DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR FIFA FUSSBALL WELTMEISTERSCHAFT 2014 IN BRASILIEN STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZU DEN WELTMEISERSCHAFTEN 1962 IN CHILE UND 1966 IN ENGLAND ZUR VERFUEGUNG – Der Schweizer Torwart Karl Charly Elsener, links, haelt einen Schuss des deutschen Stuermers Uwe Seeler. In der WM-Endrunde 1966 kommt die deutsche Nationalmannschaft am 12. Juli 1966 in Sheffield zu einem deutlichen 5:0-Erfolg. Das deutsche Team kommt bis ins Finale und unterliegt dort den Gastgebern 2:4. (KEYSTONE/Photopress-Archiv/UPI/Str)

Mit blossen Händen stoppt Charly Elsener einen Schuss Uwe Seelers. Die Schweiz verliert 1966 im WM-Spiel gegen Deutschland dennoch 0:5. Bild: PHOTOPRESS-ARCHIV, UPI

So sah der Fussball früher aus – und so sehr hat er sich verändert



Die Welt dreht sich und mit ihr der Fussball. Das Spiel ist schneller geworden, das Drumherum wichtiger. Eine Zeitreise mit 10 Bildvergleichen:

Public Viewing in Zürich damals und heute

1981 in einem Restaurant / 2014 unter freiem Himmel.

Titelfeier damals und heute

FC Basel 2002 / PSV Eindhoven 2015.

Schweizer Nationalspieler auf Reisen damals und heute

Marcel Koller (ganz links) und Kollegen 1983 in Kenia / Josip Drmic an der WM 2014 in Brasilien.

Rekruten damals und heute

Fritz Künzli 1966 und Loris Benito 2013.

Italien-Fans in Zürich damals und heute

Bei den WM-Titeln 1982 und 2006.

WM-Feier damals und heute

Empfang für Deutschlands Spieler 1954 und 2014.

Südkurve damals und heute

FCZ-Fans im Letzigrund 1997 und 2016.

Fussball-Begeisterung auf Island damals und heute

Reykjavik 1971 und 2016.

Anzeigetafeln damals und heute

Die Charmilles in Genf 1989 und das Wembley in London 2016.

Frisuren bei Europacup-Auslosungen

Günter Netzer und Gilbert Gress 1981 / Ancillo und Heliane Canepa 2014.

Mehr zum Thema

Apropos damals

Panini-Bilder aus den 70ern

1 / 13
Panini-Bilder seit 1970, Teil 1, 1970–78
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel