Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08251168 Andre Gignac (C) of Tigres UANL celebrates after scoring against Alianza FC during the Concacaf Champions League round of 16 match between Tigres UANL of Mexico and Alianza FC of El Salvador at Estadio Universitario in Monterrey, Mexico, 26 February 2020.  EPA/MIGUEL SIERRA

André-Pierre Gignac bejubelt einen Treffer für seine Tigres Ende Februar. Bild: EPA

Kein Fussball in Europa – deshalb liefern wir die etwas anderen Highlights vom Wochenende

An diesem Wochenende wurde in den meisten europäischen Ligen wegen des Coronavirus nicht Fussball gespielt. Trotzdem fanden einige denkwürdige Partien statt – wenn auch auf nicht ganz so hohem Niveau.



Es war ein kurioses Wochenende für die Schweizer Fussball-Fans: Nicht nur in der Super League, sondern auch in den meisten anderen Ländern Europas wurde aufgrund des Coronavirus nicht gespielt. Damit gab es für viele Fans das erste Wochenende ohne die schönste Nebensache der Welt seit langer Zeit.

Ganz ohne Fussball lief dieses Wochenende allerdings nicht ab: In einigen Ländern, deren Ligen halt nicht ganz so bekannt sind, wurde weiterhin – wenn auch ohne Publikum – gespielt. Deshalb nutzen wir die Gelegenheit, um euren (und unseren) Sport-Horizont etwas zu erweitern und liefern euch die etwas anderen Fussball-Highlights des Wochenendes!

Bangladesh Premier League

Bashundhara Kings – Chittagong Abahani 3:4

Am 6. Spieltag wartet ein richtiger Leckerbissen auf die Fans der Bangladesh Premier League: Die Bashundhara Kings empfangen Chittagong Abahani. Es ist etwas vom Besten, was der Fussball in Bangladesch zu bieten hat, ist es doch Direktduell der beiden wertvollsten Teams, in dem die Kings als amtierender Meister zu favorisieren sind.

Und tatsächlich steuert das Heimteam scheinbar einem ungefährdeten Sieg entgegen. Aktham Nazarov aus Tadschikistan und der Argentinier Nicolas Delmonte sorgen kurz vor der Pause für eine 2:0-Führung. Und als Daniel Colindres, welcher an der WM 2018 mit Costa Rica gegen die Schweiz aufgelaufen ist, in der 59. Minute das 3:0 markiert, dürften sich schon die meisten Kings-Fans in Sicherheit wähnen.

abspielen

Die Highlights vom Showdown in Bashundhara. Video: YouTube/Roal TV

Doch dann nimmt das Wunder von Bashundhara seinen Lauf: Mit einem Doppelschlag in der 64. und der 67. Minute keimt bei den «Blue Pirates» wieder Hoffnung, Trainer Maruful Haque reagiert und bringt Mittelfeldspieler Mannaf Rabby. Es sollte die richtige Einwechslung sein: Erst bereitet Rabby den Ausgleich in der 87. Minute vor, dann auch noch den umjubelten Siegestreffer des nigerianischen Youngsters Matthew Chinedu in der Nachspielzeit.

V.League 1 (Vietnam)

The Cong FC – Hoang Anh Gia Lai FC 3:3

In Vietnam ist die Saison noch jung, doch schon am zweiten Spieltag wartet eine interessante Affiche auf die Fussball-Gourmets der Nation: Rekordmeister The Cong FC empfängt Gia Lai, den Meister von 2003 und 2004, welcher zuletzt aber regelmässig unter Wert geschlagen worden ist. Beiden Teams ist der Saisonstart mit einem Sieg nach Wunsch geglückt.

Etwas überraschend sind es die Gäste aus Pleiku, welche den Traumstart mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel zu vollbringen scheinen. HAGL spielt stark auf und geht mit einem 2:0 in die Pause.

Doch The Cong gibt sich nicht geschlagen: Das Heimteam rennt lange erfolglos an, doch in der 81. Minute bringt der Brasilianer Bruno Catanhede die Hoffnung zurück. In der 87. Minute markiert dann Joker Viet Phon Nguyen – einer von acht Nguyens, welche in diesem Spiel auf dem Platz stehen – den Ausgleich und als Catanhede nach einem Patzer von Goalie Truong in der 90. Minute das 3:2 erzielt, gibt es bei den Spielern von The Cong kein Halten mehr.

abspielen

Das Remis zwischen The Cong und Gia Lai im Video – inklusive euphorischem Kommentar. Video: YouTube/NEXT SPORTS

Doch der letzte Akt in diesem Drama sollte erst noch folgen. Mit einem letzten verzweifelten Angriff markiert der zuvor eingewechselte Van Anh Nguyen tatsächlich noch den Ausgleich für die Gäste. Damit trennen sich die beiden Teams unentschieden, weshalb Ho Chi Minh City die Liga als einziges Team mit zwei Siegen nach zwei Runden alleine anführt.

Cambodian League

Soltilo Angkor – National Police Commissary 4:2

Die nächste Etappe unserer Fussball-Reise führt uns nach Kambodscha, wo schon früh in der Saison eine wegweisende Partie ansteht. National Police Commissary hat die ersten drei Spiele der Saison alle verloren, Soltilo Angkor sogar die ersten vier. Eine Niederlage im Kellerduell wäre für beide Teams verheerend. Als leichter Favorit steigen die Gäste, der tief gefallene Meister von 2000, in die Partie.

Allerdings ist es das Heimteam, welches besser mit dem Druck umzugehen scheint. Matheus Souza stellt die Weichen mit einem Doppelpack in der 9. und 12. Minute schon früh auf Sieg. Die Gäste wehren sich zwar und schaffen in der zweiten Halbzeit den Anschlusstreffer, doch in der 66. Minute stellt Ly Arifin nach einem kolossalen Goalie-Fehler den Zweitore-Vorsprung wieder her.

abspielen

Die Tore im Kellerduell der Cambodian League. Video: YouTube/iSport Today

Drei Minuten danach bäumen sich die Gäste zwar noch einmal mit dem erneuten Anschlusstreffer auf. Doch in der 78. Minute macht Eam Ratana mit einem gefühlvollen Heber alles klar. Während sich Soltilo Angkor mit diesem Sieg etwas Luft schafft, nimmt der Fehlstart von National Police Commissary immer dramatischere Züge an.

Liga MX (Mexiko)

UANL Tigres – FC Juarez 3:2

«Ah, den kenn' ich doch» – dieser Satz dürfte vielen Fussballfans durch den Kopf gehen, wenn sie diese Zusammenfassung schauen. Tatsächlich tummeln sich in der mexikanischen Liga einige relativ bekannte Spieler.

Das Sturmduo des Heimteams formen der ehemalige französische Nationalspieler André-Pierre Gignac und der einstige Premier-League-Stürmer Enner Valencia, als Joker kommt zudem der 91-fache chilenische Nationalstürmer Eduardo Vargas auf den Platz. Bei Juarez soll hingegen der ehemalige Thun- und Luzern-Knipser Dario Lezcano für die Musik sorgen.

Doppeltorschuetze Dario Lezcano vom FC Luzern, beim Super League Fussballspiel der Saison 2011/12 zwischen dem FC Luzern und den BSC Young Boys Bern, am Samstag, 24. Februar 2012, in der Swissporarena in Luzern. (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Juarez-Stürmer Dario Lezcano erzielte seine Tore einst in der Super League. Bild: KEYSTONE

Und das Spiel zwischen den UANL Tigres und Juarez hat tatsächlich einiges zu bieten. In der 27. Minute ist es Lezcano, welcher die Gäste in Führung bringt, welche Goalie Vazquez in der 51. Minute mit einem haarsträubenden Fehler aber wieder zunichtemacht.

Danach sind es die Stars Gignac und Vargas, welche das Spiel zugunsten der Tigres wenden. Diego Rolan bringt die «Bravos» zwar nochmals zurück ins Spiel, der Ausgleich will am Ende aber nicht mehr fallen.

Sollte in Europa die Coronavirus-Pause noch länger andauern, könnte es also durchaus auch für europäische Fans eine Option sein, mal etwas mexikanischen Fussball zu schauen. Vor allem auch deshalb, weil das typisch spanische «GOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL» nach einem Tor halt doch ziemlich Laune macht.

abspielen

Die Tigres gewinnen, der Kommentator geht ab. Video: YouTube/LIGA BBVA MX

Liga Nacional de Guatemala

Deportivo Siquinala – Santa Lucia Cotzumalguapa FC 3:3

Bleiben wir gleich in Mittelamerika: Auch in Guatemala wird weiterhin Fussball gespielt. Das Niveau ist nicht zu vergleichen mit demjenigen aus Mexiko, das Estadio Mateo Sicay Paz ist den Namen «Stadion» eigentlich nur dann wert, wenn man beide Augen zudrückt, und der Rasen zeigt in den Strafräumen Auflösungserscheinungen – trotzdem sind auch hier attraktive Spiele möglich.

Das spannendste Spiel bestreiten an diesem Wochenende Deportivo Siquinala und Aufsteiger Santa Lucia. Die beiden Mittelfeldteams liefern sich einen intensiven Fight, der am Ende sechs Tore, aber keinen Sieger hervorbringt.

Dabei scheint das favorisierte Siquinala lange auf Kurs in Richtung Sieg zu sein. Nach einem 1:1 zur Pause bringt Jaire Arrieto sein Team in der 62. Minute zum zweiten Mal in Führung. Kurz darauf sieht Sergio Jucup zwar gelb-rot, doch nach dem 3:1 in der 69. Minute durch Wilinton Techera scheint die Sache gelaufen.

abspielen

Die sechs Tore aus Guatemala im Video. Video: YouTube/FAN 502

Doch der Aussenseiter findet tatsächlich noch einen Weg zurück: Jorge «El Flaco» («der Dünne») Ortiz markiert in der 88. Minute den Anschlusstreffer für Santa Lucia und löst so ein Schlussfeuerwerk aus. Ein Schlussfeuerwerk, welches Jonathan Velasquez tatsächlich noch krönen kann: Der Mittelfeldspieler erzielt in der Nachspielzeit den Ausgleich und zimmert den Ball in seiner Euphorie in den Himmel von Siquinala.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

«Bleiben Sie zuhause»: Unispital-Prof erklärt, was jetzt angesagt ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Third_Lanark 16.03.2020 20:35
    Highlight Highlight In Argentinien wird auch noch gespielt. Copa de la Superliga. Eine Art Ligapokal mit zwei Gruppen (jeder gegen jeden) und dann Playoffs. Gestern das beste Spiel: Racing de Avellaneda (Meister 2019) gegen den Aussenseiter Aldosivi, die "Haifische" aus Mar del Plata.

    Play Icon
  • Glenn Quagmire 16.03.2020 15:38
    Highlight Highlight Gibts ausser Paris - Nizza noch TV Sport?
  • feuseltier 16.03.2020 15:28
    Highlight Highlight Ich habe die Schnauze voll von all den halb std. Informationen + Zeitungsberichte + Artikel etc über Corona, dass ich alles gelesen habe & die Abwechslung tat gut. Dann für den Artikel
  • remostussy 16.03.2020 15:10
    Highlight Highlight Zur mexikanischen Liga. Dieses Wochenende war vorerst der letzte Spieltag. Die Saison wird nun ebenfalls unterbrochen.

Unvergessen

Liverpool schafft gegen Milan die unglaublichste Final-Wende der CL-Geschichte

25. Mai 2005: Liverpool liegt im Champions-League-Final gegen die AC Milan zur Pause mit 0:3 zurück. Doch die «Reds» kommen innert sechs Minuten zum Ausgleich, siegen schliesslich im Penaltyschiessen und versetzen eine ganze Stadt in den Ausnahmezustand.

In den 70er- und 80er-Jahren ist der FC Liverpool das Mass aller Dinge. Nicht nur in England, auch in Europa: 11 Meistertitel und 4 Meistercups holen die «Reds» in den 18 Jahren zwischen 1973 und 1990. Ausgerechnet auf dem Höhepunkt der Dominanz folgt der grosse Dämpfer: Als 1985 vor dem Meistercup-Final gegen Juventus Turin im Brüsseler Heysel-Stadion die eigenen Fans den Block der Juve-Anhänger nach beiderseitigen Provokationen stürmen und in der sich ausbreitenden Massenpanik 39 …

Artikel lesen
Link zum Artikel