Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sadio Mané vergisst, dass er eigentlich niederknien sollte. screenshot: twitter

Klassischer Fehlstart – Sadio Mané vergisst Protest-Geste und sprintet als einziger los



Zum Restart der Premier League setzt sich der englische Fussball für die «Black Lives Matter»-Bewegung ein. Einerseits tragen die Spieler diese drei Wörter anstelle ihres Namens auf dem Trikot, andererseits knien in jedem Spiel beim Anpfiff alle nieder.

Allerdings konnten sich nicht mehr ganz alle Spieler an das Prozedere erinnern. Liverpool-Stürmer Sadio Mané vergass zu Beginn des Merseyside-Derbys gegen Everton den Kniefall und sprintete beim Anpfiff als einziger gleich los.

Nach wenigen Sekunden realisierte der Senegalese seinen Fehlstart. Mané hielt an, kehrte zurück zur Mittellinie und kniete ebenfalls noch nieder, ehe der Schiedsrichter mit einem erneuten Pfiff das Spiel dann freigab.

Für Mané und sein Liverpool endete der Restart danach in einer kleinen Enttäuschung. Die «Reds» mussten sich gegen Everton mit einem torlosen Remis begnügen und verpassten es so, einen weiteren grossen Schritt in Richtung Meistertitel zu machen. (dab)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alle Spieler mit 100 und mehr Toren in der Premier League

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • RichiZueri 22.06.2020 10:28
    Highlight Highlight Na Gott sei Dank wars kein weisser Spieler...
    • Staedy 22.06.2020 12:01
      Highlight Highlight Man stelle sich die Reaktionen dann vor.....ein Rassist, ohne Empathie, nicht in der Lage Farbe zu bekennen und so weiter. So ist es halt einfach einmal mehr der Beweis, dass Fussballer nicht....aber lassen wir es....bei Mane heisst es jetzt einfach er hat es vergessen. Komische Welt.
    • freeLCT 22.06.2020 12:53
      Highlight Highlight Willkommen zu Rassismus.
      Der Interpretations- sowie der darauf folgende Handlungsrahmen ist extrem gross.
    • Hans der Dampfer 22.06.2020 16:38
      Highlight Highlight Der Clip scheint jedoch trotzdem zu heiss geworden zu sein weil mittlerweile nicht mehr als verfügbar angezeigt.

Transferticker

Alaba soll sich mit Juve einig sein +++ Kasami wie erwartet beim FC Basel

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Schliessung der Transferfenster:5. Oktober: Spanien, Italien, Deutschland12. Oktober: Schweiz16. Oktober: England

David Alaba wird Bayern München im kommenden Sommer wohl ablösefrei verlasen. Gemäss der italienischen Mediengruppe «Mediaset» hat sich der österreichische Nationalspieler mit Juventus Turin auf einen Transfer geeinigt. Der italienische Rekordmeister …

Artikel lesen
Link zum Artikel