DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der Schein trügt: In Tat und Wahrheit ist Zürich eine Scheusslichkeit, die ihresgleichen sucht. bild: shutterstock

30 Fotos, die beweisen, wie überbewertet Zürich ist

Zürich ist seit jeher der Stolz eines jeden Zürchers oder einer jeden Zürcherin. Warum eigentlich? Neue, schockierende Aufnahmen entlarven den Mythos der vermeintlich schönen Limmatstadt.



Der investigative Journalismus ist gnadenlos und entreisst der Scheinwelt die Maske der Täuschung auf brutalste Weise. So auch in der Causa Turicum: Lange Zeit wurde Zürich, zumindest von Einheimischen, als wunderschöner Nabel der Schweiz rezipiert. Seid gefasst – eure Scheinwelt wird arg ins Wanken geraten! Seht selbst, wie überbewertet die inoffizielle Hauptstadt der Schweiz ist ...

Entgegen aller Gerüchte entpuppt sich Zürich als finsterer Hort des Grauens

Bild

Bild: wikimedia.commons

In Zürich gibt's ausser Banken nichts zu sehen

Bild

bild: shutterstock

Wer will schon in dieser Altstadt wohnen?

Bild

bild: shutterstock

Hier gibt es nur Bruchbuden!

Bild

bild: shutterstock

Die Limmat ist ein stinkender, brauner Bach

Bild

bild: shutterstock

Zürcher sind verklemmte Stadtbünzlis und asoziale Eigenbrötler!

Besucher vergnuegen sich am Zueri Faescht, aufgenommen am Freitag, 1. Juli 2016, in Zuerich. An diesem Wochenende werden ueber 2 Millionen Besucherinnen und Besucher in der Limmatstadt erwartet. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Im Sommer ist der Zürcher der Hitze schutzlos ausgeliefert

Menschen schwimmen in der Limmat, aufgenommen am Pfingst-Montag, 9. Juni 2014 am Letten in Zuerich. Das hochsommerliche Wetter am Pfingstwochenende hat den Schweizer Freibaedern einen Besucheransturm beschert. Trotz teilweise noch ziemlich kuehler Wassertemperaturen laeuteten Tausende die diesjaehrige Badesaison ein. (KEYSTONE/Ennio Leanza)....People bath in the Limmat river in Zurich, Switzerland, 09 June 2014. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Mythos zerstört: Zürich ist gar keine märchenhafte Stadt in wunderschöner Umgebung

bild: flickr

Wirklich nicht!

bild: flickr / Lukas Schlagenhauf

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind hoffnungslos veraltet

Bild

bild: flickr / bea & txema & alan

Den Touristen bleiben nur dubiose Absteigen als Übernachtungsmöglichkeit

Bild

Bild: flickr

Wer in den Ausgang will, muss wohl nach Aarau fahren

Bild

bild: Zürich Tourismus / Flickr

Die fortschreitende Urbanisierung entzieht der Stadt jeglichen charmanten Charakter

Bild

bild: flickr / Wendelin Jacober

Stichwort Einheitsbrei: Die rigide Stadtstruktur lässt keinen Platz für individuelle Entfaltung

Bild

Bild: flickr

Zürich hat nur 0815-Architektur!

Bild

bild: flickr / Wendelin Jacober

Hier wird selbst der Himmel verunstaltet!

Fireworks illuminate the sky next to the Grossmuenster cathedral during the Zurich festival in Zurich, Switzerland, Friday, July 1, 2016. The Zurich Festival attracts almost two million people during three days. Various shows and activities take place in many locations around the Lake of Zurich. (KEYSTONE/Walter Bieri)..

Bild: KEYSTONE

Grade in der Weihnachtszeit siegt hier leider die Hektik über die Gemütlichkeit

Bild

Bild: commons.wikimedia

Kitschige Weihnachts-Deko soll die Schandflecken der Stadt verbergen

Bild

Bild: flickr

Fehlende Tradition erschwert die Identitätsbildung der Zürcher

Reiter einer Zunft galoppieren um den brennenden Boeoegg, anlaesslich des traditionellen Sechselaeutens am Montag, 13. April 2015, in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)....Members of a guild ride around the

Bild: KEYSTONE

Das Bildungsvakuum trifft in Zürich auf fruchtbaren Boden. Wer eine gute Uni sucht, zieht besser nach Fribourg

Bild

Bild: flickr / Wendelin Jacober

Entsetzt ob der prekären Zustände strömen wutentbrannte Bürger auf die Strasse und formen sich zu einer Parade

Street Parade

Bild: keystone

Die Seepromenade ist ein weiterer Schandfleck, um den die Einheimischen einen weiten Bogen machen

Fast kein Platz bleibt frei bei fruehlingshaften Temperaturen mitten im Herbst am Zuercher Utoquai am Samstag, 7. November 2015. (KEYSTONE/Walter Bieri)....People sitting at lake Zurich take advantage of the mild weather and enjoy the sun in Zurich, Switzerland, 07 November 2015. Instead of the approximately seven degrees average temperature in November many areas of Switzerland show temperatures near 20 degrees. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Bild: KEYSTONE

Hier kommt einfach keine Stimmung auf!

Bild

Bild: imgur

Sehenswürdigkeiten in Zürich? Fehlanzeige.

Bild

Bild: flickr / Steve Collis

Dieser Stadt fehlt es schlicht an Ausstrahlung

Menschen geniessen die Aussicht auf die Stadt Zuerich aufgenommen am Mittwoch, 31. Dezember 2014. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Auch kulturell ist Zürich eine Einöde

Interior view of the Zurich Opera House, pictured on November 15, 2013, in Zurich, Switzerland. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Innenansicht des Opernhaus Zuerich, aufgenommen am 15. November 2013 in Zuerich. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: KEYSTONE

Wer ein Openair-Kino am See sucht, muss wohl nach Basel fahren

Besucher verfolgen den Film

Bild: keystone

Ein Horror für alle, die Entspannung wollen! Welch ungemütliche Stadt ...

Menschen geniessen das schoene Wetter und die sommerhaften Temperaturen am Sonntag, 3. April 2011 in Zuerich. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Bild: KEYSTONE

Tipp: Macht's wie dieses Kajak – raus aus den Fängen der kläglichsten aller Schweizer Städte!

Bei fruehlingshaften Temperaturen um die 15 Grad paddelt dieser Kanute den Schanzengraben Richtung Zuerichsee runter und geniesst die Waerme, am Mittwoch, 5. Februar 2004. (KEYSTONE/Eddy Risch)

Bild: KEYSTONE

Als Fahnenhalter des Enthüllungsjournalismus erachte ich es als meine Pflicht, verstörende Artikel wie diesen zu veröffentlichen. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es mich kalt lässt. Dennoch ist es die einzige Möglichkeit, euch die ungeschminkte Wahrheit näher zu bringen. Im Namen der aufrichtigen Ehrlichkeit schreie ich ins Land hinaus: Zürich, du bist schlicht und ergreifend eine Wucht!

Einfach weil's Spass macht: 24 Sätze, mit denen du jeden Zürcher im Nu auf die Palme bringst

1 / 25
XY Sätze, mit denen du jeden Zürcher in Nu auf die Palme bringst
quelle: keystone / edi engeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zürich mag hässlich sein, aber Basel ist noch viel schlimmer!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Universität Zürich erhöht Menüpreise – das freut vor allem Vegis

Die Universität Zürich erhöht die Preise für ihre Menüs. Jene mit Fleisch werden ungleich teurer als die ohne. Der Präsident von Proviande wirft der Uni vor, das Essverhalten steuern zu wollen.

An der Universität Zürich (UZH) zahlt man in Zukunft mehr fürs Mittagsmenü. Besonders die Fleisch-Kost wird ein gutes Stück teurer: Ab dem 1. September 2021 zahlen Studierende für die Menüs mit Fleisch CHF 1.50 mehr, Vegetarier zahlen einen Aufpreis von 40 Rappen. Bisher kosteten die Menüs gleichermassen CHF 5.40.

Begeistert von dieser Neuerung ist die Zürcher Nationalrätin Meret Schneider (Grüne). «Ich begrüsse es sehr, dass insbesondere das Fleisch-Menü signifikant teurer wird», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel