Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
 Fussball 1.Bundesliga, RB Leipzig - Borussia Dortmund 20.06.2020, xkvx, Fussball 1.Bundesliga, RB Leipzig - Borussia Dortmund emspor, v.l. Torjubel, Goal celebration, celebrate the goal zum 0:2 durch Erling Haland Haaland BVB Borussia Dortmund Foto: Kevin Voigt/Jan Huebner/Pool DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO Editorial use only. National and International News Agencies OUT Leipzig Red Bull Arena Sachsen Deutschland DE *** Football 1 Bundesliga, RB Leipzig Borussia Dortmund 20 06 2020, xkvx, Football 1 Bundesliga, RB Leipzig Borussia Dortmund emspor, v l Goal celebration, celebrate the goal zum 0 2 by Erling Haland Haaland BVB Borussia Dortmund Photo Kevin Voigt Jan Huebner Pool DFL DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and or QUASI VIDEO Editorial use only National and International News Agencies OUT Leipzig Red Bull Arena Sachsen Germany DE Poolfoto Kevin Voigt/Jan Huebner/Pool ,EDITORIAL USE ONLY

Erling Braut Haaland schlug in dieser Saison voll ein. Bild: imago images / poolfoto

Happy Birthday, Erling Haaland! 20 Fakten zum 20. Geburtstag des Sturmjuwels

Erling Braut Haaland feiert heute seinen 20. Geburtstag. Grund genug, um 20 spannende Fakten zum norwegischen BVB-Stürmerstar auszupacken.



Engländer

Das wird die Fans der «Three Lions» ärgern! Erling Haaland wurde vor exakt 20 Jahren im englischen Leeds geboren, weil sein Vater Alf-Inge Haaland damals dort unter Vertrag stand. Das bedeutet, dass der Knipser auch für die englische Nationalmannschaft hätte auf Torejagd gehen können. Haaland entschied sich aber für Norwegen, wo er im September 2019 sein Länderspieldebüt gab.

 Alf-Inge Haaland Leeds United FC 20 March 1999 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: MaryxEvansxAllstarxStewartxKendall 12137816 editorial use only

Alf-Inge Haaland im Einsatz für Leeds United. Bild: imago images/Mary Evans

Sport-Gen

Nicht nur Vater Alf-Inge (181 Einsätze in der Premier League) war in der Familie Haaland sportlich stark unterwegs. Erlings Mutter Gry Marita war einst norwegische Meisterin im Siebenkampf.

Weltrekord

Apropos Leichtathletik: Auch der junge Erling war polysportiv begabt. Im zarten Alter von fünf Jahren sprang der Norweger aus dem Stand 1,63 Meter weit. Das ist bis heute inoffizieller Weltrekord für diese Altersklasse.

Zlatan

Auf dem Fussball-Feld hat der junge Norweger ein grosses Vorbild: Zlatan Ibrahimovic. Er passte sein Spiel demjenigen des schwedischen Superstars an, weil dieser ihm derart imponierte: «Jemand muss in Skandinavien ja Ibrahimovics Erbe werden», sagte Haaland einst.

Keine Kohlensäure

Neben dem Platz hält sich Haaland aber mehr an Cristiano Ronaldo denn an Zlatan Ibrahimovic. Wie der Vater des Sturmjuwels erzählt, versuche Erling die gleiche Diät wie «CR7» einzuhalten. Das bedeutet konkret: Viel Poulet und stilles Wasser. Getränke mit Kohlensäure sind verboten.

HoffenNEIN

Im Jahr 2016 war Haaland schon einmal in Deutschland. Die TSG Hoffenheim lud ihn für Probetrainings ein. Er überzeugte und auch Hoffenheim wollte den Stürmer behalten. Doch der Deal scheiterte an den Lohnvorstellungen: Haaland wollte 5000 Euro im Monat, die TSG war aber nur bereit, 2000 Euro zu zahlen.

Supersprinter

Neben seiner Effizienz ist Haalands grösste Waffe wohl seine Geschwindigkeit. Wenn der Norweger mal zum Sprint ansetzt, ist er brutal schnell. Wie schnell? Schnell genug, um Spitzensprinter Christian Coleman um seinen 60-Meter-Rekord zittern zu lassen.

Im Februar dieses Jahres bei einem Champions-League-Einsatz gegen PSG legte er die entsprechende Distanz in 6,64 Sekunden zurück. Das war nur 0,3 Sekunden langsamer als Colemans Weltrekord von 6,34 Sekunden. Wobei: Haaland hatte natürlich einen unfairen Vorteil. Er startete nicht aus dem Stillstand.

Flügelflitzer

Sein Profi-Debüt gab Haaland bereits im zarten Alter von 15 Jahren für den norwegischen Klub Bryne FK. Damals war er allerdings noch nicht der bullige Mittelstürmer, der er heute ist. Der kleine, schmächtige Haaland kam damals auf dem Flügel zum Einsatz.

Spätzünder

Weil Haaland bei seinen ersten Schritten im Profifussball noch so klein gewachsen war, entwickelte er seine starke Technik, um gegenüber seinen Gegnern wenigstens diesen Vorteil zu haben. Und dann schoss der Norweger innert zwei Jahren plötzlich um 17 Zentimeter in die Höhe. Zur Technik kam plötzlich auch noch der körperliche Vorteil dazu.

Manchild

Seinen Wachstumsschub erlebte er nach seinem Wechsel von Bryne zu Molde. Weil er noch so jung und trotzdem plötzlich so gross und kräftig war, verpassten die Teamkollegen bei Molde dem Stürmer den Spitznamen «Manchild». Gerüchten zufolge soll es auch damit zu tun haben, dass sein Verhalten weiterhin schlitzohrig und kindlich blieb.

Prinz

Haaland war ein Rohdiamant, als er von Molde zu Salzburg wechselte, doch er ist auch ein Prinz. Der norwegische Vorname Erling bedeutet übersetzt nämlich: «Sohn eines noblen Mannes» oder auch «Prinz» im Sinne von Thronfolger.

Hattrick-Hattrick

Beinahe Unfassbares schaffte der Norweger im Mai 2019. An den U20-Weltmeisterschaften in Polen erzielte er beim 12:0-Sieg über Honduras unfassbare neun (!) Tore. Er eröffnete das Skore in der 7. Minute und schloss das Spiel in der 90. Minute mit dem 12:0 ab.

Tjaaland

Erling Braut Haaland hat einen Cousin, der norwegische Fussball-Fans ebenfalls träumen lässt. Albert Braut Tjaaland ist erst 16-jährig, skort ebenfalls am Laufmeter und machte vor wenigen Monaten erstmals bei den Profis auf sich aufmerksam.

75 Millionen

Falls Haaland den BVB irgendwann wieder verlässt, so bringt er den Borussen wenigstens eine schöne Stange Geld ein. Ab Sommer 2021 wird eine Ausstiegsklausel aktiviert, die es dem Stürmer erlaubt, Dortmund für 75 Millionen Euro zu verlassen.

Wortkarg

Haaland lässt definitiv lieber den Ball als die eigenen Worte sprechen. In Interviews gibt sich der 20-Jährige gern klassisch skandinavisch: wortkarg und äusserst trocken.

«Diiee Meisteeer, diiee Beeesteeen» 🎵

Die Melodie der Champions-League-Hymne löst bei jedem Fussball-Fan Vorfreude aus. Doch auch bei Spielern ist das Stück beliebt – auch bei Erling Haaland. Der Stürmer erklärte die Hymne gar zu seinem Lieblingslied. Und er braucht die Melodie auch als Wecker: «Es ist das einzige Lied, das mir nie verleidet.»

abspielen

Die Champions-League-Hymne. Video: YouTube/lFutsal

Bundesliga-Skorer

Im Januar dieses Jahres wagte Haaland zum ersten Mal den Sprung in eine grosse europäische Liga. Er schloss sich Borussia Dortmund an – und schlug gleich voll ein. In 15 Einsätzen erzielte der junge Norweger 13 Tore. Das reicht in dieser Saison für den sechsten Platz in der Torschützenliste – obwohl er nur eine halbe Saison absolviert hat.

Schnellstarter

Sein Debüt in der Bundesliga war denn auch von einem anderen Stern. Haaland sass gegen Augsburg zu Beginn nur auf der Bank und wurde in der 53. Minute beim Stand von 3:1 für den Gegner eingewechselt. 23 Minuten und einen Haaland-Hattrick später stand es 5:3 für Dortmund.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Happy birthday bruttern #family

Ein Beitrag geteilt von Erling Braut Haaland (@erling.haaland) am

Traumdebüt

Der erste Eindruck ist wichtig, das weiss auch Haaland. Und so war natürlich auch sein erster Auftritt in der Champions League bombastisch. Beim 6:2-Sieg von RB Salzburg gegen Genk traf er ebenfalls gleich dreifach. Alle drei Tore fielen noch in der ersten Halbzeit. Auch das hat vorher noch nie ein CL-Debütant geschafft.

Österreich

Kurz vor seinem Wechsel nach Dortmund wurde der Norweger noch als Fussballer des Jahres 2019 in Österreich ausgezeichnet. Und wie es sich für Haaland gehört, stellte er auch dort einen Rekord auf. Noch nie hat ein jüngerer Spieler diese Auszeichnung erhalten. Der Stürmer war noch einen Monat jünger als David Alaba, der 2011 die Auszeichnung ebenfalls mit 19 Jahren erhielt.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Europas Rekordmeister im Fussball

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • stevemosi 21.07.2020 19:25
    Highlight Highlight Und sein Killer Rapvideo wird mit keiner Silbe erwähnt? Schade. Bitteschön:
    Play Icon
  • Pümpernüssler 21.07.2020 16:33
    Highlight Highlight Hoffe der BVB verlängert bald seinen Vertrag. Darf ja nicht sein, dass Haaland nächsten Sommer für 75 Mio gekauft werden kann.
  • grind 21.07.2020 16:16
    Highlight Highlight haben wohl alle topclubs die 75mio schon mal bei dortmund hinterlegt
    • Team Insomnia 21.07.2020 21:56
      Highlight Highlight Ich dachte immer Dortmund sei ein TopClub?

      Vor allem mit diesem „Weltklasse“ Trainer der ja in den Europäischen Top5 Ligen so viele Titel geholt hat??

Bayern, ManUnited und Arsenal schlugen zu – die wichtigsten Transfers des Deadline Day

Das internationale Transferfenster ist geschlossen. Seit gestern Abend dürfen in den meisten europäischen Ligen keine Transfers mehr getätigt werden – die Schweiz (Transferschluss: 6. Oktober) und England (Transferschluss: 12. Oktober) bilden eine Ausnahme.

Obwohl sich die Klubs wegen der Corona-Pandemie zurückgehalten haben und die fünf europäischen Ligen mit 3,28 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr mehr als drei Milliarden (!) weniger ausgegeben haben als im Vorjahr, ging es am …

Artikel lesen
Link zum Artikel