Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
08.02.2020, Niedersachsen, Wolfsburg: Fußball: Bundesliga, 21. Spieltag: VfL Wolfsburg - Fortuna Düsseldorf in der Volkswagen-Arena. Wolfsburgs Renato Steffen (r) bejubelt sein Tor zum 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf mit Maximilian Arnold (l) und Admir Mehmedi. Foto: Peter Steffen/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++

Mehmedi (Mitte) schoss Wolfsburgs Siegtor. Bild: dpa

Mehmedi Wolfsburgs Matchwinner – Frankfurt schiesst Salzburg ab



APOEL Nikosia – FC Basel 0:3

Eintracht Frankfurt – Salzburg 4:1

Eintracht Frankfurt bot im Hinspiel der 1/16-Finals der Europa League gegen den österreichischen Meister Salzburg eine Gala. Das Team von Adi Hütter siegte gegen dessen Ex-Klub 4:1. Djibril Sow sorgte kurz vor Schluss mit einer ungestümen Aktion dafür, dass sich Salzburg im Rückspiel in einer Woche doch noch minime Hoffnungen auf die Wende machen kann. Das Einsteigen des Schweizer Internationalen gegen Andreas Ulmer wertete der Schiedsrichter als Penalty, den Hwang Hee-Chan zum 1:4 verwertete.

Zuvor hatten sich die Halbfinalisten von 2018 (Salzburg) und 2019 (Frankfurt) ein einseitiges Duell geboten, in dem Daichi Kamada mit drei Treffern herausragte. Das 2:0 kurz vor der Pause erzielte der Japaner nach einem herrlichen Pass von Sow. Für Kamada waren es die Treffer vier bis sechs in der Europa League, in der Bundesliga traf er noch nie.

abspielen

1:0 Frankfurt: Daichi Kamada (12.). Video: streamja

abspielen

2:0 Frankfurt: Daichi Kamada (43.). Video: streamja

abspielen

3:0 Frankfurt: Daichi Kamada (53.). Video: streamja

abspielen

4:0 Frankfurt: Filip Kostic (56.). Video: streamja

Eintracht Frankfurt - Salzburg 4:1 (2:0)
48'000 Zuschauer. - Tore: 12. Kamada 1:0. 43. Kamada 2:0. 53. Kamada 3:0. 56. Kostic 4:0. 85. Hwang (Foulpenalty) 4:1. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt mit Sow, ohne Gelson Fernandes (verletzt). Salzburg ohne Okafor (nicht im Aufgebot).

Brügge – Manchester United 1:1

abspielen

1:0 Brügge: Emmanuel Dennis (15.). Video: streamable

abspielen

1:1 ManUnited: Anthony Martial (36.). Video: streamable

FC Brügge - Manchester United 1:1 (1:1)
Tore: 15. Dennis 1:0. 36. Martial 1:1.

Ludogorez Rasgrad – Inter Mailand 0:2

Auf Kurs Richtung Achtelfinals ist nach dem Hinspiel Inter Mailand, das dank Treffern von Christian Eriksen und Romelu Lukaku 2:0 siegte. Für den Dänen Eriksen, der Ende Januar von Tottenham aus London nach Mailand gewechselt hatte, war es das erste Tor für Inter.

abspielen

0:1 Inter: Christian Eriksen (71.). Video: streamja

abspielen

0:2 Inter: Romelu Lukaku (95.). Video: streamja

Ludogorez Rasgrad - Inter Mailand 0:2 (0:0)
Tore: 71. Eriksen 0:1. 94. Lukaku (Handspenalty) 0:2.

Getafe – Ajax Amsterdam 2:0

abspielen

1:0 Getafe: Deyverson (37.). Video: streamja

abspielen

2:0 Getafe: Kenedy (93.). Video: streamja

abspielen

Ryan Babel hat genug von den Schwalben der Spanier. 😂 Video: streamable

Getafe - Ajax Amsterdam 2:0 (1:0)
Tore: 38. Deyverson 1:0. 93. Kenedy 2:0.

Wolverhampton Wanderers – Espanyol Barcelona 4:0

abspielen

1:0 Wolves: Diogo Jota (15.). Video: streamja

abspielen

2:0 Wolves: Ruben Neves (52.). Video: streamja

abspielen

4:0 Wolves: Diogo Jota (81.). Video: streamja

AS Roma – Gent 1:0

abspielen

1:0 Roma: Carles Perez (13.). Video: streamja

AS Roma - Gent 1:0 (1:0)
Tor: 13. Carles Perez 1:0.

Olympiakos Piräus – Arsenal 0:1

abspielen

0:1 Arsenal: Alexandre Lacazette (81.). Video: streamable

Olympiakos Piräus - Arsenal 0:1 (0:0)
30'000 Zuschauer. - Tor: 81. Lacazette 0:1. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka.

Bayer Leverkusen – FC Porto 2:1

abspielen

1:0 Leverkusen: Lucas Alario (29.). Video: streamja

abspielen

2:0 Leverkusen: Kai Havertz (57.). Video: streamja

Bayer Leverkusen - FC Porto 2:1 (1:0)
Tore: 29. Alario 1:0. 57. Havertz (Foulpenalty) 2:0. 73. Luis Diaz 2:1.

Wolfsburg – Malmö 2:1

Am Siegtreffer Wolfsburgs nach gut einer Stunde hatte Admir Mehmedi massgeblichen Anteil, lenkte doch Isaac Kiese Thelin den Kopfball des Schweizers ins eigene Tor ab. Den Penalty, der zum 0:1 führte, hatte Kevin Mbabu mit einem Hands verursacht. Der Verteidiger wird im Rückspiel wegen einer Gelbsperre fehlen.

abspielen

1:1 Wolfsburg: Josip Breckalo (49.). Video: streamja

abspielen

2:1 Wolfsburg: Mehmedi (62.). Video: streamja

Wolfsburg - Malmö 2:1 (0:0)
Tore: 47. Kiese Thelin (Handspenalty) 0:1. 49. Brekalo 1:1. 62. Kiese Thelin (Eigentor) 2:1. - Bemerkung: Wolfsburg mit Mbabu, Mehmedi und ab 71. mit Steffen.

Glasgow Rangers – Braga 3:2

abspielen

0:1 Braga: Fransergio (11.). Video: streamja

abspielen

1:2 Rangers: Ianis Hagi (67.). Video: streamja

abspielen

2:2 Rangers: Joe Aribo (75.). Video: streamja

abspielen

3:2 Rangers: Ianis Hagi (82.). Video: streamja

Alle Resultate des Abends

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die besten Bahnhöfe Europas

What the Hack No. 1 mit Jara Helmi

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bayern, ManUnited und Arsenal schlugen zu – die wichtigsten Transfers des Deadline Day

Das internationale Transferfenster ist geschlossen. Seit gestern Abend dürfen in den meisten europäischen Ligen keine Transfers mehr getätigt werden – die Schweiz (Transferschluss: 6. Oktober) und England (Transferschluss: 12. Oktober) bilden eine Ausnahme.

Obwohl sich die Klubs wegen der Corona-Pandemie zurückgehalten haben und die fünf europäischen Ligen mit 3,28 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr mehr als drei Milliarden (!) weniger ausgegeben haben als im Vorjahr, ging es am …

Artikel lesen
Link zum Artikel