Nationalrat:
Katja Christ (GLP, neu)
Sibel Arslan (Grüne, bisher)
Christoph Eymann (LPS, bisher)
Eva Herzog (SP, neu)
Beat Jans (SP, bisher)

Ständerat:
Eva Herzog (SP, neu)

Freiburg

Nationalrat:
Pierre-André Page (SVP, bisher)
Christine Bulliard-Marbach (CVP, bisher)
Valérie Piller Carrard (SP, bisher)
Ursula Schneider Schnüttel (SP, bisher)
Jacques Bourgeois (FDP, bisher)
Gerhard Andrey (Grüne, neu)
Marie-France Roth-Pasquier (CVP, neu)

Ständerat:
Niemand gewählt: Zweiter Wahlgang am 10. November

Genf

Nationalrat:
Christian Lüscher (FDP, bisher)
Simone de Montmollin (FDP, neu)
Lisa Mazzone (Grüne, bisher)
Nicolas Walder (Grüne, neu)
Delphine Klopfenstein Broggini (Grüne, neu)
Laurence Fehlmann Rielle (SP, bisher)
Christian Dandrès (SP, neu)
Céline Amaudruz (SVP, bisher)
Yves Nidegger (SVP, bisher)
Vincent Maitre (CVP, neu)
Michel Matter (GLP, neu)
Jocelyne Haller (Ensemble à Gauche, neu)

Ständerat:
Niemand gewählt: Zweiter Wahlgang am 10. November​

Glarus

Nationalrat:
Martin Landolt (BDP, bisher)

Ständerat:
Mathias Zopfi (Grüne, neu)
Thomas Hefti (FDP, bisher)

Graubünden

Nationalrat:
Anna Giacometti (FDP, neu)
Jon Pult (SP, neu)
Sandra Locher Benguerel (SP, neu)
Martin Candinas (CVP, bisher)
Magdalena Martullo-Blocher (SVP, bisher)

Ständerat:
Stefan Engler (CVP, bisher)
Martin Schmid (FDP, bisher)

Jura

Nationalrat:
Pierre-Alain Fridez (SP, bisher)
Jean-Paul Gschwind (CVP, bisher)

Ständerat:
Charles Juillard (CVP, neu)
Elisabeth Baume-Schneider (SP, bisher)

Luzern

Nationalrat:
Michael Töngi (Grüne, bisher)
Franz Grüter (SVP, bisher)
Yvette Estermann (SVP, bisher)
Prisca Birrer-Heimo (SP, bisher)
Ida Glanzmann-Hunkeler (CVP, bisher)
Andrea Gmür (CVP, bisher)
Leo Müller (CVP, bisher)
Albert Vitali (FDP, bisher)
Roland Fischer (GLP, ehemalig)​

Ständerat:
Damian Müller (FDP, bisher)
2. Wahlgang am 17. November

Neuenburg

Nationalrat:
Damien Cottier (FDP, neu)
Fabien Fivaz (Grüne, neu)
Baptist Hurni (SP, neu)
Denis de la Reussille (PdA, bisher)

Ständerat:
Céline Vara (Grüne, neu)
Philippe Bauer (FDP, neu)

Nidwalden

Nationalrat:
Peter Keller (SVP, bisher)​

Ständerat:
Hans Wicki (FDP, bisher)

Obwalden

Nationalrat:
Monika Rüegger (SVP, neu)

Ständerat:
Erich Ettlin (CVP, bisher)

St. Gallen

Nationalrat:
Lukas Reimann (SVP, bisher)
Mike Egger (SVP, bisher)
Roland Rino Büchel (SVP, bisher)
Esther Friedli (SVP, neu)
Markus Ritter (CVP, bisher)
Nicolo Paganini (CVP, bisher)
Barbara Gysi (SP, bisher)
Claudia Friedl (SP, bisher)
Marcel Dobler (FDP, bisher)
Susanne Vincenz-Stauffacher (FDP, neu)
Franziska Ryser (Grüne, neu)
Thomas Brunner (GLP, neu)

Ständerat:
Niemand gewählt: Zweiter Wahlgang am 17. November

Schaffhausen

Nationalrat:
Thomas Hurter (SVP, bisher)
Martina Munz (SP, bisher)

Ständerat:
Hannes Germann (SVP, bisher)
Thomas Minder (Parteilos, bisher)​

Solothurn

Nationalrat:
Christian Imark (SVP, bisher)
Walter Wobmann (SVP, bisher)
Kurt Fluri (FDP, bisher)
Franziska Roth (SP, neu)
Stefan Müller-Altermatt (CVP, bisher)
Felix Wettstein (Grüne, neu)

Ständerat:
Pirmin Bischof (CVP, bisher)
2. Wahlgang am 17. November

Schwyz

Nationalrat:
Marcel Dettling (SVP, bisher)
Pirmin Schwander (SVP, bisher)
Petra Gössi (FDP, bisher)
Alois Gmür (CVP, bisher)

Ständerat:
Alex Kuprecht (SVP, bisher)
2. Wahlgang am 24. November

Thurgau

Nationalrat:
Diana Gutjahr (SVP, bisher)
Verena Herzog (SVP, bisher)
Christian Lohr (CVP, bisher)
Edith Graf-Litscher (SP, bisher)
Kurt Egger (Grüne, neu)
Manuel Strupler (SVP, neu)

Ständerat:
Brigitte Häberli-Koller (CVP, bisher)
Jakob Stark (SVP, neu)

Tessin

Nationalrat:
Rocco Cattaneo (FDP, bisher)
Fabio Regazzi (CVP, bisher)
Marco Romano (CVP, bisher)
Lorenzo Quadri (Lega, bisher)
Marco Chiesa (SVP, bisher)
Guscetti Carobbio Marina (SP, bisher)
Greta Gysin (Grüne, neu)
Alex Farinelli (FDP, neu)​

Ständerat:
Niemand gewählt: Zweiter Wahlgang am 17. November

Uri

Nationalrat:
Simon Stadler (CVP, neu)

Ständerat:
Josef Dittli (FDP, bisher)
Heidi Z'graggen (CVP, neu)

Waadt

Nationalrat:
Samuel Bendahan (SP, bisher)
Frédéric Borloz (FDP, bisher)
Daniel Brélaz (Grüne, bisher)
Michaël Buffat (SVP, bisher)
Jacqueline de Quattro (FDP, neu)
Olivier Feller (FDP, bisher)
Olivier Francais (FDP, neu)
Jean-Pierre Grin (SVP, bisher)
Pierre-Yves Maillard (SP, ehemalig)
Ada Marra (SP, bisher)
Sophie Michaud (Grüne, neu)
Isabelle Moret (FDP, bisher)
Isabelle Chevalley (GLP, bisher)
Jacques Nicolet (SVP, bisher)
Roger Nordmann (SP, bisher)
François Pointet (GLP, neu)
Léonore Porchet (Grüne, neu)
Adèle Thorens Goumaz (Grüne, bisher)
Brigitte Crotaz (SP, bisher)

Ständerat:
Niemand gewählt: 2. Wahlgang am 10. November​

Wallis

Nationalrat:
Sidney Kamerzin (CVP, neu)
Christoph Clivaz (Grüne, neu)
Philipp Bregy (CVP, bisher)
Jean-Luc Addor (SVP, bisher)
Philippe Nantermod (FDP, bisher)
Mathias Reynard (SP, bisher)
Benjamin Roduit (CVP, bisher)
Franz Ruppen (SVP, bisher)

Ständerat:
Niemand gewählt: 2. Wahlgang am 3. November

Zug

Nationalrat:
Manuela Weichelt-Picard (Zuger Alternative - die Grünen/ALG, neu)
Thomas Aeschi (SVP, bisher)
Gerhard Pfister (CVP, bisher)

Ständerat:
Peter Hegglin (CVP, bisher)
2. Wahlgang am 17. November

Zürich

Nationalrat:
Judith Bellaïche (GLP, neu)
Jacqueline Badran (SP, bisher)
Angelo Barrile (SP, bisher)
Martin Bäumle (GLP, bisher)
Doris Fiala (FDP, bisher)
Bastien Girod (Grüne, bisher)
Balthasar Glättli (Grüne, bisher)
Corina Gredig (GLP, neu)
Martin Haab (SVP, bisher)
Roger Köppel (SVP, bisher)
Philipp Kutter (CVP, bisher)
Jörg Mäder (GLP, neu)
Min Li Marti (SP, bisher)
Thomas Matter (SVP, bisher)
Mattea Meyer (SP, bisher)
Fabian Molina (SP, bisher)
Tiana Moser (GLP, bisher)
Hans-Peter Portmann (FDP, bisher)
Katharina Prelicz-Huber (Grüne, neu)
Gregor Rutz (SVP, bisher)
Regine Sauter (FDP, bisher)
Barbara Schaffner (GLP, neu)
Therese Schläpfer (SVP, bisher)
Marionna Schlatter-Schmid (Grüne, neu)
Meret Schneider (Grüne, neu)
Priska Seiler Graf (SP, bisher)
Andri Silberschmidt (FDP, neu)
Barbara Steinemann (SVP, bisher)
Mauro Tuena (SVP, bisher)
Hans-Ueli Vogt (SVP, bisher)
Bruno Walliser (SVP, bisher)
Beat Walti (FDP, bisher)
Céline Widmer (SP, neu)
Alfred Heer (SVP, bisher)
Niklaus Gugger (EVP, bisher)

Ständerat:
Daniel Jositsch (SP, bisher)
2. Wahlgang am 17. November

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

#GoWote! Darum machen wir bei den Wahlen mit!

Jans genau erklärt: Der Wahlsonntag

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

34
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
34Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • gaguu 21.10.2019 09:16
    Highlight Highlight So kann jetzt jemand die 70 Erich Hess Plakate in meinem Dorf abbauen? Danke!
  • wasps 21.10.2019 08:12
    Highlight Highlight Thorens Goumaz ist seit 2007 im NR.
  • Gollum27 21.10.2019 01:31
    Highlight Highlight ähm.. sorry aber die waadtländer sind in der slideshow als genfer deklariert...
  • Ceci 21.10.2019 00:44
    Highlight Highlight Und ich schlafe jetzt zufrieden ein 💚
  • Vladimir Putin 21.10.2019 00:41
    Highlight Highlight Ein EDU Nationalrat in Bern wäre wirklich nicht nötig gewesen.
  • LLewelyn 20.10.2019 23:50
    Highlight Highlight Sipberschmidt, Funicello, Egger, Schneider... ich könnte kotzen. Das wird die nächste Generation Berufspolitiker*innen. Der Silberschmidt hat ja schon mal vorsorglich seinen Job bei der ZKB gekündigt. Gut... für 140‘000 im Jahr bei einen 60% Pensum kann man das ja jetzt machen. Die gesellen sich jetzt zu den Whermuts, Girods, Reimanns... alles fokussiert sich bei denen nur auf die Politik, völlig entgegen dem Milizgedanken.
    • Aerohead 21.10.2019 07:32
      Highlight Highlight Wenn es die SVP nicht immer so schreien würde, wäre es eigentlich nicht so schlimm mit den Berufspolitiker*innen.
    • RicoH 21.10.2019 07:44
      Highlight Highlight Ja genau, aber beim notorischen Absenzler Köppel regst du dich offenbar nicht auf...
    • ands 21.10.2019 08:19
      Highlight Highlight Man kann nicht jeden Job einfach so mal auf ein 40% Pensum reduzieren. Ausserdem würde es mich bei Silberschmidt doch sehr überraschen, sollte er Ende 2020 noch keine lukrativen VR Mandate abgestaubt haben...
      Girod arbeitet neben seinem Nationalratsmandat bei South Pole.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 20.10.2019 23:05
    Highlight Highlight Jetzt nur noch Cassis als BR abwählen.
  • niklausb 20.10.2019 22:03
    Highlight Highlight Da stimmz was nicht bei Basel-Stadt Herzog kann nicht in beide Kammern.
    • Anded 21.10.2019 08:34
      Highlight Highlight Man kann für beide Kammern gewählt werden. In der Regel nehmen sie dann den Ständeratsplatz an und für den NR rutscht ein anderer nach.
    • niklausb 21.10.2019 17:54
      Highlight Highlight Ja aber wer? Das wäre doch ineressant oder nicht.
  • Biindli 20.10.2019 21:27
    Highlight Highlight Die Glarner wählen Grün und die Aargauer wählen Glarner ... und Bircher #wiächamrnur
  • Etniesoph 20.10.2019 19:22
    Highlight Highlight Luzern: Michael Töngi soll neu sein? Der war bisheriger!
  • Shabaqa 20.10.2019 18:56
    Highlight Highlight Die armen Aargauer. Da haben sie schon Andreas Glarner und jetzt bleibt ihnen nicht einmal Martina Bircher erspart.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fip 20.10.2019 18:07
    Highlight Highlight Im Zug den neusten Daddy-Joke aufgeschnappt: da wir Bündner ja jetzt zwei kleine Rote mit der Bahn nach Bundesbern schicken, nennen wir diese ab jetzt SPP..
  • Fip 20.10.2019 17:12
    Highlight Highlight Brand bekommt den Tritt den er verdient. Martullo bleibt ein Wermutstropfen.
    • Vecchia 21.10.2019 09:41
      Highlight Highlight Ernsthafte Frage an Bündner:

      Was hat Brand verbockt, dass die Bündner die Zürcherin Martullo wählen, die sich niemals für den Kanton Graubünden einsetzen würde, wenn sie nicht persönlichen finanziellen Gewinn darausziehen kann ?

  • derlange 20.10.2019 17:01
    Highlight Highlight Bitte mit Schweizer Wein anstossen.
    Den Orangensaft durch Apfelsaft austauschen.
    Schweizer Kartoffelchips statt Erdnüsssli und Salzstangen.

    Das gilt für alle Parteien.
    Schluss mit cüplis vom Ausland!
  • fabsli 20.10.2019 14:03
    Highlight Highlight Rund herum wird Rechts gewählt. Indes wird die Schweiz grün 👍🏻
    • LU90 20.10.2019 14:10
      Highlight Highlight Nicht ganz richtig. Die SVP ist immer noch die grösste Partei (mit grossem) Abstand).
    • aglaf 20.10.2019 14:54
      Highlight Highlight Dein "Daumen" suggeriert, dass rechts per se schlecht ist. Damit habe ich etwas Mühe. Problematisch sind die gebündelten Rechtsthemen gewisser Parteien, die sie für gemässigte Wähler unwählbar machen lassen. Herausgelöst machen einzelne Themen schon Sinn. Für mich persönlich gibt es bspw. laut Smartvote keine Partei, die zu mehr als 52% meine Interessen vertritt. Und vergleiche ich meine Resultate mit den Wahlempfehlungen für andere Kantone, sind an oberster Stelle alle grossen wie auch ein paar unbekannte Parteien vertreten - von ganz links bis Mitte rechts... also Hans wie Heiri.
    • Makatitom 20.10.2019 16:29
      Highlight Highlight Wählerstärkste Partei, lieber LU, die grösste Partei sind leider auch dieses mal die Nichtwähler, sehr traurig
    Weitere Antworten anzeigen

Rauszeit

11 Orte in der Schweiz, an denen du dich wie in den Sommerferien am Meer fühlst

Das Meer sucht man in der Schweiz vergeblich. Aber mit schönen Orten, die pures Ferienfeeling versprechen, muss sich die Schweiz wahrlich nicht verstecken. Beispiele gefällig? Bitte schön!

Lass den Alltag (und dein Auto) in Erlach zurück und spaziere gemütlich über den Heideweg bis zum autofreien Naturschutzgebiet. Auf der Nordseite der Insel befinden sich diverse Sandstrände oder Grillplätze direkt am Ufer des Bielersees. Hier kannst du dich an einem heissen Tag wie am Meer fühlen.

Mehr Infos …

Artikel lesen
Link zum Artikel