Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neymar bricht am 27. Geburtstag in Tränen aus: «Ich wünsche mir einen neuen Mittelfuss»



Neymar wird heute 27 Jahre alt. Immerhin etwas, was der Brasilianer derzeit zu feiern hat. Denn der PSG-Superstar fällt mit einem Mittelfussbruch noch mindestens zwei Monate aus. An seiner von Red Bull gesponserten Geburtstagsparty «Nuit Rouge» in Paris waren rund 200 Gäste geladen. Neymar kreuzte nicht nur mit rotem Jackett, sondern auch mit einem dicken roten Gips um seinen Fuss auf.

In seiner Geburtstagsansprache überkamen ihn dann die Emotionen, unter Tränen erklärte der Brasilianer: «Was ich mir am meisten als Geburtstagsgeschenk wünsche, ist ein neuer Mittelfussknochen, damit ich wieder auf das Feld zurück kann, um das zu tun, was ich am meisten liebe: Fussball spielen.» 

Immerhin konnte der seit heute 27-Jährige doch noch etwas feiern. Mit Teamkollege Kylian Mbappé liess sich Neymar sogar ein wenig zum Tanzen verleiten. Neymar ist übrigens nicht der einzige Fussball-Superstar, der heute Geburtstag feiert, Cristiano Ronaldo wird 34 Jahre alt. (zap)

Europäische Fussballklubs mit den teuersten Ticketpreisen

Fussballtalente

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ludwig XVI 05.02.2019 22:32
    Highlight Highlight Just sayin
    Play Icon
  • pluginbaby 05.02.2019 17:25
    Highlight Highlight Den Gips sollte er in Zukunft gleich behalten, dann bleibt er vielleicht öfter auf dem Boden anstatt abzuheben 😉
  • why_so_serious 05.02.2019 16:36
    Highlight Highlight Er wischt sich sicher die Tränen bestimmt mit Goldbarren ab...
    • JudgeofDeath 05.02.2019 17:34
      Highlight Highlight Nein, Red Bull :)
  • MyErdbeere 05.02.2019 15:30
    Highlight Highlight Geburtstagsparty von RedBull?? Da kann ich auch gleich zu Ronald McDonald😂😂
  • Olf 05.02.2019 13:38
    Highlight Highlight Er bricht bestimmt mehrmals täglich wegen irgend etwas in Tränen aus.
    • DocShi 05.02.2019 16:39
      Highlight Highlight Naja, nach jedem Hinfallen und an Partys. 😁

      Naja, seinen Wunsch kann ich ja verstehen.

Hier spricht der Chef – der neue GC-Präsident über sein «Tschii Sii»

Seit bald einem halben Jahr gehört GC Investoren aus China. Doch weder in Zürich noch in Niederhasli waren Besitzerin Jenny Wang und Präsident Sky Sun seither zu sehen, unter anderem wegen Problemen im Zusammenhang mit Corona-Restriktionen. Nun hat der Grasshopper Club eine Videobotschaft von Sun veröffentlicht. In dieser spricht er über seine Arbeit für den Klub, er ruft zu einem «Ja» bei der Stadionabstimmung auf und betont, dass er GC zurück an die Spitze des Schweizer Fussballs führen will.

Abgesehen …

Artikel lesen
Link zum Artikel