Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Acht Italo-Penaltys gleichzeitig in einem Video – UEFA findet das überhaupt nicht toll und löscht was das Zeugs hält



Das legendäre Elfmeterschiessen zwischen Deutschland und Italien im EM-Viertelfinal war an sich schon etwas kurios. Nun sind zwei lustige Videos aufgetaucht, welche die jeweiligen Schützen alle zusammen bei ihrem Versuch zeigen. Hier zuerst das Video der Sieger: 

abspielen

Alle auf einmal!
streamable

Später kam auch der Zusammenschnitt der italienischen Penaltys zum Vorschein. Eigentlich ja dann etwa ähnlich lustig wie jener der Deutschen – wäre da nicht dieser Simone Zaza. Herrlich, wie er Sekunden nach allen Italienern tänzelnd verschiesst. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Alle auf einmal – ausser Zaza, der tanzt sich verspätet ins Bild.
gif: imgur

UEFA gnadenlos

Für viele Internetnutzer war es eine gelungene künstlerische Umsetzung des Penaltyschiessens zwischen Deutschland und Italien: der zwölfsekündige Clip, in welchem alle Penaltys der Deutschen übereinandergelegt wurden. Die UEFA dagegen fand das Video überhaupt nicht toll, ist doch der Webkünstler Kurt Prödel nicht im Besitz der Bildrechte. Umgehend begann sie, das Video wegen Verletzung des Urheberrechts aus dem Netz entfernen zu lassen. Die Arbeiten des gnadenlosen Fussballverbandes dauern aber noch an, schliesslich hat sich der Clip im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet. (sda/jwe)

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel