Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trauriges Bild der Cup-Party: Absteiger FCZ «feiert» vor fast leerem Helvetiaplatz 



Das ist ein trauriges Bild am Sonntagabend in Zürich. Ja, der FC Zürich ist abgestiegen – doch heute sind Nef, Yapi und Co. Cupsieger geworden und spielen darum nächste Saison in der Gruppenphase der Europa League. Diesem Erfolg will aber einfach niemand die Ehre erweisen. Bereits im Stadion blieb die grosse Cupfeier aus und als sich die Mannschaft etwas später auf dem Balkon beim Helvetiaplatz präsentiert, ist dieser alles andere als prall gefüllt mit glücklichen FCZ-Fans. 

Die Zuercher Spieler feiern ihren Sieg auf dem Balkon im Volkshaus nach dem Schweizer Fussball Cup Final zwischen dem FC Lugano und dem FC Zuerich, im Stadion Letzigrund in Zuerich, am Sonntag, 29. Mai 2016. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Nur wenige Fans auf dem Helvetiaplatz. Bild: KEYSTONE

Trauerbilder nach «Tubel-Double»

Sowieso ist es sehr speziell, dass nach diesem Cuperfolg des FC Zürich die «traurigen» Bilder überwiegen. So auch das wohl prominenteste Bild aus dem Stadion. 

Der Pokal steht vor der Suedkurve im Schweizer Fussball Cup Final zwischen dem FC Lugano und dem FC Zuerich , im Stadion Letzigrund in Zuerich, am Sonntag, 29. Mai 2016. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Der einsame Pokal. Bild: KEYSTONE

Der Frust der Fans sitzt einfach noch zu tief, um bereits wieder zu feiern. Ein Schicksal, mit dem der FC Zürich jetzt leben muss. Für die Spieler und auch den Trainer ist es sicher eine Genugtuung – aber auch nicht viel mehr. 

Ein gutes Fazit zum FC Zürich in den letzten Tagen. Wie geht es jetzt wohl weiter nach dem «Tubel-Double»? (jwe)

Der Erfolg bleibt mindestens in dieser Übersicht in Erinnerung: Alle Schweizer Cupsieger seit 1990

Der FCZ steigt ab

Trauriges Bild der Cup-Party: Absteiger FCZ «feiert» vor fast leerem Helvetiaplatz 

Link zum Artikel

Häme, Häme, Häme: So lacht das Internet über das FCZ-Debakel

Link zum Artikel

Der FCZ nach dem Cupsieg: Die wohl «surrealste Siegesfeier» und die grosse F-Frage

Link zum Artikel

Mit dem kaputten Bus fing er an, mit Krawall ging er zu Ende: Der Abstiegsabend des FC Zürich

Link zum Artikel

Tränen, Bier, Krawall – mit den Fussballfans durch die Zürcher Abstiegsnacht

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Dzemaili ist wieder zu Hause: «Mein 10. Titel mit dem FCZ wäre ein schöner Abschluss»

Nach 13,5 Jahren ist Blerim Dzemaili zurück beim FC Zürich. Seine Träume mit dem Stadtklub sind gross.

Auf einer alten Autogrammkiste im FCZ-Fanshop prangt ein Bild von Blerim Dzemaili. So wie er damals ausgesehen hat 2007, als er den FC Zürich in Richtung England verliess. Ein Jugendliches Lausbubengesicht mit Grübchen am Kinn.

Inzwischen trägt Dzemaili Bart und einzelne graue Haare. Schon 34 ist er – und ist zurück beim FCZ. Nach neun Stationen im Ausland möchte Blerim Dzemaili mit dem FC Zürich wieder an jenen Erfolgen anschliessen, die er vor seinem Abgang feierte. Dzemaili erinnert …

Artikel lesen
Link zum Artikel