Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Napoli fans celebrate their team's win over Juventus in the Italian Cup soccer final against Juventus, in Naples, Italy, Wednesday, June 17, 2020. Napoli won the Italian Cup with a 4-2 penalty shootout victory over Juventus following a 0-0 draw in a match played at the Rome Olympic Stadium.  (Alfredo Falcone/LaPresse via AP)

Nach dem Sieg gegen Juventus gab es bei vielen Leuten in Neapel kein Halten mehr. Bild: keystone

Die Napoli-Fans feiern den Coppa-Sieg – und ignorieren dabei sämtliche Corona-Regeln



Am Mittwoch hat die SSC Napoli einen grossen Sieg feiern können. Das Team von Gennaro Gattuso bezwang in Rom Juventus Turin im Penaltyschiessen und gewann so die Coppa Italia. Für die Süditaliener ist es der erste Titel seit fünf Jahren.

In Rom blieb die grosse Feier noch aus. Aufgrund des Coronavirus musste das Stadion leer bleiben, weshalb keine Fans aus Neapel mitreisen durften. So lief die Pokal-Übergabe wie der Rest des Spiels den Sicherheitsregeln entsprechend ab.

epa08492383 Players of Napoli celebrate with the trophy after winning the Italian Cup final soccer match between SSC Napoli and Juventus FC at the Olimpico stadium in Rome, Italy, 17 June 2020. Napoli won 4-2 on penalties.  EPA/ETTORE FERRARI

Noch alles wie geplant: Napoli stemmt den Pokal im leeren Stadion in die Höhe. Bild: keystone

In Neapel hingegen war es spätestens nach dem Sieg vorbei mit Social Distancing. Tausende Fans feierten den Sieg ihrer Mannschaft auf der Strasse, an die Sicherheitsmassnahmen hielten sich die wenigsten.

Napoli fans celebrate their team's win over Juventus in the Italian Cup soccer final against Juventus, in Naples, Italy, Wednesday, June 17, 2020. Napoli won the Italian Cup with a 4-2 penalty shootout victory over Juventus following a 0-0 draw in a match played at the Rome Olympic Stadium.  (Alfredo Falcone/LaPresse via AP)

Bild: keystone

abspielen

Die Napoli-Fans feiern gemeinsam auf den Strassen. Video: YouTube/EsteNews

Als die Spieler dann im Laufe der Nacht nach Napoli zurückkehrten, wurden auch diese frenetisch empfangen.

abspielen

Der Empfang der Mannschaft. Video: YouTube/Calciomercato.com

Theoretisch ist in Italien ein Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter obligatorisch. In der Region Kampanien gibt es zudem bis am 22. Juni noch eine Maskenpflicht. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die meisten Fans bei einer Spieler-Vorstellung

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • JefftheBeff 18.06.2020 18:50
    Highlight Highlight Ich bin Juve-Fan von Kopf bis Fuß, doch ich gratuliere den Napoli Fans für den verdienten Sieg.
  • Victor Paulsen 18.06.2020 16:30
    Highlight Highlight Hoffentlich wird es nicht zu einem zweiten Bergamo
  • mrgoku 18.06.2020 15:03
    Highlight Highlight Für Napoli, der ewige Zweite, ist das schon ein Grund auszurasten...

    Was mich aber viel mehr stört ist die absolut desaströse Leistung der Serie A Teams... Der Fussball ist sowas von SCHLECHT nach dem Wiederbeginn. Nicht nur Juve. Auch Inter, Milan, und Napoli. In diesen Cupspielen war das allerhöchste Kackliga...

    Dann schaut man das erste Spiel nach dem Lockdown in der PL oder LaLiga und kriegt was geboten, zwar nicht über 90 Minuten, aber man hat Spass beim Zuschauen...

    Was haben die Seria A Kollegen genau gemacht in der Zeit? Instapics?
  • du_bist_du 18.06.2020 15:01
    Highlight Highlight Da unterstützen die anderen EU-Länder sicher gerne mit Milliarden für den gebeutelten Staat bei solchen Bildern.
    Gut gemacht.
  • Nelson Muntz 18.06.2020 12:46
    Highlight Highlight jetzt können die feierwütigen Fand wenigstens in einer zweiwöchigen Quarantäne in Ruhe ausnüchtern 😉
  • FrancoL 18.06.2020 12:28
    Highlight Highlight War vorauszusehen und somit stellt sich nur die Frage, wer denn da was entschieden hat ohne die Konsequenzen sehen zu wollen.
    Hoffen wir, dass keine Ansteckungswelle aus von den ausgelassenen Festivitäten aus geht.
  • ChiliForever 18.06.2020 12:08
    Highlight Highlight Mehrheitlich junge Leute zeigt, daß die wenigstens mit 18 "erwachsen" sind. Und einige mit 21 noch nicht.
    Das sollte man vielleicht im Hinterkopf bewahren, wenn man mal wieder über das richtige Wahlrechtsalter spricht.
    Schlimmer aber: Einige Ältere erreichen den Status des "erwachsen seins" augenscheinlich nie....
    • FrancoL 18.06.2020 12:32
      Highlight Highlight Nun das ist schon etwas hart was Du da zum Besten gibst, würde man diesen Massstab in andere Gebiete umsetzen, dann würden ganz viele andere den Erwachsenenstatus nicht erreichen. Rücksichtslosligkeit hat nichts mit dem Alter zu tun.
  • greeZH 18.06.2020 11:14
    Highlight Highlight Das ausgestorbene München wurde gestern noch belächelt. :)
    • Stinkstiefel 18.06.2020 11:30
      Highlight Highlight Lol.

      Du hast aber schon gemerkt, dass das Bilder nicht von gestern waren?
    • greeZH 18.06.2020 13:19
      Highlight Highlight Ich hatte die Bilder gar nicht angeschaut, nur die Überschrift gelesen. :D
  • Imfall 18.06.2020 10:43
    Highlight Highlight nichts aus Bergamo gelernt.... traurig
    • Kyle C. 18.06.2020 13:12
      Highlight Highlight Ich will das auch nicht gutheissen. Aber man stelle sich vor es herrscht monatelange Quarantäne. Dann, kurze Zeit nach der Aufhebung, gewinnt der Verein einer fussballverrückten Stadt den Cup.

      Hier hatten wir einen Lockdown light und das erste Bier in der Beiz wurde schon gefeiert. Nochmals, soll keine Rechtfertigung sein, aber es ist nachvollziehbar, dass da plötzlich alle Vorsätze über Bord geworfen wurden.

      Was denkst du wird in SG los sein, sollten sie tatsächlich Meister werden... ;)
  • w'ever 18.06.2020 10:42
    Highlight Highlight "was interessiert mich was gestern war"
  • Uno 18.06.2020 10:24
    Highlight Highlight Dann hätten sie ja gleich mit Publikum spielen können.

Interview

SVP-Schnegg erklärt Matchverbot: «Wenn wir Kurve nicht brechen, ist die Saison im Eimer»

Fussball- und Hockeyvereine laufen Sturm: Der Kanton Bern prescht vor und verbietet Grossevents. SVP-Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg sagt im Interview, wie er sich als «Totengräber des Profisports» fühlt und wann er einen Matchbesuch wieder erlauben will.

Sein Entscheid schockiert die Fussball- und Hockeyfans sowie die Vereine gleichermassen: Der Berner Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg (SVP) zieht die Reissleine und verbietet ab sofort Grossevents mit über 1000 Personen – als erster Kanton der Schweiz. Im Interview mit watson nimmt der Bernjurassier erstmals Stellung:

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Herr Schnegg, Sie haben gestern Knall auf Fall Grossevents verboten. Warum ist der Kanton Bern vorgeprescht? Sowohl bei den …

Artikel lesen
Link zum Artikel