Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 Gründe, warum es toll ist, Kind zu sein

Das Erwachsenenleben hat seine unbestrittenen Vorteile. Aber wie es halt im Leben so ist, will man immer das, was man nicht (mehr) haben kann.



Kann ein Kind am Tag X in einen Laden laufen und sich eine Torte kaufen, einfach weil es Lust hat? In der Regel nicht. Pluspunkt fürs Erwachsensein. Kann ein Kind ins Auto hüpfen und spontan den eigenen Seelenfrieden als Backpacker in Skandinavien finden? Auch eher weniger. Erneut skort das Leben als ausgewachsener Mensch.

Damit hat es sich aber auch schon mit den Vorteilen (natürlich nicht, aber wir sind ja hier, um Bildli anzuschauen, darum kürzen wir hier ab). Unter dem Strich soll gesagt sein, dass die Kinderwelt einige Vorteile bietet, die man sich als Erwachsene*r sehnlichst zurückwünscht. Wir haben 8 Gründe ausgesucht. Willkürlich.

Bild

Bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Immerhin hat niemand behauptet, dass es einfach sein wird ¯\_(ツ)_/¯

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: imgur

Bild

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

Bild

bild: watson / shutterstock

BildBild aufdecken

bild: watson / shutterstock

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Wenn Erwachsene ein Kinder-Malbuch in die Finger kriegen

«Ihr müsst mein Kind nicht toll finden, aber...»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

28
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 19.12.2019 11:12
    Highlight Highlight Und das beste am Kindsein: "Mieti, Schtüüre und Chrankekasse zahle? Was isch das? Ich bruche nume en Foifliiber für das Züügs vom Kiosk."
    • Whiskeysour 19.12.2019 16:22
      Highlight Highlight Ja, und Mami geht an diesen tollen Automaten, wo man ein Kärtchen hineinsteckt und einfach so Geld heraus kommt... hat mich immer fasziniert.
    • Bildung & Aufklärung 20.12.2019 14:46
      Highlight Highlight Ich habe mal 5x5 einen Fünfliiber von einem Bekannten bekommen, ich war perpex, erstens weil ich seltenst einfach so was geschenkt bekam und vorallem, ob dem riiiesigen Betrag.

      Ich dachte, das sei ein Vermögen, ich dachte, es wird schwer, das auszugeben. Ich hatte soviele Pläne :'D

      Letztens, ausnahmsweise, wieder mal 2x Falafel (ja, die sind so klein, ohne 2x wird man nicht annähernd satt) am Bhf hier und ein Getränk gegönnt. Waren die 25.- auf einen Chlapf weg und war jetzt nichts berauschendes oder so. Einfach ne take-away Mahlzeit halt.
      Schon krass eigentlich.
  • Cirrum 19.12.2019 10:19
    Highlight Highlight Komische Position gschlafe? Ha ha, wer ja schön, bi mier würd stah; 0.5h z lang im Bett gläge, de Arzt git der no 2 Jahr🙈
  • bbelser 19.12.2019 09:50
    Highlight Highlight Meine Kindheit war meistens unbeschwert und schön: Spielstrasse, viele Kumpels, abenteuerliche Spiele... Was ich aber gehasst habe in der Kindheit: wenn es aus Elternmund auf etwas heikle Fragen hiess: "Das erklären wir dir, wenn du mal grösser bist!"
    Die Antworten kenne ich bis heute nicht.
    Dummerweise habe ich aber auch die Fragen vergessen...
    • Lamaqueen 19.12.2019 12:59
      Highlight Highlight @bbelser Das kann ich sehr gut nachempfinden!
  • GabbaGandalf 19.12.2019 09:28
    Highlight Highlight Diese Art der Teleportation funktioniert auch im Erwachsenenleben, man nennt es auch Koma Suff. Viel Erfolg beim ausprobieren.
    • Reinrassiger Mischling SG 85 19.12.2019 14:01
      Highlight Highlight ...ging mir am Mittwochnachmittag so(Freier Tag)...alles paletti, etliche Telefonate geführt, ging noch etwas Elektronik shoppen...und dann ZACK....5 Stunden später wache ich im Dunklen meiner Wohnung auf...die zuvor schön aufgeräumte Küche...ein riesen Chaos...habe ein ganzes Menü gekocht...kann mich aber echt nicht mehr daran errinnern...zum Glück war das Essen fein...einzig, ich vergass zu salzen...😂
  • Bildung & Aufklärung 19.12.2019 09:26
    Highlight Highlight Witizig, aber auch irgendwie traurig.

    Alles in allem wars als Kind doch besser, wage ich zu behaupten, man hatte einfach wenig, oftmals keine, Ahnung von der Bitterheit, der Düsterheit der Welt, respektive einem beachtlichen Teil der Menschheit und ihrem Tun. Man fühlte sich auch nicht verantwortlich etwas dagegen zu tun, schliesslich ist man ein Kind ohne Einfluss und Verantwortung.
    Der Hauptfokus lag darauf, möglichst viel Zeit zu Spielen, Spass zu haben.
    Man sollte nie ganz erwachsen werden, sich das Kind bewahren. Den Spirit der Simplizität, der Unschuld, des Spasses.
    • Asmodeus 19.12.2019 09:38
      Highlight Highlight Also Bild 5 beschreibt schon ein bisserl eher wieviel Druck man heutzutage den Kindern aufdrückt und wenn sie damit kämpfen werden sie als Faul beschimpft.

      Auch als Kind ist nicht alles eitel Sonnenschein.
    • Reinrassiger Mischling SG 85 19.12.2019 13:53
      Highlight Highlight ...sehr schön geschrieben🤗...doch leider ist es etwas problematisch, unter den "Erwachsenen" kindlich aufzufallen...😏
    • Bildung & Aufklärung 20.12.2019 14:51
      Highlight Highlight reinrassiger mischling sg 85

      ach, just don't give a...
      die, welche den stock meist so tief haben, welche die mundwinkel in den 30ern schon halb bei den kniekehlen haben...
      welche verkrampft, unlocker, unlustig, unspontan ach so erwachsen sind.
      die sollte man sich ganz sicher nicht als gradmesser oder als motiv zur anpassung nehmen...
      wer meint, man müsse sich ab so und sovielen jahren, so und so verhalten, der hat schlicht das leben nicht begriffen.

      mach einfach dein ding, hab humor und lebensfreude, hab 'ne gute zeit.
  • uhl 19.12.2019 09:02
    Highlight Highlight Unpopular opinion: Das Gendersternchen im Lauftext stört mich. Das ist einfach nicht lesbar, sorry.
    • Asmodeus 19.12.2019 09:37
      Highlight Highlight Echte unpopular opinion.

      Gewöhn Dich dran ;)
    • RomT 19.12.2019 10:43
      Highlight Highlight Wirst dich daran gewöhnen
    • Gwdion 19.12.2019 10:44
      Highlight Highlight Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen, das Problem betrifft ja nur Dich. Für alle Anderen ist es problemlos lesbar.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 19.12.2019 08:34
    Highlight Highlight "Kann ein Kind ins Auto hüpfen und spontan den eigenen Seelenfrieden als Backpacker in Skandinavien finden? "

    Also ich bin 37 und kann das definitiv auch nicht.
    • Asmodeus 19.12.2019 08:41
      Highlight Highlight Sind das dann die Vorteile wenn man 67 ist? Dann freu ich mich schonmal vor :)
    • Eidg. dipl. Tütenbauer 19.12.2019 08:46
      Highlight Highlight Die 37, ist die 12. Primzahl, und deren Spiegelzahl, die 21, ist wiederum das Produkt der Multiplikation von 7 und 3. Interessant oder?
    • PaLve! 19.12.2019 09:05
      Highlight Highlight Wieso nicht?
    Weitere Antworten anzeigen

23 verrückt-kreative Wege, wie sich Leute vor Corona zu schützen versuchen

Wenn die Atemschutzmasken alle sind, muss man sich eben anders schützen. Ungefähr so dürfte die Überlegungen dieser 23 Menschen gewesen sein. Ob die jeweilige Schutzmethode nun sinnvoll ist oder nicht, ist ein ganz anderes Thema.

Ob eine Erwachsenenwindel (oder eine grosse Damenbinde?) vor dem Coronavirus schützt? Wahrscheinlich eher nicht.

Dafür vielleicht ein solches Eisbärenkostüm?

Eine Ritterrüstung hilft doch sicher!

Und wenn nicht, dann wenigstens diese Maske eines Seuchendoktors!

Was das …

Artikel lesen
Link zum Artikel