Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Newcastle's Allan Saint-Maximin takes a knee as he celebrates his goal during the English Premier League soccer match between Newcastle United and Sheffield United at St James' Park stadium in NewCastle, England, Sunday, June 21, 2020. (Michael Regan/Pool via AP)

Allan Saint-Maximin mit dem Kniefall beim Torjubel. Bild: keystone

Liverpool kommt im Derby nur zu einem Remis – Chelsea siegt nach Rückstand



Everton – Liverpool 0:0

Der FC Liverpool kommt bei der Wiederaufnahme der Premier League nur mit Mühe aus den Startlöchern. Der designierte Meister muss sich im Stadtderby gegen Everton mit einem 0:0 begnügen.

In der Schlussphase stand Everton sogar dem Sieg näher. Tom Davies traf in der 80. Minute für den Gastgeber nur den Pfosten, womit Everton weiter auf den ersten Sieg gegen den Stadtrivalen seit 22 Spielen warten muss. Bei Liverpool fehlte Xherdan Shaqiri im Aufgebot.

Aufgrund des Unentschiedens kann Liverpool am Mittwoch im Heimspiel gegen Crystal Palace nur vorzeitig Meister werden, wenn Manchester City am Montag zuhause gegen Burnley Punkte liegen lässt. (zap/sda)

abspielen

Dabei war Sadio Mané vor dem Spiel so heiss, dass er prompt den gemeinsamen Kniefall verpasste. Video: streamable

Everton - Liverpool 0:0
Bemerkung:
Liverpool ohne Shaqiri (verletzt).

Newcastle – Sheffield 3:0

Newcastle United ist der Auftakt in das Saisonfinale in der Premier League geglückt. Die Mannschaft von Coach Steve Bruce setzte sich in der 30. Runde gegen Sheffield United souverän durch und entfernte sich damit weiter von der Abstiegszone.

Die vorentscheidende Szene im leeren St. James' Park ereignete sich kurz nach der Pause, als Sheffields Verteidiger John Egan Newcastles Joelinton zurückhielt und die Gelb-Rote Karte sah. In Überzahl erzielte das Heimteam innerhalb von 23 Minuten drei Tore. Newcastles Schweizer Verteidiger Fabian Schär wurde in der Schlussphase eingewechselt.

Während Newcastle der Vorsprung auf den Strich auf elf Punkte ausbaute, erlitt Sheffield im Kampf um einen Champions-League-Platz einen Rückschlag. Der Aufsteiger war bis zum Unterbruch der Meisterschaft im März die grosse Überraschung der Saison.

abspielen

Das 3:0 durch Joelinton (78.) Video: streamja

Newcastle - Sheffield United 3:0 (0:0)
Tore:
55. Saint-Maximin 1:0. 69. Ritchie 2:0. 78. Joelinton 3:0. -
Bemerkung: Newcastle mit Schär (ab 85.). 50. Gelb-Rote Karte gegen Egan (Sheffield/Foul).

Aston Villa – Chelsea 1:2

Der FC Chelsea nimmt immer konkreteren Kurs auf die Champions League. Die Londoner geraten gegen Aston Villa zwar in Rückstand, drehen die Partie aber in der zweiten Halbzeit. Der kurz zuvor eingewechselte Christian Pulisic erzielt das 1:1, nur zwei Minuten später trifft Olivier Giroud zum Sieg.

abspielen

Das 1:0 durch Kortney Hause (43.) Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Christian Pulisic (60.) Video: streamable

abspielen

Das 1:2 durch Olivier Giroud (62.) Video: streamable

Aston Villa - Chelsea 1:2 (1:0)
Tore:
43. Hause 1:0. 60. Pulisic 1:1. 62. Giroud 1:2.

Die Tabelle

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

SVP-Schnegg erklärt Matchverbot: «Wenn wir Kurve nicht brechen, ist die Saison im Eimer»

Fussball- und Hockeyvereine laufen Sturm: Der Kanton Bern prescht vor und verbietet Grossevents. SVP-Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg sagt im Interview, wie er sich als «Totengräber des Profisports» fühlt und wann er einen Matchbesuch wieder erlauben will.

Sein Entscheid schockiert die Fussball- und Hockeyfans sowie die Vereine gleichermassen: Der Berner Gesundheitsdirektor Pierre Alain Schnegg (SVP) zieht die Reissleine und verbietet ab sofort Grossevents mit über 1000 Personen – als erster Kanton der Schweiz. Im Interview mit watson nimmt der Bernjurassier erstmals Stellung:

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Herr Schnegg, Sie haben gestern Knall auf Fall Grossevents verboten. Warum ist der Kanton Bern vorgeprescht? Sowohl bei den …

Artikel lesen
Link zum Artikel