Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 2. Runde

Lazio – Juventus 0:1 (0:0)
Napoli – Milan 4:2 (2:0)

Napoli's Elseid Hysaj, left, and AC Milan's M'Baye Niang go for the ball during a Serie A soccer match between Napoli and AC Milan at the San Paolo stadium in Naples, Italy, Saturday, Aug. 27, 2016. (Cesare Abbate/ANSA via AP)

Milan-Torschütze M'Baye Niang (r.) im Zweikampf mit Elseid Hysaj.  Bild: AP/ANSA

Milan gleicht gegen Napoli binnen 120 Sekunden aus, nur um dann doch 2:4 zu verlieren



Das musst du gesehen haben

Napoli erarbeitete sich in der ersten Halbzeit ein 2:0-Polster durch den Polen Arkadiusz Milik, der erst mit Glück ...

... und dann mit einem schönen Kopfball traf.

Dann brachten es die Napolitaner fertig, den Vorsprung innerhalb von zwei Minuten herzuschenken. Erst traf M'Baye Niang ...

... dann legte Suso in der 53. Minute gleich noch das 2:2 nach. Was. Für. Ein. Weitschuss!

Die Freude der Mailänder währte nur bis zur 74. Minute, als José Callejon wieder für die Führung des Heimteams sorgte.

Dieser setzte Milan sichtlich zu. Bis zum Schlusspfiff wurden Juraj Kucka und Niang jeweils wegen der zweiten Gelben Karte vom Feld geschickt. So kam es, wie es kommen musste: Napoli erhöhte in der Nachspielzeit durch ein unglückliches Eigentor von Alessio Romagnoli gar noch auf 4:2.

Juve siegt knapp

Lazio Rom verlangte Juventus Turin über 90 Minuten alles ab, musste sich aber angesichts eines Chancenplus der Turiner verdientermassen geschlagen geben. Das entscheidende Tor erzielte der Deutsche Sami Khedira nach einem Fehler von Lazios Captain und Mittelfeld-Stratege Lucas Biglia (66.). Unmittelbar nach dem Führungstor kam Stephan Lichtsteiner zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison. Zunächst sass er auf einer prominent besetzten Ersatzbank: Neben dem Schweizer nahmen dort auch Gonzalo Higuain, Miralem Pjanic, Patrice Evra oder Hernanes Platz.

(drd)

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

Lazio Rom – Juventus Turin 0:1 (0:0).
35'000 Zuschauer. – Tor: 66. Khedira 0:1. – Bemerkung: Juventus Turin mit Lichtsteiner (ab 67.).

Napoli – Milan 4:2 (2:0)
30'000 Zuschauer. – Tore: 18. Milik 1:0. 33. Milik 2:0. 51. Niang 2:1. 55. Suso 2:2. 74. Callejon 3:2. 94. Romagnoli (Eigentor) 4:2. – Bemerkungen: 75. Gelb-Rote Karte gegen Kucka (Milan) wegen Unsportlichkeit. 87. Gelb-Rote Karte gegen Niang (Milan) wegen Fouls. (sda)

Die schönsten Tore, Fouls und Tricks im Fussball

Hobby-Fussballer aufgepasst! Wayne Rooney zeigt dir, wie allerletzter Einsatz geht

Link zum Artikel

Bend it like Sturridge – das sind die 13 besten Aussenrist-Tore aller Zeiten

Link zum Artikel

Gesucht! Das schönste Tor der WM-Vorrunde – Coutinho, Kroos oder doch Ronaldo?

Link zum Artikel

Diese 17 Hammer-Treffer streiten um das Tor des Jahres 2017 

Link zum Artikel

27 zeitlose Klassiker: Die  schönsten Tore der Schweizer Nati

Link zum Artikel

Iniesta erzielt sein erstes Tor in Japan – es ist wunderschön und von Podolski vorgelegt

Link zum Artikel

Barças Penalty-Pass: Der endete auch schon sehr peinlich – und Cruyff war nicht der Erfinder

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel