Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08561559 Liverpool's head coach Juergen Klopp (L) lifts the Premier League trophy following the English Premier League soccer match between Liverpool FC and Chelsea FC in Liverpool, Britain, 22 July 2020.  EPA/Phil Noble/NMC/Pool EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Da ist das Ding! Jürgen Klopp mit dem englischen Meisterpokal. Bild: keystone

Klopp verspricht Fans: «Wenn das Bullshit-Virus weg ist, feiern wir. Macht euch bereit!»



Der FC Liverpool hat gestern Abend endlich seine lang ersehnte Meistertrophäe in Empfang nehmen dürfen. Obwohl der Titelgewinn seit Monaten feststand, war dies ein höchst emotionaler Moment. Schliesslich hielten die «Reds» nun endgültig den Beweis in den Händen, dass sie erstmals seit 1990 wieder englischer Meister geworden sind. Im «Sky-Interview» liess Liverpools Trainer Jürgen Klopp seiner Freude freien Lauf:

abspielen

Jürgen Klopp, wie er leibt und lebt. Video: YouTube/Sky Sports Football

«Ich könnte gar nicht glücklicher sein», sagte Klopp und betonte: Das bedeutet mir die Welt. Wir sind die Champions von England, wir haben die Champions League und die Klub-WM gewonnen. Das ist unglaublich.»

Natürlich bedauerte der Deutsche, dass wegen der Corona-Pandemie keine Zuschauer dabei sein durften, als Liverpool nach dem spektakulären 5:3-Sieg über Chelsea an der Anfield Road um 22.44 Uhr Ortszeit die Trophäe erhielt. «Man kann das eben nicht ändern, es ist und bleibt dennoch ein grossartiger Moment», so Klopp. Den Fans gab er ein Versprechen ab: «Wenn dieses Bullshit-Virus endlich weg ist, dann feiern wir alle gemeinsam. Stellt sicher, dass ihr dann bereit seid!»

Klopp hatte die Fans vor der Partie dazu aufgerufen, zuhause zu bleiben. Doch trotz Corona liessen es sich viele nicht nehmen, bereits jetzt zu feiern. Social Distancing war für diese Anhänger kein Thema:

Liverpool fans celebrate outside Anfield stadium after the English Premier soccer match between Liverpool and Chelsea, Wednesday, July 22, 2020, in Liverpool, England. (Martin Rickett/PA via AP)

Bild: keystone

epa08561521 Liverpool supporters outside Anfield stadium in Liverpool, Britain, 22 July 2020. Liverpool have been crowned champions of the Premier League for the first time in three decades. The Liverpudlian club led by German manager Juergen Klopp has won the English top league top title.  EPA/JON SUPER

Bild: keystone

epa08561529 Liverpool supporters outside Anfield stadium in Liverpool, Britain, 22 July 2020. Liverpool have been crowned champions of the Premier League for the first time in three decades. The Liverpudlian club led by German manager Juergen Klopp has won the English top league top title and they are expecting to lift the trophy today.  EPA/JON SUPER

Bild: keystone

Schon vor dem Spiel ging die Post ab:

abspielen

Video: YouTube/BeanymanSports

Wie viel der Meistertitel nach dreissig Jahren des Wartens bedeutet, machte Trent Alexander-Arnold klar. Der stürmische Aussenverteidiger behauptete: «Ich hätte jede andere Trophäe für diese eingetauscht.» Es sei etwas ganz Besonderes, Teil dieses Teams, dieses Klubs zu sein. «Ich bin so stolz. Es ist wirklich schwer, meine Gefühle zu beschreiben.»

Das Team erhält den Pokal und singt «You'll Never Walk Alone»:

abspielen

Video: YouTube/Liverpool FC

Die Spieler feiern in der Kabine:

abspielen

Video: YouTube/Liverpool FC

Nach je drei Titeln mit Basel und Bayern München ist Xherdan Shaqiri nun auch englischer Meister:

(ram)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

ManUnited, Liverpool und? Diese Klubs wurden in England schon Meister

Dieses Video brachte Jürgen Klopp zum Weinen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 23.07.2020 09:23
    Highlight Highlight Shaqiri 💪🏻💪🏻💪🏻
  • Dr. Cooper 23.07.2020 08:23
    Highlight Highlight Selbst mit 5 Wechselmöglichkeiten spielt Shaqiri nicht, aber bei der Pokalübergabe wieder an vorderster Front. Der Typ ist nur peinlich!
    • Mia_san_mia 23.07.2020 09:23
      Highlight Highlight Er ist klein, da muss man vorne stehen 🤷‍♂️
    • greeZH 23.07.2020 09:52
      Highlight Highlight War schon beim Champions League Titel mit Bayern immer im Mittelpunkt, hatte auch da sehr wenig mit dem Erfolg zu tun.
    • MarGo 23.07.2020 10:31
      Highlight Highlight Also Leute... ja, er war an den Matches nicht oft im Einsatz. Aber die Matches sind nur das, was wir sehen... er trainiert täglich mit der Mannschaft, ist ein Teil von ihr und trägt sicherlich zwischenmenschlich auch einen wertvollen Teil bei... Und ihr wollt ihm jetzt tatsächlich seine überschwängliche Freude englischer Meister zu sein - nach einer perfekten Saison - abschlagen? Wie seid ihr denn drauf?!
    Weitere Antworten anzeigen

Kommentar

Stadien als Hochsicherheits-Anlagen oder die verkehrte Welt im Bernbiet

Schreiben, was ist. Verzichten wir also auf jede Form der Polemik und schreiben rund um das Verbot von Grossveranstaltungen im Bernbiet einfach, was ist. Wie der Chronist bisher den Besuch der hochgefährlichen Hockeystadien erlebt hat.

Ich war seit der Einführung der Sicherheitskonzepte diese Saison in Langnau, Biel, Bern und Langenthal in den Hockey-Tempeln und im Zürcher Hallenstadion. Ich bin zwischendurch mit der Eisenbahn gefahren, war beim Einkaufen und in verschiedenen Wirtshäusern. Und auf der Lushütte. Aber das nur nebenbei.

Die Viruskrise verändert nach und nach unser Verhalten im Alltag. Lieber kein Gedränge. Gerne ein Sicherheitsabstand zu den Mitmenschen. Nicht zu «wüst» tun. Und bald haben wir uns so an das …

Artikel lesen
Link zum Artikel