Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So ist das Corona-Eheleben in Quarantäne – in 13 aufmunternden Comics



Die ganze Zeit zuhause zu bleiben ist für gewisse Leute eine wahre Herausforderung. Doch während wir nur dazu angehalten werden, gibt es Länder, in denen die Zwangsquarantäne bereits Realität ist.

Wie das Leben als Ehepaar in solch einer Quarantäne sein kann, hat die Künstlerin Julie Liu nun illustriert. Dabei stellt sie sich selbst als Hase dar, während ihr Mann ein Äffchen ist. Mit ihren Comic-Zeichnungen möchte Liu aufzeigen, dass wir trotz Isolation nicht alleine sind – denn irgendwie geht es uns beim Bewältigen des neuen Alltags wohl ein Stück weit genau gleich.

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Bild

Bild: Juli Liu

Wie hangelt ihr euch durch den Alltag, falls ihr Home-Office machen müsst? Schreibt es uns in die Kommentarspalte!

(pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Über diese Corona-Memes lacht das Netz

Die wohl sympathischste Familie die du je gesehen hast

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

42
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Score 31.03.2020 11:13
    Highlight Highlight Homeoffice am Tische und vis a vis meine Tochter die Homeschool machen soll aber nicht will... Nicht so einfach das ganze. Darum Pause auf watson :-)
  • Phaf 31.03.2020 09:37
    Highlight Highlight Ich muss gerade mit meinem Sohn das machen (d.h. ich tue alles und er sitz neben mir und sagt, was ich falsch mache). Wie schade, dass ich nicht gerade eine wichtige TelCo habe....
    Benutzer Bild
  • Sackhegelbutzer 31.03.2020 09:19
    Highlight Highlight 3‘000 vierzig yjahre alte Dias digitalisieren ...
  • Padcat 31.03.2020 08:51
    Highlight Highlight Ich rackere meine 8.5h Home Office ab und danach habe ich viel mehr Zeit als sonst, weil ich normalerweise nur etwa 2-3 Abende pro Woche unverplant zuhause verbringe ^^
    Habe viele pendente Bastelprojekte abschliessen können und neue angefangen (Momentan Osternestchen bemalen und einen Teppich häkeln), meine Wohnung aufgeräumt und ich komme erstmals richtig nach mit Wäsche waschen. Zudem habe ich mir auf Weihnachten einen tollen Gamecomputer geschenkt, der wird jetzt auch ziemlich ausgelastet =)
    Ist halt schon schön wenn man alleine wohnt und keine Kinder hat =)
    • Pitefli 31.03.2020 09:46
      Highlight Highlight HA HA HA 😒
      Der letzte Satz ist fies 😭
  • jjjj 31.03.2020 08:17
    Highlight Highlight Bitte noch ein Cartoon der Version mit zwei Kindern...
    Fertig Yoga, Netflix, Selfcare, etc...
    • grünergutmensch 31.03.2020 15:41
      Highlight Highlight Yoga mit kindern, netflix abends, echt jetzt warum habt ihr kinder?!?!
  • The Host 31.03.2020 08:08
    Highlight Highlight Kann man vielleicht einmal die Leistung aller Eltern würdigen, die nun zu Hause sind, Homeoffice machen und die Kinder beschulen? Ohne die Unterstützung der Grosseltern oder Entlastung durch irgendwelche Freizeitangebote ist dies, je nach Alter, neben der Arbeit ein fulltime-Job. Danke.
    • Findolfin 31.03.2020 10:48
      Highlight Highlight Äh nein?

      Ich glaube dir, dass es ein Fulltime-Job ist und anstrengend und auch arbeitsintensiv. Und ich hoffe wirklich, dass sich alles bald normalisiert, damit ihr es wieder etwas leichter habt.

      Aber: Ihr habt euch für Kinder entschieden. Eure Kinder sind kein Dienst an der Allgemeinheit also warum sollte ich es nun würdigen, wenn ihr es streng habt, weil ihr Kinder habt?

      Nix für ungut.
    • Hierundjetzt 31.03.2020 10:56
      Highlight Highlight Es war Dein Wunsch Kinder zu haben.

      Sei glücklich, es klappt nur bei 30% der Paaren.

      Zudem wird jährlich die Spermienqualität der Männer sehr viel schlechter. Also: schwein gehabt

      Wenn Du Kinder nur hast, weil es Dein soziales Umfeld will, dann machst zu so ziemlich alles falsch in Deinem leben.

      Besser?
  • Marko_32 31.03.2020 08:02
    Highlight Highlight Seerhr lame...
  • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 31.03.2020 07:59
    Highlight Highlight Als wir krank waren: Hühnerbrühe, Tee, Doku, schlafen, Badewanne, Hunde begehen, japanisches Heilpflanzenöl, schwedische Salmiakpastillen und das Corona-Tageskrönchen für den Kränksten basteln.
    Die letzten Tage: arbeiten, zusammen oder per App italienisch, französisch lernen, Garten umgraben, Gierschmassaker anrichten, Bärlauch sammeln, dem resident crocodile Math und Passiv erklären, per stream trainieren, Salzleckstellen befüllen und Stacheldrahtreste aus dem Wald operieren, den Kühlschrank verteidigen, skypen, lesen, endlich die zweite Staffel Ozark gucken und ab heute Hilfe anbieten.
  • Effie 31.03.2020 07:51
    Highlight Highlight Das stimmt doch nicht.. Welche Leute müssen denn gar nichts mehr tun?
    Ich als Pädagogin bin mit Notfallbetreuung
    und homeschooling voll augelastet und arbeite doppelt so viel wie sonst.
    Aber auch andere haben ja homeoffice. Ganz arbeitslos ist ja fast niemand.
    • Moggerli 31.03.2020 16:29
      Highlight Highlight Die armen Lehrer...
      Ich beneid euch ja in vielen Dingen wirklich nicht; nur wenn alle andern (in „normalen“ Zeiten) mal richtig hart arbeiten, die Lehrer haben‘s immer streng 😉 v.a. Wenn sie ein reduziertes Pensum haben ... puuuhhh... 😏
    • Effie 31.03.2020 23:10
      Highlight Highlight Hoffe du musst homeschooling machen ;) ist gar nicht soooo einfach, gell
    • Moggerli 01.04.2020 14:31
      Highlight Highlight Vor der Corona-Krise haben viele meiner Lehrerkollegen auch immer gejammert... nur zum Zeigen, dass sie auch sehr hart arbeiten 😊

      Respekt, dass du jetzt alles gleichzeitig packst 👍
  • Filzstift 31.03.2020 07:39
    Highlight Highlight Also, so wie in den Comics sehe ich mich überhaupt nicht. Hier scheint jemand das Ganze zu idealistisch zu sehen.

    Bin nicht frisch verliebt, sondern verheiratet, habe Kinder, habe zu "homeofficen", habe zu einkaufen, habe zu organisieren, ...
  • CalibriLight 30.03.2020 23:43
    Highlight Highlight 1. Leichter alarm: Ich merke, dass ich beim filmeschauen die Darsteller immer wieder auf "social distancing" hinweisen will.
    2. Etwas beunruhigender: bei Flightradar die Flüge kommentieren: "hui, der ist aber noch weit unten. Und so langsam" .... "hmmm, wie schnell ist das flugzeug wohl über dem bodensee?"

    ;.)))
    • rokat 31.03.2020 15:47
      Highlight Highlight Ha, ich bin auch jedesmal irritiert wenn die Darsteller in den Filmen Hände schütteln oder sich umarmen... Bin also irgendwie froh gehts nicht nur mir so ;-)
  • bossac 30.03.2020 23:38
    Highlight Highlight Die Zeichnungen zeigen eher das Leben in Quarantäne von zwei Frischverliebten ^^
    • grünergutmensch 31.03.2020 10:11
      Highlight Highlight Sieht bei uns in etwa genauso aus, verheiratet, 2 kinder, homeoffice😝
  • Scaros_2 30.03.2020 23:37
    Highlight Highlight Meine Frau als auch Ich arbeiten beide Problemlos aus dem Homeoffice. Sie hat ihr Büro, ich hab mein Büro. Wir stehen beide morges auf, so wie immer asynchron. Beide tschumpeln von Badezimmer an den Computer (Ja wir sitzen im Trainer dort). Irgendwann um 8 macht sie sich frühstück und jenachdem genehmige ich mir auch was. Um 11:30 machen wir mittag. Weiter mit arbeiten bis 16:30 - Dannach Sport, nacheinander im Wohnzimmer - abendessen und übliches Abendprogramm am TV oder Computer.

    Normaler Tag insofern. Man ist zwar zusammen zuhause aber man arbeitet eben trotzdem.
  • Prometheuspur 30.03.2020 23:22
    Highlight Highlight Also auf Spanking-(3) kam ich bis anhin nicht, allenfalls die Deutung nicht nur meine Interpretationseingebung sein sollte. Ja wer weiss, dass kommt vielleicht noch.. 😊
    Dafür haben wir mit den Nachbarn folgende Aktivität ganz gut drauf:
    Benutzer Bildabspielen
  • David Steger 30.03.2020 22:09
    Highlight Highlight Comic 2 und 8 sind identisch
  • TanookiStormtrooper 30.03.2020 21:28
    Highlight Highlight 8 und 2 sind aber die Selben.... 😒
  • Sarkasmusdetektor 30.03.2020 21:25
    Highlight Highlight Mehr Zeit? I wish. Das bisschen extra Zeit, dass ich durch den weggefallenen Arbeitsweg gewinne, absorbieren die Kinder schneller als ein trockener Schwamm. Mehr Zeit mit den Kindern ist zwar super, aber alles andere als ruhig und entspannt.
    • bokl 31.03.2020 07:42
      Highlight Highlight Kinder sind halt keine Regenbogen furzende Glücksbärchen.

      Jeder der denkt Kinder bringen Ruhe und Entspannung hat wohl seine eigene Kindheit verdrängt.
    • hoffmann_15@hotmail.com 31.03.2020 07:53
      Highlight Highlight Es hat Sie ja niemand dazu gezwungen Kinder zu haben.
  • Phrosch 30.03.2020 21:24
    Highlight Highlight Wie hangelt ihr euch durch den Alltag? Indem ich Watson gründlich studiere, feststelle dass Nr. 2 nochmals als Nr. 8 drin ist, also doppelt, und euch das mitteile 😂 Gern gscheh, liebi Grüess 👋🏻
    • Dennis Andrew Frasch 30.03.2020 22:06
      Highlight Highlight Danke für den Hinweis :)
  • REM 30.03.2020 21:19
    Highlight Highlight Schrecklich gezeichnete Comics 🤭
    Finde die nur schlecht ...
    • db13 31.03.2020 08:42
      Highlight Highlight Das stimmt. Aber dafür sind sie auch nicht wirklich lustig...
  • huck 30.03.2020 21:11
    Highlight Highlight Ich kann auch überhaupt nicht zeichnen, vielleicht versuch ich das ja auch mal.
    • Pascal Scherrer 31.03.2020 09:43
      Highlight Highlight Ja bitte. Du kannst hier Bilder hochladen und lange kann sowas ja nicht dauern, oder? ;)
  • digitron 30.03.2020 21:04
    Highlight Highlight Mehr katzen als kinder 🐈
  • Walter Sahli 30.03.2020 20:46
    Highlight Highlight Ich hangle mich mit Fehlersuche auf watson durch den Alltag , z.Bsp. habe ich gerade bemerkt, dass Comics Nr. 2 und Nr. 8 die gleichen sind ;-)
  • rokat 30.03.2020 20:23
    Highlight Highlight 'Wie hangelt ihr euch durch den Alltag, falls ihr Home-Office machen müsst?'

    Nun ja, ich arbeite weiterhin an meinen Projekten, da unsere Firma nicht stillsteht...
    • Emileria 30.03.2020 22:40
      Highlight Highlight Ich habe genau dasselbe gedacht!
      Was ist denn bei euch Home Office? Ich mache das was ich im Büro auch machen würde. Nur zuhause halt... In einer bequemen Hose. 🤷🏻‍♀️
    • Filzstift 31.03.2020 07:35
      Highlight Highlight Habe mich auch angesichts der Frage etwas gewundert. Bin fast beruhigt zu lesen, dass es euch gleich ergeht wie mir: Man arbeitet.
    • Frl. Elli 31.03.2020 09:09
      Highlight Highlight Same here. Ausser, dass die Kaffeepause halt auch mal zum eine Ladung Wäsche in die Maschine schmeissen herhalten kann ist nicht viel anders.
  • Erklärbart. 30.03.2020 20:17
    Highlight Highlight Homeoffice als Polizist...
    Benutzer Bild
    • Caprice-Soleil 30.03.2020 22:36
      Highlight Highlight Ich bin @Home mit Kind & arbeite so gut es geht online für die Firma, eher schlecht als recht wegen Kinderbetreeung & organisatorischen Sachen - aber nach einer Woche Training gehts ganz gut - denke, dass sich die meisten CH-Arbeitnehmer zu Hause verschanzen „müssen“ und ihre normale 40-45 Stunden-Woche durchbringen, nebenbei Kinder betreuen oder sonst Einkäufe als Volunteer erledigen für Bedürftige/Angehörige, da bleibt nicht mehr viel Freizeit für Netflix, Sport oder Vergnügen.....

Das Lustigste an der Coronakrise? Wasserpistolen-Taufen!

Not macht erfinderisch: Um den Mindestabstand zu gewährleisten, greifen Priester zu witzigen Methoden. Die Kinder gläubiger Eltern wollen ja trotz Corona getauft werden.

Die Kirchen sind in der Coronakrise längst erfinderisch geworden: Man soll nun sogar neben Online-Gottesdiensten und Drive-thru-Beichten die Möglichkeit haben, seine Kinder aus sicherer Distanz taufen zu lassen. Und das nicht über die Hand der Priester (weil ja ansonsten die Abstandsregel gebrochen werden würde), sondern mittels Wasserpistole. Dies zeigt dieser Tweet, der gerade auf Twitter viral geht:

Die Reaktionen auf Twitter sind aber mindestens genau so witzig:

(cki)

Artikel lesen
Link zum Artikel