Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa-League-Viertelfinal, Hinspiel

Frankfurt – Chelsea 1:1 (1:1)

Arsenal – Valencia 3:1 (2:1)

epa07543342 Frankfurt's Martin Hinteregger (L) in action against Chelsea's Olivier Giroud (R) during the UEFA Europa League semi final first leg soccer match between Eintracht Frankfurt and Chelsea FC in Frankfurt, Germany, 02 May 2019.  EPA/RONALD WITTEK

Packender Fight in Frankfurt: Martin Hinteregger und Olivier Giroud im Zweikampf. Bild: EPA/EPA

Fantastisches Publikum peitscht Frankfurt zu Remis – Xhaka gibt Assist bei Arsenal-Sieg



Frankfurt – Chelsea

Eine weitere magische Fussballnacht hat sich in Frankfurt ereignet. Die Fans der Eintracht zeigten vor dem Anpfiff zum Europa-League-Halbfinale eine grossartige Choreo und feuerten ihr Team während der ganzen Partie frenetisch an.

Angestachelt von der sensationellen Stimmung gingen die Hausherren nach 23 Minuten verdient in Führung. Shooting-Star Luka Jovic traf herrlich per Kopf.

abspielen

Jovic vollendet mit dem Kopf nach herrlicher Vorarbeit von Kostic. Video: streamja

In der Folge kam aber Chelsea immer besser ins Spiel und traf kurz vor der Pause durch Pedro zum 1:1.

abspielen

Pedro gleicht kurz vor dem Pausentee aus. Video: streamja

In der zweiten Halbzeit waren die Londoner aktiver, ein Tor gelang den Gästen aber nicht mehr. Mit einem 1:1 geht es ans Rückspiel an der Stamford Bridge.

Arsenal – Valencia

Arsenal London hat sich im Heimspiel eine gute Ausgangslage verschafft. Die Gunners gewannen gegen Valencia mit 3:1, obschon sie früh in Rückstand gerieten. Granit Xhaka spielte bei Arsenal durch und gab den Assist zum 2:1.

abspielen

Mouctar Diakhaby schockt die Gunners in der 11. Minute. Video: streamja

abspielen

Aubameyang auf Lacazette und drin ist das Ding: 1:1. Video: streamja

abspielen

Granit Xhaka bedient Lacazette mit einer feinen Flanke: 2:1 nach 26 Minuten. Video: streamja

abspielen

Aubameyang trifft in der 90. Minute zum wichtigen 3:1. Video: streamja

Die Telegramme

Eintracht Frankfurt - Chelsea 1:1 (1:1)
48'000 Zuschauer. SR Del Cerro (ESP).
Tore: 23. Jovic 1:0. 45. Pedro 1:1.
Eintracht Frankfurt: Trapp; Abraham, Hinteregger, Falette; Hasebe, Fernandes (73. Paciencia); Da Costa, Rode, Gacinovic (92. Willems), Kostic; Jovic.
Chelsea: Kepa Arrizabalaga; Azpilicueta, Luiz, Christensen, Emerson; Kanté, Jorginho, Loftus-Cheek (82. Kovacic); Willian (61. Hazard), Giroud, Pedro.
Bemerkungen: Frankfurt mit Fernandes, ohne Rebic (gesperrt) und Haller (verletzt). Chelsea ohne Cahill, Hudson-Odoi und Rüdiger (alle verletzt). Verwarnungen: 19. Christensen (Foul). 58. Hasebe (Foul). 61. Fernandes (Foul).

Arsenal - Valencia 3:1 (2:1)
60'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA).
Tore: 11. Diakhaby 0:1. 18. Lacazette 1:1. 26. Lacazette 2:1. 91. Aubameyang 3:1.
Arsenal: Cech; Mustafi, Sokratis, Koscielny (82. Monreal), Kolasinac; Guendouzi (58. Torreira), Xhaka; Maitland-Niles, Özil (75. Mchitarjan), Aubameyang; Lacazette.
Valencia: Neto; Piccini, Garay, Gabriel, Diakhaby, Gaya; Soler (71. Wass), Parejo, Roncaglia, Guedes (71. Gameiro); Rodrigo (88. Santi Mina).
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka, ohne Lichtsteiner (nicht im Aufgebot), Bellerin, Ramsey und Welbeck (alle verletzt). Valencia ohne Tscheryschew, Coquelin und Kondogbia (alle verletzt). Verwarnungen: 31. Diakhaby (Foul). 71. Parejo (Unsportlichkeit). (cma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Europas Rekordmeister im Fussball

Das sind die Nati-Einsätze unserer Stars

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel