Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Dortmund unterliegt Inter nach schwacher Leistung



Schicke uns deinen Input
Lionel Baumgartner
Beyeler
maxi #sovielfürdieregiongetan
Inter Mailand
2:0
Borussia Dortmund
  • A. Candreva 89'
  • L. Martinez 23'
    Das war's vom heutigen Champions-League-Abend
    Ich wünsche allen Lesenden einen schönen Abend und bis bald.
    Nun, man kann wohl frühstens in der Winterpause reagieren
    von Beyeler
    Umso länger die Saison wird, desto mehr muss ich mich der Diskussion für einen exhten Neuner beim BVB anschliessen. Paco ist sehr gut, allerdings ist man nur mit ihm zu dünn besetzt.
    90'
    Das war's. Inter schlägt Dortmund mit 2:0.

    Der BVB verliert im Endeffekt verdient, nachdem man über die gesamte Spielzeit gegen ein defensiv starkes Inter nur zwei gute Möglichkeiten hatte. Die Mailänder dagegen profitierten in der Schlussphase von den zunehmend aufrückenden Gästen und kommen vermehrt zu Möglichkeiten. Zunächst kann Bürki beim Penalty noch parieren, doch in der 89.Minute macht Candreva nach einem mustergültigen Konter den Sack zu.

    Damit schliessen die Neazurra zu den Dortmundern auf, während Barcelona mit drei Punkten Vorsprung an der Spitze steht. das Rennen um die Achtelfinal-Quali wird wohl ein enges werden. Für den angezählten Favre dürfte die Lage nach diesem farblosen Auftritt derweil nicht angenehmer werden.




    Italy Soccer Champions League

    Italy Soccer Champions League
    90'
    Auswechslung - Inter Mailand
    rein: Borja Valero, raus: Lautaro Martinez
    Valero ersetzt für die letzten Minuten noch Martinez.
    90'
    Gelbe Karte - Inter Mailand - Antonio Candreva
    Candreva zieht im Jubel das T-Shirt aus und sieht noch gelb.
    89'
    Tor - 2:0 - Inter Mailand - Antonio Candreva
    Tor für Inter! Die Hausherren können kontern und machen dies wunderbar. Am Ende lanciert Brozovic Candreva mit einem schönen Pass. Der Routinier zögert lange, versenkt den Ball dann aber hinter Bürki im Tor.
    87'
    Kommt von Dortmund noch was? Die letzten Minuten war Inter tonangebend. Noch bleiben wenige Minuten.
    87'
    Gelbe Karte - Borussia Dortmund - Mats Hummels
    Hummels wird wieder überlaufen und kann sich nur mit einem Foul behelfen. Er reisst Gagliardini zu Boden.
    84'
    Auswechslung - Borussia Dortmund
    rein: Raphael Guerreiro, raus: Thorgan Hazard
    Auch Favre nimmt seinen letzten Wechsel vor. Für Hazard ist das Spiel zu Ende, Guerreiro ersetzt ihn.
    82'
    Martinez verschiesst! Glänzende Reaktion von Roman Bürki, der den mässig getretenen Elfmeter abwehrt. Dortmund ist noch nicht geschlagen. Der Nachschuss von Esposito verkommt zur Slapstick-Aktion.
    81'
    Elfmeter für Inter! Der junge Esposito liefert sich eine Lauduell mit Hummels. Dieser versucht ihm schliesslich den Ball abzunehmen, trifft aber nur die Beine. Korrekte Entscheidung.
    79'
    Auswechslung - Inter Mailand
    rein: Cristiano Biraghi, raus: Kwadwo Asamoah
    Conte nimmt noch einen Wechsel vor. Cristiano Biraghi ersetzt Kwadwo Asamoah.
    78'
    Gelbe Karte - Inter Mailand - Diego Godin
    Die dritte gelbe Karte für einen Inter Spieler. Nach einem Foul geht sie an Godin, der Hazard etwas gar starkt zurückhält.
    76'
    Riesen Chance für Dortmund, doch die Kugel will nicht rein. Nach einem schönen Hackentrick von Witsel legt Hazard im Strafraum für Sancho zurück, doch irgendwie kriegen Candreva und Brozovic den Ball noch weg. Pech für die Borussen, weil Sancho im entscheidenden Moment noch stolpert und nicht ideal zum Abschluss kommt.
    75'
    Auswechslung - Borussia Dortmund
    rein: Jacob Bruun Larsen, raus: Manuel Akanji
    Akanjis Arbeitstag ist zu Ende. Bruun Larsen kommt für ihn.
    73'
    Gute Aktion Martinez. Der Argentinier wird von Asamoah vor dem Strafraum bedient, lässt mit einer derhung Weigl und Akanji stehen und geht in den Abschluss. Da fehlt nicht viel.
    71'
    Aber auch die Neazurra scheinen nicht wirklich viel Eckstösse geübt zu haben. Die Chance verpufft genau so wie jene der Dortmunder völlig gefahrlos.
    70'
    Nach 70 Minuten die erste Ecke für Inter. Gagliardinis Pass zurück wird entscheidend geblockt.
    70'
    Nach einer etwas besseren Phase der Dortmunder flacht die Partie etwas ab. Im Moment gelingt es Inter wieder den Ball unter Kontrolle zu halten und durch die eigenen Reihen zirkulieren zu lassen. So vergeht viel Zeit und Dortmund wird laufen gelassen.
    68'
    Noch gut 20 Minuten. Stand jetzt würde Inter zu Dortmund aufschliessen und den schmerzhaften Punktverlust gegen Slavia Prag wett machen. Es käme also zum Zusammenschluss im Kampf um den Platz im Achtelfinale.
    65'
    Auswechslung - Borussia Dortmund
    rein: Mahmoud Dahoud, raus: Thomas Delaney
    Ein erstes Lebenszeichen von Favre. Er ersetzt den enttäuschenden Delaney durch Dahoud.
    64'
    Dortmund wird gefährlicher. Handanovic bekundet mit einem Abschluss von Brandt Probleme. Wahrscheinlich wurde dem Keeper da die Sicht genommen, denn der Schuss von der Strafraumgrenze kommt eigentlich ziemlich zentral, springt aber noch tückisch auf.
    63'
    Auswechslung - Inter Mailand
    rein: Sebastiano Esposito, raus: Romelo Lukaku
    Wechsel bei Inter. Der heute unsichtbare Hüne Lukaku wird durch den erst 17-jährigen Esposito ersetzt. Conte beweist Mut, einen so jungen Spieler in einem so wichtigen Spiel laufen zu lassen.
    62'
    Hazard hat das Auge für Hakimi, der in den Strafraum stürmt, im letzten Moment aber noch entscheidend von Asamoah beim Abschluss gestört wird.
    60'
    Wieder eine Ecke von Hazard, die schon am ersten Pfosten geklärt wird.
    59'
    Jetzt haben die Dortmunder eine Druckphase. Die Deutschen stecken nach Ballverlusten nicht auf und greifen den ballführenden Spieler sofort an. So richtig gefährlich wird es zwar nicht, aber Inter wird nun schon seit einigen Minuten in die eigene Hälfte geschnürt.
    56'
    Die Partie bietet ein bisschen mehr Aufregung. Es gibt den ein oder anderen schönen Spielzüge und einige hart geführte Zweikämpfe. Aber mehr läuft auch in der zweiten Halbzeit nicht. Und so sieht auch Favre nicht wirklich zufrieden aus.
    55'
    Gelbe Karte - Inter Mailand - Nicolo Barella
    Barella mag motzen über die gelbe Karte. Aber es gibt kaum eine Diskussion. Akanji ist vor dem Mittelfeldspieler am Ball, der mit seiner Grätsche zu spät kommt und dem Schweizer in die Beine fährt.
    53'
    Zügiger Angriff der Borussen. Hazard legt auf dem Flügel auf Hakimi ab, der mit einer Flanke in den Strafraum Sancho findet. Dieser versucht direkt für Brandt abzulegen, spielt den Ball aber zu nah vor den Kasten, wo ihn sich Handanovic mit vollem Einsatz krallt.
    52'
    Ein weiterer Dortmunder Eckball, den Favre bestimmt nicht als Videovorlage verwendet. Die Ecke ist zu kurz getreten und wird sofort aus dem Strafraum befördert.
    50'
    Skriniar überzeugt mit starkem Stellungsspiel. Der Verteidiger nimmt Hakimi nach einem Konter unter grossem Risiko den Ball ab und kann sich des Beifalls des Publikums sicher sein.
    49'
    Inter kommt mit mehr Druck aus der Kabine. Die Neazurra greifen früh an und ziehen ein konsequentes Pressing auf, das dem BVB Mühe bereitet.
    48'
    Akanji fängt einen langen Ball, der für Asamoah gedacht war, schön mit dem Kopf ab. Eine wichtige Intervention des Schweizers.
    47'
    Inter kombiniert sich zügig in den den BVB-Strafraum. Da ist es der auffällige Candreva, der den Ball nur knapp über die Latte setzt. Guter Angriff von Inter.
    46'
    Hakimi und Akanji nehmen Varela in die Zange. Der Techniker fällt mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden, es geht aber weiter.
    46'
    Die zweite Halbzeit läuft. Beide Mannschaften sind unverändert aufs Spielfeld zurückgekehrt.
    Die Statistiken will euch nicht vorenthalten ...
    ... um zu beweisen, dass hier wirklich nichts los war in der ersten Halbzeit.
    Impressionen aus dem San Siro

    ITALY SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
    Des einen Freud ...

    ITALY SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
    ... des anderen Leid
    45'
    Ende erste Halbzeit
    Taylor hat ein Erbarmen und gibt den Spielern 15 Minuten Zeit, um erfrischender aus der Garderobe zu kommen.

    Es ist eine erste Halbzeit in der die Höhepunkte nicht rar sondern praktisch inexistent sind. Den ersten setzt Lautaro Martinez nach 23 Minuten mit seinem Führungstreffer, bei dem die BVB-Abwehr keine gute Figur macht, de Vrij mit seiner weltklasse Vorlage dafür umso mehr. Den zweiten Sancho, der nach 45(!) Minuten die erste Chance für die Gäste hat.

    Ansonsten neutralisieren sich die beiden hochdekorierten Mannschaften und bleiben sowohl Tempo als auch Kreativität schuldig. Für Dortmund steigt nun der Druck: Mit einer Niederlage gegen Inter hätte man den wichtigen Vorsprung auf die Mailänder in der Todesgruppe wieder preisgegeben. Es bleibt also einiges zu tun für die Equipe von Lucien Favre.




    ITALY SOCCER UEFA CHAMPIONS LEAGUE
    45'
    Da gibt's doch noch eine gute Möglichkeit für den BVB. Sancho dringt mit viel Tempo in den Strafraum ein und versucht Handanovic in der langen Ecke zu bezwingen. Der Keeper reagiert blitzschnell und verhindert den Ausgleich.
    44'
    Gelbe Karte - Inter Mailand - Marcelo Brozovic
    Der Freistoss ist zwar nicht sehr fruchtbar, Inter vergibt die Chance mit einem Fehlpass aber. Dann wird Brozovic am Arm von Hazard angeschossen und reklamiert nach dem folgenden Freistoss lautstark. Dafür gibt's die erste gelbe Karte der Partie. Der Mittelfeldstratege kann's nicht glauben.
    42'
    Gibt das noch einmal eine Chance für den BVB? Skriniar kommt nahe der Eckfahne etwas übermotiviert herangerauscht und holt Hazard von den Beinen. Es gibt Freistoss.
    40'
    Und wieder lichtet sich die Dortmund-Abwehr. Dieses Mal ist es Lukaku, der herausprischt und plötzlich alleine mit dem Ball vor dem Tor steht. Der bullige Stürmer wird aber wegen eines Abseits zurückgepfiffen.
    40'
    Dortmund hat auch nach 40 Minuten keinen Abschluss aufs Tor von Handanovic gebracht. Das muss Favre doch zu denken geben.
    36'
    Wichtige Aktion von Delaney. Der Mittelfeldspieler steht als hinterster Borusse an der Mittellinie und kann mit einem entschiedenen Kopfball einen Inter-Konter abfangen. Das wäre ganz gefährlich geworden.
    33'
    Aufregung im BVB-Strafraum: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Candreva kämpfen im Strafraum Martinez und Akanji darum, als erstes an den Ball zu kommen. Der Inter-Stürmer legt sich nach einer leichten Berührung von Akanji hin, die Pfeife des Schiris bleibt aber stumm. Zurecht.
    32'
    Witsel setzt sich in Szene und schliesst nach einer kleinen Tanzeinlage von Sancho kurz davor ab. Der Schuss des Belgiers wird aber keinem Borussen ein Lächeln aufs Gesicht zaubern, der Ball landet irgendwo in den Weiten des San Siro.
    30'
    So muss es gehen. Nach einer Spielverlagerung über Witsel auf die rechte Seite spielen sich Brandt und Hakimi mit einem Doppelpass in den Strafraum durch. Da bleibt Hakimi mit seiner Flanke aber an einem Inter-Bein hängen.
    26'
    Wie reagiert Dortmund auf diesen Schock? Die Gäste, die mit einer deutlich besseren Ausgangslage nach Mailand gereist sind als die Hausherren, müssen sich nun doch wieder mehr nach vorne orientieren. Ärgerlich, nachdem man Inter bis zum Gegentor keine wirklichen Chancen zugestanden und äusserst solide verteidigt hat.
    von maxi #sovielfürdieregiongetan
    akanji schaut ihm gut hinterher und verwirft die arme... 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤷🏼‍♂️
    23'
    Tor - 1:0 - Inter Mailand - Lautaro Martinez
    Tor für Inter. Lautaro Martinez entwischt der Akanji und Hummels, kann einen perfekt gespielten langen Ball von de Vrij wunderschön verarbeiten und versorgt den Ball im Netz. Der VAR muss sich das wegen dringendem Offsideverdachts noch einmal anschauen, der Treffer wird jedoch gegeben. Klar, wenn Martinez so frei steht, dann ist der erste Reflex aber auch, ein Abseits zu vermuten. Aber Schulz ist da nicht gedankenschnell genug und hebt das Offside auf.
    21'
    Die beiden Mannschaften stehen weiterhin äusserst kompakt in der Defensive. Dagegen wirken die Offensivreihen ideenlos. Es gelingt ihnen kaum eine Lücke in der gegnerischen Abwehr auszumachen. Die logische Konsequenz ist, dass es noch kaum zu Strafraumszenen gekommen ist und noch wir noch keine Chance zu sehen bekommen haben.
    19'
    Jetzt gelingt es Inter für einmal für Unruhe zu sorgen. Candreva steht auf dem rechten Flügel frei und zieht eine starke Flanke in den Strafraum. Der Ball kommt mit viel Drall und fliegt auch knapp am Ziel - dem Kopf von Martinez - vorbei.
    17'
    Brandt wird von Sancho in die Tiefen des Strafraums geschickt. Der Stürmer will wieder zurückspielen, scheitert mit seiner halbhohen Flanke aber an der zurückgerückten Inter-Abwehr.
    14'
    Gagliardini wird geschickt, kommt aber nicht ganz an den Ball, weil der Pass etwas zu steil gespielt ist. Da wäre die Borussia-Abwehr für einmal ausgehebelt gewesen.
    12'
    Brandt wird an der Strafraumgrenze von Schulz angespielt, versucht den Ball mit einem Hackentrick weiterzuleiten, auch wenn nicht ganz klar ist auf wen. Die Kugel landet beim etwas überraschten Gagliardini der prompt Probleme mit der Ballannahme hat und den Ball zu Handanovic zurücktropfen lässt. Der Inter-Keeper ist aber aufmerksam und schnappt sich das Leder.
    10'
    Lukaku zeigt's seinen Kritikern und pflückt sich einen Ball schön herunter um ihn dann auf Asamoah abzulegen. Dieser versucht es mit einer Flanke in den Strafraum, die allerdings von der kompakten BVB-Defensive geklärt wird.
    9'
    Bisher neutralisieren sich die beiden Mannschaften. Beide Teams greifen früh an und es kommt zu vielen Fehlzuspielen.
    5'
    Candreva drischt den Ball flach in den Strafraum, wo er zwar für einen etwas höheren Puls bei Bürki gesorgt haben dürfte, aber keinen Abnehmer findet und ins Aus fliegt. Da wären aber einige Beine bereit gewesen, den Ball noch entscheidend abzufälschen.
    4'
    Lukaku scheisst Weigl an und Schiri Taylor gibt einen Freistoss in der Nähe des Strafraums wegen eines Hands.
    2'
    Dortmund baut das Spiel von ganzen hinten auf. Der Ball wird bis zu Roman Bürki zurückgespielt. Der schweizer Torhüter ist nach seiner leichten Verletzung, die er sich am Wochenende gegen Gladbach zugezogen hat, schon wieder fit. Es gibt also vorerst keinen CL-Einsatz für Marvin Hitz.
    1'
    Spielbeginn
    Los geht's. Anthony Taylor gibt die Partie frei.
    Borussia mit entspannter Ausgangslage
    Die Jungs von Lucien Favre dagegen kann etwas entspannter in die Partie gehen. Man grüsst punktgleich mit Barca von der Tabellenspitze. Aber eine Niederlage gegen ein euphorisiertes Inter im San Siro kann das schnell ändern. Ausserdem ist Lucien Favre nach einer bisher schwierigen Hinrunde in den deutschen Medien angezählt. Der Sieg gegen Gladbach am Wochenende hat ihm aber zumindest ein wenig Luft verschafft. Der Schweizer muss heute aber auf Marco Reus verzichten, der die Reise nach Italien gar nicht erst angetreten hat.


    GERMANY SOCCER BUNDESLIGA
    Wichtiges Duell im San Siro
    Inter Mailand ist unter Antonio Conte zwar scheinbar zu alter Stärke zurückgekehrt und belegt mit einer Niederlage aus acht Spielen in der Serie A den zweiten Platz hinter Serienmeister Juve. In der Champions League läuft des dagegen in der Todesgruppe noch nicht so. Einem enttäuschenden Unentschieden gegen Prag folgte eine unglückliche Niederlage gegen Barca. Und so steht Inter heute schon vor dem Aus. Eine Niederlage gegen die Borussen würde wohl das Ende der Achtelfinalträume bedeuten. Und dies nach drei Spielen. Umso mehr wird Inter heute alles daran setzen zu gewinnen.


    ITALY SOCCER SERIE A
    DANKE FÜR DIE ♥

    Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

    Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

    (Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

    Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

    Nicht mehr anzeigen

    Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

    Die 21 schönsten Champions-League-Tore

    Das könnte dich auch noch interessieren:

    Abonniere unseren Newsletter

    3 Kommentare
    Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
    3

    YB lässt sich von Midtjylland vorführen und verpasst die Champions League

    Nach einer guten ersten Hälfte und einem bösen Nachlassen nach der Pause sind die Young Boys bei Dänemarks Meister Midtjylland aus der Champions-League-Qualifikation ausgeschieden. Die Berner verloren 0:3.

    Für den Schweizer Meister wird es in den nächsten Wochen darum gehen, das kleinere der beiden Ziele im Europacup zu erreichen: die Teilnahme an der Gruppenphase der Europa League. Hierfür werden sich die Berner in einem Playoff mit Hin- und Rückspielen durchsetzen müssen.

    Alles Unheil in Herning …

    Artikel lesen
    Link zum Artikel