Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Remis in Sion – Vaduz sichert sich den Klassenerhalt



SRF 2 - HD - Live

Schicke uns deinen Input
Lionel Baumgartner
Skylofter
FC Sion
2:2
FC Zürich
R. Ziegler 71'
M. Konaté 30'
A. Nef 90'+5
A. Kerzhakov 58'
O. Buff 16'
Vaduz – Lugano 0:0
Nun ist auch im Rheinpark Schluss! Vaduz und Lugano trennen sich nach einem ereignislosen Abstiegs-Kick torlos. Die Liechtensteiner sind damit gerettet.
Finito - Spielende
Das Spiel ist aus. Der FC Sion und der FC Zürich trennen sich 2:2. In der Schlussphase drückte der FC Sion massiv auf den Führungs- und damit wohl Siegtreffer, doch über das ganze Spiel gesehen ist die Punkteteilung gerecht. Damit geht der FCZ als Tabellenletzter in die 36. und letzte Runde der Raiffeisen Super League-Saison 2015/16.
Vaduz hält derweil die Klasse. Das Remis zuhause gegen Lugano reicht folglich den Liechtensteinern, um mit 5 Punkten Vorsprung auf die rote Laterne in die letzte Runde zu gehen. Die Spannung bleibt gross am letzen Spieltag, auch wenn sich ein Kandidat aus dem Abstiegs-Rennen verabschiedet hat. Lugano empfängt am Mittwoch den FCSG, die Zürcher den FC Vaduz.
90'
+5 - Gelb-Rote Karte - FC Zürich - Alain Nef
Alain Nef erweist seiner Mannschaft einen Bärendienst. Zürich kriegt Abstoss, doch der Routinier donnert aus Frust den Ball weit in die Zuschauerränge. Gelb-rote Karte und damit fehlt Nef seiner Mannschaft gegen Vaduz.
90'
+4 - Gelbe Karte - FC Zürich - Ivan Kecojevic
Assifuah wird in voller Fahrt von Kecojevic zu Fall gebracht. Brandgefährliche Freistossposition für Reto Ziegler.
90'
+5
Ziegler donnert das Leder in die Mauer.
90'
+3
Die Zürcher werden förmlich in die eigene Platzhälfte hineingedrückt.
90'
+1
Sierro schiesst den Freistoss gut zwei Meter über das Tor von Anthony Favre.
90'
Fünf Minuten gibt's obendrauf. Gute Freistossposition knapp ausserhalb des 16ers für Sion.
89'
Auswechslung - FC Zürich
rein: Cabral, raus: Vinicius
Und für Vinicius geht's nicht mehr weiter. Cabral kommt für die letzten Minuten – kann er der Mannschaft Stabilität verleihen?
88'
Favre holt sich auch heute nicht die besten Noten ab. Der Torhüter strahlt nicht wirklich Selbstvertrauen aus und verunsichert dadurch die Mannschaft. Derweil gehen Nef und Vinicius auf dem Zahnfleisch.
86'
Vinicius lässt sich zunächst auf dem Feld pflegen, später noch ausserhalb. Zürich momentan zu zehnt.
84'
Bei beiden Mannschaften ist die Luft etwas draussen, trotzdem spürt man noch immer die Wichtigkeit der Partie für die Zürcher.
81'
Gelbe Karte - FC Sion - Vincent Sierro
Der junge Sierro ist wohl ausgepowert. Frustfoul des Youngsters.
78'
Viele Ungenauigkeiten sind beim FCZ in den letzten Minuten aufgetreten. Die Zürcher tun gut daran, den Laden dicht zu machen und zumindest nicht zu verlieren.
75'
Gelbe Karte - FC Sion - Ebenezer Assifuah
Auch Assifuah sieht noch Gelb und fehlt gegen Luzern.
74'
Das Tourbillon steht Kopf! Die Sittener wittern Morgenluft!
72'
Auswechslung - FC Sion
rein: Birama Ndoye, raus: Léo Lacroix
Lange war er verletzt, heute reicht es nur für 70 Minuten. Ndoye übernimmt den Platz von Lacroix in der Innenverteidigung.
71'
Tor - 2,2 - FC Sion - Reto Ziegler
Ausgleich! Reto Ziegler trifft zum 2:2. Freistoss Sion, dann fühlt sich keiner für Ziegler verantwortlich. Der Zürcher bedankt sich per Kopf und netzt wuchtig und unhaltbar zum erneuten Ausgleich ein!
67'
Nächster Eckball für den FCZ, direkt vor der Südkurve.
66'
Auswechslung - FC Zürich
rein: Anto Grgic, raus: Franck Etoundi
Grgic ersetzt den verletzten Etoundi.
64'
Auswechslung - FC Sion
rein: Theofanis Gekas, raus: Edimilson Fernandes
Schrillende Alarmglocken beim FCZ! Theofanis Gekas wird für Edimilson Fernandes eingewechselt.
Lieber skylofter
Vaduz, werter User skylofter. Vaduz-Stürmer Sadiku scheitert an Luganos Torwart.
von Skylofter
Hat jetzt Lugano oder Vaduz den Penalty verschossen?
59'
Gelbe Karte - FC Sion - Moussa Konaté
Nur eine Minute nach dem Führungstor taucht Konaté alleine vor Favre auf. Für das Reklamieren, dass er zu hart von Kukeli gestört worden sei, gibt's die Verwarnung.
Vaduz – Lugano 0:0*
Armando Sadiku scheitert mit einem schlecht geschossenen Penalty an Luganos Torhüter Mirko Salvi!
58'
Tor - 1,2 - FC Zürich - Aleksandr Kerzhakov
Tor für den FCZ! Und dieser Bua zeigt gleich was er kann! Auf der linken Seite spielt er Vinicius frei, der flankt hoch in den Strafraum, wo Kerzhakov goldrichtig steht und zur erneuten Führung einnickt. Sehr schön herausgespielt.
56'
Auswechslung - FC Zürich
rein: Kevin Bua, raus: Oliver Buff
... Buff, der sich nie richtig erholt hat von diesem Tackling in der ersten Hälfte, macht Platz für Kevin Bua.
56'
Auswechslung - FC Sion
rein: Vincent Sierro, raus: Geoffrey Bia
Gleich zwei verletzungsbedingte Wechsel jetzt. Auf Sittener Seite muss Bia raus, er wird vom jungen Sierro ersetzt und ...
54'
Guter Vorstoss der Zürcher! Vinicius schickt Etoundi in die Schnittstelle, der ersprintet sich den Ball, bringt diesen mit dem rechten Aussenrist jedoch nicht auf's Tor und trifft nur das Aussennetz. Abstoss.
52'
Konaté löst sich geschickt von Kecojevic und flankt zur Mitte. Der Ball ist harmlos, doch Favre muss trotzdem zur Ecke klären.
51'
Ja dieser Reto Ziegler, ex-Nati-Spieler und eigentlich geborener Aussenverteidiger, macht seinen Job heute als Innenverteidiger gar nicht so schlecht.
50'
Gelbe Karte - FC Sion - Reto Ziegler
Ziegler lässt gegen Kerzhakov das Bein stehen und holt sich dadurch die Verwarnung ab.
48'
Franck «The Tank» Etoundi tankt sich bis zur Grundlinie durch und spielt dann flach und scharf zur Mitte. Sion-Keeper Mitryushkin fängt die Kugel ab. Da wäre mehr drin gewesen.
46'
Die zweite Halbzeit läuft! Kurz die Brisanz der Partie zusammengefasst: Sion will in die Europa League, der FCZ will seinen Platz in der obersten Schweizer Spielklasse verteidigen.
Alles beim Alten
Die Ausgangslage zur Pause präsentiert sich wie vor dem Spiel. 1:1 ist der Spielstand zwischen Sion und dem FCZ, 0:0 zwischen Vaduz und Lugano. Abgestiegen ist jedoch noch niemand, dem FC Zürich bleibt ja noch ein Spieltag.
Vaduz – Lugano 0:0*
Nun ist auch in Vaduz Pause, 0:0 steht es. Ein gerechtes Resultat in einer mehrheitlich ereignislosen Partie. Die beste Chance hatte Lugnaos Pusic in der 34. Minute, doch Vaduz-Keeper Jehle war zur Stelle.
Pausentee - Ende erste Halbzeit
Pause in Sion! Der FCZ ist nicht mit einem Feuerwerk in diesen ersten Durchgang gestartet. Wie erwartet ging man die Sache etwas verhalten an, der Respekt vor dem Gegner und das Risiko ist zu gross. Die Verteidigung der Zürcher stand zu Beginn zwar sicher, doch dies änderte sich schlagartig. Zunächst gingen Forte und Co. verdient in Führung durch Buff, doch Konaté machte der Südkurven-Party einen Strich durch die Rechnung, in dem er seine eigene Torflaute von 500 Minuten ohne Tor beendete. Dass die Jungs von Uli Forte zur Pause keine Interviews geben wollen, zeigt ein weiteres Mal die Nervosität der Zürcher.
45'
+1
Die beiden Teams neutralisieren sich, doch dann taucht plötzlich wieder dieser Kerzhakov auf. Etoundi legt flach in den Fünfmeterraum, dann ist der Russe hellwach und erläuft die Kugel – doch da ist auch Lacroix und wehrt den Ball vor seinem Torhüter ab.
45'
Eine Minute wird nachgespielt.
43'
Die Sittener Flügelzange, bestehend aus Assifuah und Zeman, gefällt mir sehr gut. Zeman überzeugt durch technische Begabung, Assifuah mit Speed. Nef und Co. sind heillos überfordert.
40'
Kurz vor der Pause könnte man meinen, die beiden Teams wären zufrieden mit dem Unentschieden, dabei geht's doch um so viel. Soeben drückt Yapi aus 30 Metern etwas unmotiviert ab – die Kugel fliegt deutlich am Tor vorbei.
36'
Das Spiel hat wieder etwas an Fahrt abgenommen. Das Spiel lebt von der Brisanz.
33'
Beim FC Sion ist jetzt eine ganz andere Körpersprache bemerkbar! Der FCZ hatte scheinbar alles im Griff, doch drei gute Möglichkeiten für Konaté sind dann doch zu viele. Sion ist am Drücker, die Zürcher müssen aufpassen.
30'
Tor - 1,1 - FC Sion - Moussa Konaté
Konaté trifft zum Ausgleich! Zeman flankt, Getummel im FCZ-Strafraum, Konaté reagiert blitzschnell und bugsiert die Kugel akrobatisch über die Linie! Dieser Ball darf niemals bis zu Moussa Konaté durchkommen. Alles wieder beim Alten in der Tabelle!
27'
Geschrei aus der Südkurve jetzt! Langer Ball auf Konaté, der Favre stehen lässt, sich dann jedoch in einem zu spitzen Winkel befindet und das Leder nicht mehr auf's Tor bringt. Da sah die gesamte FCZ-Hintermannschaft wieder einmal nicht gut aus. Die Konaté-500-Minuten-ohne-Tor-Flaute dauert an.
25'
Gelbe Karte - FC Zürich - Burim Kukeli
Der Nächste, bitte! Kukeli stoppt den Assifuah-Express mit der Schulter.
23'
Von Sion bin ich etwas enttäuscht. Die Sittener wollen in die Europa League, haben die Schweiz auch würdig vertreten in diesem Wettbewerb. Doch was das Team von Didier Tholot hier abliefert, ist nicht europa-reif.
20'
Gelbe Karte - FC Sion - Edimilson Fernandes
Fernandes holt Kukeli überhart von den Beinen. Zurecht sieht der Youngster die gelbe Karte und fehlt damit im letzten Spiel gegen Luzern.
18'
Der FCZ hat somit die rote Laterne abgegeben. In Vaduz steht's noch unentschieden und so übernimmt Lugano den unrühmlichen Job des Schlusslichts.
17'
Das Spiel ist kurz unterbrochen, weil einige FCZ-Anhänger aus der Südkurve Rauchpetarden zünden. Die Zürcher sind heute zahlreich im Wallis erschienen um ihr Team zu untersützen.
16'
Tor - 0,1 - FC Zürich - Oliver Buff
Tor für den FCZ! Etoundi gewinnt den Zweikampf im Fünfmeterraum und dann reagiert Buff am Schnellsten und haut den Ball per Aussenrist in die Maschen.
15'
Nach einer Viertelstunde ist der FCZ definitiv besser im Spiel als noch vor einer Woche in St.Gallen. Das ist kein Angsthasen-Fussball mehr, die Zürcher zeigen Präsenz. Die Jungs von Uli Forte scheinen langsam zu wissen, dass es 5 nach 12 ist.
Vaduz – Lugano 0:0*
Die Partie in Vaduz läuft wieder. Sabbatini ist mit einem Cut oberhalb des Auges und mutmasslich einer Hirnerschütterung unterwegs ins Spital.
12'
Gelbe Karte - FC Zürich - Alain Nef
Zweites Foul von Nef an Zeman, diesmal zeigt ihm Schiedsrichter Schärer den gelben Karton.
11'
Guter Vorstoss des FCZ, dann wird ein Zürcher Stürmer hart an der Strafraumgrenze gestoppt. Das hätte Freistoss, wenn nicht Elfmeter geben müssen!
Vaduz – Lugano 0:0*
Ernste Szenen in Vaduz. Jonathan Sabbatini wurde vom Mitspieler mit dem Knie voll im Gesicht getroffen. Es herrschte helle Aufregung, Ärzte wurden sogleich herbeigerufen. Schiedsrichter Pascal Erlachner unterbrach die Partie und schickte die Teams in die Garderobe. Unterdessen hat sich die Schockstarre etwas gelöst, es heisst Sabbatini sei bei Bewusstsein und ansprechbar. Unter Applaus wird er auf der Bahre abtransportiert.
8'
Beim FCZ ist eine gewisse Unsicherheit spürbar. Man ist gewillt, hier etwas reissen zu wollen, doch die Knie schlottern leicht bei den Zürchern.
6'
Lacroix rasiert Buff übel an der Seitenlinie. Glück für ihn, das hätte die erste Verwarnung geben müssen!
5'
Die Zürcher zeigen sich hellwach in diesen Startminuten. Offensiv spielt zwar nur der Gastgeber, doch die Verteidigung des FCZ steht einigermassen sicher.
3'
Nef zieht Zeman auf dem linken Flügel ein erstes Mal den Zahn. Gute Freistossposition für die Walliser.
2'
Für den FCZ ist es wichtig, heute einmal Präsenz in den Zweikämpfen zu zeigen. Das bewirkt nicht nur das Gewinnen von Zweikämpfen, sondern zeigt eine selbstbewusste Einstellung der Mannschaft.
1'
Der Ball rollt – die Schicksalspartie im Tourbillon beginnt.
Eine weitere Absenz - Vor dem Spiel
Ancillo Canepa, Präsident, Sportchef und weiteres, wird heute der Mannschaft nicht live vor Ort die Daumen drücken. Er wolle der Mannschaft keinen zusätzlichen Druck aufbinden. Ah so.
16.05.2016; St.Gallen; Fussball Super League; FC St.Gallen - FC Zuerich; Praesident Ancillo Canepa (Zuerich)
 (Steffen Schmidt/freshfocus)
Es gilt ernst - Vor dem Spiel
In wenigen Augenblicken geht's los im Tourbillon. Kann der FCZ das Ruder herumreissen? Die Mannschaft, qualitativ definitiv besser zu werten als die 5 oder 6 Mannschaften aus der Super League, wäre es den Fans und der Stadt schuldig. Auch Uli Forte, der vor gut einer Woche Sami Hyypiä ersetzte, vermochte nicht die zündenden Ideen und erfolgsversprechende Impulse zu verbuchen. Wir sind gespannt!
Die Absenzen
Beide Teams müssen heute auf einige Stammkräfte verzichten. Sion fehlt unter anderem Carlitos gesperrt. Ebenso muss Uli Forte auf eine wichtige Stütze verzichten: Leonardo Sanchez fehlt heute nach der gelb-roten Karte gegen den FC St.Gallen. Chiumiento, Grgic und Bua sitzen wiederum nur auf der Bank.
Die Szenarien - Vor dem Spiel
Sollte der FCZ in Sion verlieren und Lugano in Vaduz gewinnen, ist der Abstieg Tatsache. Wenn die Zürcher gewinnen und die Tessiner maximal einen Punkt holen, überholt der FCZ die «Bianconeri »in der Tabelle.
Wie schlimm ist es? - Vor dem Spiel
Sehr, sehr schlimm. Ein Arzt würde wohl von akuter Lebensgefahr sprechen, würde er den Zustand des FCZ in den letzten paar Spielen beschreiben müssen. Ein Schweizer Traditionsverein wankt, der FCZ, vor wenigen Jahren noch erster Widersacher des Ligakrösus FC Basel, könnte, wenn alles schief läuft, heute kurz vor 18 Uhr in die Challenge League absteigen.
Hallo erst mal - Vor dem Spiel
Herzlich Willkommen zum Liveticker der vorletzten Super League-Runde. Wir tickern das für den FC Zürich kapitale Spiel in Sion. Ausserdem halten wir über Vaduz – Lugano auf dem Laufenden und auch alle anderen Resultate könnt ihr hier abrufen.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hoarau verpasst Hollywood-Ende gegen YB knapp – FCZ verspielt Sieg trotz Überzahl

Nach einem Unterbruch von fast auf den Tag genau vier Jahren hat der FC Sion in der Meisterschaft wieder einmal nicht verloren. Das 0:0 im Tourbillon war einigermassen gerecht. Nach 15 vergeblichen Versuchen in Folge konnte Sion gegen YB in der Meisterschaft wieder einmal punkten. Letztmals hatten die Sittener Ende September 2016 gegen YB einen Punkt geholt – damals ebenfalls mit einem 0:0 im Tourbillon.

Bei Druckperioden um die Pause herum und in der Schlussphase zeigten die Berner, warum sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel