Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, ausgewählte Resultate:

Hier geht's zu allen Resultaten und Tabellen

epa08066373 Reiss Nelson (bottom) of Arsenal in action against Samuel Bastien (up) of Liege during the UEFA Europa League group F soccer match between Standard Liege and Arsenal FC at Stade Maurice Dufrasne in Liege, Belgium, 12 December 2019.  EPA/STEPHANIE LECOCQ

Arsenal stolpert beinahe über Lüttich. Bild: EPA

Auch wegen Sommer-Flop: Gladbach scheidet aus – Lugano vergibt Sieg in der Nachspielzeit



Gruppe B

Kiew – Lugano 1:1

Der FC Lugano verabschiedete sich mit einem dritten Remis aus der Europa League. Im abschliessenden Gruppenspiel kamen die bereits ausgeschiedenen Tessiner bei Dynamo Kiew zu einem 1:1.

Nur wenige Sekunden fehlten Lugano zum Premierensieg im sechsten und letzten Spiel der Europa-League-Gruppenphase. Bis in die letzte Minute der Nachspielzeit hatte das Team von Maurizio Jacobacci eine 1:0-Führung aus der 45. Minute mit viel Engagement und noch mehr Glück verteidigt, dann sorgte Viktor Zygankow mittels sehenswertem Schlenzer noch für den überfälligen Ausgleich des Heimteams.

abspielen

Das erste Tor für Lugano durch Aratore. Video: streamja

abspielen

Der späte Ausgleich für Kiew durch Zygankow. Video: streamja

Dynamo Kiew - Lugano 1:1 (0:1)
Kiew. - SR Aghajew (AZE).
Tore: 45. Aratore 0:1. 94. Zygankow 1:1.
Dynamo Kiew: Buschtschan; Kedziora (64. Zitaischwili), Popow, Kadar, Mykolenko; Karajew, Schepeljew, Bujalski, De Pena (77. Garmasch); Zygankow, Besiedin (81. Sol).
Lugano: Baumann; Yao, Sulmoni, Daprelà, Obexer; Lovric (84. Crnigoj), Custodio, Guidotti (55. Vecsei); Dalmonte (64. Maric), Holender, Aratore.
Bemerkungen: Lugano ohne Carlinhos (gesperrt), Sabbatini, Soldini, Gerndt, Covilo und Rodriguez (alle verletzt). Dynamo Kiew ohne Schabanow, Sydortschuk und Verbic (alle gesperrt), Burda und Kadiri (beide verletzt). 59. Pfostenschuss Bujalski.
Verwarnungen: 18. Guidotti (Foul). 67. Obexer (Foul). 79. Vecsei (Foul). 90. Da Costa (Zeitverzögerung).

Gruppe F

Frankfurt – Guimaraes 2:3

Adi Hütters Eintracht Frankfurt vergibt den Sieg in der Gruppe F in den Schlussminuten. Mit einem Sieg gegen Guimarães hätten sie Arsenal hinter sich lassen können und die Deutschen führten denn auch bis zur 85. Minute. Doch dann kam der Gast aus Portugal zum Ausgleich und nur zwei Minuten später erzielte er gar den 2:3-Siegtreffer.

abspielen

Rochinha bringt die Gäste in Führung. Video: streamja

Vielleicht das dümmste Gegentor des Jahres?

abspielen

Da Costa gleicht für Frankfurt wieder aus. Video: streamja

abspielen

Kamada bringt Frankfurt in Führung. Video: streamja

abspielen

Elmusrasti gleicht für die Gäste wieder aus. Video: streamja

abspielen

Der Siegtreffer für Guimarães durch Edwards. Video: streamja

Eintracht Frankfurt - Vitoria Guimarães 2:3 (2:1).
SR Mazeika (LTU). -
Tore: 8. Rochinha 0:1. 31. Da Costa 1:1. 38. Kamada 2:1. 85. Elmusrati 2:2. 87. Edwards 2:3.
Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow und ab 78. mit Fernandes (Ersatz).

Lüttich – Arsenal 2:2

Das ohne den verletzten Granit Xhaka angetretene Arsenal entgeht in Lüttich nur knapp einer Niederlage. Die Hausherren gehen kurz nach der Pause in Führung, und doppeln rund 20 Minuten später nach. Ein Doppelschlag von Lacazette (78.) und Saka (81.) rettete den Londonern immerhin noch einen Punkt – und dank der Niederlage Frankfurts auch den Gruppensieg.

abspielen

Das 1:0 für Lüttich durch Bastien. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Lüttich durch Amallah. Video: streamja

abspielen

Der 2:1-Anschlusstreffer für Arsenal durch Lacazette. Video: streamable

abspielen

Das 2:2 für Arsenal durch Saka. Video: streamja

Standard Lüttich - Arsenal 2:2 (0:0)
SR Ekberg (SWE).
Tore: 47. Bastien 1:0. 69. Amallah 2:0. 78. Lacazette 2:1. 81. Saka 2:2.
Bemerkungen: Arsenal ohne Xhaka (verletzt/Hirnerschütterung).

Gruppe I

Wolfsburg – Saint-Etienne 1:0

abspielen

Das 1:0 für Wolfsburg durch Otavio. Video: streamja

Wolfsburg - Saint-Etienne 1:0 (0:0)
SR Tierney (ENG).
Tor: 52. Otavio
Bemerkungen: Wolfsburg mit Mbabu (verwarnt) und Steffen (verwarnt), ohne Mehmedi (nicht im Aufgebot).

Gruppe J

Gladbach – Basaksehir 1:2

Letzten Samstag hatte Yann Sommer Borussia Mönchengladbach mit tollen Paraden zum 2:1-Heimsieg gegen Bayern München geführt. Wenige Tage später unterlief dem Schweizer Nationalgoalie ein schwerer Patzer, der letztlich Gladbachs Scheitern in der Europa League nach sich zog. Mönchengladbach führte 1:0, als sich Sommer kurz vor der Pause von einem mit Effet getretenen Weitschuss erwischen liess. Er konnte den nicht platziert geschossenen Ball nicht blockieren. Der Drall bewirkte, dass der Ball beim Pfosten ins Tor drang, ehe Sommer ihn behändigen konnte.

Mit dem 1:1 wäre Mönchengladbach, bei dem alle vier Schweizer Söldner zum Zug kamen, immer noch weitergekommen. Aber in der 90. Minute verwertete der Italiener Enzo Crivelli für Basaksehir einen abgeprallten Ball. Diesmal konnte Sommer nichts ausreichten. So ist die Europa-League-Kampagne für Gladbach so zu Ende gegangen, wie sie begonnenen hatte: mit einer enttäuschenden Heimniederlage. Zu Beginn hatten sich die Gladbacher von Wolfsberg mit 0:4 demütigen lassen.

abspielen

Das 1:0 für Gladbach durch Thuram. Video: streamja

Der Sommer-Flop:

abspielen

Das 1:1 für Basaksehir durch Kahveci. Video: streamja

abspielen

Das 1:2 für Basaksehir durch Crivelli. Video: streamja

Borussia Mönchengladbach - Basaksehir Istanbul 1:2 (1:1)
SR Sanchez (ESP).
Tore: 33. Thuram 1:0. 44. Kahveci 1:1. 90. Crivelli 1:2.
Bemerkungen: Borussia Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und bis 78. mit Embolo.

Roma – Wolfsberg 2:2

abspielen

Das 1:0 für die Roma durch Perotti (Penalty). Video: streamja

abspielen

Das 1:1 für Wolfsberg durch Florenzi (Eigentor). Video: streamja

abspielen

Das 2:1 für die Roma durch Dzeko. Video: streamja

abspielen

Das 2:2 für Wolfsberg durch Weissmann Video: streamja

Gruppe L

ManUnited – Alkmaar 4:0

abspielen

Das 1:0 für United durch Young. Video: streamable

abspielen

Das 2:0 für United durch Greenwood. Video: streamable

abspielen

Das 3:0 für United durch Mata (Penalty). Video: streamja

abspielen

Das 4:0 für United durch Greenwood. Video: streamable

Manchester United - Alkmaar 4:0 (0:0)
SR Schärer (SUI).
Tore: 53. Young 1:0. 58. Greenwood 2:0. 62. Mata (Foulpenalty) 3:0. 64. Greenwood 4:0. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eine Stadt explodiert – so feiern die Ultras von Hajduk Split ihr 70-Jahr-Jubiläum

Die Torcida Split gilt als die älteste Ultra-Gruppierung Europas. Gestern feierte sie ihren 70. Geburtstag. Das musste natürlich gefeiert werden! Zum freudigen Anlass hatte die Torcida die Einwohner von Split aufgerufen, um Mitternacht die eigenen Kinder zu wecken und auf die Strassen und Balkone zu gehen. Was folgte, war ein riesiges Pyro-Spektakel.

Nicht nur die Innenstadt, ganz Split erstrahlte in Rot. Überall leuchteten Fackeln und explodierte Feuerwerk, rund drei Minuten dauerte das …

Artikel lesen
Link zum Artikel