Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hersteller von Hockey-Ausrüstung produziert jetzt Schutzmaterial für Mediziner



Auch Kanada kämpft an allen Fronten gegen die Coronavirus-Pandemie. Der Nationalsport Eishockey ruht im ganzen Land und sorgt dennoch für Schlagzeilen. Denn «Bauer», eigentlich ein bekannter Hersteller von Hockey-Ausrüstung wie Schlittschuhen, Helmen oder Handschuhen, hat angekündigt, nun neuerdings Gesichtsschütze für Mediziner herzustellen.

«Schutzausrüstung, die es erlaubt, dass Menschen alles für ihr Team geben, ist unser Hintergrund. Im Moment sind wir alle im gleichen Team», schreibt «Bauer» in einer Mitteilung. Die ersten Schutzschilder sollen ab nächster Woche lieferbar sein. Beim Unternehmen seien bis gestern Mittwoch schon über 100'000 Stück bestellt worden, sagt CEO Ed Kinnaly.

Die Firma produziert die Schutzausrüstung in Fabriken im kanadischen Québec und in Liverpool im US-Bundesstaat New York. Bislang seien nur Bestellungen aus Kanada eingetroffen, das Ziel sei es aber, auch in die USA zu liefern.

Der Schutzschild von «Bauer» soll gemeinsam mit einer regulären Gesichtsmaske getragen werden. Im Gegensatz zu dieser schütze er aber das ganze Gesicht, auch die Augen vor Viren und anderen Erregern. Man habe sich mit Ärzten und Pflegefachpersonal ausgetauscht, damit die Utensilien auch den Bedürfnissen entsprechen.

Die Schilde sollen auch nicht das Ende der Fahnenstange sein: «Ich wünschte, wir könnten noch mehr tun», sagt Kinnaly. «Wenn wir sonst noch irgendwie helfen können, werden wir es versuchen.» (abu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Diese Promis, Sportler und Politiker haben das Coronavirus

Coronavirus – Messinas Bürgermeister will Bevölkerung mit schreiender Drohne am Ausgang hindern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Niederreiter, Josi und Fiala im Gespräch: «Was ich nicht vermisse? Josis Crosschecks»

Seit mehr als zwei Monaten ist die aktuelle NHL-Saison unterbrochen. Ein Abbruch soll laut Commissioner Gary Bettman aber noch kein Thema sein. Man ist weiterhin zuversichtlich, dass die Saison im Sommer zu Ende gespielt werden kann. Für die Spieler bedeutet dies, dass sie abwarten und sich weiterhin fit halten müssen.

Wie das Roman Josi, Kevin Fiala und Nino Niederreiter anstellen, haben sie heute in einer von der NHL einberufenen Videokonferenz erklärt. Dabei beantworteten sie Fragen der NHL, …

Artikel lesen
Link zum Artikel