Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epaselect epa08040259 The Men's 2019 Ballon d'Or winner Barcelona forward Lionel Messi stands behind his six Ballon d'Or trophies during the ceremony at Theatre du Chatelet in Paris, France, 02 December 2019.  EPA/YOAN VALAT

Im vergangenen Jahr durfte sich Lionel Messi über seinen sechsten goldenen Ball freuen. Bild: EPA

Wer ist für dich der Gewinner des Ballon d'Or 2020?

  Sportredaktion
Sportredaktion



Wegen der Coronapandemie wird 2020 kein Weltfussballer des Jahres gekürt. Laut dem Magazin «France Football», welches die Wahl zum Ballon d'Or durchführt, sind die Bedingungen für eine faire Wahl nicht mehr gegeben. Das Coronavirus habe den Spielbetrieb weltweit durcheinandergebracht. Auch die Preisverleihung der FIFA, die in der Zeremonie «The Best» ebenfalls den besten Fussballer der Welt kürt, wird dieses Jahr nicht stattfinden.

Es ist eine Entscheidung, deren Begründung nachvollziehbar ist. Und trotzdem wollen Fussballfans wissen, wer der beste Spieler des Planeten ist. Wir lassen dich deshalb darüber abstimmen und vergeben mittels Schwarmwissen den höchst inoffiziellen watson-Ball.

Unsere Favoriten

Philipp Reich, Sportredaktor

  1. Lionel Messi: Ja, es ist langweilig. Aber schaut ihm beim Fussballspielen zu, dann ist klar, dass es nur einen geben kann.
  2. Sergio Ramos: Nicht viele spielen mit der gleichen Leidenschaft Fussball wie die Mensch gewordene Maschine.
  3. Robert Lewandowski: Wenn er Bayern zum Triumph in der Champions League schiesst, klettert er bei mir auf Rang 1.

Marius Egger, Mitglied der Chefredaktion

  1. Jadon Sancho: 32 Spiele, 17 Tore und 17 (!) Assists. Und er ist im März erst 20 geworden. Noch Fragen?
  2. Robert Lewandowski: Der Garant beim FC Bayern, dass der Rekordmeister in den schwächsten Phasen nicht den Anschluss verloren hat und am Schluss auch wieder Meister geworden ist. Nach Messi und Ronaldo der vermutlich konstanteste Knipser der letzten neun (!) Jahre.
  3. Kylian Mbappé: Der ist schon so lange gut, dass man meinen könnte, er sei älter als 21. Ist er aber tatsächlich nicht. Mit 19 Weltmeister, die letzten beiden Jahre Torschützenkönig in Frankreich (und natürlich Meister). Wenn der jetzt noch die Champions League gewinnt, kann er eigentlich aufhören.
epa08203609 Dortmund's Jadon Sancho (L) reacts with his teammate Erling Haaland (R) after scoring the 3-2 lead during the German Bundesliga soccer match between Bayer Leverkusen and Borussia Dortmund at BayArena in Leverkusen, Germany, 08 February 2020.  EPA/SASCHA STEINBACH CONDITIONS - ATTENTION: The DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video.

Dortmund hat zwei der besten jungen Spieler der Welt: Jadon Sancho (links) und Erling Haaland. Bild: EPA

Adrian Bürgler, Sportredaktor

  1. Robert Lewandowski: Es führt kein Weg am Polen vorbei. 34 Tore in der Bundesliga, 11 Treffer in bislang sechs Champions-League-Spielen. Muss ich mehr sagen?
  2. Cristiano Ronaldo: Letztes Jahr hatte man den Portugiesen schon abgeschrieben. Nun ist er mit 30 Toren der Hauptgrund, warum Juve drauf und dran ist, den nächsten Scudetto zu holen.
  3. Sergio Ramos: Er führt Real Madrid als Captain zum Titel, erzielt als Innenverteidiger elf Tore – unter anderem auch per Freistoss. Was für ein Leader!
Real Madrid's captain Sergio Ramos kisses the trophy as he celebrates after winning the Spanish La Liga 2019-2020 following a soccer match between Real Madrid and Villareal at the Alfredo di Stefano stadium in Madrid, Spain, Thursday, July 16, 2020. (AP Photo/Bernat Armangue)

Küsschen für den Meisterpokal: Sergio Ramos ist der unumstrittene Boss von Real Madrid. Bild: keystone

Ralf Meile, Sportredaktor

  1. Robert Lewandowski: Wenn nicht nach so einer Saison mit 55 Toren in 49 Pflichtspielen für Klub und Land, wann dann?
  2. Lionel Messi: Es ist nach wie vor ein Genuss, diesem Künstler bei seinen Geniestreichen zuschauen zu dürfen.
  3. Marcus Rashford: Weil 2020 nicht nur die Leistung auf dem Rasen zählt, sondern auch der Einsatz neben dem Platz – wo Rashford dafür gesorgt hat, dass Millionen arme Kinder in Grossbritannien trotz Coronakrise warme Mahlzeiten erhalten.

Corsin Manser, News-Redaktor

  1. Virgil van Dijk: Besser kann man den Job als Defensivboss nun wirklich nicht ausüben. Schade, fand keine EM statt, er wäre sicher auch Europameister geworden.
  2. Robert Lewandowski: Mit welcher Konstanz die polnische Tormaschine seine Gegner abschiesst, ist unglaublich. Für mich der beste Stürmer der Welt momentan.
  3. Marcus Rashford: Klar, der Mann ist auch auf dem Platz eine Kanone. Aber meine Stimme erhält er dieses Jahr für seinen unermüdlichen Einsatz während der Coronakrise. Dank ihm erhielten Abertausende Kinder Gratis-Essen.
Liverpool's Virgil van Dijk jumps to celebrate scoring his side's first goal during the English Premier League soccer match between Liverpool and Manchester United at Anfield Stadium in Liverpool, Sunday, Jan. 19, 2020.(AP Photo/Jon Super)

Holt sich ein Verteidiger die Trophäe? Liverpools Abwehrchef Virgil van Dijk. Bild: AP

Jetzt du! Wer ist dein Favorit?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So könnten Ronaldo, Messi und Co. später als Trainer aussehen

Eklat am Ballon d'Or: Twerk-Frage löst Shitstorm aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

52
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • cedricschmieder 22.07.2020 11:41
    Highlight Highlight Für mich wäre der Gewinner save Robert Lewandowski auf jeden Fall
  • Pisti 21.07.2020 22:06
    Highlight Highlight Da kann es nur einen geben: Zlatan!!!
    Hat aus Milan innert kürzester wieder eine Spitzenmannschaft gemacht.
  • outoftimeman 21.07.2020 18:41
    Highlight Highlight chuck norris würde zlatan wählen. und chuck hat immer recht.
    oder wurde zlatan von der wahl ausgeschlossen um den normalsterblichen einen goldenen ball zu ermöglichen?
  • pimp 21.07.2020 18:29
    Highlight Highlight Diese Tabelle zeigt schön auf warum Fans bei solchen Awards nicht wählen sollten. Viel falscher gehts nicht. Meiner Meinung nach wärs:
    1. Ronaldo
    2. Messi
    3. Neymar
    4. Benzema
    5. de Bruyne
    6. Mbappé
    7. TAA
    8. Müller
    9. Papu Gómez
    10. Iličić
    Und dann vielleicht mal Lewa. Er hat viele Tore geschossen, aber wenn man sich diese mal anschaut sieht man, dass es vor allem am schlechten Verteidigen der Gegner und dem guten Spiel seiner Hinterleute (Müller) liegt. Man hätte ja auch nie einen Ballon d‘Or an Inzaghi gegeben, oder?
  • Glenn Quagmire 21.07.2020 18:00
    Highlight Highlight Wenn ich nach 7 Runden 4x Gnabry und 3x Ter Stegen zur Auswahl habe, macht es weder Sinn noch Spass.
  • greeZH 21.07.2020 15:29
    Highlight Highlight Das Problem mit den Zahlen. C. Ronaldo und Immobile haben in der Liga je volle 12 Tore nach Elfmetern erzielt. Was wird da in der Serie A zusammengepfiffen?
  • rlb 21.07.2020 15:12
    Highlight Highlight Warum bitte schön sollte Lewandowski den Ballon d'Or gewinnen?
    • Jason84 21.07.2020 17:11
      Highlight Highlight Weil er bis jetzt 55 Tore in dieser Saison geschossen hat. Weil er auch Abwehr und Aufbauarbeit leistet. Weil er ein Mannschaftsdienlicher Spieler geworden ist. Weil er ohne Starallüren auskommt. Weil er zur Zeit der beste 9er ist.
  • mrgoku 21.07.2020 14:25
    Highlight Highlight Dieses Voting geht ja Hardcore nach Sympathie.

    Seis drum würde ich in die Top 3 folgende nehmen:

    CR7 - Ein Tor entfernt bei Juve erneut Rekord zu brechen mit erzielten Toren in einer Saison. Ballert Juve praktisch im Alleingang durch die Spiele und trotz miserablen Teamleistungen welche dem Kettenraucher Sarri zu verdanken sind.

    Messi - Weil halt Messi. Wer kann der kann.

    Ramos - Er ist ein Oberasshole, nimmt aber dennoch alle auseinander.

    Reservebank:

    Lewandowski - Tormaschine
    Immobile - Ballert Lazio im Alleingang in die CL
    Das ganze Atalanta Team - PERVERS 94 Tore in der Serie A!!!

    • DerKommentarSezierer 21.07.2020 15:37
      Highlight Highlight Haste' recht...
      Bei Sarri muss man jedoch abwarten. Auch bei Napoli griff sein Spielstil erst nach drei Jahren, hatte es auch selber an der Pressekonferenz selber bekräftigt. Gibt ihm Juve noch ein Jahr Zeit, könnte das tatsächlich ein Offensivspektaktel geben. Die Spieler dazu hätte ja die Alte Dame allemal.

      Wäre es wieder Messi oder CR dieses Jahr geworden, wäre dies nicht unbedingt unverdient gewesen im Gegensatz zu manch anderen Jahren (Iniesta, Sneijder etc.). Lewa hätte es aber auch verdient.

      Atalanta als Mannschaft aber wirklich auch sensationell unterwegs...
  • Boixos 21.07.2020 14:18
    Highlight Highlight Messis schlechteste Saison... sagt eigentlich alles.
    Benutzer Bild
  • Pümpernüssler 21.07.2020 13:38
    Highlight Highlight Dieser VVD Hype kann ich echt nicht verstehen. Er war diese Saison nichtmal der beste IV der PL. Nur weil er bei Liverpool unter Klopp spielt?
    • rlb 21.07.2020 15:11
      Highlight Highlight Wer war deiner Meinung nach den der beste IV der Liga (;....Fabian Schär?
    • Pümpernüssler 21.07.2020 15:25
      Highlight Highlight Tarkowski von Burnley
    • easy skanking 21.07.2020 16:17
      Highlight Highlight haha.. genau.. tarkowski.. made my day
    Weitere Antworten anzeigen
  • neutrino 21.07.2020 13:21
    Highlight Highlight Wenn es einfach um den besten Fussballer geht, dann muss es Messi sein. Was der konstant abliefert, ist eine andere Liga.
  • Clank 21.07.2020 12:53
    Highlight Highlight Weder Benzema noch CR7 sind Topscorer sondern Messi und Immobile. Top-Leistungen in der CL könnten für CR7, Benzema, Ramos und Co. genügen, aber Juve und Real müssten zuerst mal einen Rückstand wegmachen. Messi auf der anderen Seite führt zwar die internationale Topscorer-Liste, aber hat keinen einzigen Titel geholt. Auch da würde die CL bessere Argumente liefern.
    Fazit: Champions League abwarten
    [3/3]
    • Pümpernüssler 21.07.2020 13:30
      Highlight Highlight CR7 und Immobile haben beide 30 Tore.
    • Clank 21.07.2020 15:05
      Highlight Highlight Immobile hat aber eine Vorlage mehr.
    • mrgoku 21.07.2020 15:37
      Highlight Highlight CR7 ist kein Topscorer?

      lol
    Weitere Antworten anzeigen
  • Clank 21.07.2020 12:49
    Highlight Highlight Die Einzelleistungen von Salah, Mane und VvD waren schon mal besser. ManCity hatte eine eher schwächere Saison. Die könnten sie nur noch mit der CL retten. Schon stellvertretend, dass die Topscorer Liste Englands von Vardy, Ings und Aubameyang angeführt werden, kein Spieler aus der Top 6.
    In Italien wird zwar Juve zu 99% Meister aber den Cup holte man nicht.
    In Spanien das Gleiche für Real, zwar Meister aber kein Cup. Damit ein Spieler von Real oder Juve ausgezeichnet wird, braucht es schon mehr Argumente. [2/3]
  • Dave1974 21.07.2020 12:47
    Highlight Highlight Und was ist mit Jesús Corona?

    Unter solchem Druck 4 Tore und 13 Vorlagen sind auch nicht übel. ;)

    Find gut, dass auf die Show verzichtet wird.
    • mrgoku 21.07.2020 14:26
      Highlight Highlight Corona ist eine Maschine. Notabene ist er Aussenverteidiger
  • Clank 21.07.2020 12:41
    Highlight Highlight Nonsense Abstimmung! Man könnte immerhin das Saisonende aller Ligen und das Ende der CL abwarten.

    In Deutschland ist die Saison vorbei. Dass Bayern die Buli dominiert ist nichts neues, mit dem Double steht Lewa natürlich gut da. Lewa ist aber dafür bekannt in wichtigen CL-Partien unterzutauchen.
    In Frankreich dagegen wurde die Saison abgebrochen und so ist die PSG Dominanz (Mbappe und Neymar) weniger sichtbar. Ob es dieses Jahr mit der CL klappt, kann niemand sagen.
    In England steht Liverpool zwar lange als Meister fest, dafür haben sie in alle andere Turniere enttäuscht. [1/3]
    • easy skanking 21.07.2020 16:21
      Highlight Highlight moooment.. ausser in der ChL, spielten in den cups nur die ergänzungs- und reservespieler + u23 bei 'pool
  • Gooner1886 21.07.2020 12:13
    Highlight Highlight Was zum Teufel ist mit euch auf der Sportredaktion bei Watson los?

    Wie kann es sein das man die Möglichkeit hat Kane, Mahrez und viele andere wählen kann aber Aubameyang steht nicht zur Auswahl. Der Mann kann immer noch die Torschützenkrone gewinnen und verteidigt toll mit. Ja, Arsenal spielt eine kack Saison aber es ist ja eine Auszeichnung für einen Einzelnen. Daher gilt dieses Argument nicht.

    Ja es gibt viele die diese Saison besser waren als er. Aber von denen die zur Auswahl stehen auch viele schlechter.
    • Spasst 21.07.2020 14:03
      Highlight Highlight Auch wenn ich als lilywhite dem widersprechen möchte.. ;)muss er unbedingt in diese auswahl.
      Finde sowieso das Titel nicht zwingend gezählt werden sollen bei einer Auszeichnung die ein einzelner Spieler betrifft.
      Deshalb auch für mich Messi.. an ihm gibt kein vorbei. 25 tore und 21 assist.. wtf
    • mrgoku 21.07.2020 14:27
      Highlight Highlight Hauptsach Haaland ist dabei... Das fahren alle Bandwagoner drauf ab
  • Jonaman 21.07.2020 12:11
    Highlight Highlight Ein so unfairer Spieler wie Sergio Ramos darf niemals den Ballon d'Or gewinnen!
    • measy88 21.07.2020 12:37
      Highlight Highlight CL Final immer noch nicht verdaut?
    • Jonaman 21.07.2020 12:50
      Highlight Highlight Ich weiss nicht, welches Final du meinst und es geht nicht um ein einzelnes Spiel.
    • nickname not available 21.07.2020 12:51
      Highlight Highlight Ich sehe Ramos nicht als den besten Spieler der Saison. Aber was hat er in dieser Saison unfaires gemacht?

      Er hat in 35 Spielen zwar 10 gelbe, aber keine einzige (gelb)rote Karte geholt. Als IV ist das völlig OK.

      Ein Spieler aufgrund vergangener Aktionen in der aktuellen Spielzeit zu bestrafen, ist auch nicht zwingend fair.
    Weitere Antworten anzeigen
  • R10 21.07.2020 12:05
    Highlight Highlight Lewandowski hätte es dieses Jahr wirklich verdient gehabt. Er trifft wie er will, bereitet trotzdem Tore vor, spielt auch mannschaftsdiendlich und seine Leistungen führen vor allem zu Titel.

    Schade werden nun alle diese grossartigen Spieler bestraft, nur weil 2 Länder (von denen kaum eines den Weltfussballer gestellt hätte) sich entschieden haben, nicht mehr weiterzuspielen.
    • McStem 21.07.2020 12:23
      Highlight Highlight Stimmt so nicht ganz. Man stelle sich vor PSG wäre Meister, Pokalsieger und CL-Sieger geworden. Dann hätte zumindest Mbappe und eventuell sogar Neymar wenigstens Aussenseiter-Chancen gehabt.
      Dennoch verstehe ich nicht weshalb man keinen besten Spieler küren kann. Sollte über die Saison ja eigentlich eine genug grosse Samplesize geben, auch wenn nicht alle fertig spielten.
    • Clank 21.07.2020 13:02
      Highlight Highlight @McStem
      Du beantwortest dir die Frage doch selbst. Der Ballon d'Or wird von einer französischen Zeitung verliehen. In Frankreich wurde aber die ganze Saison frühzeitig beendet. Die Franzosen würden ihre eigene Liga wohl kaum selber benachteiligen.
    • McStem 21.07.2020 18:35
      Highlight Highlight @Clank: Eigentlich nicht. PSG spielt ja im CL-Turnier und sie paar Punkte zum Titel hätten sie auch geholt. 20 Ligapiele+ sollten eigentlich reichen um Herauszufinden, ob ein Spieler der beste der Welt ist, oder nicht.
  • lenzbenz 21.07.2020 12:01
    Highlight Highlight Ja ich weiss, es ist immer eine Frage der Betrachtung: Ist der Ballon D'Or eine indivduelle Auszeichnung für den besten Fussballer? Ist es eine Auszeichnung für den besten Fussballer einer erfolgreichen Mannschaft?
    Der beste individuelle Fussballer ist ohne Zweifel Messi (sage ich als Real-Fan). 25 Tore und 21 Assists in der Liga, dazu trägt er das Team (trotz vieler Stars) praktisch alleine. Barca hat allerdings diese Saison noch keinen Titel geholt. Beantwortet man die zweite Frage, ist Lewandowski sicher die richtige Antwort.
    • R10 21.07.2020 12:07
      Highlight Highlight Kommt darauf an. Spielen Messi/Ronaldo in der erfolgreichsten Mannschaft ist es Zweiteres. Gewinnen sie mal keine Titel wird das erste Kriterium genommen.
    • BVB 21.07.2020 16:22
      Highlight Highlight @lenzbenz
      Muss das zweite sein, denn mit der individuellen Leistung hat Modric sicher nicht gewonnen.
    • lenzbenz 21.07.2020 16:42
      Highlight Highlight Na ja, ich glaube, die Journalisten schwanken ein wenig zwischen 1 und 2. Bin bezüglich Modric einverstanden, aber nach derselben Logik hätte zwischen 2008 und 2012 Xavi oder Iniesta den Titel abstauben müssen.
  • AgentNAVI 21.07.2020 11:59
    Highlight Highlight Dennis Diekmeier vom SV Sandhausen. Hat ganze zwei Tore erzielt in einer Saison!!! Noch Fragen? 😉
    • why_so_serious 21.07.2020 13:59
      Highlight Highlight Und sich beim Jubel nicht verletzt!

Lionel Messi bleibt beim FC Barcelona – kritisiert den Präsidenten aber scharf

Das Transfertheater um Lionel Messi hat ein Ende. Der Argentinier bleibt beim FC Barcelona. Dies bestätigt der Superstar in einem Interview mit goal.com.

Er habe vergangene Saison sehr «gelitten», sagt Messi. Er habe dem Präsidenten immer wieder gesagt, dass er gehen wolle. «Es war ein sehr schwieriges Jahr, ich litt viel - im Training, in den Spielen, in der Kabine.» Das 2:8 gegen die Bayern sei nicht der einzige Grund gewesen, warum er wechseln wollte. «Ich hatte schon sehr lange darüber …

Artikel lesen
Link zum Artikel