Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Früher war alles besser – ausser die Rezepte, wie diese 23 Beispiele zeigen

Wahrer Luxus ist, wenn Essen Genuss und nicht bloss Sättigung bedeutet. Dabei soll das mit dem Genuss aber nicht unnötig übertrieben werden, wie diese Rezepte aus den 1970er-Jahren zeigen.



Geschmäcker ändern sich stetig, weichen neuen Trends und Innovationen und werden binnen Dekadenfrist vom «Must Have» zum «No Go». Und das betrifft jegliche lebensweltlichen Aspekte – Mode, Musik, Körperbehaarung. Und natürlich das Essen. Daher ist es kein Wunder, dass in der heutigen «Healthy Fusion Cuisine à l'Instagram»-Epochen ältere Rezepte etwas mies am Platz (daher das sogenannte mise en place) wirken.

Doch auch dessen ungeachtet warten Kochbücher aus der Zeit vor dem Mauerfall mit bestenfalls fragwürdigen Rezeptideen und sonderbaren Ästhetiken auf. Nicht per se schlecht. Aber sicherlich ... gewöhnungsbedürftig.

«Sandwich-Laib»

Wie ein Sandwich. Mit Glasur. Und unpraktischer zu essen als ein normales Sandwich.

Bild

Bild: imgur

«Wienerli Spektakel»

Für alle, die ihren Gästen ein «Danke für die Einladung und bis nie wieder!» entlocken wollen.

Bild

Bild: imgur

«Vielseitiges Hühnchen in Gelee»

Was auch vielseitig ist? Die Antwort auf die Frage, was ich stattdessen lieber essen würde.

Bild

Bild: imgur

«Mit Sardine gefüllte Blätterteigrolle»

Das Filet Wellington für alle, die keine Lust mehr auf weiteren Besuch haben.

Bild

Bild: imgur

«Wienerli-Kronenbraten»

Eltern: Wienerli warm machen heisst nicht, dass man tatsächlich kochen kann!

Ich:​

Bild

Bild: imgur

«Französische Seezunge mit Trauben»

Ist das aus so einem Ausmal-Buch oder muss das so aussehen?

«Gelierter Lammsalat»

Geliert und Salat. Im Namen desselben Gerichts. Let that sink in.

Bild

Bild: imgur

«Gefrorener Käsesalat»

Wenn ich sage, dass ich «nur einen Salat» zu Mittag hatte:

Bild

Bild: imgur

«Fisch-Haus-Punsch»

Ein Bild, viele Fragen. Sehr viele. Jap, zu viele.

«Kuchen (?)»

Wie Desserts aussähen, wenn sie von Vierjährigen konzipiert würden:

Bild

Bild: imgur

«Meeresfrüchte-Mousse»

Meeresfrüchte sind bigoscht nicht jedermanns Sach ...

Bild

Bild: imgur

... aber wer kann da schon widerstehen?

Bild

«Frühlingsgemüse in der Gussform – Salat der Perfektion»

Quasi der Urgrossvater aller healthy Veggie-Bowls.

Bild

Bild: imgur

«Orientalisches Hühnchen»

Büchsen-Mandarinli, bleiches Fleisch und Labber-Sauce. Wie «im Orient» halt.

«Makkaroni-Schmortopf als Abendessen»

Eine Delikatesse, die Kenner mit einem Hauch erlesenen Ketchups kredenzen!

Bild

Bild: imgur

«Bohnen- und Pilzsalat»

Auch wenn im Namen des Gerichts nicht erwähnt, so erhärtet sich nicht nur der Verdacht, dass dies nicht schmecken könnte, sondern auch das Gelee, das aus unerfindlichen Gründen mit einem «Salat» kombiniert werden muss ...

«Gepresste Rinderbrust»

Sieht für mich wie ein klassischer Rindersalat aus ...

«Fisch ‹Tacos›»

Immerhin haben sie es selbst gemerkt und den Namen mit den adäquaten Gänsefüsschen garniert. «Fein».

Bild

Bild: imgur

Passend dazu:

«Party-Kartoffelsalat»

You must be fun at parties, huh?

Bild

Bild: imgur

«Aubergine Parmigiana»

Originales Folterinstrument aus dem Guantanamo für Italiener:

«Wienerli Krone»

Der Beweis, dass Nummer 5 nicht nur ein einmaliger Hirnfurz war ...

Bild

Bild: imgur

Polynesischer Thunfisch

Sieht es so bereits vor dem Erbrechen aus?

«Inspirationssuppe»

Das kulinarische Pendant zum Gehalt von inspirierenden Zitaten auf Social Media:

Bild

Bild: imgur

«Der perfekte Salat»

Aaw yes. Perfection.

Bild

Bild: imgur

(jdk)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

17 Leute, die in der Food-Lotterie gewonnen haben

Mit diesen Möchtegern-Sprachkennern will niemand essen gehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

81
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
81Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Äduu 05.08.2020 22:44
    Highlight Highlight Nr. 22 "Das kulinarische Pendant zum Gehalt von inspirierenden Zitaten auf Social Media:"

    So wahr!! 🤣🤣🤣

  • Autokorrektur 05.08.2020 10:40
    Highlight Highlight Scheint so als ginge es noch kreativer. 😅😂😂 (eigentlich wollte ich nur wissen, wie die "Frankfurter Krone" innen aussieht?)
    Benutzer Bild
  • Gummibär 05.08.2020 09:26
    Highlight Highlight Zu Nr 11 : Man muss ja die Seafood- oder Shrimp-Mousse nicht unbedingt in eine altertümliche Fischform pressen.
    Wer gerne kocht hält sich besser an folgendes Rezept: https://www.wildeisen.ch/rezepte/mousse-von-geraeucherter-forelle-auf-kresse-radieschen-salat

    Allemal besser als Cervelat mit russischem Salat gefüllt oder die abscheulichen gelatinierten Brötchen mit Spargel und schleimigem Salm, die man in gewissen Auslagen sieht.
  • Wenzel der Faule 04.08.2020 21:33
    Highlight Highlight Izmir übel..
  • Lichtblau550 04.08.2020 20:44
    Highlight Highlight Also bitte: Auf Nr. 5 und Nr. 10 lass ich nichts kommen. Das Kronenzeugs ist mit viel Liebe zubereitet. Und mit der Nr. 10 wäre jedes Geburtstagskind King bzw. Queen in der Schule.
  • Lucida Sans 04.08.2020 19:42
    Highlight Highlight Der Titel müsste lauten: „23 kulinarische Highlights aus Amerikas Küche“

    Oder
    Jenseits von Burger und Coke
  • honesty_is_the_key 04.08.2020 18:44
    Highlight Highlight Da sind wirklich ein paar gruslige Sachen mit dabei (die Wienerli Krone z.B., WTF ????). Allerdings muss man auch Bedenken dass die schlechte / alte Qualität der Fotos nicht unbedingt schmeichelhaft wirkt.

    P.S. warum der Punsch der ganz gut klingt, Fisch Punsch heisst, und warum der komische Fisch daneben liegt, wirft allerdings sehr viele Fragen auf
  • Autokorrektur 04.08.2020 18:37
    Highlight Highlight Oh Gott! 😱 Das ist Mayonnaise (!) um den Kartoffelsalat (!)?! 😰 Ich mein, nix gegen Mayonnaise, aber fragen sich die Amis wirklich warum so viele von ihnen übergewichtig sind?
  • Autokorrektur 04.08.2020 18:27
    Highlight Highlight Also den Eisring aus Nr. 9 muss ich ausprobieren. Was das mit Fisch zu tun hat - keine Ahnung. 🥂
  • Seebär 04.08.2020 17:57
    Highlight Highlight Nr.9
    Dieser Punsch/Bowle bringt richtig schwung in die Party.

  • Potzholzöpfelondzepfelchappenonemol 04.08.2020 17:38
    Highlight Highlight Mir fehlen einfach Gschwellti.. das älteste und beste Gericht!
    • Anam.Cara 05.08.2020 07:47
      Highlight Highlight Naja, bei "ältest" würde ich nicht unterschreiben. Die Leute in Europa haben ja vor dem 16. Jahrhundert auch schn gegessen. Vorher gabs Kartoffeln, Mais und andere Gemüse erst auf dem amerikanischen Kontinent.
      Aber ich ziehe Härdöpfelstock dem auch vor, was die Menschen vorher assen. Etwa Gerstenbrei z.B.
  • dustin' brothman 04.08.2020 17:27
    Highlight Highlight Das Rezept vom Fisch-Punsch liest sich zwar nicht schlecht. àHeisst vielleicht nur so, weil man den zu Fisch trinkt?
  • Nick Name 04.08.2020 15:30
    Highlight Highlight Merke:
    Schau sowas nie nach gutem reichlichem Essen an.

    ...
  • Claire Z. 04.08.2020 14:17
    Highlight Highlight Herrliche Zusammenstellung - ihr habt nur den Banana Candle Salad vergessen. Grosses Schauderkino...
    Benutzer Bild
    • Tilman Fliegel 04.08.2020 15:34
      Highlight Highlight Foodporn😂😂😂
    • honesty_is_the_key 04.08.2020 18:41
      Highlight Highlight Ich möchte gar nicht wissen was in dem Rezept drin ist.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 04.08.2020 19:41
      Highlight Highlight @Tilman
      Schon fast im wahrsten Sinne des Wortes.🤣🤣
  • TodosSomosSecondos 04.08.2020 13:51
    Highlight Highlight Ich verstehe nicht, was Sole Véronique in dieser Aufzählung verloren hat..
  • flausch 04.08.2020 13:46
    Highlight Highlight Sorry aber wo ist das Riz Casimir abgeblieben?
    Wo sind die Schinkenbananen?
    • Garp 04.08.2020 16:26
      Highlight Highlight Hier geht es um optische Higlights 😁.
    • Lichtblau550 04.08.2020 20:48
      Highlight Highlight Hier geht es offensichtlich nicht um „gesundes Essen für die ganze Familie“. 😉
  • Garp 04.08.2020 13:35
    Highlight Highlight Was man einfach nicht vergessen darf, dass das Sortiment an Lebensmitteln und Gewürzen viel eingeschränkter war. Man musste mit dem kochen, was es gabö Dafür war es regionaler. Zum reisen hatten viele auch nicht das Geld ausser mal nach Italien oder nach Spanien. Fliegen war noch schweineteuer.
  • Madame Mau 04.08.2020 13:29
    Highlight Highlight Der Hinweis wo diese Kreationen herkommen steckt unter einigen Bildern. Wigth Wachters, in wie fern Gelantine beim Abnehmen helfen soll, ist mir jedoch nicht bekannt.
    • Bartli, grad am moscht holä.. 04.08.2020 18:42
      Highlight Highlight Sulz hat keine punkte 😉
  • Sama 04.08.2020 12:59
    Highlight Highlight Nichts gegen Sardellen in Blätterteig - die gibts immer noch in Form von Sardellenschnecken oder -stangen und sind wirklich lecker.

    Sülzli wurden wirklich "Salat" genannt und an die Wiener-Kronen kann ich mich von Kindergeburtstagen erinneren.

    Sandwichlaibe heissen jetzt Sandwichtorte und begegnen mir heute noch an Buffets und alles mit dem Namen "oriental", "polynesisch" etc. reiht sich ein beim Riz Casimir: Damals konnte man weder auf Reisen vergleichen, noch waren frische Produkte erhältlich.

    Vieles war früher schlechter, manches besser und ansonsten halt einiges einfach nur anders.
    • Garp 04.08.2020 13:31
      Highlight Highlight Ich hab nie ein Sülzli angetroffen, das man Salat nannte.
    • Lichtblau550 04.08.2020 20:53
      Highlight Highlight @Garp: ich auch nicht. Aber wenn es heisst, bring doch einfach einen Salat mit, könnte man es sich offenbar sehr einfach machen. 🙂
  • Zwiebel 04.08.2020 12:44
    Highlight Highlight Schade dass diese heute vs früher Artikel immer auf fremden Tatsachen beruhen. Wäre auch mal spannend einen schweizer Vergleich zu sehen. Meine beiden Grosis haben nämlich immer frisch und ausgewogen gekocht, mit viel frischem Obst und Gemüse und wenig Fleisch, Zucker und Fett. Ich kann daher die Meinung nicht teilen dass sich die Ernährung in dem Stil gewandelt hat wie hier abgebildet.
    • tinu77 04.08.2020 14:07
      Highlight Highlight Humor ist aber schon bekannt oder?
  • Heidi73 04.08.2020 12:38
    Highlight Highlight Mein Vater war mal Zwangs-Hausmann und musste für uns 4 Kinder kochen. Da hatte er genau diese Kochkärtchen wie Nr 4 gesammelt! Schlussendlich gabs dann aber meistens Ghackets und Hörnli oder Spaghetti mit Tomatensauce😅
    • Potzholzöpfelondzepfelchappenonemol 04.08.2020 17:42
      Highlight Highlight Top! Bei uns gabs dann Tomatensalat mit Zwiebeln und Rührei mit Brot 🤣
    • Lichtblau550 04.08.2020 20:54
      Highlight Highlight Klingt beides eigentlich richtig gut.
  • Bartli, grad am moscht holä.. 04.08.2020 12:35
    Highlight Highlight Es steht ja low-budget menüs... wenn ich die zutaten betrachte, so schlecht wurde es nicht „aufegschickt“.
  • iss mal ein snickers... 04.08.2020 12:32
    Highlight Highlight So und jetzt bitte nach kochen und den Barroni essen lassen.....filmen nicht vergessen 😂
  • Helvetiavia Philipp 04.08.2020 12:28
    Highlight Highlight Diese Rezepte stammen offensichtlich aus dem angelsächsischen Raum (GB/USA). Dort schmeckt und sieht das Essen heute noch nicht besser aus.
  • Weltatlas 04.08.2020 12:17
    Highlight Highlight Eine isländische Spezialität:
    geräucherter Schafskopf mit Stampfkartoffeln und Rübenmus.
    Abdere Länder andere Esskultur🤷🏽‍♂️
    Benutzer Bild
    • Lichtblau550 04.08.2020 20:57
      Highlight Highlight Das Auge isst mit. Oder was ist das Teil links oben im Bild?
    • Abraham Colombo 05.08.2020 07:52
      Highlight Highlight @Izak
      Der Schafskopf wird traditionell in Milch gekocht😂
  • cocorumo 04.08.2020 12:14
    Highlight Highlight Wagen wir doch einmal einen Blick in die Zukunft. Was wären dann Speisen von heute, über die eine Zeitung in 50 Jahren schreiben dann schreiben würde, sie wären schrecklich? Coleslaw? Alle Mahlzeiten mit Koriander? Fleischspeisen?
    Eure Meinungen dazu?
    • Phrosch 04.08.2020 12:52
      Highlight Highlight Fleischspeisen? Oder vegane Ersatzprodukte? Alles mit Avocado? Pastasalate? etc.
  • Glenn Quagmire 04.08.2020 12:11
    Highlight Highlight Freak-Kochbuch aus den USA gefunden? bisschen gar simpel, wegen einem Buch alles zu verallgemeineren.
  • cheko 04.08.2020 12:09
    Highlight Highlight Alteeeeeer was hatten die blos mit mit Gelee?! Jeder zweite Salat?! Und "Mit Sardine gefüllte Blätterteigrolle" echt jetzt? Das meiste sieht ja so aus als wäre es schon mal gegessen worden.. xD
  • Tatwort 04.08.2020 12:05
    Highlight Highlight 70er-Jahre. Das war, wenn meine Eltern die Geschäftsfreunde nach Hause einluden. Abendkleid und Kravatte ZU HAUSE :/ Und es wurden kalte Platten mit Hummerschwänzen in Gelee bestellt, bei Mövenpick. Und irgendwelches undefinierbares kaltes Fleisch. Und Sachen, die in der Küche der Hölle zubereitet worden waren. Das alles galt als ultra-klasse-chick.
    Rückblickend muss ich sagen: Zum Glück fanden solche Dinners nicht in den USA statt. Denn dann würde ich noch heute an den Glibber-Resten zehren.
    • Lichtblau550 04.08.2020 21:08
      Highlight Highlight Das hatte doch alles nicht wenig Klasse. Und nach dem Dinner hat man die Perser aufgerollt und ein Tänzchen gewagt. Die Reste der Hummerschwänze und Russischen Eier haben anderntags die Kinder vernichtet.
  • Merida 04.08.2020 11:58
    Highlight Highlight Sülzli sind schon bitz Kindheitserinnerung...
    (Mag sie heute aber nicht mehr essen.)
    • Qui-Gon 04.08.2020 13:20
      Highlight Highlight ich habe schon damals dankend abgelehnt.
  • Fretless Guy 04.08.2020 11:55
    Highlight Highlight Sh*t jetzt bin ich hungrig.
    • cheko 04.08.2020 13:07
      Highlight Highlight Echt jetzt?!
    • Fretless Guy 04.08.2020 13:47
      Highlight Highlight @cheko
      Nun, das Meeresfrüchtedings würde ich mal probieren.
      Und den Fish House Punch auch,samt dem dazugehörigen Lachs. Ich denke der Punch hat es in sich, wenn man die Zutaten liest. ☠ Den Rest schätze ich als eher ungenießbar ein.
    • cheko 04.08.2020 14:20
      Highlight Highlight Hmm mir erscheint so spontan am ehesten noch der Party-Kartoffelsalat geniessbar.. Aber das ist eher Geschmackssache =)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tom Garret 04.08.2020 11:55
    Highlight Highlight Ihr habt es geschaft! Die erste Bilderreihe solcher Sorte auf Watson bei der es kein einziges Gericht gibt wo ich denke „oh, DAS würde ich aber essen und mögen“ 😂

    Es widerspiegelt die damalige Zeit sehr gut. Es musste alles „neu“ und „Modern“ sein. Darum alles mit Gelee und wenn möglich mit Ananas oder sonstigen „Tropischen“ Früchten garniert 🤗

    Nur etwas gefällt mir an den Fotos, sie sind wenigstens authentisch. Nicht so perfekt das man es selbst nie so hinbekommt 😄
    • Fretless Guy 04.08.2020 13:00
      Highlight Highlight Dazu passend wäre noch Ueli Prager's Riz Casimir. Aber auch der Toast Hawaii. Mit geschwefelter Dosenkirsche, das lässt von der Süden träumen!
    • Fretless Guy 04.08.2020 13:49
      Highlight Highlight "Süden" = Südsee
      💩 Autokorrektur
    • Tom Garret 04.08.2020 15:11
      Highlight Highlight @Fretless Guy Das wären aber genau die beiden die ich essen und mögen würde :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Walti Rüdisüli 04.08.2020 11:55
    Highlight Highlight Nummer 14: "Supper" übersetzt sich nicht mit Super, wie ihr das im Titel angegeben habt :)
  • Walter Sahli 04.08.2020 11:54
    Highlight Highlight Also die Sardinenpastete würde ich schon essen und der Fish House Punch liest sich jetzt auch nicht so schlecht...gut, ich würde jetzt nicht ein gehäutete und offenbar in Randen gekochte Forelle daneben legen, aber vom Rezept her passt das schon.
  • Merida 04.08.2020 11:50
    Highlight Highlight 14 ist gar nicht soo weit weg von Hörnligratin 🙈
    Aber supper mit super übersetzen...😱
  • Chosler 04.08.2020 11:50
    Highlight Highlight Wienerli ≠ Frankfurter
  • Riesenpinguin 04.08.2020 11:43
    Highlight Highlight Ich habe Fragen. Sehr viele Fragen.
    Vor allem solche, die mit "warum" anfangen.
    Warum ständig das Gelee?
    Warum wurde das Buch geschrieben?
    Warum wurde es gedruckt?
    Warum wurde es gekauft??
    Warum wurde irgendetwas davon gekocht?
    Warum wurde irgendetwas davon gegessen?
    WARUM IST DA ALLES IN GELEE?
    • Emil Eugster 04.08.2020 13:01
      Highlight Highlight Warum muss es heute alles mit Quinoa sein und Avocado und Superfood? - ist halt einfach gerade in Mode.
  • Frausowieso 04.08.2020 11:38
    Highlight Highlight Die Zeit, in der Gelatineherrsteller noch mit Ferraris rumgekurvt sind....
  • Eostra 04.08.2020 11:38
    Highlight Highlight Wieso ist das Zeug alles in diesem Schlabber? xD
  • jjjj 04.08.2020 11:31
    Highlight Highlight Mehr!!!
  • Garp 04.08.2020 11:27
    Highlight Highlight Haha Jodok, da hast du das Grauen ausgepackt. Meine Mutter hat uns ganz gut bekocht, so was wie auf den Bildern gabs nie. 😂

    Es zählte der Geschmack. Heut zählt ja auch das Aussehen auf Instagram ;-) . Das sind dann die gleichen Ausrutscher in 50 Jahren.
  • achsoooooo 04.08.2020 11:21
    Highlight Highlight zu Nr. 18: Das soll Mozzarella sein?
  • RichiZueri 04.08.2020 11:21
    Highlight Highlight Und wo sind jetzt die Rezepte dazu, wenn man gerne mal nachkochen würde?
    • boexu 04.08.2020 13:50
      Highlight Highlight https://vintagerecipecards.com/
  • Joe Smith 04.08.2020 11:21
    Highlight Highlight Ich bin auch in den 70er-Jahren gross geworden, aber ich wurde nie mit dergleichen Rezepten konfrontiert. Vielleicht ist das Problem gar nicht, dass die Rezepte aus den 70er-Jahren stammen, sondern dass sie aus den USA sind?
    • Walter Sahli 04.08.2020 11:38
      Highlight Highlight ...und von Weight Watchers oder aus Holland...
    • Garp 04.08.2020 11:56
      Highlight Highlight Die Holländer können eh nicht kochen, aussser so Indonesisch, Malayisch. Ich hab nirgends so schlecht gegessen wie in Holland in den 70 ern.
    • Tom Garret 04.08.2020 11:57
      Highlight Highlight Naja das liegt natürlich auch daran, dass dies ekn „Best of“ ist. Es gab ja auch viele gute Rezepte damals...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Janis Joplin 04.08.2020 11:19
    Highlight Highlight Iiiiiiiih....wo habt ihr diese Rezepte her? Ich hab ja EINIGES gesehen im Leben, aber wer hat all das als ESSBAR taxiert?
    • Hades69 04.08.2020 12:27
      Highlight Highlight Halt ohne Insta wohlfühl saturation Filter.
    • Janis Joplin 04.08.2020 13:13
      Highlight Highlight Äh nein, ich hab kein Instagram und werde es auch nicht haben. Meine Eltern hatten solche Originalkochbücher welche ich schon damals eher gruselig fand.
    • Autokorrektur 04.08.2020 18:34
      Highlight Highlight http://rezepte.zentralthailand.de/?p=171

      Das besser?

Einfach nur wunderbar: Die Welt aus Sicht von Kindern – in 31 Bildern

Kinder sind unschuldig und noch nicht voreingenommen. Dies kann ein Nachteil sein. Zum Beispiel dann, wenn es darum geht, zu lernen, dass Erde keine ideale Mahlzeit für uns ist. Es kann aber auch ein Vorteil sein, da Kinder noch das Gute in der Welt sehen.

Ihre Sicht auf die Welt lässt uns lachen oder verzweifeln. In diesem Beitrag haben wir das Glück, die folgenden Bilder als Aussenstehende zu sehen: Also lasst uns lachen! 😁

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel