Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die ultimative automobile Exzentrik – eine Ode auf den Shooting Brake

Bild: wheelsage.org



Mit dem Begriff ‹Shooting Brake› oder ‹Shooting Break› bezeichnet man eine besondere Karosserievariante eines Automobils: Ein Coupé mit Steilheck, das mit seiner Heckklappe eher einem Kombi als einer Limousine ähnelt. Im Unterschied zum üblichen Kombi ist ein Shooting Brake insgesamt sportlicher und eleganter gestaltet. 

Danke, Wikipedia. Ja, Leute, was hier folgt, ist eine Ode auf eine der obskureren Autoklassen der Mobilitätsgeschichte. Dinger, die etwa wie folgt aussehen:

Aston Martin DBS Shooting Brake 1971 auto design retro http://karakullake.blogspot.com/2012/04/1971-aston-martin-dbs-shooting-brake-1.html

Aston Martin DBS Shooting Brake, 1971. Bild: karakullake.com

Oder so:

Lamborghini 400GT Flying Star II shooting brake 1966 retro auto https://www.classicdriver.com/en/article/cars/why-did-they-never-build-these-shooting-brakes

Lamborghini 400 GT Flying Star II, 1966. Bild: classicdriver.com

Grossartig, nicht? Abgekürzt darf man sagen, ein Shooting Brake ist ein Sportwagen oder GT, den man zum Kombi gemacht hat. 

lotus elan shooting brake auto retro design https://commons.wikimedia.org/wiki/File:LotusElanShootingBrake.jpg

Lotus Elan +2S Shooting Brake, 1974. Bild: wikicommons

Shooting Brakes erlebten eine kurze Popularität in den Sechziger- und Siebzigerjahren, besonders in Grossbritannien. Allerdings ist «Popularität» hier eher relativ zu verstehen: Zu teuer und deshalb zu exklusiv waren die angebotenen Modelle. 

Aston Martin DB5 Shooting Brake sportwagen auto retro http://www.astonengineering.co.uk/aston-martin-db5-shooting-brake-002

Vom Aston Martin DB5 gab es 1966-1971 verschiedenste Shooting-Brake-Sonderfertigungen. Bild: astonengineering.co.uk

Denn: Die wenigsten Shooting Brakes gab es einfach so ab Werk (obwohl die folgenden Beispiele einige der wenigen Ausnahmen sind, welche die Regel bestätigen).

volvo p1800 ES shooting brake sportwagen coupe kombi retro auto https://www.motor1.com/news/136370/volvo-1800-wagon-for-sale/

Volvo P1800 ES von 1972 (genannt «Schneewittchensarg»), der wohl bekannteste in Serie hergestellte Shooting Brake. Bild: motor1.com

Reliant Scimitar GTE shooting brake auto sportwagen coupe retro  https://www.autoclassics.com/posts/buyer-guides/reliant-scimitar-gte-buying-guide

Reliant Scimitar, von 1968 bis 1986 nahezu unverändert hergestellt. Bild: autoclassics.com

Lotus Elite 75 - sportwagen auto retro 1970s https://autoweek.com/article/classic-cars/why-cant-lotus-elite-get-any-respect

Lotus Elite, 1974. Bild: autoweek.com

Nein, die gängige Art, eine derartige Sportkutsche zu erstehen, war, das Auto bei einem dafür spezialisierten Karosserienbauer zu bestellen, der einem dann den Aston, Ferrari o.Ä. mit akribischer Handarbeit in der Manufaktur fertig baute.

ferrari 1965 FERRARI 330 GT 2+2 SHOOTING BRAKE auto retro motor sportwagen kombi 
 https://rmsothebys.com/en/auctions/ca18/auction/lots/r0005-1965-ferrari-330-gt-2plus2-shooting-brake-by-vignale#/

Etwa dieser Ferrari 330 GT 2+2 Shooting Brake von der Edelmanufaktur Luigi Chinetti Jr.   Bild: rmsothebys.com

Will heissen: Sauteure, exklusive Dinger waren das, und deshalb stets ein Nischenprodukt. Aber was für eines!

Vielleicht liegt der Grund für die inhärente Eleganz dieser Vehikel in der Etymologie des Begriffs: «Break» nannte man auf Englisch früher Fuhrwerke, die man benutzte, um den Widerstand noch nicht gezähmter Pferde zu brechen («to break») und ihren Bewegungsdrang zu bremsen («to brake»), damit sie als Arbeitspferde einsetzbar wurden. Weil jene Fuhrwerke dabei leicht beschädigt werden konnten, verwendete man solche, die man nicht für andere Zwecke dringend benötigte. Man versah diese Brakes allenfalls mit leichten Aufbauten, die etwa nur dazu dienten, das zur Jagd nötige Schiesszeugs mitzuführen. Ein solches Fahrzeug nannte man «Shooting Brake».

Ferrari 250 GT Break de Chasse shooting break style auto retro https://www.pinterest.ch/pin/774196992162314530/?lp=true

Oder «break de chasse» auf gut Französisch, so wie bei der offiziellen Modellbezeichnung dieses Ferrari 250 GT. Bild: pinterest

Wer einen motorisierten Shooting Brake fährt, gehört gewissermassen in die Genealogie kauziger in Tweed-Anzügen gekleideter Country-Gentlemen. Zum Fahren etwas Sportliches, bitte, aber im Heck genügend Platz für Schrotflinten und so.

Jaguar xk 150 shooting brake morris minor traveler design auto retro https://www.totallycars.club/pin/1970s-jaguar-xk150-shooting-brake-2/

Ländlicher als bei diesem Jaguar XK 150 Shooting Break geht's kaum, hat man doch den Heck eines Morris Minor Travellers mit dem Sportwagen kombiniert. Bild: totallycars.club

Ford Mustang Shooting Brake Prototyp 1966 auto retro https://petrolicious.com/articles/the-mustang-shooting-brake-that-never-was

Auch die Amerikaner experimentierten mit der Idee eines Shooting Breaks, wobei die meisten beim Konzept blieben, wie etwa bei diesem Ford Mustang aus dem Jahr 1965.  Bild: petrolicious.com

Pontiac Firebird Trans Am Type K Prototype 1977 shooting brake auto retro motor design https://www.flickr.com/photos/pontfire/42230866081

Pontiac Firebird Trans Am Type K Prototype, 1977 – ... Bild: pinterest

Pontiac Firebird Trans Am Type K Prototype 1977 shooting brake auto retro motor design https://www.flickr.com/photos/pontfire/42230866081

... schade, ist er nie in Produktion gegangen! Bild: pinterest

Triumph Stag Shooting Brake retro auto https://i.pinimg.com/originals/ad/e2/fb/ade2fbd7cbfc982a46277f300b3e9b70.jpg

Triumph Stag Shooting Break, 1975. Bild: pinimg.com

Porsche 928 H50 shooting brake 1987 lamborghini countach shooting brake auto retro  https://www.classicdriver.com/en/article/cars/classic-concepts-porsche-928-h50

Auch Porsche versuchte sich am Shooting Break: Der 928 H50 aus dem Jahr 1987 blieb ein Unikat, da er strukturelle Probleme aufwies, die nicht effizient gelöst werden konnten.  Bild: classicdriver.com

Porsche 924 DP Cargo shooting brake retro auto design https://www.classicdriver.com/en/article/cars/porsche-924-dp-cargo-a-weird-fibreglass-dream

Der Porsche 924 DP Cargo hingegen war ein Custom-Design von DP Motorsport in Köln. Bild: classicdriver.com

Lynx Eventer Shooting Brake Jaguar XJ-S auto coupe sportwagen retro https://news.yahoo.com/classics-sale-lynx-eventer-jaguar-150011496.html

Vergleichsweise erfolgreich war die britische Firma Lynx, die in den Achtzigerjahren den edlen Eventer anbot, eine Shooting-Brake-Version des Jaguar XJ-S. Bild: yahoo

Gewiss, der Shooting Brake überlebte bis jüngst – Autos wie der Ferrari FF, Alfa Romeo Brera oder BMW Z3 Coupé kommen einem spontan in den Sinn. Doch eigentlich – *eigentlich* – hat ein geiler Shooting Brake aus den Sechziger- bis Achtzigerjahren zu sei und muss zwingend offenkundige Merkmale aufweisen, die aufzeigen, weshalb der Wagen niemals der Fliessbandproduktion entstammen kann.

The Beast John Dodd's 27-liter Rolls Royce Merlin Shooting Brake http://theamazoeffect.blogspot.com/2014/07/beast-lore-story-of-john-dodds-beast.html

Und nichts ist weniger «Fliessband» als John Dodds «The Beast» von 1969: Das Ding hatte einen 27-Liter Rolls-Royce-Merlin-V12–Flugzeugmotor und war weit mehr als 300km/h schnell (falls man mutig genug war). Bild: theamazoeffect.com

Oder anders ausgedrückt: Wer anno dazumal einen Shooting Brake besass, hatte zuhause vermutlich auch einen Conversation Pit.

Auto #unfucked

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Link zum Artikel

Die unglaubliche wahre Geschichte hinter «Le Mans 66»

Link zum Artikel

Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?

Link zum Artikel

Die wunderbare Welt der sowjetischen Sportwagen; Marke Eigenbau

Link zum Artikel

Leute, wir müssen mal über diesen Retro-Offroader hier reden

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

Was wurde eigentlich aus nationalen Rennfarben? Und welche Farbe hatten Schweizer Autos?

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

Oldtimer mit moderner Technik – diese 9 Firmen kreieren automobile Kunst

Link zum Artikel

Zum 110-Jährigen von Alfa Romeo gibt's hier tonnenweise Bilder schöner Italiener

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link zum Artikel

Klappscheinwerfer, Handschaltung und Co. – 12 Sachen, die wir an neuen Autos vermissen

Link zum Artikel

Welches Auto wäre bei dir ein Date-Killer? Also bei mir wär's ...

Link zum Artikel

19 Schweizer Automarken, von denen du wohl nie gehört hast

Link zum Artikel

Europäische Autos mit US-Power – ein exklusiver Club

Link zum Artikel

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Truck. Yeah.

Link zum Artikel

Du willst einen Oldtimer mit Tesla-Antrieb? Da gibt es eine ganze Reihe ...

Link zum Artikel

17 Auto-Designs, die ähnlich polarisierten wie der Tesla-Truck

Link zum Artikel

Design-Fail bei BMW, Alfa und Co. – wohin mit dem Nummernschild?

Link zum Artikel

Dieser absolute HELD hat einen lebensgrossen Lego-Gokart mit E-Antrieb gebaut

Link zum Artikel

Gib mal «Fiat Multipla Tuning» auf Google ein. Es ist eine Wucht!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel