Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Wolkenbruch

Plitsch-Platsch! Land unter im Brügglifeld – Aarau gegen Vaduz fällt ins Wasser



03.08.2014; Aarau; Fussball Super League - FC Aarau - FC Vaduz;
Sandro Burki (Aarau)
(Urs Lindt/freshfocus)

Die drei Spielminuten vor dem Abbruch verkommen zur Wasserschlacht. Bild: Urs Lindt/freshfocus

Die Partie der Super League zwischen Aarau und Vaduz wurde nach 2 Minuten und 30 Sekunden unterbrochen und nach einer Platzinspektion eine Viertelstunde später wegen unbespielbaren Terrains endgültig abgebrochen.

Das Spiel muss neu angesetzt werden. Ein Termin steht noch nicht fest. Schiedsrichter Sandro Schärer entschied, dass die massiven Regenfälle, die über dem Brügglifeld fielen und massive Wasserlachen hinterliessen, eine reguläre Durchführung verunmöglichen. Das Terrain in Aarau war total durchnässt. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Dzemaili ist wieder zu Hause: «Mein 10. Titel mit dem FCZ wäre ein schöner Abschluss»

Nach 13,5 Jahren ist Blerim Dzemaili zurück beim FC Zürich. Seine Träume mit dem Stadtklub sind gross.

Auf einer alten Autogrammkiste im FCZ-Fanshop prangt ein Bild von Blerim Dzemaili. So wie er damals ausgesehen hat 2007, als er den FC Zürich in Richtung England verliess. Ein Jugendliches Lausbubengesicht mit Grübchen am Kinn.

Inzwischen trägt Dzemaili Bart und einzelne graue Haare. Schon 34 ist er – und ist zurück beim FCZ. Nach neun Stationen im Ausland möchte Blerim Dzemaili mit dem FC Zürich wieder an jenen Erfolgen anschliessen, die er vor seinem Abgang feierte. Dzemaili erinnert …

Artikel lesen
Link zum Artikel