Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses Dolly-Parton-Meme geht auf Instagram durch die Decke – das steckt dahinter

LinkedIn, Facebook, Instagram und Tinder: Je nach sozialem Netzwerk inszenieren wir uns ganz anders. Die 74-jährige Sängerin Dolly Parton macht sich mit einer witzigen Collage darüber lustig – und landet einen Internet-Hit.



Seriös auf LinkedIn, familiär auf Facebook, hip auf Instagram, verführerisch auf Tinder: Auf jeder Plattform geben wir uns ganz anders.

Das Originalposting von Dolly auf Instagram:

Bild

Dolly Partons Profilbild-Persiflage hält uns schonungslos den Spiegel vor.

Die 74-jährige Countrysängerin hat die amüsant-selbstironische Collage vor wenigen Tagen auf Instagram veröffentlicht – und trifft damit den Nerv der Zeit. Die Collage hat nicht nur über 1 Million Likes erhalten, Zehntausende Menschen, darunter viele Promis, tun es ihr nun gleich.

Und so sieht das dann aus:

Arnold Schwarzenegger

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Where @dollyparton leads, I follow.

Ein Beitrag geteilt von Arnold Schwarzenegger (@schwarzenegger) am

Jennifer Garner

Viktor Giacobbo

Ellen Degeneres

Sylvester Stallone

Selbst er macht mit ...

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Get u a pug who can do it all 😉

Ein Beitrag geteilt von Doug The Pug (@itsdougthepug) am

Und wenn einige Promis nicht freiwillig mitmachen, kümmern sich eben andere darum. Wie bei Trump ...

... oder seinem Vize Mike Pence

Jogi Löw

Elon Musk

Markus Söder

Ben Stiller

Natürlich springen auch Unternehmen auf die Meme-Challenge auf, etwa Ricola.

Oder Raspberry Pi

Selbst die FDP hat's versucht ...

Auch die Nerds sind am Start.

Und zum Schluss noch dies:

Übrigens: Erst vor Kurzem erschien eine Doku zur Countrysängerin. Die Meme-Challenge könnte also eine smarte PR-Strategie von Parton, respektive ihrem Social Media-Team sein.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Herren und Damen sind übrigens auch auf Tinder

Wir versuchen die #bottlecapchallenge

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Polizei wird zu Einbruch gerufen – der vierpfötige Täter ist stadtbekannt

Wenn es am Abend wieder länger dunkel ist, haben Einbrecher Hochsaison. Als die Polizei Darmstadt am Dienstagabend einen Routineanruf wegen eines ausgelösten Alarms erhielt, eilten die Beamten sofort vor Ort, um den Einbrecher bei frischer Tat zu ertappen.

Zur Durchsuchung des betroffenen Supermarktes hatten sie sogar einen Hund mitgebracht. Vor Ort fanden sie aber keinen gewöhnlichen Täter auf, sondern Einstein, den stadtbekannten Kater. Dieser schlich seelenruhig zwischen den Regalen umher …

Artikel lesen
Link zum Artikel