DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Taucher sterben nicht, Taucher gehen zu Grunde» – dieser Twitter-Trend bringt dich um



Twitter und Trends ... ihr kennt's. Die einen finden's zum Schreien, andere rollen mit den Augen. In den letzten Tagen kam wieder so ein Trend auf und produziert massig Witze übers Sterben.

Die Struktur kurz erklärt: Man sucht jeweils für eine bestimmte Berufsgruppe ein Synonym für «sterben». Ganz simpel. Was dabei heraus kommt? Wir sind uns nicht so ganz sicher. Boomer-Humor, gute Flachwitze ... wir lassen euch entscheiden ob's lustig ist.

Beim mutmasslich ersten Tweet dieses Formats starb zwar noch ein Tier, danach setzten sich die Berufe durch.

Wenn wir schon bei Wortspielereien sind: 50 Beweise, dass es fast unmöglich ist, Deutsch zu lernen

Hast du gelacht?

(jaw)

Du kannst das bestimmt besser oder? Ab in die Kommentare damit!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

21 Tweets, die deine Laune auf ein ganz neues Level heben werden

Eine Internet-Challenge für Leute, die gerne Gemüse mampfen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Freizeit Magazin Royale»: Wenn Klatschblatt-Verleger selbst die Headlines zieren

Böhmermann macht die Jäger zu Gejagten: Die Köpfe der grossen deutschen Klatschpresse-Konzerne prangen auf der satirischen Version seines neuen Schmierblättchens. Das finden wiederum die von den reisserischen Schlagzeilen erstmals selbst betroffenen Bauer- und Burda-Familienmitglieder nicht ganz unproblematisch.

Die Grenzen des guten Geschmacks sieht man ja immer gern da verletzt, wo sie über die eigene Haustüre hinaus mitten ins Innere, ins Kernstück, ins Herz gehen.

Zumindest scheint das die Ansicht des deutschen Verlagshauses Hubert Burda Media zu sein. Dort nämlich, so weiss das Branchenportal «Übermedien», ist man über Jan Böhmermanns jüngsten Wurf nicht gerade amüsiert:

Der Moderator der Satiresendung «ZDF Magazin Royale» hat vergangenen Samstag nämlich ein etwas anderes Klatschheftchen …

Artikel lesen
Link zum Artikel