Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08487673 (FILE) - General view of the opening ceremony prior to the UEFA Champions League final between Atletico Madrid and Real Madrid at Luz Stadium in Lisbon, Portugal, 24 May 2014 (re-issued on 16 June 2020). Lisbon's Estadio da Luz is expected to host the 2020 UEFA Champions League final in a decision by the UEFA executive committee set to be announced on 17 June 2020.  EPA/ANDRE KOSTERS *** Local Caption *** 51384305

In Zukunft dann vielleicht auch wieder mit Fans ... Bild: keystone

«Fans wollen spannende Spiele» – UEFA denkt laut über Finalturniere für die Zukunft nach



UEFA-Präsident Aleksander Ceferin denkt über einen möglichen Verzicht auf Hin- und Rückspiele im Fussball-Europacup nach und kann sich eine dauerhafte Einführung von Finalturnieren vorstellen. Das System mit einem Duell pro Begegnung erscheine «interessanter», sagte der Slowene der Nachrichtenagentur AP.

«Es ist ziemlich kompliziert, ein Final 8 im Kalender unterzubringen. Aber wir haben gesehen, dass die Menschen spannende Spiele wollen, dass in einem Spiel jedes Team in der Champions League oder Europa League jedes Team schlagen kann. Deshalb ziehen wir das für die Zukunft in Erwägung. Ich denke, im September oder Oktober müssen wir anfangen, ernsthaft zu sprechen.»

UEFA President Aleksander Ceferin poses for a picture during an interview with The Associated Press in Lisbon, Portugal, Sunday, Aug. 23, 2020. Ceferin stressed he would consult widely before pushing for any permanent changes to the format, but said many people were

UEFA-Präsident Ceferin hat nur mal laut nachgedacht. Bild: keystone

Vor den Finalturnieren der Champions League in Lissabon und der Europa League in Nordrhein-Westfalen hatte Ceferin derartige Gedankenspiele noch ausgeschlossen. Die UEFA hatte ihre Europacup-Wettbewerbe wegen der Coronavirus-Pandemie an jeweils einem Standort und komplett von den Viertelfinals an mit nur einem Duell zu Ende gebracht. Der bislang bekannte Modus ist bis 2024 weitgehend festgeschrieben.

Bei einer Europacup-Revolution müsste diskutiert werden, ab welcher Runde ein mögliches Finalturnier starten könnte. «Man wäre für eine Woche im Zentrum der Aufmerksamkeit der ganzen Welt und dies wäre fantastisch, aber wir müssen sehen», sagte Ceferin. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

UEFA Champions League Finale auf 3+

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ELMatador 24.08.2020 07:21
    Highlight Highlight Entweder oder Hin und Rückspiel sind meiner Meinung nach soweiso nicht wirklich aussagekräftig. Entweder man macht K.O. Spiele oder man führ ein "Best of 5/7" ein.

    K.O. Spiele -> Lassen auch Glücksgewiner zu.
    Best of 5/7 -> Testen das Können beider Mannschaften.
    • trichie 24.08.2020 11:31
      Highlight Highlight Du meinst Playoffs wie in der NBA, NHL oder in unserem Eishockey? Wär wohl ne gute Lösung aber...

      ... es gäbe viel mehr spiele die irgendwie zusätzlich in den Kalender müssen

      ... beim Z.B. best of 5 hätte immer eine Mannschaft etwas Heimvorteil da sie - wenn es über die volle Distanz geht - 3 spiele zuhause und 2 auswärts hat. Bei Playoffs wo eine reguläre Saison davor war kann man das anhand der Platzierung da vergeben, aber wie soll das hier funktionieren?
  • messiah 24.08.2020 06:55
    Highlight Highlight Für mich als Besucher eines jeden Spieles wäre dies der Horror.
  • Victor Paulsen 23.08.2020 17:56
    Highlight Highlight Mit einem Spiel steigt die Wahrscheinlichkeit, wenn auch nicht viel, dass ein underdog weit kommt oder gewinnt und das macht den Wettbewerb eigentlich atraktiver
  • Glenn Quagmire 23.08.2020 16:58
    Highlight Highlight Heimspiele, Heimvorteil und Heimfans braucht es. Auswärts können sich nicht alle leisten.
  • PVJ 23.08.2020 16:55
    Highlight Highlight Weniger Spiele heisst weniger Geld. Kann mir nicht vorstellen dass die UEFA das durchzieht.
    • bokl 23.08.2020 17:20
      Highlight Highlight Du unterschätzt die UEFA. Mehr Spannung = mehr Lizenzkosten pro Partie. Die schauen schon, dass es finanziell klappt.
    • PVJ 23.08.2020 17:46
      Highlight Highlight @bokl: Vielleicht ist das so. Andererseits ging der Trend bei internationalen Wettbewerben auf allen Ebenen eher in Richtung mehr Spiele, sowohl bei der WM als auch bei CL und EL. Mangelnde Spannung oder Übersättigung der Fans war bisher offenbar kein Thema.
    • bokl 23.08.2020 18:02
      Highlight Highlight @PVJ
      Oder die KO-Phase fängt einfach eine Runde früher an. Mehr KO-Spiele, könnte doppelte so viele CL-Gruppen machen und zusätzlich das Finalturnier obendrauf.
  • Staedy 23.08.2020 16:20
    Highlight Highlight Grundsätzlich schon maö richtig ßolche Überlegungen anzustellen. Ohne Corpna hätte aber keiner die Idee dazu gehabt oder sich nicht getraut. Die Auswärtstorregel gehört aber auf jeden Fall abgeschafft. Sie ist weder sportlich noch sachlich erklärbar und verhindert ein offeneres Spiel. Da hatte einfach mal einer die Idee, dass ein Heimtor weniger wert ist als ein Auswärtstor.
    • BVB 23.08.2020 16:36
      Highlight Highlight "Sie ist weder sportlich noch sachlich erklärbar"
      Es gibt genügend Teams, die eine Auswärtsschwäche haben.
    • Grohenloh 23.08.2020 18:41
      Highlight Highlight Doch, doch, diese Regel hat durchaus Sinn.

      Sie soll verhindern, dass das Auswärtsteam nur mauert.

      (Wenn man googelt findet man absurde Erklärungen, wie ‚das Auswärtsteam stärken wegen vielen Nachteilen auswärts zu spielen‘ - das ist völlig falsch, es spielen ja beide mal auswärts).

      Vor Einführung der Regel spielten meinen Informationen genäss, viele Teams auswärts nur destruktiv, cattenaccio. Das wäre auch nach der Abschaffung wieder so.

      Ist hier jemand alt genug, der die Einführung noch bewusst miterlebt hatte? Eine Einschätzung wäre interessant.
  • Herr Ole 23.08.2020 16:14
    Highlight Highlight Viele Fans können sich aber nicht leisten, extra für ein Spiel ihrer Mannschaft in Europa rumzureisen. So gesehen haben Heimspiele definitiv auch Vorteile für die Fans.

    Insgesamt ist das aber sicher eine der besseren Ideen der UEFA.
  • Neruda 23.08.2020 16:09
    Highlight Highlight Nehme an, damit kann die UEFA mehr Kohle selber chefeln 😄
  • Pipikaka Man 23.08.2020 15:54
    Highlight Highlight Heimspiele sollten in den KO Runden erhalten bleiben. Es ist nicht fair für die Fans wenn sie bei KO Spielen in einem anderen Land reisen müssen weil es keine Heimspiele dann gibt. Ausserdem hat das Hin/Rückspielsystem einen Reiz, das man zurückkommen kann, wie die Spurs letztes Jahr gegen Ajax.
  • beautyq 23.08.2020 15:54
    Highlight Highlight Warum nicht? Das Finalturnier vereinfacht die Ligenplanung, da unter der Woche keine UEFA-Spiele stattfinden und komprimieren die crème de la crème des Fussballs auf eine kurze Zeitdauer.

    Gerade auch die Europa League brachte faszinierende Duelle mit sich und es wurde um jeden Ball gekämpft, schliesslich gilt es nicht mehr, Zuhause einfach möglichst die Null zu halten.
  • DerRaucher 23.08.2020 15:51
    Highlight Highlight Fand ein Spiel von Anfang an besser. Weniger Taktik da es ein do or die Spiel ist und man sich nicht auf ein Rückspiel verlassen kann. Auch die Auswärtstorregel die schon lange abgeschafft gehört kommt nicht zum Zug.
    • Glaedr 23.08.2020 19:05
      Highlight Highlight Das mit der Taktik stimmt eben nur bedingt.
      Bei so einem System setzt man eher auf die defensive da man ja nicht verlieren darf.
      Bei nur einem Spiel ist man eher vorsichtiger.
      Mit zwei spielen hat man eher die Chance das eines Team von Anfang an auf angriff setzt.
      Ist daher wie bei der EM/WM
      Am wichtigsten hinten gut stehen das man kein Tor bekommt

16 bitterböse Tweets, die das Barça-Debakel gegen Bayern perfekt beschreiben

Der FC Bayern München hat den stolzen FC Barcelona gestern nach allen Regeln der Kunst auseinander genommen. Gleich mit 8:2 hat der Deutsche Meister die Katalanen im Viertelfinale der Champions League zerlegt.

Da lassen hämische, gemeine, aber vor allem auch wahre Reaktionen nicht lange auf sich warten – wir haben die besten davon gesammelt.

Disclaimer für alle Barça-Fans: Tut euch das nicht an.

Arsenal scheiterte 2017 in Hin- und Rückspiel mit dem Gesamtskore von 2:10 gegen die Bayern, Tottenham …

Artikel lesen
Link zum Artikel