Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

13 Dinge, die die heutigen Kids nicht mehr verstehen werden



Auf Twitter kursieren zum Thema Today’s kids will never know neue Tweets, die dich vermutlich ganz nostalgisch machen werden.

Wenn du über ... sagen wir 20 Jahre alt bist, wirst du die Situationen noch kennen. Ansonsten müsstest du vielleicht die Erwachsenen fragen. ;-)

Als wir noch keine kurzen Socken hatten

Bild

via twitter

Wenn wir die Computer-Maus putzen mussten

Bild

via twitter

Die schwere, weiche Kugel in der Hand halten. Welch wohliges Gefühl!

Wenn der Song auf der CD plötzlich abkackt

Bild

Bis tief in die Nacht aufbleiben, um Brüste im TV zu sehen

Bild

via twitter

Wenn du erst die Spiele auspusten musstest, bevor du auf der Konsole spielen konntest

«Blind» einen Song in deiner Playlist zu suchen

Wenn du selber eine CD gebrannt hast und dich für ca. 14 Songs ENTSCHEIDEN musstest

Bild

via twitter

Eine CD kaufen und nur ein Lied davon gut finden

Bild

Dieses platzraubende Hobby

Bild

via twitter

Wie Minesweeper funktioniert. (Nicht mal wir wussten es.)

Bild

Die Panik vor dem Jahr 2000

Bild

via twitter

Dass wir unsere Musikgeräte nicht in die Hosentaschen stopfen konnten.

Bild

via twitter

Und natürlich ...

Bild

via twitter

Da kann nur noch eines helfen: ein Bleistift!

Bild

Und ihr so?

Teilt eure Erinnerungen mit uns! «Ok Boomer» ist übrigens keine davon.

Passend dazu: Unser Noah versucht Telefonkabine

Video: watson/Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Passend dazu: 31 Dinge, die uns in den 90er-Jahren schrecklich genervt haben

So sieht es aus, wenn ein Typ aus den 90ern ins 2018 reist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

224
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
224Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ojosrojos 13.01.2020 10:04
    Highlight Highlight An Weihnachten (Ende 70er, Anfang 80er) einen VHS-Player gemietet, und danach mit der ganzen Familie in der Videothek Filme wie z.B. Superman ausgeliehen. Ein eigener VHS-Player war damals für uns ein Luxusgut.
  • Revan 13.01.2020 08:33
    Highlight Highlight Wenn das Lieblingslied endlich am Radio kam, und ich sogar rechtzeitig auf Aufnahme gedrückt hatte - und dann kommt mittendrin eine Verkehrsmeldung.
  • Lucida Sans 12.01.2020 15:32
    Highlight Highlight Ansichtskarten aus den Ferien verschicken. Falls nur Grüsse drauf waren, kostete es weniger. Die Briefmarken musste man noch abschlecken.
  • anwser dace 12.01.2020 14:16
    Highlight Highlight Nun will ich auch etwas zu 5G etwas sagen, das nun
    5G-eheim ist, dass wir früher zwischen zwei Zündholzschachtel telefoniert haben, der mit einem Faden verbunden war, und wenn wir auf die Alm gingen, beim rufen ein ECHO geantwortet hat, denn das war das erste drahtlose Telefon, das es überhaupt gibt, seit der Erfindung des Menschen, welchen dem das Patent gehört.
  • Emado 12.01.2020 10:02
    Highlight Highlight Wer kennt das noch???
    Benutzer Bild
    • anwser dace 12.01.2020 14:34
      Highlight Highlight Das war das erste BlaBla Phone das ich hatte, die waren noch geil zum bedienen, und wenn es zu lustig wurde, habe ich es zur Seite gelegt, denn dann war mir wurst, denn es gab ja sowieso kein ECHO.
  • Balabar 12.01.2020 09:51
    Highlight Highlight Wenn um spätestens 22 Uhr an der Hausparty (die Eltern sind weg) der Verstärker den Geist aufgibt.
    • Sarkasmusdetektor 12.01.2020 11:06
      Highlight Highlight Das kann dir heute doch noch genauso passieren. Wenn nicht sogar öfter mit all der Billig-China-Elektronik.
  • mastix 12.01.2020 09:42
    Highlight Highlight Ich kann mich erinnern, wie traurig ich war, wenn ich am Samstag Nami (!), meine Lieblingsserie Raumschiff Enterprise verpasste. Mein Papa meinte, irgendwann werde es möglich sein, TV-Sendungen aufzunehmen. Ich glaubte ihm nicht...
    • mastix 12.01.2020 22:24
      Highlight Highlight Martel: ich spreche von den 70ern, da lief Enterprise Samstag nachmittags und von VHS konnte man eben nur träumen!
  • Mber 12.01.2020 09:01
    Highlight Highlight Speichererweiterung von 256kB für Apple2+ mit einem Kostenpunkt von ca Fr. 500.-
    • Anam.Cara 13.01.2020 07:51
      Highlight Highlight Apple war schon immer etwas teurer...
  • Bolly 12.01.2020 08:28
    Highlight Highlight 10 kannte ich so nicht.
    Und bei 1, war es ja früher schon Mode das man die langen Socken oben einfach umkrempelt. Wenn ich heute noch solche habe. Mache ich das immer noch so. So wie auf dem Bild, ein bisschen Hirn einschalten. Dann klappt es auch mit dem richtigen Socken anziehen. 🤪 Ich hatte nur das Problem, wenn die Socken im Schuh runter gerutscht sind. Dann sah es nach dem ausziehen so aus.
  • Typu 12.01.2020 08:07
    Highlight Highlight Heute ist vieles komfortabler. Dennoch war die zeit meiner teenagerphase irgendwie relaxter und spannender. Kasetten, cd‘s, video aufnehmen. Pc zusammen basteln, disketten laden, mir gefiels. Heute ist alles auf knopfdruck da. Auch gut, aber irgendwie total banal.
  • B-Arche 12.01.2020 01:28
    Highlight Highlight Das hier (bzw die grosse Version fürs Kino) kennt auch keiner mehr.
    Dass die Frames in "fps" genau da herrühren, Dias die 24 mal pro Sekunde gewechselt werden vom Filmprojektor.
    Benutzer Bild
  • züristone 12.01.2020 00:18
    Highlight Highlight Als man ein Adressbuch in den Urlaub mitgenommen hat, damit man Postkarten schicken konnte.

    Als man in den Ferien wirklich ‚abschalten‘ konnte und einfach mal zwei Wochen nicht erreichbar war...ohne sich deswegen rechtfertigen zu müssen.... das vermisse ich sehr.
    • muesli87 12.01.2020 08:04
      Highlight Highlight Mach ich immer noch, beides 🤪
  • Papichulo 12.01.2020 00:14
    Highlight Highlight Als man seinem Klassenkameraden einen Pager-Rückruf mit der falschen Nummer (die der Klassentussi) schickte..
  • züristone 12.01.2020 00:03
    Highlight Highlight Wenn man verzweifelt die Werbepause abwarten musste um auf die Toilette zu gehen 😄.

    Wenn man zwei Radios brauchte um eine Kopie von der Kasette zu machen, die man über Stunden zusammengestellt hatte.

    Der Moment, wenn man endlich die Fotos anschauen konnte, die man eine Woche vorher zum Entwickeln eingeschickt hat... nur um dann festzustellen, dass das wichtigste Foto unscharf war.

  • züristone 11.01.2020 23:54
    Highlight Highlight Am Samstag in die Videothek um sich 1-3 Filme auszuleihen und dann dort verzweifelt versucht eine Blick in die Adults only Ecke zu werfen.
  • Heidi, eifach Heidi 11.01.2020 22:53
    Highlight Highlight Wenn man zum Geburtstag ein Telegram bekommen hat!😎
  • weissauchnicht 11.01.2020 22:50
    Highlight Highlight Zu 13: Was ist ein Bleistift? 😉
  • reactor 11.01.2020 22:45
    Highlight Highlight Ach ja, die scjwierige Auseinandersetzung, grüner oder bernstein farbiger Monitor...
  • reactor 11.01.2020 22:43
    Highlight Highlight Das schlimmste war eine Kassette für die Liebste aufzunehmen und irgend etwas kam nach 30 Min dazwischen, oder der Mix funktionierte zum 5. x nicht... . Oder gefühlte 100x die Wählscheibe für ne Kinoreservation zu betätigen, bis der Zeigefinger schmerzte. Nervig war auch, aufm Netz zu sein und ein Mitbewohner wollte die Leitung frei haben, weil er einen Anruf erwartete. Und trotzdem hatte ich auch viele glückliche Momente :)
  • MaryJane7168 11.01.2020 22:27
    Highlight Highlight Migroswagen... anyone?
    • züristone 11.01.2020 23:55
      Highlight Highlight Yes!
    • LalaLama 12.01.2020 04:01
      Highlight Highlight Yes!!! Jede Woche mit Grosi!
  • Back in Time 11.01.2020 21:51
    Highlight Highlight Wenn man sich von x LPs Songs auf Kassette aufgenommen hat, damit eigene Sampler erstellt hat und dann immer ein Song nicht mehr ganz auf die eine Seite gepasst hat... andererseits wollte man auch nicht so viel leer lassen...
    • Back in Time 12.01.2020 09:12
      Highlight Highlight @ravendark: Ja, klar. Den selben Trick konnte man auch bei 3.5"-Disketten anwenden.
    • ZimmiZug 12.01.2020 10:30
      Highlight Highlight Auch auf den 5.25 Zoll - 8 Zoll war dann doch zu früh für mich ;-)
  • Watt's Sohn 11.01.2020 20:08
    Highlight Highlight Zusammen abgemacht und der Kumpel schafft's nicht ganz pünktlich?

    Früher: Easy 10 min warten, alles kommt gut. Es gibt sicher einen plausiblen Grund.

    Heute: Sofort panisch whatsappen "bish?"
    • Sarkasmusdetektor 12.01.2020 11:17
      Highlight Highlight Was heisst denn „bish“? (Bin wohl zu alt...)
    • Lucida Sans 12.01.2020 15:25
      Highlight Highlight Öppis wie ‚gasch Bus?‘
  • Watt's Sohn 11.01.2020 19:58
    Highlight Highlight Bereits 1996 ICQ verwenden (chatten, posten, Files austauschen, Status bekanntgeben, und und und...) . Sich kaputtlachen, wenn 8 (!) Jahre später ein Zuckerbergli dasselbe "erfindet" und es dem Mainstream als neuartig verhökert. 🤨🤐😝

    Übrigens, gewusst?: ICQ ^= I seek you
  • Truth Bot 11.01.2020 19:31
    Highlight Highlight Das Testbild, wenn beim Sender eine Störung auftrat:
    Play Icon


    Das Ameisenrennen wenn kein Signal kam:
    Play Icon


    Die ganze Nacht vor dem Röhrenbildschirm solche Games spielen:
    Play Icon


    Erst nach Jahren die richtige Taktik zu finden, um das Spiel auch zu gewinnen, weil Computerspiele noch schwierig waren.

    Als alle PC-Geräte grau waren und mit der Zeit gelb wurden:
    https://www.pcgameshardware.de/screenshots/medium/2009/04/PC_Carsten.JPG
    • Back in Time 11.01.2020 21:48
      Highlight Highlight Das Testbild gabs auch nach Sendeschluss und bevor das Programm am nächsten Tag wieder angefangen hat.
    • ZimmiZug 12.01.2020 10:35
      Highlight Highlight CIVILICATION I
      Mein erster richtige Stundenfresser am PC.
      Wobei 2 war dann mein Liebling. Die späteren 3-5 inkl. Call the Power und test of time waren auch gut. Aber das Gameplay der Nr. 2 und der 'Beratervideos' war geil!
  • Rdba 11.01.2020 19:23
    Highlight Highlight Als wir noch mit dem Antishock Unseres Diskman angeben konnten.
    • Musta Makkara 11.01.2020 21:25
      Highlight Highlight und 8fach oversampling, imfall, tschöss face!
  • Bruno Meier (1) 11.01.2020 19:19
    Highlight Highlight ... wenn du und deine Freunde am schulfreien Nachmittag nicht wussten was man unternehmen sollte. Dann die 20 Bände WISSEN hervorgeholt haben und danach im Garten der Nachbarin eine Bärenfalle, so wie beschrieben, ausgehoben haben ...
  • magicfriend 11.01.2020 18:54
    Highlight Highlight Du hast mit deinen Freunden Hörspielkassetten getauscht, da du nicht ewig die 25 gleichen hören wolltest. Und die hast du sicherlich 300 Mal gehört. Noch heute kenne ich Teilstücke der drei Fragezeichen auswendig.
    • Majoras Maske 11.01.2020 20:14
      Highlight Highlight Wir haben als Kinder sozusagen "Fan Fictions" aufgenommen. Nur schade, dass die Kassetten verloren gingen. Wär sicher lustig, das heute zu hören.
    • Tugium 12.01.2020 08:01
      Highlight Highlight TKKG😎
    • Bort? 13.01.2020 08:26
      Highlight Highlight @Tugium

      LEGENDEN !! :-D
      Und die "???" gleich daneben im Regal gehabt ;)
  • Digitalrookie 11.01.2020 17:33
    Highlight Highlight Nun muss auch ich mir endlich eingestehen, dass ich alt bin. Nach wie vor habe ich nicht nur meine stattliche CD-Sammlung noch immer, sondern auch meine VHS-Kassetten und Audio-Tapes. Ich finde das analoge Leben sinnlicher als die nicht greifbare digitale Neuzeit. Ausser bei Pornos. Die lassen sich einhändig weitaus komfortabler streamen...
    • Streuner 11.01.2020 17:58
      Highlight Highlight Digitalrookie, Sie sprechen mir aus der Seele. Es tut gut zu wissen dass es noch andere Nerds gibt.
  • Dani B. 11.01.2020 17:07
    Highlight Highlight Und warum nennen die Alten die "Zalando-Schleuse" "Milchfach"?
    Meine Mutter sagte ja, früher kam der Eiermann (!) vorbei, so brauchte sie nicht zum Metzger (?) zu gehen.
    Ich dachte an einen Gentest...
  • Luisigs Totämuggerli 11.01.2020 16:43
    Highlight Highlight Das Telefon blockieren, weil man ins Internet wollte, um sich im Bluewin Chat (glaub ich) als Erwachsenen auszugeben.

    und gleichzeitig konnte man während dem Laden der Webseite noch den Einkauf erledigen oder Duschen oder einen langen Spaziergang machen....

    ach die guten alten Zeiten
    Benutzer Bildabspielen
    • Gibus 11.01.2020 22:49
      Highlight Highlight 😂😂

      danke für die Erinnerung

      Meine 1. Onlineerlebnisse waren über "MINITEL".

      Da kam die 1. Telefonrechnung. Ich hatte Glück. Den Herzinfarkt habe ich überlebt
  • B-Arche 11.01.2020 16:36
    Highlight Highlight Die 4k BluRay Sammlung hat beim Filmfan die VHS Kassetten abgelöst.
    Nicht jeder macht Streaming ;-)
  • MiezeLucy 11.01.2020 14:59
    Highlight Highlight Nur 3 Fernsehprogramme haben und noch schöner, die top ten am Wochenende aus dem Radio aufnehmen ;)
    • Smörebröd 11.01.2020 17:28
      Highlight Highlight Genau. Und sich nerven ab den Moteratoren, die immer dreingequatscht haben bevor der Lieblingssong zu Ende war.
    • Lucida Sans 11.01.2020 17:59
      Highlight Highlight 3 Sender haben und zum Umschalten aufstehen.
    • MiezeLucy 11.01.2020 20:36
      Highlight Highlight Heute ist mein 18+22er Geburtstag und heute vermiss ich das alles schon fast...War doch irgendwie ne geile Zeit!!
  • kerZHakov 11.01.2020 14:49
    Highlight Highlight Bei Telefonanrufen musste man niemanden fragen: „Wo bisch?“

    Am Montag bereits für Freitag Abend abgemacht, mit Zeit und Ort. Und das galt dann auch!

    In der Stadt Zürich ab 01:00 Uhr die Getränke selber in die (wenigen) Clubs (Dillons selig...😊) mitgebracht, weil sonst offiziell alles geschlossen war und nur „Privatclubs“ ohne Alkoholausschank offen hatten.
  • Darkside 11.01.2020 14:44
    Highlight Highlight Ständig bei den Eltern um Geld für Batterien bitten für den Walkman, die alten Nintendo Game and Watch und später den Gameboy...
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 11.01.2020 16:29
      Highlight Highlight Oder für den scherbelnden Ghettoblaster. So ca. 10 Stück von den schweren, dicken und teuren AA. Alkaline. Für ungefähr drei Stunden gelobten Kassettenbändligenuss. Spulen kostete Musikzeit.

      Ja Kinder, wir mussten noch schleppen. Heute wär das ja schon Kinderarbeit...
      Benutzer Bild
    • B-Arche 11.01.2020 20:08
      Highlight Highlight AA sind die Mignonzellen. Du meinst die Monozellen, Grösse D.

      Sechs Stück für drei Stunden. Ja da erinnere ich mich noch sehr genau :-)
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 11.01.2020 21:27
      Highlight Highlight @B-Arche: Ja klar. D war das. Schon viel zu lange her. Ich weiss gar nicht mehr, wann ich das letzte mal welche Gesehen habe. Muss etwa zwei Dekaden her sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Darkside 11.01.2020 14:41
    Highlight Highlight Briefe (!) an Radio Zürisee schicken und dann am Sonntag Abend vor dem Radio/Tape hocken, den Finger immer auf der REC Taste, in der Hoffnung, dass der Wunsch in der 4-stündigen Wunschkonzertsendung gespielt wird und der Moderator möglichst nicht reinquatscht. Mein bester Kumpel in der Primarschule und ich hatten uns sogar nen Sport drausgemacht jeweils bis zu fünf Briefe mit verschiedenen Wünschen abzuschicken und wessen Wünsche öfters berücksichtigt wurden, der war der King.😄 Oft genug haben wir vergebens gewartet...
    • Walter Sahli 11.01.2020 23:20
      Highlight Highlight Ein paar Jahre früher waren Kassettenrecorder und Radio noch getrennt, sprich zwei Geräte. D.h. der Recorder nahm auch alle Umgebungsgeräusche auf, wie z.Bsp. die Mutter, die genau dann ins Zimmer platzte, wenn der Lieblingssong endlich gespielt wurde. Ich weiss nicht, wieviele Liter Teenagertränen zu dieser Zeit wegen genau so versauten Aufnahmen geflossen sind...es müssen tausende gewesen sein.
    • LalaLama 12.01.2020 04:08
      Highlight Highlight Oh ja!!
      Und am Montag in der Schule erfahren, dass der Song gespielt wurde, ich aber wegen den Eltern (Ausflug) nicht Zuhause war.
    • B-Arche 12.01.2020 15:10
      Highlight Highlight @Walter Sahli: Kein "Überspielungskabel" mit den damals üblichen "Diodensteckern" (DIN 5 polig (stereo) bzw 3 polig (mono)) gehabt? ;-)
  • fools garden 11.01.2020 14:31
    Highlight Highlight Wochenendelang Mofas friesiert und wieder verglichen wer der Schnellste war, und die Polizei hat uns zu Staatsfeinden erster Güte gemacht.
    • Dani B. 11.01.2020 17:40
      Highlight Highlight Ja, da kam man aus der Schule raus und die Polizei wartete vor den Veloständern. Und eine Ratte von Kollege fragt mich überlaut: "Warum läufst Du heut nach Hause...?"
    • Snowy 11.01.2020 19:58
      Highlight Highlight Damals hab ich das erste Mal gemerkt, dass ich doch nicht Polizist werden will...
    • Walter Sahli 11.01.2020 23:22
      Highlight Highlight Und unter den Tschuggern gab's tatsächlich solche, die alleine wegen dem Klang sagen konnten, ob man Einlass-Auslass, Ritzel oder Kolbenfenster gemacht hat.
  • Optimistic Goose 11.01.2020 14:29
    Highlight Highlight Das Kettentelefon für die Information, dass die Schulreise wegen Regens abgesagt wird.
    Benutzer Bild
    • MasterPain 11.01.2020 15:33
      Highlight Highlight Was denkst du denn wie das heute gemacht wird?
    • rüeblisaft 11.01.2020 15:56
      Highlight Highlight Gibt es das nicht mehr? Noch sind wir doch noch nicht so weit, dass alle Primarkinder Handys besitzen.. oder?
    • Felix Meyer 11.01.2020 17:56
      Highlight Highlight Die Kinder nicht, die Eltern aber schon.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Goblin Johnson 11.01.2020 14:25
    Highlight Highlight CDs selber brennen und dann zu faul sein die Songs aufzuschreiben...

  • _Qwertzuiop_ 11.01.2020 14:22
    Highlight Highlight Najaa, wenn mans genau nimmt, sind wir jetzt ja schon fast wieder so weit, dass (Musik)Geräte nicht mehr in Taschen passen.
  • Raeffu 11.01.2020 14:19
    Highlight Highlight Ich bin 17 und errinnere mich an das meiste davon
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 11.01.2020 21:47
      Highlight Highlight Dann bist du einfach nur halb so schnell gealtert und in Wirklichkeit schon 34... 👍🏻
  • Dani B. 11.01.2020 14:16
    Highlight Highlight Samstags in die Schule.

    In der Schulordnung stand, falls man wegen Zugverspätung zu spät kommt, braucht es eine Bestätigung vom Zugführer.
    • Truth Bot 11.01.2020 18:53
      Highlight Highlight Später gabs dann keine Zugführer mehr und man musste an den Schalter gehen. Bei einer Verspätung waren da dann 20 Leute und man kam statt 3 Minuten gleich eine halbe Stunde zu spät. Absoluter Win.
    • Dani B. 11.01.2020 19:16
      Highlight Highlight Danke Schne!
      Ich spinne also doch nicht Seemansgarn.
      Aber den Begriff "Zugführer" müsste wohl noch für die junge Generation erklärt werden.
      Also, liebe Kinder, früher konnte man das Billett NACH dem Einsteigen lösen. Welch Service! Unbeabsichtiges Schwarzfahren unmöglich!
  • Fara-1 11.01.2020 14:05
    Highlight Highlight Ich weiss wie man es spielt. 😉
    Benutzer Bild
  • Macrönli 11.01.2020 14:03
    Highlight Highlight Kassetten per Radio selber aufnehmen, und hoffen dass man das Lied faaaast von Anfang an drauf hat. Und genau dann kommt nach 2/3 vom Lied eine wichtige Verkersmitteilung 🙄
    • Makatitom 11.01.2020 14:14
      Highlight Highlight Genau wegen solcher Rsubkopierer wie dir (und mir) mussten Moderatoren immer kurz vor Schluss drischnurre 😂😉
    • Smörebröd 11.01.2020 17:31
      Highlight Highlight @Makatitom: Wäre nicht nötig gewesen, da wir als Kids gar nicht das Geld hatten um alle Favoriten-Singles zu kaufen 😁😂😂😂
    • Makatitom 11.01.2020 21:03
      Highlight Highlight Natürlich, das war aber wirklich ein Versuch der suisa die "elende Rsubkopierer" auf Kassettli zu unterbinden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Randalf 11.01.2020 13:42
    Highlight Highlight
    Die Arbeit die man sich machte, um eine Kassette (2 x 45 Minuten) mit einem Musikmix für seine Angebete aufzumehmen. Inkl. Collage auf der Kasihülle.
    Vorher die Spieldauer der einzelnen Songs berechnen um möglichst genau das Kasi vollzukriegen.😉
    • Klaus07 11.01.2020 14:19
      Highlight Highlight Bei meinem Kasettenradio sprang der Aufnahmeknopf immer heraus. Damit ich das Wunschkonzert auf SWR3 aufnehmen konnte, musste ich diesen immer mit einem Zahnstocher fixieren.
  • dodo62 11.01.2020 13:32
    Highlight Highlight Autoexec und configsys editieren um unter dos ein spiel zu überzeugen zu starten. Und nur schon MS-DOS....
    Und Schreibmaschinen
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 11.01.2020 22:17
      Highlight Highlight Ja, Schreibmaschinen. Und dann kam das...

      (Kinder, das ist kein Computer. Das ist eine Schreibmaschine. Wirklich nur eine Schreibmaschine. Das Ding hat nicht mal Internet. Also auch kein Instagram, Netflix und Spotify.)
      Benutzer Bild
  • [CH-Bürger] 11.01.2020 13:23
    Highlight Highlight the struggle of müesing-rechtzeitig-für-den-Film-parat-sein, wenn ORF mal wieder einen Blockbuster zeigte!
    die Vorfreude war mindestens so wichtig wie der Film selbst. das Angebot an VOD oder Streamingdiensten heute überfordert manch einen...
    • Passierschein A38 11.01.2020 13:27
      Highlight Highlight Und Am Anfang hiess der ORF noch FS1 bzw. FS2...!
  • Wanheda 11.01.2020 13:14
    Highlight Highlight Zu Nr. 6. Ist der ipod shuffle schon so alt?🤔 Ich hab meinen immernoch täglich im Gebrauch 😅
  • dustin' brothman 11.01.2020 12:55
    Highlight Highlight Aufs Festnetztelefon von einem Schulkollegen anrufen, um zu fragen, ob xy auch noch rauskommen will/darf, um zu spielen.
    • Randalf 11.01.2020 16:05
      Highlight Highlight 🤣🤣🤣

      Und dann sagt die Mutter dass er Zimmerarrest hat.
      Also war auch nichts mit TV oder Freunden.
  • cirus_the_virus 11.01.2020 12:42
    Highlight Highlight Ankle-Socks mach ich immernoch lieber selbst.
    Benutzer Bild
    • Mia_san_mia 11.01.2020 13:06
      Highlight Highlight Sieht aber scheisse aus...
    • p4trick 11.01.2020 13:31
      Highlight Highlight Das sind keine Ankle socks der Witz ist dass die Socken praktisch verschwinden und genau so hoch sind wie die Schuhe!
    • Antinatalist ⚠ Lockdown-Fan-Club 11.01.2020 22:25
      Highlight Highlight Eine Alternative war, dass man die Socken einfach runtergerollt hat, bis man sie nicht mehr weiter rollen konnte, weil der Knöchel im Weg war. Sah auch scheisse aus. So zwei Ringelwürste am Fussgelenk.
  • DanielaK 11.01.2020 12:33
    Highlight Highlight Bei dieser Liste tanzen wir dann wohl etwas aus der Reihe. Meine Tochter,11, kennt viele dieser Problemchen durchaus noch. Andere wiederum habe ich selber nie benutzt. Spielkonsolen zum Beispiel waren nie mein Ding, VHS hatten wir auch nie, wir sind erst bei den DVDs eingestiegen 😅. Was heute wirklich fehlt, sind Telefonkabinen und Telefone mit Schnur. Zumindest habe ich ewig keine mehr gesehen. Und dieses nervtötende Internetgeräusch... mit dem dazugehörigen geh aus der Leitung-Spruch.
  • Klaus07 11.01.2020 12:20
    Highlight Highlight Mit 14 am Kiosk stehen, mit schlotternden Knien und das neue Playboy oder Penthouse in der Hand und hoffen, das der Kioskverkäufer bei einkassieren es mit dem Alter nicht so genau nimmt. Zusätzlich noch hoffen, das kein Klassenkamerad oder die Eltern dich dabei erwischen.
    • GenerationZ 11.01.2020 14:40
      Highlight Highlight Wir kennen dieses Gefühl auch einfach mit alkohol oder vapes
    • Simsalabum 11.01.2020 16:22
      Highlight Highlight @GenerationZ Das kennen wir auch, ist aber nicht das Selbe.
    • Obey 11.01.2020 19:50
      Highlight Highlight Du hast die gekauft? Wir Landeier mussten die beim „Papiersammeln“ aka unbezahlte Kinderarbeit jeweils mühsam aus dem Altpapier fischen. Dafür war jeweils einer der „Belader“ eingeteilt die die Container füllten. Die Anderen mussten das Altpapier mit der Sackkarre bei den Häusern abholen. Und am Ende wurde die Beute fair unter allen Jungs aufgeteilt (und nach ein paar Wochen untereinander getauscht).

      Gibts das eigentlich noch? Also das Papiersammeln, nicht das Penthouse.
    Weitere Antworten anzeigen
  • chreischeib8052 11.01.2020 12:18
    Highlight Highlight grüezi frau ... isch de ... dihei?📞

    nei dä isch vor 5minutä usä..

    schön wars ohne die handys

    • DrDeath 11.01.2020 13:16
      Highlight Highlight Ich weiss noch, wie wir zu Hause ein eigenes Telefon bekamen. Schon mit Tastenwahl, war damals super modern. Später hatte meine Oma das erste Telefon der Familie mit Wahlwiederholung. Das war eine Schau für uns Kinder!
    • dodo62 11.01.2020 13:28
      Highlight Highlight Ich erinnere mich noch daran, dass wir kein Telefon hatten und meine Mutter zur Nachbarin runter musste um zu telefonieren. Bin halt anscheinend schon ur-alt
    • Phrosch 11.01.2020 15:02
      Highlight Highlight dodo, da bist du nicht allein. Meine Grosseltern hatten noch lange kein Telefon. Und die andere Grossmutter musste die Leitung mit jemandem teilen. Da wurde man gelegentlich Zeuge des Gesprächs der Nachbaren 🤭😀
    Weitere Antworten anzeigen
  • BlueRose 11.01.2020 12:18
    Highlight Highlight Minesweeper! Soooo gutes game! Extra als App installiert 😀
    Benutzer Bild
  • Mimimi_und_wow 11.01.2020 12:16
    Highlight Highlight ich bin ja ein altes Gestein, in den 60ern geboren. Aber sogar wir hatten kurze Socken. Ich habe in jeder Dekade meines Lebens Kniestrümpfe und kurze Söckli getragen. Das Zusammenfalten war ein Life-Hack, wenn die kurzen Söckli in der Wäsche waren oder vergessen einzupacken o.ä.
  • Gravitation 11.01.2020 12:09
    Highlight Highlight 🤯🤯🤯 9 Jahre alt und ein einziger aus unserem Freundeskreis hatte ein „Commodore 64“ dieses Gefühl wenn seine Eltern es endlich erlaubten ihn an einem freien Mittwoch oder Samstagnachmittag zu besuchen.... hundert mal Weihnachten und Geburtstage auf einen Schlag....OMG!!!!!!
    • ZeroSlash 11.01.2020 12:49
      Highlight Highlight LOAD *.* ,8,1
      RUN
    • MasterPain 11.01.2020 15:39
      Highlight Highlight Speedloader nicht vergessen!
    • Gravitation 11.01.2020 19:47
      Highlight Highlight Böh keine Ahnung haben einfach alle möglichen Spiele gezockt. Der Nerd war eben dieser Freund 🤓Sorry!
  • destin 11.01.2020 11:56
    Highlight Highlight Bei Minesweeper in Rekordzeit unterwegs und ganz am Schluss 50:50 (bumm).
  • Rudifutschger 11.01.2020 11:46
    Highlight Highlight Ganzer blaster in den park nehmen und zwei ersatz pack batterien im rucksack. Boom
  • Glenn Quagmire 11.01.2020 11:41
    Highlight Highlight Gäääääääääähn! - JEDE Generation kann dies machen....

    zB unsere Höhlenvorfahren: „Kids von heute werden nie wissen wie es war, als man für Feuer noch auf einen Blitzeinschlag warten“

    oder: „Kids von heute werden nie wissen, wie es ohne römische Besatzung war“
    • Klaus07 11.01.2020 12:15
      Highlight Highlight Hmmm
      Wie alt sind sie denn, dass Sie sich noch daran erinnern können, wie es wahr in einer Höhle zu leben? Oder wohnen Sie jetzt in einer?
    • Roelli 11.01.2020 12:24
      Highlight Highlight Das schöne an solchen rückblenden ist nicht die Kinder vorzuführen sondern sich selber an die Zeiten erinnert zu werden.
      Ich fand es auf jeden fall sehr amüsant.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    • «Shippi» 11.01.2020 12:37
      Highlight Highlight 😂😂😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • plop 11.01.2020 11:40
    Highlight Highlight Fan von gewissen Radiomoderator/inn/en zu sein?
    Mona Vetsch, Matthias Erb und Reeto von Gunten begleiten mich seit meiner Jugend.
    (Danke Euch!)
    • oliversum 11.01.2020 12:28
      Highlight Highlight Mona Vetsch ist immer noch die junge Ausgeflippte. Zumindest beim Schnarchnasen-SRF :-D
    • azoui 11.01.2020 13:10
      Highlight Highlight Die Vetsch ist ein Ventilator.
      Ich stand auf Karin Hiltzinger, moderierte die Frühmorgen Sendung mit, Robi Köller und FM. Letzterer war auch ein Ventilator.
    • Makatitom 11.01.2020 14:20
      Highlight Highlight Francois Mürner, du junge Schnuufer 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • itsa me, Luigi 11.01.2020 11:38
    Highlight Highlight "Ansonsten müsstest du vielleicht die Erwachsenen fragen. ;-)"
    musste etwas gar laut rauslachen :-D
  • Matrixx 11.01.2020 11:34
    Highlight Highlight Kennt noch jemand den "Trick" mit der Diskette, wo man eine Kerbe mit Klebestreifen abdeckte, damit sie schreibgeschützt ist und man nicht versehentlich Daten löschte?
    • Läggerli 11.01.2020 11:58
      Highlight Highlight Oh ja, den habe ich angewendet um Disketten mit... Naturfotografien, ja genau, Naturfotografien nicht aus versehen zu überschreiben.
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 11.01.2020 12:23
      Highlight Highlight Sorry, aber war's nicht gerade umgekehrt? Loch = schreibgeschützt und mit dem Klebestreifen konnte man wieder aufnehmen?
    • kettcar #lina4weindoch 11.01.2020 12:25
      Highlight Highlight Ging auch mit Musikkassetten
    Weitere Antworten anzeigen
  • DrFreeze 11.01.2020 11:11
    Highlight Highlight Oh Mann, ihr redet hier von Kids, die Probleme mit CD Playern hatten. Ich hatte noch ein Walkman.
    Mein ersten CD Player gab's erst mit zwanzig. Mit dem riesigen Akku Pack konnte man gerade 2 CDs mobil abspielen.
    • Amateurschreiber 11.01.2020 12:43
      Highlight Highlight Nicht zu vergessen: Der CD - Wechsler im Auto!
      - Das ultimative Statussymbol
      - Je mehr CD -Kapazität um so mehr Status
      - Füllte den halben Kofferraum
      - Die leeren CD - Hüllen lagen lrgendwo zuhause rum und waren oft unauffindbar!
    • Zwiebeln haben Schichten 11.01.2020 14:15
      Highlight Highlight Ich bin in den 90ern geboren. Das vorletzte Auto meiner Eltern hatte noch einen CD Wechsler (10-15 Stück hatten Platz). Als mein Vater dann das Auto verkauft hatte, fragte ich ihn ob er die CDs rausgenommen hat. Er so Nein. Ich hab dann nur gehofft, dass nicht all zu viele drin waren
    • Gravitation 11.01.2020 19:43
      Highlight Highlight @Annapanther bin 76zig geboren, eine Kasettenanlage im Auto war definitiv das höchste der Gefühle, Radio hmmmm DRS 1 und sonst nix. Ja ihr 90ger jammert über Luxusprobleme😂😂😂😂😂 no stress, just ironic!!!!!
  • Heidi, eifach Heidi 11.01.2020 11:07
    Highlight Highlight Sonntagnachmittage vor dem Radio sitzen, um bei der Hitparade den Lieblingssong aufs Kassettli aufzunehmen! Und sich schwarzärgern, wenn der Moderator dazwischen gequatscht hat!
    • stolca 11.01.2020 11:28
      Highlight Highlight @ Heidi und wenn die Moderatoren mal nicht dazwischen gequatscht haben, wurde ein jingle gespielt, die Nachrichten kamen oder das Kassettli war voll.... 😱
    • esmereldat 11.01.2020 13:30
      Highlight Highlight Sonntag Abend gabs noch das Wunschkonzert. Dort konnt man wünschen, dass das Lied ganz abgespielt wird, weil mans aufnehmen will. Die Moderatoren haben das dann jeweils angesagt. Da man aber nicht wusste wann und ob der Wunsch überhaupt erfüllt wird, sass man den ganzen Abend bereit um im richtigen Moment die Aufnahmetasten zu drücken. 😆
  • drüber Nachgedacht 11.01.2020 11:03
    Highlight Highlight Eine der grössten Errungenschaft der Teenagerzeit war eine Verlängerung des Telefonkabels.
    Endlich konnte ich ausser Hörweite der Eltern mit meinen Freunden tekefonieren.
    • p4trick 11.01.2020 13:39
      Highlight Highlight Haha ich wusste noch wie ein normaler 2 kabel ohrhörer an einer anderen Telefondose im haus reingesteckt werden konnte uns so den Bruder beim telefonieren mit seiner Flamme belauschen konnte 😂
  • Scrj1945 11.01.2020 11:02
    Highlight Highlight Flipperkasten und pac men🤩
  • DerHans 11.01.2020 11:00
    Highlight Highlight Zu Punkt 4 da gab es doch immer einen der seinen Papi darum bat, Wrestling auf DSF auf zunehmen, weil wir doch alle so grosse Hulk Hogan Fans waren. Wir haben uns seither wohl nie wieder freiwillig so viel Werbung angeschaut.😄
    • Donspliff 11.01.2020 12:22
      Highlight Highlight naja gefühlt hatten wir früher weniger und qualitativ bessere werbung heute... gugst du z. b. pro7🤢🤮 oder so
    • DerHans 11.01.2020 13:27
      Highlight Highlight @donspliff sie waren wohl kein „Wrestlingfan“, wir reden hier glaub nicht von der selben Werbung. Es ging auf jeden Fall nicht um Waschmittel. 😂
    • P. Meier 11.01.2020 13:33
      Highlight Highlight Gewisse Sender sind heut wirklich eine Zumutung mit ihrer Unterbrechung der Werbung durch Filme....
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hades69 11.01.2020 10:39
    Highlight Highlight Vom Netz gehen um zu telefonieren. Und dann dieser lustige Verbindungston. KKRRKHHKRHRHRKRLMLJLRKR
    • Zinni 11.01.2020 10:56
      Highlight Highlight Ja, ja... Das alte 28,8 kbit modem 😂😂😂 danach hatte ich eins mit 56 kbit/s. Huuuuiuiui! 🤣🤣 Nur noch einen halben abend um ein bild herunter zu laden, sofern niemand unachtsamerweise einfach wieder den telefonhöhrer abgehoben hat😂😂
    • DanielaK 11.01.2020 12:25
      Highlight Highlight Gerade gestern hab ich zu meinem Mann gesagt: DEN Ton kriegt vermutlich nicht mal Alzheimer weg😅
    • dmark 11.01.2020 13:01
      Highlight Highlight Ein "M0" (Lautsprecher immer aus) oder wenigstens "M1 (LS aus während Trägerempfang) hinter dem AT-Befehlssatz in der Modemkonfiguration half, damit das Teil die Klappe hielt und nicht unnötig herum lärmte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heinzbond 11.01.2020 10:39
    Highlight Highlight Ist zwar noch nicht sooo lange her aber mein erstes Handy, nokia 3310, ist mir mal im Bad auf die Fliesen gefallen... Nokia heile Fliese zersprungen...
    Und das ladegerät musst ich nicht jeden Tag suchen sondern zwei mal im Monat...
    • P. Meier 11.01.2020 12:59
      Highlight Highlight Diese Woche mussten wir im Büro ein Nokia 3110 ausrangieren, da die Ladekabelbuchse nicht mehr funktionierte. Ersatz durch Nokia 3110! Es wird genutzt um Anrufe auf die Pikett-Telefonnummer auf den aktuellen Pikett-Mitarbeiter weiter zu leiten.
  • Nathalie Zickli 11.01.2020 10:28
    Highlight Highlight Wie kann man MineSweeper nicht verstehen? 😅
    • Glenn Quagmire 11.01.2020 11:42
      Highlight Highlight Es gibt Menschen, die haben den Kopf zum denken. Andere, wie bei 10 beschrieben, haben einen Kopf, damit sie ihre Haare frisieren können.
  • Nashira 11.01.2020 10:25
    Highlight Highlight Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern, wieviele Telefonnummern ich auswendig kannte: viele - viele mehr als heute ...
    • Heidi, eifach Heidi 11.01.2020 11:02
      Highlight Highlight 😅Ich kenne auch noch uralte Telefonnummern! Z.B. von meinem Grossvater...er starb 1992😳
    • Rumpelstilz 11.01.2020 11:05
      Highlight Highlight Bin froh, wenn ich noch meine eigene weiss!
    • Ironiker 11.01.2020 11:45
      Highlight Highlight Es waren aber auch weniger Zahlen. Ohne Vorwahl in der gleichen Region und nur 6 Ziffern.

      25 56 64

      Seit ca. 25 Jahren nicht mehr in Betrieb, aber ich weiss sie noch!
    Weitere Antworten anzeigen
  • leu84 11.01.2020 10:21
    Highlight Highlight Telefonkabinen. Zuerst noch 60Rp. abgezockt
  • Rainbow Pony 11.01.2020 10:21
    Highlight Highlight Ganz ehrlich, ich würde gerne wieder zu den VHS Zeiten zurück und zwar deswegen, da die Auswahl so limitiert war, dass man sich tatsächlich noch entscheiden konnte. Ich bin ja ein durchschnittlich entscheidungsfreudiger Typ, aber bei Netflix tue ich mich echt schwer und die enorme Auswahl mindert irgendwie das Erlebnis. Geht es nur mir so?!
    • Toerpe Zwerg 11.01.2020 11:01
      Highlight Highlight Es gibt diese Seniorenheime ... Die zeigen nur Friends Und SitC
    • Toerpe Zwerg 11.01.2020 11:17
      Highlight Highlight @Häxebäse? Nahrung? Kaufen Sie Essen statt Nahrung, dann wird die Auswahl zur Freude.
    • Psychonaut1934 11.01.2020 11:26
      Highlight Highlight Nein, du bist nicht alleine. Mir geht es genau gleich. Dies war auch der Grund, weshalb ich Netflix wieder gekündigt hatte. Zudem spricht mich 90 Prozent des Inhaltes nicht an. In den 3 Jahren Netflix fand ich bloss 3 Serien die mich ansprachen. Viele Produktionen sind einfach zu billig und langweilig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • BaDWolF 11.01.2020 10:11
    Highlight Highlight Ok ok. Ok Boomer mag keine Erinnerung sein. Aber Boomer war schon ok. Die TV Serie aus den plusminus 80er? "Boomer der Streuner" oderso.
    • Heinzbond 11.01.2020 10:40
      Highlight Highlight Ojah der Hund, mit der rutsche wo er drunter her guckt, hab ich auch immer gern gesehen
    • Dani B. 13.01.2020 03:10
      Highlight Highlight Und im Gegensatz zu Rintintin, Lassie oder Kommissar Rex gab es nur einen Hundedarsteller. Wo er heute wohl rumstreunt?
  • Phrosch 11.01.2020 10:08
    Highlight Highlight Hat eigentlich jemals irgendjemand Minesweeper gewonnen? So als Glückstreffer, auch wenn man es nicht verstand?
    • Lizzard 11.01.2020 10:17
      Highlight Highlight Also, ich spiele das immer noch gerne ...
    • Burdleferin 11.01.2020 10:25
      Highlight Highlight Ich!
    • wilhelmsson 11.01.2020 10:26
      Highlight Highlight #10 Minesweeper gibts fürs Smartphone und ich hab schon Jugendliche gesehen, die das spielen. BTW Was gibt's daran nicht zu verstehen?
    Weitere Antworten anzeigen

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel