Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
AS Roma's Francesco Totti (2nd L) takes a selfie with his team mates Alessandro Florenzi (R) and Salih Ucan (L) at the end of their Italian Serie A soccer match against Palermo at the Olympic stadium in Rome, Italy May 31, 2015. REUTERS/Tony Gentile      TPX IMAGES OF THE DAY

Francesco Totti: Längst eine lebende Legende und Idol tausender Fans. Bild: TONY GENTILE/REUTERS

No Totti, No Party! Das Muttersöhnchen wird 40

Der grösste Offensiv-Künstler des Calcio feiert heute seinen 40. Geburtstag. Ans Aufhören denkt Francesco Totti aber noch lange nicht. In einem Jahr will der Weltmeister von 2006 den nächsten Rekord brechen und zum ältesten Serie-A-Torschützen avancieren.



Was haben Silvio Berlusconi und Francesco Totti gemeinsam? Auf den ersten Blick wenig. Auf den zweiten zumindest in diesen Tagen einiges. Italien feiert die beiden Superstars des öffentlichen Lebens, denn beide zelebrieren in dieser Woche einen runden Geburtstag. Silvio Berlusconi wird am Donnerstag 80 Jahre alt, Francesco Totti feiert heute seinen 40. Geburtstag.

Der «Maestro» gratuliert persönlich

Das ist den TV-Stationen Stunden an Reportage- und Archiv-Material wert, welches sie über die Bildschirme flimmern lassen. Die Zeitungen versuchen sich mit Sonderseiten und -Beilagen das Wasser abzugraben. Die Römer Tageszeitung «Corriere dello Sport» würdigt den Fussballer Totti mit einer 44-Seiten starken Sonderbeilage.

Francesco Totti wird 40 – Die bisherige Karriere des Ausnahmestürmers

Auf den Fussball bezogen haben Berlusconi und Totti gemein, dass sie je eine Ära geprägt haben. Als Präsident hat der eine einen maroden Klub (AC Milan) innerhalb von wenigen Jahren zur Nummer 1 des Weltfussballs gemacht. Als Stürmer sorgte der andere, dass sein Heimatverein (AS Roma) während seiner Zeit die beste Phase der Klubgeschichte erlebte – mit dem Meistertitel 2001 als Höhepunkt.

AS Roma captain Francesco Totti jubilates after scoring during the Serie A soccer match against AC Parma, on the last matchday of the Italian soccer championship, Sunday 17 June 2001. At the end of the first half AS Roma is leading the match 2-0 with two goals scored by Totti and Vincenzo Montella.     (KEYSTONE/EPA PHOTO/ANSA/ALESSANDRO BIANCHI)   _ EDITORS: SIEHE AUCH ROM142 UND ROM141 _

2001: Das Tor zum einzigen Meistertitel von Francesco Totti. Bild: EPA ANSA

Als die Mamma den Wechsel verhinderte

Wäre nicht Francescos Mamma gewesen, die Wege von Berlusconi und Totti hätten sich nicht nur gelegentlich gekreuzt, sondern wären ab Ende der 90er Jahre in einen gemeinsamen Erfolgspfad gemündet. Als Berlusconis Adlaten der AC Milan in Ostia bei Rom in der Villa der Tottis vorstellig wurden, schien ein Transfer des damals jungen Francesco nach Mailand beschlossene Sache. Bis Mamma Fiorella intervenierte und dem Wechsel den Riegel vorschob. «Francesco bleibt in Rom. Er bleibt in meiner Nähe. Er ist ein Römer Junge und wird es immer bleiben.»

Roma's captain Francesco Totti holding the hand of his mother Fiorella arrives at the Roman church of Santa Maria in Ara Coeli for his wedding with celebrity girlfriend Ilary Blasi, Sunday, June 19, 2005. Totti and Blasi, who is pregnant with their first child, were married in a ceremony screened live on Italian television. (AP Photo/Sandro Pace)

Dank ihr spielt Francesco noch immer in Rom: Mamma Fiorella. (Bild von der Hochzeit Tottis mit Ilary Blasi 2005). Bild: AP

Der Sohn gehorchte der Mamma und Fiorellas Machtwort bedeutete für Francesco dreierlei: Er wurde von nun an in Italien liebevoll im Römerdialekt «Er Pupone» genannt, das Muttersöhnchen. Er gewann mit dem Klub nie einen internationalen Titel. Er stieg zur Römer Klubikone auf, zur lebenden Legende.

abspielen

Legendär: Tottis Panenka-Penalty im EM-Halbfinal 2000 gegen Holland. Video: YouTube/Faust Goethe

Im volatilen Fussball der Moderne wurde Totti zu einer der seltenen Konstanten. So wie Paolo Maldini bei Milan oder Alessandro Del Piero bei Juventus Turin. Wie Ryan Giggs bei Manchester United oder Xavi Hernandez beim FC Barcelona. Einmal im Klub, immer im Klub.

Rome's Francesco Totti leaves the pitch after he gets off his pants and throwed it to supporters after Championsleague group B match between Bayer 04 Leverkusen and AS Rome at the BayArena stadium in Leverkusen, western Germany, Tuesday Oct.19,2004. Leverkusen won by 3-1. (AP Photo/Frank Augstein)

Nur die Captain-Binde und das kurze Gelbe: Tottis Knackarsch nach dem CL-Spiel gegen Leverkusen 2004. Bild: AP

Nach Ausbotung stärker zurück

Nur, an Abschied denkt er selber noch lange nicht. «Mir geht es gut, weshalb sollte ich aufhören», sagte er vor wenigen Wochen. Im vergangenen Frühling versuchte Trainer Luciano Spalletti das Ende der Karriere von Totti zu erzwingen, indem er seinen Captain aus dem Trainingsbetrieb ausschloss.

abspielen

Das kann dann halt auch mal passieren. Tottis versuchter Panenka 2004 gegen Lecce ... Video: YouTube/haffi85

Keine zwei Tage später musste sich der kahlköpfige Coach der Römer Vox populi beugen. Das Fussvolk hielt wenig von Spallettis «Daumen runter». Seit der Wiederaufnahme in die 1. Mannschaft schoss Totti in elf (Teil-)Einsätzen sieben Tore und leistete vier Assists.

epa05184155 Roma's forward Francesco Totti warms up during the Italian Serie A soccer match between Empoli FC and AS Roma at Carlo Castellani stadium in Empoli, Italy, 27 February 2016.  EPA/FABIO MUZZI

Werden keine Freunde mehr: Totti und Spalletti (im Hintergrund). Bild: EPA/ANSA

Torrekord noch 24 Treffer entfernt

Und so macht Totti weiter und jagt zumindest noch einen Rekord. Auf die 274 Tore von Silvio Piola (1929 bis 1954) wird er zwar wahrscheinlich in Gottes Namen nicht mehr kommen. Doch wenn Totti tatsächlich auch nächste Saison noch spielt und nach dem 21. Oktober 2017 ein Tor schiesst, ist er der älteste Torschütze der Serie A. Vorerst gehört dieser Rekord noch dem früheren Verteidiger Alessandro Costacurta. Auch dieser ist eine Legende. Er bestritt für Milan insgesamt 663 Pflichtspiele. Sein letztes von insgesamt nur drei Toren war ihm am 19. Mai 2007 gelungen.

abspielen

Die besten Aktionen von Francesco Totti. Es fängt an mit dem schönsten Tor der Serie A 2005/06. Video: YouTube/Sir Alex

Totti gehörte damals nicht zu den Gratulanten. Er wurde nie ein Teamkollege von Costacurta im Zirkus von Silvio Berlusconi. An jenem Mai-Wochenende vor über neun Jahren spielte das Muttersöhnchen mit der AS Roma gegen Messina – und schoss zwei Tore. (sda)

Die besten Fussballer-Namen

Rekorde rund um Fussball

Nach Reals Stängeli: Da schepperts in der Bude – das sind die höchsten Siege in Europas Ligen

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

Die Sprintraketen der Fussballwelt: Ronaldo ist vor Messi – den Zweitschnellsten kennst du nicht mal

Link zum Artikel

Nicht blinzeln, sonst verpasst du die schnellsten Tore der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel